Kadir Sahin soll im Auto während der Fahrt mit dem Handy hantiert haben und fühlt sich von zwei Berliner Polizisten, die ihm deshalb 100 Euro Geldstrafe und einen Punkt in Flensburg aufgebrummt haben, rassistisch beleidigt.
Kadir Sahin soll im Auto während der Fahrt mit dem Handy hantiert haben und fühlt sich von zwei Berliner Polizisten, die ihm deshalb 100 Euro Geldstrafe und einen Punkt in Flensburg aufgebrummt haben, rassistisch beleidigt.

Von MANFRED ROUHS | Der grüne Berliner Bezirkspolitiker Kadir Sahin hat zwei Polizisten angezeigt, von denen er sich rassistisch beleidigt fühlt. Der skurrile Vorfall ist ein Lehrstück für den Einsatz der Rassismus-Keule in Konflikten aller Art in- und außerhalb der Politik – denn die beiden Beamten haben sich offenbar nicht wirklich etwas zu Schulden kommen lassen.

Es war noch Sommer, als der 35-jährige Neuköllner Bezirksverordnete mit seinem PKW in Berlin unterwegs war. Auf dem Beifahrersitz seines Fahrzeugs saß ein kleiner Junge. Zwei Polizisten beobachteten Sahin beim Hantieren mit einem Smartphone. Sie stoppten ihn, und es setzte eine Knolle: 100 Euro Geldbuße plus einen Punkt in Flensburg.

Zudem aber sollen die Beamten den in der Berliner Öffentlichkeit völlig unbekannten kommunalen grünen Mandatsträger Kadir Sahin gefragt haben, ob er schon einmal polizeilich in Erscheinung getreten sei. Der habe sich daraufhin entrüstet gezeigt und gefragt: „Wissen Sie eigentlich, wer ich bin?“ So berichtet es die „B.Z.“.

Und er beließ es nicht bei der Entrüstung, sondern stellte einen Strafantrag gegen die beiden Polizisten, weil er sich durch die Frage, ob er schon einmal polizeilich in Erscheinung getreten sei, rassistisch beleidigt gefühlt haben will. Die Logik hinter diesem Strafantrag lautet: Menschen mit Migrationshintergrund müssen sich solche bösen Fragen anhören, Biodeutsche nicht.

Dabei hätte man gerade von Kadir Sahin mehr Gelassenheit erwarten dürfen, und zwar aus zwei Gründen.

Erstens ist der gute Mann Lehrer an einem Berliner Gymnasium. Dieser Beruf ist nur etwas für Männer mit Nerven dick wie Stahlseile. Wer sensibel ist, stürzt sich als Lehrer in Berlin früher als später in die Spree.

Zweitens ist er Generalsekretär der Alevitischen Gemeinde in Berlin und weiß genau, dass die Welt nicht schwarz-weiss ist. Die in Berlin lebenden Türken schätzt er als „einen pluralen Haufen mit entsprechenden Konflikten“ ein. Und er fordert: „Wir dürfen Konflikte aus der Türkei nicht in Deutschland austragen.“

Hätte er auch noch Karl Schmitt gelesen, dann wüsste er um die Bedeutung der Unterscheidung zwischen Freund und Feind und er würde verstehen, dass die Berliner Polizei auf’s Große und Ganze gesehen eben gerade nicht sein Feind ist. Und er würde seinen blödsinnigen Strafantrag nebst den unsinnigen Rassismus-Vorwürfen zurückziehen.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Computer



Laptops



Xiaomi Redmi Smartphone



Konfuzius-Tee



TechNews

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

77 KOMMENTARE

  1. Ich würde mich offensichtlich nicht zum Polizisten eignen.

    Ich würde einen Schwarzen fragen: „sind sie ein echter Neger?“ und an der Wange reiben, ob die Farbe abgeht. Bitte lachen Sie nicht! Bei Roberto Blanco wäre die Farbe abgegangen.

  2. Das alte Problem: Moslems glauben immer benachteiligt zu sein und fühlen sich immer verfolgt. Und dass die Polizisten eine so berühmte Persönlichkeit nicht kennen ist für einen Erwählten Allahs natürlich ein Unding. Sie hätten sich gefälligst im Staub wälzen und dem Auserwählten huldigen müssen. So etwas lässt man als Lehrer auf Schüler los? Ich würde ihn schnellstens als Unintegrierbaren ausweisen.

  3. Ich behaupte einfach mal, der Mann ist nicht so dumm wie es den Anschein hat:
    Er hat sich mit dieser Aktion bestens für die anstehenden Neuwahlen für das mediale Rampenlicht empfohlen und die Aufmerksamkeit bei den üblichen Verdächtigen wie vor allem der „TAZ“ ist ihm nun hundertprozentig sicher.

  4. Ein Grüner mit einem Kind?

    Den hätte ich in Erinnerung an Volker Meth-Beck aber was anderes gefragt und einen Drogen-Hund angefordert.

  5. Die hochpigmentierte, ethno-dralle Ami-NATO DuReh –
    neuer Sozialwart der GrünenKhmer in Günnies Jameika und jüngstes Kind der Truppe –
    dreht ja schon frei, wenn man sie ohne Gugelung nach ihrer Herkunft fragt. sagt sie.

    Sie kommt natuerlich, für jeden Nigerianer erkennbar, aus Deutschland.
    Nur wenns mal unangenehm wird, ist man plötzlich wieder aus Guiniea-Bissau

  6. Ich weiss nicht ob das bloss ein Gerücht ist, dass in der Berliner Polizei mehr „Migranten“ wie biodeutsche anzutreffen sind.

  7. ist (Kadir Sahin) Generalsekretär der Alevitischen Gemeinde in Berlin

    Binnischbeleidigschtdissskrimminiert!

    Soviel zu den angeblich mit Deutschland kulturkompatiblen aus dem Orient reinströmenden „etwas weniger islamischen“ islamischen Aleviten…

    Zur Erinnerung:

    Die in der Türkei diskriminierte, vergleichsweise liberale Strömung des Islam erhält eine Juniorprofessur in Berlin. So sieht es der unveröffentlichte Hochschulvertrag des Senats vor. … Allein in Berlin leben schätzungsweise 70.000 Aleviten, viele von ihnen sind Kurden aus der Türkei.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/aleviten-bekommen-eigenen-lehrstuhl-3827038.html

    Landnahme. 2016:

    Eine türkische Langhalslaute unterbricht in der Kapelle des St.-Thomas-Friedhofs in Neukölln die vormals abendländische Friedhofsstille. Anfang Oktober wurde dort das erste alevitische Gräberfeld Berlins eingeweiht. Nach Hamburg hat die alevitische Gemeinde der Hauptstadt nun das zweite Gräberfeld in ganz Europa bekommen. Drei Jahre lang hat die Berliner Gemeinde an dem Projekt gearbeitet. „Mit dem Gräberfeld haben wir ein Zeichen gesetzt: Die Aleviten sind in Deutschland angekommen. Sie werden hier dauerhaft leben. Sie wollen, dass ihre Nachkommen hier um sie trauern können“, erklärt der Generalsekretär der Alevitischen Gemeinde zu Berlin, Kadir Sahin.

    https://taz.de/!5341350/

    Islam ist Islam.

  8. Das_Sanfte_Lamm 21. November 2022 at 17:57

    Damit ist er unter Umständen ein paar Jahre zu spät dran, er ist weder ukrainisch-reinweiss, noch afrikanisch-vollschwarz.

  9. ghazawat 21. November 2022 at 17:54
    Ich würde mich offensichtlich nicht zum Polizisten eignen.

    Ich würde einen Schwarzen fragen: „sind sie ein echter Neger?“ und an der Wange reiben, ob die Farbe abgeht. Bitte lachen Sie nicht! Bei Roberto Blanco wäre die Farbe abgegangen.

    Also auf Roberto Blanco lasse ich nichts kommen, der hat selbst seine Privatinsolvenz mit einem köstlichen Humor genommen ansehen und genießen

  10. uli12us 21. November 2022 at 18:07

    Ich weiss nicht ob das bloss ein Gerücht ist, dass in der Berliner Polizei mehr „Migranten“ wie biodeutsche anzutreffen sind.

    Sollte es ein Bozkurt-Türke in Uniform gewesen sein, der den Mann als „Beute-Türken“ bezeichnet hat, werden wir diesen rassistischen Ausfall leider nie erfahren.
    😉

  11. Das_Sanfte_Lamm 21. November 2022 at 18:13

    Hahaha…den kannte ich noch nicht.
    :mrgreen:
    Der Spot ginge aber so heute auch nicht mehr, der strotzt ja nur so vor „rassistischen Stereotypen“.

  12. Das_Sanfte_Lamm
    21. November 2022 at 18:13

    „Also auf Roberto Blanco lasse ich nichts kommen, der hat selbst seine Privatinsolvenz mit einem köstlichen Humor genommen “

    Roberto Blanco ist einer der Wenigen, der sich zum Neger gemacht hat, weil die Leute Neger sehen wollten und keinen Latino.

  13. LEUKOZYT 21. November 2022 at 18:07
    Die hochpigmentierte, ethno-dralle Ami-NATO DuReh –
    neuer Sozialwart der GrünenKhmer in Günnies Jameika und jüngstes Kind der Truppe –dreht ja schon frei, wenn man sie ohne Gugelung nach ihrer Herkunft fragt. sagt sie. Sie kommt natuerlich, für jeden Nigerianer erkennbar, aus Deutschland. Nur wenns mal unangenehm wird, ist man plötzlich wieder aus Guiniea-Bissau

    Ich habe mich neulich mal wieder scheckig gelacht. Da hatte eine DDR-Absolventin des Roten Klosters Leipzig – Heidrun Braun – der Welt einen Jubili-Jubila-Reisebericht aus dem Senegal angedreht – einem islamischen Shithole. Kam, kurz nachdem der durchgedrehte Messer-Senegales mit getürkter Biographie von der deutsche Polizei erschossen wurde.

    https://www.welt.de/reise/Fern/article241766103/Urlaub-im-Winter-Senegal-das-neue-Reiseziel-in-Afrika.html

    Und was befeierte die DDR-Journalista darin? Neger, die Touristen nach der Herkunft fragen. Wenn das ein Neger macht, ist das „freundlich und unaufdringlich.“ Wenn das ein Weißer macht, ist das Rassismus.

    Omar Ngom (….) geht so oft wie möglich am breiten Strand vor seinem Heimatdorf entlang. Die Frage „Woher kommst Du?“ beherrscht er in vielen Sprachen – so beginnt er freundlich und unaufdringlich jedes Gespräch mit Spaziergängern (…).

    Wenn das Safran Schäbig hört! Oder irgendein Kreischheini! „Woher kommst du?“

    How dare you!

    Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhh, Raaaasssssssissssmusssss!

  14. Die Voraussetzungen von Asylbetruegern/Sozialtouristen Einhaltung Deutscher Gesetze und Umgangsformen durchzusetzen, sind denkbar schlecht –
    durch fehlende Unterstuetzung von Regierung, Altparteien, Medien usw.
    so spielen sie bestens informiert durch Moscheen alle gegeneinander aus wie Polizei, Justiz, Medien um in den zahlreichen Konflikten als Sieger dazustehen.
    Dies ist mehr als beschaehmend, wenn sie auf der anderen Seite die Haende aufhalten, ohne Arbeitsaufnahme alles kassieren wae moeglich ist, selbst Kindergeld verwenden sie in Form der Muslima Geurtenjihadds um Geld zu kassieren und gleichzeitig Anteil der bereits unertraeglich ueberhoehten Moslemdichte weiter zu erhoehen.
    Der grosse Verlierer auf diesem Gebiet, natuerlich die D.

    Die unertraegliche Propaganda durch Medien fuer die Hauptverursacher dieser Situation, den Gruenen, verhindert eine Aufarbeitung und Richtigstellung dieser seit M verfehlten Politik.

  15. <<< Die an der Überprüfung beteiligte Polizistin hat selbst Migrationshintergrund, ihr Kollege ist LGBTQ-Beauftragter. <<<

    oh, man what a fak.

    ++++++++++++++++

    Auch geil.

    *https://www.bild.de/bild-plus/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/karlsruhe-maedchen-terror-in-der-u-bahn-82004502.bild.html

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/zu-den-bluttaten-in-dormagen-und-breitscheid-gibts-neue-erkenntnisse-82007966.bild.html

    Kosovare (†55)

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/hoelle-von-frankfurt-im-bahnhofsviertel-hat-jeder-versagt-82005614.bild.html

    Rund um den Frankfurter Hauptbahnhof öffnen sich die Pforten der Hölle.

  16. Es entspricht voll und ganz grünem Rassismus, wenn Parteimitglieder und Mandatsträger Deutsche des Rassismus bezichtigen. Dieser Rassismus besagt, daß als unantastbar zu gelten hat, wer nicht weiß und nicht Angehöriger „migrantischer“ Gruppierungen oder ihrer hier aufgewachsenen Nachfolger ist. Es ist also der Polizeibeamte, der den Fehler begangen hat, den grünen Nazir Kahin wegen des Telefonierens beim Fahren erwischt und dann auch noch entsprechend „zur Ordnung gerufen“ zu haben.

    Ihn dann auch noch zu fragen, ob er das erste mal polizeiauffällig geworden sei, das geht gar nicht. So etwas fragt man Deutsche. Schließlich ist Nazir Kahin nicht jedermann. Das Grundgesetz gilt für solche Leute offenbar nicht oder nur insoweit, wie es sich zur Propagandaschleuder gegen „tumbe Rassisten“ mißbrauchen läßt, deren „Rassismus“ vor allem darin besteht, auf die Gleichheit vorm Gesetz gemäß Artikel 3, Absätze 1 und 3 desselben Grundgesetzes zu pochen.

  17. Kadir Sahin … Generalsekretär der Alevitischen Gemeinde in Berlin

    Wesentliche Frage an den grünen Aleviten:
    Verehren Sie den RASSISTEN Mohammed als Ihr Vorbild?
    Das hätte der Polizist fragen sollen. :mrgreen:

    Die Aleviten haben etwas was mit dem Islam zu tun, am ehesten mit dem schiitischen Islam.
    Sie erzählen etwas von „Nächstenliebe, Bescheidenheit und Geduld“.
    Das klingt ja schön.
    Aber warum verehren sie dann den Räuber, Vergewaltiger, Pädophilen, RASSISTEN, JudenMassenMörder, Faschisten, Dschihadisten und terroristisch-islamistischen völkerrechtswidrigen Eroberer Mohammed als Vorbild.
    Dieser (aus westliche Sicht) MultiKriminelle wird auch noch göttlich legalisiert (Schahadda gilt auch bei Aleviten, wenn auch mit Zusatz).
    wiki/Aleviten

    Von daher sind die Aleviten für mich vom Wertesystem nicht kompatibel mit unserem westlichen Wertesystem und unserer Verfassung.

    Faschisten raus.

  18. Ich glaube das war andersherum, er sagte zuerst „Wissen Sie eigentlich wer ich bin?“ und dann fragte der Polizist: “ Wieso, sind Sie etwa schon einmal polizeilich in Erscheinung getreten?“

    Woher soll ein Polizist sonst einen C-Klasse Politker einer D-Klasse Partei kennen ?

  19. Solche Typen sind grundsätzlich zu veruteilen, egal ob sie etwas „gemacht haben“ oder nicht!
    Kleiner Junge auf dem Beifahrersitz? Geht doch wohl gar nicht!

  20. Wie jeder weiß, gehört es zur allgemeinen Lebenspraxis von Migranten (gern auch mit deutschem Paß), sobald irgendetwas nicht nach deren Kopf geht oder sie gegenüber Deutschen nicht bevorzugt werden, die Rassismus-Karte zu ziehen. Das ist weder neu, noch einfallsreich. Daher solch ein Argument von einem völlig unbekannten Ausländer anzuführen, ist irgendwie sinnentleert. Wer kennt diesen Mann? Wen interessiert dieser Mann? Natürlich ist er diskriminiert- solange er nicht Kanzler, Charitechef, Raumfahrer oder wenigstens Verfassungsrichter ist, ist er diskriminiert. Ist doch klar. Wer gerade mit der Rettung der Aleviten beschäftigt ist, darf doch nicht in der Nutzung seines Mobiltelefons eingeschränkt werden. Künftig solche Beiträge einfach unter den Tisch fallen lassen.

  21. bobbycar 21. November 2022 at 19:05
    Der soll in seiner Herkunftstürkei und nicht in unserer Türkei mal einen Polizisten bezichtigen.

    Vor allem als Kurde bzw. als Alevit….

    Mit etwas Glück heilen nach 4-5 Tagen die ersten blauen Flecken langsam wieder ab.

  22. Wen mich Polizisteninnenden mwdlgbtq
    Qeieersonstwas nach meinem Namen fragen,
    Sage ich immer“ Glaub er n sie ja nicht wen sie vor sich haben“
    Kommt immer gut an.mit Freundlichkeit kommt man weiter, ist mir schon ein paar Mal passiert, das ich nichts zahlen müsste, nett freundlich, ehrlich.

  23. Es gibt ganz wenige Politiker in Deutschland (nicht etwa deutsche Politiker) mit ausländischem Hintergrund, die nicht ausschließlich Lobbyarbeit (vorsichtig formuliert) für den Islam oder ihre eigenen Angelegenheit betreiben. Ich erwarte von einem Politiker, der sich zur Wahl stellt, dass er die Interessen des deutschen Volkes vertritt. Es besteht für mich kein Grund irgendwelche illoyalen trojanischen Pferde, Verfassungsfeinde oder gar Erdogan-Anhänger zu wählen. Darum kreuze ich auf dem Wahlzettel auch keine Parteien an, die überwiegend Ausländer sogar über den Proporz in der Gesellschaft aufstellen.

  24. „Diskriminieren“ kommt aus dem lateinischen und bedeutet: unterscheiden.
    So wird z.B. beim Kindergeld diskriminiert, wie viele Kinder ein Anspruch auf Kindergeld haben.
    Oder in der Mathematik gibt es die Diskriminante (für quadratische Gleichungen: b²-4ac). Die Diskriminante diskriminiert (unterscheidet), wieviele reele Lösungen es gibt.

    Und die Polizei diskriminiert (unterscheidet) zwischen Personen, die sich an das deutsche Gesetz halten und diejenigen, die das nicht tun.
    Diskriminierung ist wesentliche Aufgabe der Polizei.

    Dieser grüne Alevit hat sich nicht an unser Gesetz gehalten.
    Übrigens auch sich, das Kind im Auto und weitere Person einer Gefährdung ausgesetzt.
    Auf Grund seines illegalen Verhaltens hat die Polizei in korrekt in die Kategorie „illegal“ und „gesetzwidrig“ diskriminiert.

    Von der Polizei her also alles korrekt.

  25. Das ist wohl eher ein Strafantrag, weil die Polizisten diese wichtige Persönlichkeit nicht erkannt haben.

  26. Ich erwarte von diesem Illegalen, dass er sich an unser Gesetz hält, unser Gesetz und unsere Polizei respektiert, kein dummes Zeug redet und die Polizei (und damit unseren Staat) nicht beleidigt.

    Mit seinem respektlosen Verhalten der Polizei (und unserem Staat ggü.) hat er sich als Politiker vollständig disqualifiziert.

    Wer diese Werte nicht vertritt, der kann jederzeit dieses Land verlassen, wenn er nicht einverstanden ist. Das ist die Freiheit eines jeden Gastes.
    [Frei nach W.Lüübkke]

  27. zarizyn 21. November 2022 at 19:20
    “ wenn es ihnen hier nicht gefällt, können sie ja das Land verlassen“
    Von wem war das noch?

    Ja, daran habe ich auch gedacht (s.o.).
    Genauer: es geht nicht um „Gefallen“, sondern um Wertesystemen.
    In dem Fall: die Polizei erwartet zu recht, dass sich auch türkeistämmige (Aleviten, Grüne, nicht-Weiße, …) an das deutsche Gesetz halten müssen.
    Wenn dieser Kadir Sahin mit diesem Gesetz (Werten) nicht einverstanden ist, steht es ihm frei, unser Land zu verlassen.
    [siehe W.Lüübkke]

    Ich schätze den W.Lüübkke (CDU) sehr, weil er erkannt und ausgesprochen hat hat :
    Wenn Wertesysteme nicht kompatibel sind, dann ist Segregation das kleinere Übel.
    Bisher hat sich die CDU nicht von seiner Aussage distanziert, deshalb gehe ich davon aus, dass die CDU hinter dieser Aussage (also auch Segregation) steht.

  28. Abgesehen von der schwachsinnigen Rassismuskeule in diesem Fall ist mir damals in Berlin aufgefallen, daß sich die Pozilei gerne besonders intensiv um Bagatelldelikte kümmert. Menschlich ist das verständlich, da mit Sicherheit angenehmer als Kontrollen in der Hasenheide oder im Görlitzer Park. Außerdem würden sie da ausschließlich auf gewisses Klientel treffen, was man wiederum als Rassismus auslegen könnte.

  29. T.Acheles
    Nicht nur nicht distanziert, Herr L. Wurde quasi zum Widerstandskämpfer erklärt, Schulen nach ihm benannt.

  30. unabhängig dass die Polizisten auch nicht mehr diese sog. „Freunde und Helfer“ sind – im Gegenteil -so wie die Politik bereits gegen das eigene kritische Volk als Feinde agiert, macht auch die Polizei z.B. bei Corona Demos im gleichen Stil ihrem schlechten Ruf alle Ehre.
    Allerdings, mit dem „Totschlagwort“ Rassismus -„du Rassist“ – kann man heute auch jedem privaten Menschen besonderes in Deutschland Absurdistan diese unsinnige Rassismus- Keule überziehen.
    Schon selbst erlebt,als mir ein Autofahrer beim rückwärts ausparken aus einem Supermarktparkpatz auf mein Auto – ich hatte es noch rechtzeitig bemerkt und entsprechend gehupt aufgefahren wäre. Daraufhin stieg er mit großem gebrochenem Deutsch Palaver(Typ Orient) als wäre er keiner Schuld bewusst. Ich machte ihn ganz kurz auf den Beinaheunfall aufmerksam- Rückantwort : „Du Rassist“.
    Keine weitere Erklärung. Deutschland ist am Ende.

  31. Aleviten = Ale-viten = Ali-Anhänger
    Ali ist der Cousin u. Schwiegersohn
    Mohammeds. Den Koran halten Aleviten
    auch für wichtig. Der Alevismus/das Alevitentum
    ist nur ein KURDISCHER Ableger/Sekte des Islams,
    des Mohammedanismus, ähnlich wie beim Schiismus.
    Und im Zweifelsfalle sind immer wir „Kuffar“
    die Bösen. Auch wenn es was für sie abzugreifen
    gibt, stehen sie plötzlich auf Seiten der Türken
    u. anderer Muselmanen. Artikel von Necla Kelek:
    https://taz.de/Aleviten-Protest-gegen-Tatort-Krimi/!5188138/

    Thilo Sarrazin wurde von einem
    Alevitenmob aus Kreuzberg verjagt,
    m.E. war es 2011.

    Und dann ist noch die linksradikale
    alevitische Kurdin zu nennen: Mely Kiyak
    https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/die-taz-muss-20-000-euro-an-thilo-sarrazin-zahlen-a-916975.html

  32. ZUM IM ARTIKEL GENANNTEN
    FALL KADIR SAHIN

    BZ: „Die an der Überprüfung beteiligte
    Polizistin hat selbst Migrationshintergrund,
    ihr Kollege ist LGBTQ-Beauftragter.“

    KURZUM: Kadir Sahin wolle sich nur
    als alevitisch-islamischer Herrenmensch
    aufführen. Grüner Bessermensch ist
    er ja auch noch. Also steht ihm ein
    Doppel-Tabu zu.

    Mal mit Vollbart:
    https://img.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-09/berlin-recep-tayyip-erdogan-demonstration-staatsbesuch/201809-anti-erdogan-demonstration-1.jpg/imagegroup/original__960x640__desktop
    …mal ohne:
    https://www.gruene-neukoelln.de/fileadmin/_processed_/9/a/csm_KadirWP_8995ac900e.jpg

  33. @ Das_Sanfte_Lamm 21. November 2022 at 19:10
    ——————————
    Eher treten die tiefer sitzenden Hämatome nach 4 – 5 Tagen erst hervor.

  34. ALEVITEN – DIE ABGREIFER:

    Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften in Berlin: Auch Aleviten wollen Kirchenstatus

    Nach Angaben des Berliner Kultursenators wollen sechs weitere Gemeinschaften als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt und damit den großen Kirchen rechtlich gleichgestellt werden.

    17.01.2018, 18:23 Uhr
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/auch-aleviten-wollen-kirchenstatus-5513131.html
    HIER WIRD DER KURDE KADIR SAHIN
    nicht namentlich genannt, ist aber im
    Artikelfoto. Er ist wohl mit seiner
    Nase immer ganz vorne, wenn es von
    uns etwas zu fordern gibt.

  35. Der dachte wohl, er ist
    Orientale und damit für die Köterrasse unantastbar.
    Die halten sich ja alle für Auserwählte, für das Gelbe vom Ei eben.

  36. Der habe sich daraufhin entrüstet gezeigt und gefragt: „Wissen Sie eigentlich, wer ich bin?“ So berichtet es die „B.Z.“.

    Diese Frage zeichnet diesen Typen genau aus. Nur weil er meint etwas besonderes zu sein, weil er bei den Grünen ist, müsse ihm eine Sonderbehandlung zukommen.
    Betstätigt meinen vorhergehenden Kommentar. Solche Leute benötigen
    wir in Deutschland nicht!!!! Ganz und gar nicht!!

  37. OT

    FTX-Konkurs: Wo sind die acht Milliarden? In der Kriegskasse von Joe Biden? Beim WEF? Der Gründer versucht sich herauszureden

    (:::)

    Im Falle einer Wiederwahl Donald Trumps versprach Bankman-Fried, der Demokratischen Partei eine Milliarde US-Dollar zu spenden für ihren Kampf gegen den orange man. An seiner Krypto-Konferenz auf den Bahamas nahmen Bill Clinton und Tony Blair als bezahlte Ehrengäste teil.

    ➡ Seine Firma FTX wurde zur Partnerin von Klaus Schwabs World Economic Forum (WEF) – was es normalerweise nicht zum Nulltarif gibt…
    https://weltwoche.de/daily/wo-sind-die-milliarden-an-kundengeldern-des-kollabierten-krypto-imperiums-ftx-der-gruender-versucht-sich-herauszureden/

    Roger Köppel SPEZIAL über Lügner Selenskyj:
    «Es ist dringend nötig, dass dieser Staatschef
    zurückgebunden wird» LÄNGE rd. 4 Min.
    https://weltwoche.de/daily/roger-koeppel-ueber-raketeneinschlag-in-polen-will-uns-selenskyj-in-einen-dritten-weltkrieg-hineinluegen/

  38. OT

    Verschwörungstheoretiker als Mörder:
    Wie der ARD-«Tatort» zwangsfinanziertes Öl
    ins Feuer giesst, um das Diffamierungs-Niveau
    weiter hochzuhalten
    Sylvie-Sophie Schindler | Vor 17 Stunden

    Nun bloss nicht nachlassen. Der in Hülle und Fülle bestellte Impfstoff muss dringend weiter unter die Leute und in die Oberarme gebracht werden. Aber Achtung: «Querdenker» könnten das Propaganda-Geschäft verhageln. Also schnell nachlegen, um das Diffamierungs-Niveau hochzuhalten.

    Gut, dass in dieser Hinsicht auf die Öffentlich-Rechtlichen Verlass ist: Gestern im in der ARD ausgestrahlten Dresdner «Tatort» mit dem Titel «Katz und Maus» tötet, bedroht und terrorisiert ein Mann aus dem, wie es heisst, verschwörungstheoretischen Milieu.

    Das Framing: Wer allgemeingültige Narrative bezweifelt und sich abseitig informiert, der ist nicht nur durchgeknallt, sondern könnte ein Verbrecher sein. Gar ein Mörder…
    https://weltwoche.de/daily/verschwoerungstheoretiker-als-moerder-wie-der-ard-tatort-zwangsfinanziertes-oel-ins-feuer-wirft-um-das-diffamierungs-niveau-weiter-hochzuhalten/

  39. Ein Dortmunder Polizist mit Migrationshintergrund fragte mich 2016 , ob ich gefährliche Gegenstände in meiner Tasche hätte – ich antwortete : Nein! Daraufhin sagte der Polizist mit Migrationshintergrund wörtlich : Wenn ich was finde , haue ich Dir in die Fresse.

    Meine Strafanzeige wegen Bedrohung und Beleidigung wurde natürlich von der Dortmunder Staatsanwaltschaft eingestellt.

    Ich werde als Deutscher von …..en diskriminiert .

    PS: Demnächst sollte ich auch zur Presse laufen .

  40. 18jähriger „Wolfsburger“ schlitzt 13jährigem Mädchen den Bauch auf!

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/wolfsburger-greift-m%C3%A4dchen-mit-messer-an-13-j%C3%A4hrige-schwebt-in-lebensgefahr/ar-AA14n49x?ocid=msedgntp&cvid=82a4c6efadb645fbb72b7cdb984a93ee

    Ein Wolfsburger, Ein Wolfsburger Ein Wolfsburger, der Andreas der Industriemechaniker bei VW!

    ! Hahahaha ….

    Ursache war wohl ein gescheiterter Ficki Ficki Versuch, danach hat sich der Ährenmann in seiner Ähre verletzt gefühlt!

    #Du fucken oder ich töten!


    Das wird auch in Zukunft vorkommen! (Rainer Wendt GDP, zu den Vorfällen in Karlsruhe)

  41. Neger, Zigeuner, Islamier, Ukrainer
    dürfen nicht kritisiert werden; sie sind heilig

    DIE EDLEN WILDEN

    Wer im alten Hawai einem Adligen
    auf seinen Schatten trat, wurde
    umgehend umgebracht.

    Frauen durften nicht mit Männern
    am Tisch sitzen. Bestimmte Speisen
    waren ihnen nicht erlaubt.

    ++++++++++++++++++++

    Ein Tabu beruht auf einem stillschweigend praktizierten gesellschaftlichen Regelwerk bzw. einer kulturell überformten Übereinkunft, die bestimmte Verhaltensweisen auf elementare Weise gebietet oder verbietet. Tabus sind unhinterfragt, strikt, bedingungslos…

    Nahezu alle Lebewesen, Gegenstände oder Situationen, die ins menschliche Blickfeld rücken, können tabuisiert werden. Tabus können sich beziehen auf Wörter, Dinge (z. B. Nahrungstabu), Handlungen (z. B. Inzesttabu), Konfliktthemen, auf Pflanzen und Tiere, auf die Nutzung von Ressourcen (siehe Tapu), auf einzelne Menschen oder soziale Gruppen.

    ➡ Die Begriffe ‚Tabu‘ und Political Correctness haben eine Schnittmenge; sie sind nicht leicht voneinander abzugrenzen.[2]

    Der Begriff „Tabu“ stammt aus dem Sprachraum Polynesiens und ist aus dem Wort „tapu“[3] abgeleitet. Tabu als Begriff fand Anfang des 20. Jahrhunderts weitgehend Eingang in die deutsche Sprache, und zwar sowohl als Adjektiv („etwas ist tabu“) als auch als Substantiv („etwas ist ein Tabu“). Als Eigenschaftswort bezeichnet tabu einen Zustand, der mit „unverletzlich“, „heilig“, „unberührbar“ beschrieben werden kann…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tabu#Wortherkunft
    Da sage ich nur: „HARAM & HALAL“ 😛

  42. @ Blackwater 21. November 2022 at 22:58

    Fragt sich nur, zu welcher Presse.
    Am besten Sie behaupteten dann,
    ihre Großmutter sei eine von Nazis
    Verfolgte, Sozialistin, Frauenrechtlerin,
    Negerin, Zigeunerin, Behinderte o.ä. gewesen.

  43. Sammlungsbewegung der Mitte
    ➡ Bündnis Deutschland gründet
    sich als Alternative zur CDU
    Von Mario Thurnes | Mo, 21. Nov 2022

    Das Bündnis Deutschland hat sich an diesem Sonntag in Fulda gegründet. Die Partei ist ein Zusammenschluss konservativer Politiker aus Union und Freien Wählern – das „Rechts“-Framing der Öffentlich-Rechtlichen läuft bereits.

    Es soll eine Partei für die bürgerliche Mitte sein. Konservativ. Und sie will sich von der AfD abgrenzen. Vor allem von der heiklen Basis, die sich diese Partei seit 2015 zunehmend erworben hat. Das Rechts-Links-Schema will das Bündnis Deutschland ohnehin nicht bedienen, sieht sich so wählbar bis hinein ins Lager der SPD. Das Bündnis stellt ohnehin seine Wertebasis in den Vordergrund: „Wir sind Bürger aus der Mitte der Gesellschaft, die für eine vernunft- und lösungsorientierte Politik stehen“, heißt es in einer Grundsatzerklärung, zu der auch ein Bekenntnis zum Grundgesetz gehört.

    Der erste Vorsitzende des Bündnisses ist Steffen Große (55). Als Journalist arbeitete er fürs Radio und seit 1994 Referatsleiter in verschiedenen Funktionen in der sächsischen Staatsregierung. Aktuell leitet er das Referat Berufsbildende Schulen im Kultusministerium. Mitglied war er sowohl in der CDU als auch bei den Freien Wählern.

    Das Potenzial ist da. Das Bündnis selbst bezieht sich auf eine Forsa-Umfrage: Nach der trauen 60 Prozent der Bürger keiner Partei zu, Lösungen anzubieten. Diese 60 Prozent sieht das Bündnis Deutschland als Zielgruppe. Zumal in der gleichen Umfrage 57 Prozent angegeben haben, sie könnten sich tatsächlich vorstellen, eine Sammlungsbewegung der Mitte zu wählen. Diese Sammlungsbewegung der Mitte will das Bündnis Deutschland sein.

    Zu den Männern der ersten Stunde gehört Jonathan Sieber. Der Student gehörte der CDU an und war Vorsitzender der CDU-Studentenvertretung RCDS Dresden…

    Von der AfD hat sich Siebert klar distanziert: „Die AfD ist in den vergangenen Jahren von Radikalen und rechten Jogginghosen überrannt worden.“…
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/buendnis-deutschland-gruendet-sich-als-alternative-zur-cdu/

  44. Es war noch Sommer, als der 35-jährige Neuköllner Bezirksverordnete Kadir Sahin (Bündnis90/Die Grünen) mit seinem PKW in Berlin unterwegs war. Auf dem Beifahrersitz seines Fahrzeugs saß ein kleiner Junge.

    „Die Sexualität eines Kindes ist etwas Fantastisches. Man muss aufrichtig sein, seriös, mit den ganz Kleinen ist es etwas anderes. Aber wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, Sie auszuziehen: Es ist großartig, weil es ein Spiel ist. Ein wahnsinnig erotisches Spiel.“ Daniel Cohn-Bendit (Bündnis 90/Die Grünen) Video vom 23. März 1982 in der französischen Fernseh-Talkshow Apostrophes

    https://www.lexpress.fr/actualite/politique/daniel-cohn-bendit-le-hasch-et-les-enfants_766524.html

    „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt.“ – Der große Basar, 1975, S. 143 Daniel Cohn-Bendit französisch-deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen) https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

  45. @ lorbas 22. November 2022 at 03:19

    Ich sehe noch keinen Zusammenhang.
    Er kann ja einen kleinen Sohn haben.
    Oder einen Neffen.

    Interessanter wäre für mich, welche
    Fächer er unterrichtet u. an welcher Schule.
    Beim gugeln ist wichtig, daß man zu seinem
    Namen „Grüne/r“ dazu schreibt, denn
    Kadir Sahin scheint ein
    islamischer Allerweltsnamen zu sein.

    Er ist wohl nur alevitischer Religionslehrer.
    Hat er wirklich ein deutsches Lehrerstudium
    oder unterrichtet er nur an einem Gymnasium
    irgendetwas u. wird von der Journaille gleich
    zum Gymnasiallehrer gemacht? Oder stapelt
    er selber hoch?
    +https://gruene.berlin/news/bericht-vom-gruenen-fachgespraech-zur-beschneidung-von-jungen_1178

    In einer evangelischen Friedhofskapelle in Berlin-Neukölln spielt ein Mann auf der türkischen Langhalslaute Baglama ein alevitisches Lied. Im Anschluss spricht ein Geistlicher ein Bittgebet, in dem er die alevitischen Heiligen anruft, alle Menschen zu beschützen. Auf dem Sankt Thomas Friedhof eröffnet die Alevitische Gemeinde nach Hamburg bundesweit ihr zweites Gräberfeld. Auf einem 3000 Quadratmeter großen Grundstück gibt es Platz für 400 Gräber.

    Für den Generalsekretär der Berliner Aleviten, Kadir Sahin, ist es ein historisches und symbolträchtiges Ereignis.

    Im Unterschied zu den Friedhöfen in der Türkei soll das Gräberfeld in Berlin eigene Symbole bekommen. Neben einem Tor und vier Säulen sollen im Eingangsbereich, unmittelbar hinter dem Tor, je zwölf Gräber zwei Kreise bilden, sagt der 29-jährige(anno 2016) Lehrer und Generalsekretär Kadir Sahin. Die Gräber sollen nicht Richtung Kaba ausgerichtet sein…
    https://www.deutschlandfunk.de/alevitische-bestattung-sehnsucht-nach-der-reifen-seele-100.html

    2017 wird er als 27-j. Gymnasiallehrer geführt:
    „Kadir Sahin, ein siebenundzwanzigjähriger Gymnasiallehrer, der der Leitung der alevitischen Gemeinde angehört.“ MIT FOTO:
    https://deutsch-tschechischer-journalistenpreis.de/wp-content/uploads/2021/03/2017_TEXT_CZ_Lindner_DE.pdf

  46. Das hat er sich von den kleinen Türken abgeschaut, für die ist auch jede schlechte Note Rassismus.

  47. Maria-Bernhardine
    22. November 2022 at 00:13

    Als erstes wied sich „distanziert“. So eine Schlaffipartei braucht keiner.

  48. „Lehrer an einem Berliner Gymnasium….“. Auch das noch. Seine Überheblichkeit: „Wissen Sie überhaupt wer ich bin…“ passt zum Schuldienst, oder eben auch nicht. Jedenfalls früher einmal nicht.

  49. @Maria-Bernhardine 22. November 2022 at 00:13
    Zitat: “ Sammlungsbewegung der Mitte
    ? Bündnis Deutschland gründet sich als Alternative zur CDU“
    …..Von der AfD hat sich Siebert klar distanziert: „Die AfD ist in den vergangenen Jahren von Radikalen und rechten Jogginghosen überrannt worden.“…

    Bemerkung: Hoppla im Ernst?! Manchmal stellt auch Tichy einen Hirnwurm ins Netz. Diese „Sammlungsbewegung der Mitte“ und dann dazu noch Distanzierung von der AfD ist so was von Gaga.
    Wenns diesen nun scheinbar jetzt „besseren “ Konservativen“ erst jetzt einfällt eine sog. „Sammlungsbewegung“ zu gründen als vermeintliche „Alternative zur CDU und AfD“ – weil sie irgendwas Rechtes mit Turnhosen an der AfD entdeckt haben…verrückt! Hat Deutschland nicht schon Probleme genug?!
    Wann will diese unbekannte Gruppierung politisch überhaupt etwas alternativ bewegen können – vielleicht 2030 mit ein paar Prozenten wie die „BASIS“ oder die sog. „Werteunion“ – alles kläglich gescheitert. Alles vom linken Mainstream und der SED 2.0 GRünWest – als alternativlos sonst „morgen geht die Welt unter“ überrollt. Woher und wann will so eine „neukonservative Gruppierung“ ihre Stimmen holen bis mind. 30% (ohne AfD) um überhaupt einen Schritt zu bewegen? „Butter bei de Fische!“ Wir haben seit einiger Zeit schon genug Utopia. Wenn nicht sofort etwas geschieht, und zwar gebündelt mit allen konservativen Strömungen – sofort lautstark und gewichtig, aber als Bürgerinitiative auf der Straße – sämtliche gegenseitigen Animositäten beiseite lassend- nur der Sache dienend – ist Deutschland verloren. Noch vor einigen Jahren selbst in den kühnsten Träumen absolut unvorstellbar. Selbst Sahra Wagenknecht (Ex Kommunistin) nun als gemäßigte Konservativ Linke gilt, die auch schon mit einer neuen Partei liebäugelt, wird uns aus dem Stand 0 ebenfalls nichts helfen. Deutschland Absurdistan lebt bereits in einer sozialistischrotGrünen Dystopie. Womit somit B. Höcke und AfD Kollegen die Ihnen vielleicht nicht gefallen komplett Recht hat.

  50. @ BinTolerant 22. November 2022 at 09:36 | Maria-Bernhardine 22. November 2022 at 00:13 OT

    Zitat: „Sammlungsbewegung der Mitte – Bündnis Deutschland gründet sich als Alternative zur CDU“ … Von der AfD hat sich Siebert klar distanziert: „Die AfD ist in den vergangenen Jahren von Radikalen und rechten Jogginghosen überrannt worden.“…

    Natürlich werden die Transatlantiker alles Nationale, alles Beharren auf dem Nationalstaat verteufeln, weil sie es fürchten wie der Teufel das Weihwasser. Von der Richtung aus wird dann auch definiert, wer als „radikal“ oder besonders „rechts“ zu gelten habe. Auch Frau Cotar, die die AfD zur Freude des Mediensumpfes und der üblichen „klimbts“ im Lande unter dem üblichen Getöse gerade verlassen hat, dürfte von der Richtung her kommen, sonst hätte sie Kritikern nicht eine „besondere Nähe zu Putin“ unterstellt.

    Das Ganze ist ziemlich durchsichtig. Wer angesichts der prekären Lage, in der sich unser Land auf Betreiben einer korrupten Politik hin befindet, einen weiteren Verein aufmacht, um „konservativ“ darüberzuschreiben, der will eben nicht sammeln, sondern spalten. Nichts ist für eine Opposition so zerstörerisch wie das, und es würde mich nicht einmal wundern, wenn die Oppositions-Zersetzungs-Firma Haldenwang etwas damit zu tun haben sollte.

  51. Schon wieder? So schlimm kann es mit dem Rassismus aber nicht sein, denn es leben Millionen von Bunten hier im Land, die ausschließlich zu Lasten, auf Kosten und zum Schaden der Einheimischen hier herumlungern und sie sind immer noch am Leben, werden immer noch alimentiert, vermehren sich wie Kakerlaken ungestört. Die Rassisten sind sie selbst, niemand sonst.

  52. Vorsitzender der Alevitischen Gemeinde, Grüner Hinterbänkler:

    Medienrummel als Opfer von Rassismus. Aufmerksamkeit Steigerung seines politischen Ansehens in der eigenen Partei. Zugewinn von Bekanntheitsgrad. Gesteigerte Wahlchancen und besseren Zugang an die Futtertröge der Macht.

    Eine beliebte Strategie von Migranten in der Politik.

    Nichts Neues unter der Sonne
    Peter Blum

  53. „Sind Sie bei den Grünen oder sonstwie vorerkrankt?“ wäre angemessene Frage der Polizisten gewesen.

  54. Kadir Sahin ist mental wohl immer noch in der Heimat seiner Eltern verwurzelt. Dort kann man bei der Polizei punkten, wenn man den Parteiausweis zückt. Dass er in Deutschland, auch als Politiker minderer Wichtigkeit, eine Vorbildfunktion hat, so wie sie in seinem Beruf von ihm erwartet wird, erscheint erst garnicht in seinem fanatisierten Grünenschädel. Davon abgesehen, in Bürlün überhaupt den Begriff Rassismus zu gebrauchen, ist geradezu lächerlich. Bürlün ist mehrheitlich migrantenlastig. Wenn die Polizei angewiesen würden, bei Migro Hintergrund besser den Lieben Gott ’nen guten Mann sein zu lassen, dann wären die arbeitslos.

  55. OT
    Warum haben eigentlich die Rechtskonservativen in anderen europ. Ländern – die sogar wesentlich konsequenter – weil nur dies eindeutig verstanden wird !! – mehr Erfolg als die AfD trotz deren 15% in Deutschland? Sind dies langsam alle linksdrehend weichgekochter Pudding? Hoffentlich nicht.
    Da kommt mal wieder ein laues Lüftchen von Gegenwind daher und schon scheidet die Joana Cota aus der AfD aus. >
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/joana-cotar-verl%C3%A4sst-die-afd-kann-das-zufall-sein/ar-AA14oRbR?ocid=winp1taskbar&cvid=903ece81d2684aae9c2395e2803a1d5d

    und dann kommt nochmals die Multikultitruppe“ German (äh Diversity) wins“ von Catar daher mitsamt der rosaroten Mainstreampresse und will die deutsche Gesellschaft mit Ihrem Solidaritäts- Wahnsinn penetrieren – ein weiterer Grund warum Deutschland den Bach hinunter geht.

  56. 18_1968 22. November 2022 at 11:05
    „Sind Sie bei den Grünen oder sonstwie vorerkrankt?“ wäre angemessene Frage der Polizisten gewesen.
    +++++++++++++
    So sehr ich die Frage nachvollziehen kann, hat der Polizist selten dumm gehandelt mit seiner Frage, ob der Spezi schon man was auf dem Kerbholz hatte. Diese Frage hat bei einer Verkehrskontrolle o. Ordnungswidrigkeiten keine Relevanz. Ich hätte dem Beamten einfach angeraten, das selbst festzustellen. Wer aber, wie Sahin, mit Minderwertigkeitskomplexen zu kämpfen scheint, verliert da gleich unnötig die Fassung.

  57. Ausländer haben meiner Meinung nach gar nichts in der deutschen Politik zu suchen. SWie unterweandern aber Parteien und Politik!

  58. Kadir Sahin hat doch Recht. Wenn das kein Rassismus ist, dann weiß ich es nicht. Er hätte als der smarteste Smartphone User ever einen Orden verdient.
    Anders sieht die Sache natürlich aus, wenn jemand – auch noch unvorsichtigerweise ohne jeglichen Migrationshintergrund – in einem SUV unterwegs ist, dann natürlich Haft nicht unter 5 Jahren
    https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/olg-frankfurt-ss-owi1048-22-keine-hoehere-geldbusse-verkehrsverstoss-suv/
    Dieses Urteil ist zum Glück doch noch korrigiert worden, wobei die Betonung auf noch liegt. Times are changing.

    Der eigentliche Skandal ist, dass der Amtsrichter nicht wegen Rechtsbeugung zur Verantwortung gezogen wurde.

  59. Maria-Bernhardine 22. November 2022 at 00:13
    Sammlungsbewegung der Mitte
    ? Bündnis Deutschland gründet
    sich als Alternative zur CDU
    Von Mario Thurnes | Mo, 21. Nov 2022
    ———————————————
    Die begreifen es einfach nicht.Man wird als kleinste Splitterpartei,ohne politisch wirksam zu sein,fernab jeglicher Einflußnahme auf die Zeitgeschichte,kläglich scheitern.
    Anstatt sich aufzuraffen,die paar Idioten in der AfD (die es übrigens in jeder Partei gibt) ignorieren,endlich Farbe bekennen und die Opposition stärken.
    Das ist die letzte,einzige,winzige Chance,die man noch hat.Die Opposition muß stärker und einflußreicher werden.
    Hört man eigentlich etwas von der „Basis“?Ja genau,nichts.In der Versenkung der politischen Bedeutungslosigkeit verschwunden.

  60. Der grüne Hanswurst bzw. Schmarotzer soll sich aus Deutschland verpissen dann muss er nicht mehr unter dem Rassismus leiden und wir nicht mehr unter seiner Fresse

  61. Wir Deutschen sind keine Rassisten, würden sonst so viele Versager nach Deutschland kommen und betteln, dass sie von uns Geld bekommen, ohne uns Deutsche wären diese Versager, alle schon verhungert, spielten sie doch schon in ihrer Heimat keine Rolle

  62. Darf ich mich durch die Anwesenheit eines Aleviten – oder wie immer die nun heißen – auch rassistisch beleidigt fühlen? Ich frage für einen Freund…

  63. Getroffene Köter heulen. Was glauben diese Personen wer sie eigentlich sind? Gelten Gesetze nur für andere?
    Klar, dass das Goldstück die Rassismus Keule herausholt.
    Ich hoffe doch das die beiden Ordnungshüter sich bei dem Goldstück kniefällig entschuldigen. LOL
    In den USA hätte das Goldstück den Schlagstock zwischen die Zähne gespürt.

Comments are closed.