Nach dem Attentat auf den Schriftsteller Salman Rushdie im August in den USA ist der 75-Jährige auf einem Auge erblindet.
Nach dem Attentat auf den Schriftsteller Salman Rushdie im August in den USA ist der 75-Jährige auf einem Auge erblindet.

Von MANFRED W. BLACK | Der islamkritische Schriftsteller Salman Rushdie ist Mitte August von einem Mann angegriffen und niedergestochen worden (PI-NEWS berichtete). Jetzt erklärte Rushdies Literaturagent Andrew Wylie, dass Rushdie durch die heimtückische Attacke das Sehvermögen auf einem Auge verloren hat. Außerdem kann Rushdie als Folge des Anschlags eine Hand nicht mehr bewegen.

Interessant ist, dass überregionale deutsche Medien über Wylies Erklärung berichten, aber geflissentlich verschweigen, dass der Attentäter arabischer Herkunft ist und Rushdie umbringen wollte, weil der Autor sich in Veröffentlichungen dezidiert kritisch zum radikalen Islam positioniert hat.

Viele deutsche Tageszeitungen – zum Beispiel die WELT, die BILD oder das Magazin STERN – schleichen in ihren aktuellen Nachrichtenartikeln zum Fall Rushdie um die Wahrheit herum wie die Katze um den heißen Brei.

Nicht mal die halbe Wahrheit

Die Welt beispielsweise schreibt zu dem Attentat nur, „der 24-jährige, inhaftierte Attentäter hat in einem Zeitungsinterview Khomeini gepriesen und erklärt, er möge Rushdie nicht“. Nicht gemocht? Der Attentäter hat Rushdie gehasst, als sei er der Teufel selbst.

Der Iran, so ist in der Welt weiter zu erfahren, habe erklärt, „nichts mit dem Attentat zu tun zu haben“. Diese Lüge lässt die Zeitung einfach so stehen – ohne sie zu kommentieren oder inhaltlich einzuordnen. Viele (flüchtigen) Leser werden so annehmen, die verlogenen Behauptungen des Iran entsprächen den Tatsachen. In Wirklichkeit ist das nicht einmal die halbe Wahrheit.

Tatsächlich gilt der Attentäter – sein Name lautet Hadi Matar – als fanatischer Moslem und als überzeugter Anhänger der islamischen Terrororganisation Hisbollah. Und in Wirklichkeit hat der islamisch geführte Staat Iran – unter seinem islamischen Führer Ruhollah Musawi Chomeini – bereits 1989 zur Ermordung Rushdies wegen seines Romans „Die satanischen Verse“ aufgerufen und dem Mörder sogar eine Belohnung in Höhe von mindestens einer Million US-Dollar versprochen.

Englische Zeitungen sind ehrlicher

In anderen europäischen Ländern sind die Zeitungen da ehrlicher. So schrieb gleich nach dem Attentat auf Rushdie die britische Daily Mail, dass der gefälschte Führerschein des Attentäters auf den falschen Namen „Hassan Mughniyah“ ausgestellt ist und dass es bekannt sei, dass sowohl der Vor- als auch der Nachname mit der islamischen Terror-Organisation Hisbollah in Verbindung gebracht werden müsse.

DennMughniyeh“ ist der Familienname des Hisbollah-Terrorführers Imad Mughniyeh, der 2008 bei einer CIA-Operation mit einer Autobombe in Syrien getötet worden ist. Mughniyeh galt als einer der meistgesuchten Terroristen der Welt und als führendes Mitglied im Nachrichtendienst der libanesischen Terror-Organisation Hisbollah.

Das Nachrichtenportal „The Daily Beast“ berichtete, dass es sich bei Hadi Matar um einen „sehr hingebungsvollen Muslim“ handelt. Warum wird das heute von den Medien des deutschen Mainstreams nicht einmal mehr angedeutet?

Der Mantel des Schweigens

Über die Motive etlicher Zeitungen, den Mantel des Schweigens über die Hintergründe des Attentats auf Rushdie zu legen, braucht man nicht lange zu rätseln. Viele Medienredakteure haben heutzutage Angst davor, von linken Gazetten als „islamfeindlich“ abgestempelt zu werden.

Auch heute möchte die islamische Führung in etlichen Staaten am liebsten alle dezidierten Islamkritiker mundtot machen. Deswegen ist es auch kein Zufall, dass gegenwärtig die iranische Staatsführung selbst solche weiblichen Religionskritiker einkerkern oder umbringen lässt, deren „Verbrechen“ darin besteht, dass sie das islamische Kopftuch nicht „vorschriftsgemäß“ tragen wollen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

17 KOMMENTARE

  1. Nur nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
    Sonst gibt es rechtgläubigen Besuch in der Redaktion…..
    Sowas wie bei der französischen Satirezeitung lässt sich sicher wiederholen.

    Außerdem politisch gewollt.
    Jetzt mal Whatabboutism, dieses ekelhafte Neudeutsch, stellt euch vor ne Bomberjacke hätte nen Migrantischen Schriftsteller attackiert.

    Könnte Mal wieder ins Theater.
    Hier wird ein Stück aufgeführt wo es darum geht das die Türkei ein Wirtschaftswunder hat und deutsche Gastarbeiter dorthin pilgern….
    Haha Doiselan ist so fertig

  2. Erdogan will Verfassungsänderung über „Kopftuch-Garantie“

    Bis 2013 war es in der Türkei, in öffentlichen Institutionen, wie Schulen und Universitäten noch untersagt, dass Frauen ein Kopftuch tragen. Dies mag durchaus noch als „Relikt“ einer aufgeschlossenen „Atatürk-Politik“ gesehen werden.

    Erdogan will das „Recht auf Kopftuch“ nunmehr in der Verfassung verankert wissen.

    https://unser-mitteleuropa.com/erdogan-will-verfassungsaenderung-ueber-kopftuch-garantie/

    Das Kopftuch ist die Flagge des Faschismus des 21. Jahrhunderts – Alice Schwarzer

  3. Deutsche Qualitätsmedien sind eben angepasst, sie treten niemand, nur ihren Landsleuten, auf die Füße. So lebt man länger, denkt man.

  4. Rushdies Kopf kam mit einer solchen Geschwindigkeit in Richtung des Messers gerast, dass das Messer keine Chance mehr hatte, noch auszuweichen.
    [/Zynismus off]

  5. Der Grund des Schweigens der Medien kann man mit einem Wort beschreiben: FEIGHEIT !!!!
    Einfach widerlich wie lausig feige heutzutage nicht nur viele der Journalisten sind sondern auch viele Politiker, Polizisten, Beamte etc. Ueber Deutschland schmunzelt man nur im Ausland. Deshalb bin ich auch froh schon seit ueber einem halben Jahrhundert nicht mehr dort zu leben schon alleine weil ich niemals in einem Islamischen Land leben wuerde.. Einfach traurig was man aus dem schoenen Deutschland gemacht hat und leider noch am machen ist.

  6. @ Na Troll 25. Oktober 2022 at 09:55
    “ Könnte Mal wieder ins Theater.
    Hier wird ein Stück aufgeführt wo es darum geht das die Türkei ein Wirtschaftswunder hat und deutsche Gastarbeiter dorthin pilgern….
    Haha Doiselan ist so fertig“

    Bemerkung und Frage: aus was sollte dieses fiktive „Wirtschaftswunder“ bestehen? Das Einzige was die Türkei als „Wirtschaftswunder“ in Deutseland geschafft haben, sind Dönerbuden meist mit katastrophalen hygienischen Zuständen. Ach ja, Goldkettchenverkauf und den Leasingmarkt der großen Exclusiv Automarken angekurbelt. gibts auch noch. Mit denen dann die Clans in Berlin Neukölln mit einer Hand aus dem Fenster hängend dansonsten mit einem Finger am Lenkrad mit 80- 100kmh die Hermannstrasse hinauf und hinuntercruisen an den PlastikHochzeitskleidern vorbei in die die 16 jährige Schwester mit 200 Gästen Beifall klatschend zwischen Geldscheinen (aus Islamischen „Hawala Banking“ ) zwangshineingesteckt wird.
    Ach ja die verrückte Reeker -OB in Köln mit einem Meter Abstand -hat auch noch ein türkischer „Wirtschaftwunder“ fertiggebracht. Den Bau der Ditib-Zentralmoschee in Köln. Kosten 30 Millionen Euro
    für Beton wohlwollend genehmigt, von fragwürdiger türkischen Religionsbehörde in Ankara finanziert.
    hat da übrigens ex ex SPD Wirtschaftsminister Siggi Gabriel auch gemeint die Türken hätten Deutschland wieder aufgebaut?
    https://www.pi-news.net/2018/01/sigmar-gabriel-tuerken-haben-deutschland-aufgebaut/

  7. Rushdie auf einem Auge erblindet – Medien verschweigen Hintergründe

    Das ist doch nichts neues. Gemetzel, Tod und Leid aus dem Haus der „Rechtgläubigen“ und es wird geschwiegen, verharmlost, gelogen und heruntergespielt.

    Beispiel Nennsie Faeser, nach Groß Strömkendorf wird gepilgert, da wo niemand zu körperlichem Schaden kam und die Täter:Innen*schaft noch völlig unklar ist.
    Nach Ludwigshafen mit Toten und Verletzten mit EINDEUTIGER Täter:Innen*schaft, da bleibt die BuntesinnenMINIsterin fern. Kein Wort, keine Silbe, Nichts, Null, Nada.

    Merkt euch ihre Namen und ihre Taten ❗

    Bataclan: Der Horror, der verschwiegen wurde

    „Es wurden Menschen enthauptet, es gab sexuelle Handlungen an Frauen“
    Über den zweiten Stock gibt er Schockierendes an: „Sie [die Täter] sprengten sich nach oben [eine verschlossene Tür wurde aufgesprengt]. Es wurden Menschen enthauptet, geschlachtet, ausgenommen. Es gab sexuelle Handlungen an Frauen und Genitalverstümmelungen. Wenn ich mich nicht irre, haben sie die Augen mancher Menschen herausgenommen.“

    http://islamreligionddesfriedens.blogspot.com/2017/11/bataclan-der-horror-der-verschwiegen.html

  8. „Interessant ist, dass überregionale deutsche Medien über Wylies Erklärung berichten, aber geflissentlich verschweigen, dass der Attentäter arabischer Herkunft ist und Rushdie umbringen wollte, weil der Autor sich in Veröffentlichungen dezidiert kritisch zum radikalen Islam positioniert hat.“
    ————————–

    Diese deutschen LÜGENMEDIEN weisen sichamit ihrem verbrecherischen Schweigen alle als Mittäter aus! Deshalb wäre für sie die Bezeichnung TERRORLÜGENMEDIEN voll angebracht.

  9. Lösung: Mit sofortiger Wirkung haben alle deutschen Frauen das Recht, sich zu kleiden, wie sie wollen, aber alle Prostituierten müssen ein Kopftuch tragen.

  10. Wen wundert es noch?

    So wie die Medien die herkömmlichen Messerattacken von ausländischen Mördern und Totschlägern seit jeher vertuschen und verniedlichen, so geschieht es selbstverständlich jetzt
    auch mit den TERRORATTACKEN!

    Siehe NORDSTREAM I und II.

    Verfahren nach dem Schuldigen ganz schnell eingestellt.

  11. Rushdi auf einem Auge erblindet – echt schlimm, Wahnsinn trotz vieler Jahre Polizeischutz – wenns die Ideologie des fundamental fanatischen Islam nicht geben würde wäre vielen Menschen viel Leid auf unserem Planeten erspart geblieben. (um dies zu vertuschen und zu negieren wird fast ausschließlich nur in Deutschland von den Wahrheitsliebenden Islamaffinen meist roten und Grünen die immer- funktionierende Nazikeule des 2. WK herausgeholt.über 99% der derzeigen Bevölkerung haben jedoch als zeitaktuelle 3. Generation nichts damit zu tun. Der Islam in seinen Handlungen und Philosophie mit dem Terror und Attentaten sogar in Gastländern verübt aber schon. Niemand sagt Stopp jetzt- und schon gar nicht dass dies wirkt. Dies wird auch niemals der Fall sein.
    siehe dazu ausgerechnet sogar u.a. die ZDF INfo s vom 28.9.22
    https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/salman-rushdie-augenlicht-attentat-100.html

    Auszug:
    >> :“ In Regierungsnaher iranischen Zeitung wurde Attentat bejubelt
    Khomeinis Nachfolger, Ayatollah Ali Khamenei, wurde 2019 von Kurznachrichtendienst Twitter suspendiert, weil er erklärt hatte, die Fatwa gegen Rushdie sei „unwiderruflich“. In der regierungsnahen iranischen Zeitung „Kayhan“, deren Chefredakteur von Khamenei ernannt wird, hatte es nach der Tat im August geheißen:

    Tausend Bravos (…) für die mutige und pflichtbewusste Person, die den abtrünnigen und bösen Salman Rushdie in New York angegriffen hat. (…)

    Unsere unfähige Regierung inkl. Steinmeier /vorgänger Gauck) machen noch Bücklinge vor dieser Ideologie und Baerbock verdreht in typischem Ukraine Helfersyndrom auch beim Islam und dessen Begleiterscheinungen (auch des Iran ) verbal die Tatsachen.
    Erbärmlich. Ich wünsche S.R. alles erdenklich Gute und möglichst beste Genesung. Leider wird dies nicht der letzte Anschlag auf kritische unschuldige Menschen im In -und Ausland bleiben. Im „Kleinen“ vieleicht morgen schon, und übermorgen? „Nencii F. und Kosorten schaut weg- sie will die rechten „Nazis “ fangen. Ist auc h einfacher. Kopfschüttel. Unglaublich.

  12. Alle Religionen sind primitiv und deren Gläubige rückständig und dumm. Die primitivste ist der Islam, eine Religion für minderbemittelte Loser, die im 21. Jahrhundert noch dran glauben wollen, wenn sie Ungläubige abschlachten und ermorden, bekommen sie im Paradies 72 Huren, deren Hymen immer wieder nachwachsen, als göttliche Belohnung. Solch Geistesgestörte kommen massenweise ins Land, und messern sie dann oder vergewaltigen sie Ungläubige, weil sie hier im Westen mit einem Leben ohne Scharia absolut nicht zurecht kommen, werden sie von deutschen „Richtern“ in die Klappsmühle geschickt. Das hat Methode: So braucht der deutsche Staat, dem oder den Opfern keine Entschädigung zahlen, deswegen „überhören“ auch Medien und Polizisten (die haben die Anweisung!) meistens die Allahu-akbar-Rufe, die solche Vergehen schwuppdiwupp in Terrorismusnähe rücken.

  13. Es würde mich gar nicht wundern, wenn auch Michael Stürzenberger auf deren Liste stünde.
    Ich hoffe für ihn, dass er einen sehr gut funktionierenden Personenschutz hat.
    Bei seinem letzten Auftritt in Leibzig wae davon allerdings nicht so viel zu erkennen.

Comments are closed.