Björn Höcke bleibt Vorsitzender der Thüringer AfD. Der 50-Jährige wurde beim Landesparteitag am Samstag in Pfiffelbach mit einem grandiosen Ergebnis von 90,59 Prozent der abgegebenen Stimmen wiedergewählt (PI-NEWS berichtete). Höcke kündigte an, bei der Landtagswahl im Jahr 2024 als Spitzenkandidat anzutreten. „Ich möchte euch 2024 in die Landtagswahl als Spitzenkandidat führen“, rief er den 250 begeisterten Thüringer AfD-Mitgliedern zu. „Ich möchte, dass wir das Establishment jagen“, sagte Höcke und kündigte an, man wolle 2024 die Machtfrage stellen. Wir dokumentieren Höckes Rede im Video und in schriftlicher Form. Es gilt das gesprochene Wort:

„Liebe Mitstreiter, liebe Freunde, auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen bei unserem Landesparteitag, herzlich willkommen bei der stärksten Partei Thüringens!

Liebe Freunde, bevor ich in die politische Lage einordne, habe ich im Namen des scheidenden Landesvorstandes danke zu sagen. Danke an Euch alle, die ihr unsere wichtigen politischen Botschaften in den letzten zwei Jahren gemeinsam mit uns ins Land getragen habt. Ob als kommunaler Mandatsträger, Bundestags- oder Landtagsabgeordneter, als Demonstrant oder Spaziergänger.

Wo Thüringen ist, ist vorne!

Ich bin stolz, diesem Landesverband vorstehen zu dürfen und sage als AfDler im Brustton der Überzeugung: Wo Thüringen ist, ist vorne!

Ich danke den Mitgliedern des Landesvorstandes für die ehrenamtliche Arbeit. Euer Einsatz war vorbildlich. Es war eine Ehre, mit Euch zu arbeiten.

Liebe Freude, Politik heißt für mich mit einem zuverlässigen Kompaß in der jeweiligen Lage zu operieren. Unsere Themenschwerpunkte haben sich im Laufe der Jahre – je nach Krisenlage – gewandelt, besser nebeneinandergruppiert, weil sie von ihrer jeweiligen Brisanz nichts verloren haben.

Ab 2015 waren wir der parlamentarische Arm der Volksopposition gegen die Massenmigration. Die Massenmigration kehrt in diesen Wochen und Monaten mit voller Wucht nach Europa zurück. Wir rücken nicht ab von unserer Forderung nach Zurückweisung illegaler Einwanderer an der Grenze, unserer Forderung nach Remigration und unserer Forderung nach einer Festung Europa.

Wir waren und wir bleiben die Partei der Identität!

Wir waren und wir bleiben die Partei der Identität! Ab 2020 waren wir der parlamentarische Arm der Volksopposition gegen die Corona-Plandemie, gegen das Schreddern unserer Grund- und Bürgerrechte. Und solange diese „Pandemie“ nicht beendet ist, und solange die Verantwortlichen für eine zwanzigprozentige Übersterblichkeit, für Millionen Impfopfer weltweit nicht vor Gericht gestellt sind, wird unser Kampf weitergehen. Wir waren und wir bleiben die Partei der Freiheit!

Ab 2022 sind wir der parlamentarische Arm der Volksopposition gegen die Kriegstreiberei des deutschen Altparteienkartells. Diese Kriegstreiberei hat eine neue Eskalationsstufe erreicht in der Rede, die Frank-Walter Steinmeier vor gut einer Woche hielt. Indem er Moskau mit „dem Bösen“ gleichsetzte, den politischen Gegner also entmenschlichte, zeigte er einen aggressiven Werte-Imperialismus und stellte sich damit in eine schlechte angloamerikanische Tradition.

Mir lief es jedenfalls kalt den Rücken hinunter: Das war keine Rede an die Nation. Das war eine Kriegsrede an die Nation! Wir sagen als AfD-Thüringen: Schluß mit der Kriegstreiberei!
Wir waren und wir bleiben die Partei des Friedens!

In der Geschichte und in der Politik gibt es unendlich viele Grautöne!

Liebe Freunde, Innenpolitik beantwortet die Frage, wie wir leben, Außenpolitik, ob wir leben. Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden kann in einer Welt der Atomwaffen alles ganz schnell nichts sein.

Die pseudomoralische Aufladung der Gegenwart durch den universalistischen Westen unter Führung der USA ist tatsächlich brandgefährlich. Ich sage bewußt „pseudomoralisch“, denn zumeist geht es hier gar nicht um Freiheit und Menschenrechte, sondern um ökonomische Verwertungsrechte und geopolitische Machtinteressen.

Die alte europäische Friedensordnung, die bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts galt, ermöglichte es, daß aus ehemaligen Kriegsgegnern wieder Partner wurden. Der Art. 231 des Versailler Vertrages beendete die europäische Tradition des Denkens und Handelns in Ausgleichskategorien. Der besiegte Kriegsgegner wurde zum Alleinschuldigen am Krieg, zum nicht nur militärisch, sondern auch moralisch Besiegten erklärt.

Die alliierte Forderung nach bedingungsloser Kapitulation im Zweiten Weltkrieg war eine logische  Konsequenz derer, die sich im Besitz der allein selig machenden Wahrheit wähnten. Die, die die Welt ausschließlich in Gut und Böse, in Schwarz und Weiß unterteilen, befördern die Eskalation von Kriegen. Die Entmenschlichung des Feindes und seine ewige Schuld sind die Folgen.

Wer so denkt und so Politik betreibt, der sorgt dafür, daß die Staaten und Völker nie mehr zu wirklichem Frieden und Partnerschaft kommen können. Wir als AfD wissen: in der Religion mag es gut und böse geben. In der Geschichte und in der Politik gibt es unendlich viele Grautöne!

Dieser Krieg ist ein einziges Drama

Liebe Freunde, zum Ukraine-Krieg habe ich meinen Standpunkt mehrfach ausgeführt, zuletzt in einer Grundsatzrede beim Tag der Freiheit in Gera am 3. Oktober 2022. Ich habe deutlich gemacht, daß Deutschland ein Mittler zwischen West und Ost sein muß und daß gegen Rußland kein dauerhafter Friede in Europa möglich ist.

Ja, dieser Krieg ist ein einziges Drama, weil weder Deutsche noch Ukrainer etwas zu melden haben. Und weil ich weiß, daß gerade wir Deutschen, Russen und auch Ukrainer, die sich in zwei schrecklichen Kriegen gegenseitig soviel Leid zugefügt haben – ein großer Teil der Kriegshandlungen 1941–1944 geschah auf ukrainischem Boden – nichts anderes im Sinn haben als friedliche Zusammenarbeit über alle Gräben und Gräber hinweg. Gerade wir Patrioten achten das Lebensrecht, die Würde und Integrität anderer Nationen!

Liebe Freunde, so verbissen die Durchhaltereden eines Steinmeiers, der seine Integrations-Aufgabe als Bundespräsident notorisch aufs Gröbste verletzt, auch sein mögen, so beginnt doch die Propaganda-Bastion des Establishments langsam zu bröckeln.

An dieser Stelle möchte ich Euch auf ein neu erschienenes Buch hinweisen. Es heißt „Endspiel Europa“ und wurde von Ulrike Guérot und Hauke Ritz verfaßt. Guérot ist seit 2021 Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Bonn. Das Buch ist bemerkenswert, denn noch 2015 gehörte die Autorin zu den Teddybärwerfern und plädierte für offene Grenzen. Die Corona-Maßnahmenpolitik wurde ihr zum politischen Damaskus-Erlebnis.

Unter dem Titel „Wer schweigt, stimmt zu“ veröffentlichte sie als freiheitsliebender Mensch ein lesenswertes Plädoyer für Mut und Widerstand. Und jetzt steht sie auch außenpolitisch gegen das herrschende Machtkartell: So leitet sie mit ihrem Co-Autor aus US-amerikanischen Quellen her, daß der russisch-ukrainische Krieg ein lang vorbereiteter amerikanischer Stellvertreterkrieg ist.

Sein Ziel ist es, Europa von seinen wirtschaftlichen Adern im Osten abzuschneiden. Ihre Forderung lautet: Man sollte in Zukunft besser diejenigen draußen lassen, die auf dem europäischen Kontinent und dem eurasischen Kontinent nichts verloren haben. Wer möchte ihr da widersprechen?

Wir sind seit dem 8. Mai 1945 nicht mehr souverän

Liebe Freunde,

ich möchte an dieser Stelle auf etwas zu sprechen kommen, was immer wieder im Rahmen von Bürgerdialogen an mich herangetragen wird. Viele Menschen versuchen sich die selbstzerstörerische Politik in Deutschland dadurch zu erklären, daß die Bundesrepublik kein souveräner Staat sei.

Natürlich sind wir de facto kein souveräner Staat. Wir sind seit dem 8. Mai 1945 nicht mehr souverän gewesen. Das ist jedenfalls die Meinung von Wolfgang Schäuble und man kann ihm nicht widersprechen.

Ein Land, das seine politische Führung ohne ernsthaften Widerstand von fremden Geheimdiensten ausspähen läßt, ist nicht souverän. Ein Land, dessen politische Führung sich zum Rapport in fremde Länder zitieren läßt, ist nicht souverän. Ein Land, in dem eine raumfremde Macht Atomwaffen lagert und selbige – ohne zu fragen –  auch noch gegenwärtig erneuert, ist nicht souverän.

Aber ist diese würdelose Situation wirklich das Produkt eines ungeklärten Rechtszustandes?

Die Regierungsdarsteller in Berlin sind keine politische Elite

Je länger ich in der Politik bin, je länger ich darüber nachdenke, je klarer wird für mich, daß die würdelose Lage unseres Landes mit dem Versagen unserer politischen Elite zu tun hat.
Besser gesagt, wir Deutschen haben gar keine politische Elite, aber ohne politische Elite geht es nicht. Die Regierungsdarsteller in Berlin sind keine politische Elite und das hat drei Gründe:

1. Sie sind das Ergebnis der Negativauslese eines seit Jahrzehnten erstarrten Parteienstaates. Nicht die Klugen, die Gebildeten und die Charakterstarken halten in Deutschland die Hebel der Macht in der Hand, sondern die schweinchenschlauen!

2. Sie können tun und lassen, was sie wollen, weil die Medien nicht mehr der wirklichen Opposition die Stimme leihen, sondern Regierungspropaganda produzieren. Politische Fehlentscheidungen bleiben ohne Konsequenzen, keiner muß mehr zurücktreten. Es herrscht die organisierte Verantwortungslosigkeit!

3. Sie sind in transatlantischen Netzwerken sozialisiert worden. Von Merkel bis Baerbock wurden durch die Young Global Leadership Programme der Globalisten geschleust. Friedrich Merz hat seine Millionen als Blackrock-Manager mit der Ausplünderung Deutschlands verdient. Die Lektion, die sie im WEF, im Aspen-Institut oder der Atlantik-Brücke, bei den Bilderbergern oder der Trilateralen Kommission gelernt haben, ist nicht, die deutsche Interessenpolitik zu machen. Nein, sie haben den Auftrag, die deutsche Nation zu überwinden!

In Ungarn wird Tradition hochgehalten, die Familie geehrt und gefördert

Nochmal an alle, die zu sehr auf Paragraphen und formal-juristische Spitzfindigkeiten schielen: Entscheidender als die formale, als die äußere Souveränität ist die innere Souveränität. Oder anders ausgedrückt: Heute würde auch die größtmögliche rein formelle Handlungsfreiheit nichts zum Guten verändern, weil die uns beherrschende politische Elite innerlich unfrei ist!

Das ist mir wieder einmal in Ungarn klar geworden, wo ich letzte Woche war: In Ungarn wird die eigene Tradition hochgehalten, die Familie wird geehrt und gefördert, die Spielplätze sind herausgeputzt und mit Kindern gefüllt.

Viktor Orban zeichnet für dieses zukunftsstarke Land verantwortlich. Ministerpräsident Orban ist zwar rein formell „äußerlich“ in alle möglichen westlichen Institutionen von EU bis hin zur NATO eingebunden, ist aber selbst innerlich so souverän, im bestehenden Rahmen eine an nationalen Interessen orientierte Innen- und Außenpolitik zu betreiben.

Es geht also ganz anders, als wir es von unseren „Baerbocks“ und „Habecks“ kennen.
Von den Ungarn können wir zumindest innere Souveränität und Haltung lernen. An dieser Stelle grüße ich einen der letzten europäischen Staatsmänner, Viktor Orban, ganz herzlich aus Pfiffelbach in Thüringen!

Ramelow wird 2024 sein Waterloo erleben

Liebe Freunde, wenn am Berg über uns die Lawine abgeht, brauchen wir uns nicht mit dem Räumen des Gehweges aufzuhalten. Trotzdem abschließend noch ein kurzes Schlaglicht auf die Thüringer Landespolitik:

Bodo Ramelow! Der Sechs-Wahlgänge-Ministerpräsident überlegt, ob er 2024 nochmal antritt. Er soll es tun. Obgleich er sich als Linker von einer CDU-Kanzlerin zurück ins Amt hieven ließ und obwohl der 4. März 2020, die Schande von Erfurt, immer mit seinem Namen verbunden bleiben wird, ginge er, wenn er nicht mehr antritt, doch nur als halbbesiegter Mann in den unverdienten Ruhestand.

Wenn er 2024 nochmal als Spitzenkandidat antreten wird, dann wird er sein Waterloo erleben und als völlig besiegter Mann in den unverdienten Ruhestand geschickt! Dafür werden wir sorgen!

Politische Insolvenzverschleppung auf Kosten kommender Generation

Und eine Schlußbemerkung zum Thüringer Energiefonds, den die Blockparteien, also RRG und ihr „verläßlicher Partner“ CDU, ausgehandelt haben. Mit diesem Thüringer Energiefonds versuchen die bunten Genossen, die allesamt die aberwitzige Sanktionspolitik gegen Rußland unterstützen, die Folgen des Energieschlamassels zu lösen.

407 Millionen Euro ist er schwer, und obwohl er neue Schulden für die kommenden Generationen bedeutet, wird er euphemistisch als „Sondervermögen“ deklariert. Alle beteiligten Blockparteien lassen sich dafür feiern und werden von den Medien dafür gefeiert. Notleidende Menschen, der Wirtschaft und den Kommunen soll mit dem Geld geholfen werden.

Was für ein schlechter Witz! Wenn man beispielsweise nur jedem der 629.000 Thüringer Mehrpersonenhaushalte eine Einmalzahlung von 500 Euro gebe, dann beläuft sich die Summe bereits auf 314,5 Millionen Euro. Der Fonds wäre fast leer, der Wirtschaft und den Kommunen aber noch gar nicht geholfen.

Dieser Fonds ist nichts anderes als klassisches Rechte-Tasche-linke-Tasche-Spiel. Dieser Fonds ist nichts anderes als politische Insolvenzverschleppung auf Kosten kommender Generation. Mit uns ist diese Symptompolitik nicht zu machen, wir gehen an die Ursachen ran.

Wir werden 2024 die Machtfrage stellen!

Es ist so, wie das die Kreishandwerkerschaft Saalekreis-Halle in einem Offenen Brief an den Bundeskanzler ausgedrückt hat: Es geht nicht um ein oder zwei Grad weniger Raumtemperatur oder kälteres Wasser in Schwimmhallen, es geht um das wirtschaftliche Sterben Deutschlands!

Allen, die dieses Sterben verhindern wollen, reichen wir die Hand. Wir sind auch in Zukunft der starke parlamentarische Arm der Volksopposition. Aber alleine schaffen wir es nicht. Wir sind nur Teil eines Mosaiks, das aus freien Bürgerinitiativen, freien Bloggern, freien Medien und freien Verlagen besteht.

In diesem Bewußtsein machen wir als AfD in Thüringen unsere Arbeit. Das ist der Thüringer Weg. Es ist ein Weg des Erfolges. Wir sind heute stärkste Partei. Und wir können noch stärker werden. Wir werden 2024 die Machtfrage stellen!

Für dieses Ziel arbeiten wir, streiten wir, kämpfen und werden wir siegen!

Es lebe unsere Heimat Thüringen, es lebe unser deutsches Vaterland, es lebe das wahre Europa!“

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

63 KOMMENTARE

  1. „Ich möchte, dass wir das Establishment jagen“, sagte Höcke und kündigte an, man wolle 2024 die Machtfrage stellen.
    ++++

    Hat der Verfassungsschutz versagt? 🙁

  2. Hier die ungebremste schäumende Wut von M. Debes, der seit 2014 B. Höcke mit seiner Zeitung verfolgt: (TLZ )
    HöckesJagdziele

    Martin Debes über einen Mann mit gefährlicher Mission

    So, nun ist sie wieder komplett, die alte, katastrophenerprobte Besetzung. Nachdem Linke-Regierungschef Bodo Ramelow erklärt hatte, wieder als Spitzenkandidat in die Landtagswahl zu ziehen, tat es ihm der hiesige AfD-Vorsitzende nach.

    Auch er, rief Björn Höcke, trete an, um Thüringen zu regieren. Er wolle das “ Establishment jagen“ , “ die Machtfrage“ stellen und dem “ abgehalfterten Ministerpräsidenten ein Waterloo“ bereiten.

    Was Thomas Kemmerich betrifft, den Höcke für ein paar Tage zum Ministerpräsidenten machte, so hat er längst gesagt, dass er als Spitzenkandidat bereitsteht. Der Mann denkt bekanntlich weit voraus.

    Soweit der Versuch der ironischen Betrachtung einer Situation, die gar nicht lustig ist. Denn Höcke – und das unterscheidet ihn fundamental vom linken Demokraten Ramelow und ja, auch von Kemmerich – tritt nicht an, um in irgendeiner Wahl in der östlichen Provinz zu gewinnen. Er will die bundesrepublikanische Ordnung zerstören.

    Sein Vorbild ist, vorerst, der ungarische Präsident Viktor Orban, der Minderheitenrechte und Pressefreiheit aushebelt, die Justiz entmachtet und mal eben, wenn es ihm passt, den Ausnahmezustand verhängt. “ Illiberale Demokratie“ nennt Orban dies. Unfreie Demokratie.

    Und die will auch Höcke, das sagt er ganz offen. “ Wenn wir den Hebel der Macht in die Hände bekommen, dann werden wir unserem Vaterland Deutschland treu dienen“ , rief er auf dem Parteitag. Thüringen soll nur der Anfang sein.“

  3. Björn Höcke wird klar sein, wer die Gegner sind, oder?
    Sie sind zu allem fähig, um ihre Macht zu behalten, eine beispiellose Niedertracht werden die Politiker der Altparteien und ihrer Medien entwickeln. Hier mal ein Anfang:

    BILD-Redakteur Julian Röpcke: „Die ukrainische Armee hat auch diesen Angriff zurückgeschlagen und Hunderte Russen zu Dünger gemacht.“
    https://test.rtde.tech/meinung/153634-hunderte-russen-zu-dunger-gemacht/

    Mir wurde aus meiner Familie einst von einem Witz aus der Nazi-Zeit berichtet:
    „Was haben Jesus und Hitler gemein?“
    „Der eine macht aus Wasser Wein, der andere aus J…. Seife!“

    Das ist das Nazi-Niveau des Julian Röpcke.

  4. Den Stalinisten Ramelow als “ Demokraten “ zu bezeichnen ist doch ziemlich gewagt . Ungewählt von der Kommunistin Merkel installiert und die versprochenen Neuwahlen mehrfach verschoben , weil dem Stalinisten die Umfragewerte nicht passten . Merkel kann ihm jetzt auch nicht mehr helfen . Wer Stalin öffentlich als “ Genossen Stalin “ bezeichnet ist nunmal ein Stalinist und im Gegensatz zu Ramelow wurde Höcke wenigstens gewählt .

  5. Goldfischteich: Den kannte ich – allerdings in der Nach-Nazi-Zeit – unter der Frage nach den besten Chemikern. Es gab noch einen Zusatz: …. und Adenauer aus Lumpen Minister.
    FG C.

  6. Björn Höcke mag für Thüringen und den Osten vielleicht der richtige Mann ein aber im Westen ist er unvermittelbar.
    Obwohl die Unzufriedenheit und die Wut der Bürger steigt, besonders wegen den „Flüchtlingen“ und den unverschämt, immer frecher fordernden Ukrainern, ist Herr Höcke für die Wessis der Leibhaftige persönlich, der mit Pech und Schwefel aus der Hölle aufgestiegen ist. Es ist schon schwer den Wessis die AfD zu vermitteln was die wieder einmal stagnierenden bundeseiten Umfragezahlen beweisen aber Höcke geht gar nicht.
    Wir sind hier eben nicht in Schweden, Italien und erst recht nicht in Ungarn.
    Italien leitet die „Geretteten“ auch nur weiter an uns und weiß ganz genau daß die EU Ihnen den Milliarden Geldhahn abdrehen wird wenn sie „Flüchtlinge“ zurückdrängen. Meloni ist klug, Salvini eher dumm.
    Herr Höcke kann in einer Koalition (da kommt er nicht drum herum) nur über die Einflußnahme im Bundesrat etwas erreichen aber das sehe ich nicht. Eher wird die Union mit den Kommunisten koalieren.
    Ich glaube auch nicht daß sich an der Situation bis 2024 etwas ändern wird selbst wenn Deutsche wegen der Ukraine erfrieren.

  7. Genau das ist der selbstbewusste Schritt, den die AfD in Thüringen gehen muss.
    Sie hat hat eine extrem gute Chance bis 2024 die Mehrheit der Thüringer hinter sich zu scharen.
    Hier erweist sich die Ausdauer und Beharrlichkeit der AfD-Landesspitze als ein großer Gewinn für Thüringen und letztlich auch für ganz Deutschland.

    Kippen hier die Machtverhältnisse, könnten ganz schnell weitere Bundesländer im Osten ebenfalls den längst überfälligen, dringend notwendigen politischen Wandel gegen grünlinke Ideologien erleben.
    Höcke ist in Thüringen zu einer für die AfD sehr wertvollen Gallionsfigur geworden, nicht nur durch ihn aber ganz sicher mit ihm dieser Erfolg der AfD in Thüringen möglich geworden, 2024 die Machtfrage stellen zu können.

    Das Überspannen des Bogens durch die Kartellparteien wird der AfD einen zusätzlichen Schub verleihen.
    Ein Ministerpräsident Höcke rückt dadurch immer näher in den Bereich des Möglichen.

  8. Björn Höcke: „Wir werden 2024 die Machtfrage stellen!“

    Klingt erst mal gut.
    Nun muss man sich überlegen, was 2024 sein wird, geht die Entwicklung linear so weiter – wovon ich stark ausgehe;

    Die unverändert anhaltende Umvolkung wird das demographische und als logische Konsequenz daraus auch das demoskopische Kräfteverhältnis rapide verändern.
    Davon wird auch Thüringen nicht verschon bleiben, dort wird das Strassenbild zunehmend von Negern, Mohammedanern und sonstigem kulturfremden Vielvölkergemisch dominiert werden, was sich auch rapide auf die Sicherheitslage auswirken wird.
    Wie man speziell diesem Problem (wobei ich schon gar nicht mehr nur von einem Problem sprechen mag) Herr werden will, wenn die Machtfrage neu ausgehandelt wurde, ist mir unklar.

  9. Die Passdeutschen, die immer wieder die Braunen, Pardon Grünen und Rot wählen, ja grün und rot gemischt, ergibt braun, werden noch blöder aus der Wäsche gucken, wenn kein Deutscher mehr, ihr H4-Leben finanziert und ihre Nachzugsbrut nichts mehr zum Fressen hat, dann ist’s gleich vorbei, mit der Farbenblindheit oder soll ich sagen Blödheit

  10. @ gonger

    Top-richtig analysiert. Die AfD wird Deutschland nicht – mehr – retten. Deutschland wird vielmehr insgesamt einen Reset erfahren, wenn die Systeme hier aufhören zu funktionieren, der Mittelstand verschwunden ist. Was dabei raus kommt? Vermutlich irgendeine in Clan-Gebiete aufgeteilte Neo-Dritte-Welt, die mal Deutschland war. So schlimm finde ich das im Übrigen nicht und werde dann längst weg sein. Und die, die jetzt nicht zuhören wollen, verdienen dann genau das.

  11. gonger 7. November 2022 at 17:45
    Björn Höcke mag für Thüringen und den Osten vielleicht der richtige Mann ein aber im Westen ist er unvermittelbar.
    Obwohl die Unzufriedenheit und die Wut der Bürger steigt, besonders wegen den „Flüchtlingen“ und den unverschämt, immer frecher fordernden Ukrainern, ist Herr Höcke für die Wessis der Leibhaftige persönlich, der mit Pech und Schwefel aus der Hölle aufgestiegen ist. Es ist schon schwer den Wessis die AfD zu vermitteln was die wieder einmal stagnierenden bundeseiten Umfragezahlen beweisen aber Höcke geht gar nicht.

    Höcke ist selbst „Wessi“ (obwohl ich das Festhalten an den althergebrachten Ost-West-Schubladen für obsolet halte)

    Wir sind hier eben nicht in Schweden, Italien und erst recht nicht in Ungarn.
    Italien leitet die „Geretteten“ auch nur weiter an uns und weiß ganz genau daß die EU Ihnen den Milliarden Geldhahn abdrehen wird wenn sie „Flüchtlinge“ zurückdrängen. Meloni ist klug, Salvini eher dumm.
    Herr Höcke kann in einer Koalition (da kommt er nicht drum herum) nur über die Einflußnahme im Bundesrat etwas erreichen aber das sehe ich nicht. Eher wird die Union mit den Kommunisten koalieren.
    Ich glaube auch nicht daß sich an der Situation bis 2024 etwas ändern wird selbst wenn Deutsche wegen der Ukraine erfrieren.

    Ungarn ist in der glücklichen Lage, auf Grund der dort nicht vorhandenen Sozialfürsorge für die „Flüchtlinge™“ komplett uninteressant zu sein, um sich dort niederzulassen.
    Und man muss es (leider) knallhart formulieren:
    In Schweden sind große Teile der Städte (wie auch viele Kommunen in Deutschland) fürs erste unrettbar verloren – momentan geht es erst mal nur darum, „rüberzuretten“ was zu retten ist.

  12. Ich denke, Höcke hat den richtigen Ton angeschlagen. Eine Koalition mit den vorhandenen Kräften, die sich als „bürgerlich“ verkaufen wollen, es aber nicht sind, sondern lediglich Abklatsche ihrer rot-grünen Vorbilder darstellen, wäre bis zum Tage jedenfalls nicht möglich und daher bestenfalls eine fromme Illusion.

    Naturgemäß werden bei einem solchen Ergebnis samt Tonlage die Telefonzentralen bei den Altparteien, aber mehr noch wird man in in der „Firma Haldenwang“ zur Hochform auflaufen. Von Angst und Verzweiflung getrieben, wird man immer neue Schandtaten erfinden oder doch wenigstens Fehler suchen und aufbauschen wollen.

    Denn dazu sind sie da. Sollten wieder einmal bei Demonstrationen ein paar Leute vor Kameras herumtanzen, die stilisierte „Galgen“ mit daran aufgeknüpften Papp-Politikern aus SPD, Union und Grünen samt Hi*lergruß präsentieren, dürfen wir auf jeden Fall einigermaßen sicher sein, daß die „Firma Haldenwang“ respektive ihres Thüringer Landesablegers (geführt von einem eifrigen Mitarbeiter einer von einer früheren Stasi-Zuträgerin geführten Stiftung) da mal wieder ein paar Leute „vor sich herlaufen“ haben, die die gewünschten Bilder liefern.

    Der Sinn dieser „agents provocateurs“ ist der, dort einen Nazi hinzustellen, wo man gerade einen braucht. Das Ziel lautet Zersetzung. Wer dabei keinen Nazi hat, weil es eben doch nicht reicht, Nazis nur herbeizureden, muß sich einen halt basteln. Die größten Abergläubischen sitzen noch immer im so genannten Verfassungsschutz. Schließlich muß die größte und hartnäckigste Verschwörungstheorie am Kacken gehalten werden, nach der demnächst ganze Armeen von Glatzköpfen, mit dauererigierten rechten Armen versehen, dieses Land übernehmen wollten, und es nur deswegen nicht in voller Montur täten, weil sie sich für die AfD verkleiden müßten.

    Da muß man dann schon das eine oder andere mal nachhelfen.

    Das spricht allerdings nicht dafür, daß wir es hier tatsächlich mit einigermaßen logisch denkenden, besonders gebildeten Leuten zu tun hätten. Das kann auch nicht anders sein, wenn deren Triebfeder einmal aus Angst, andererseits aus Haß besteht und davon angetrieben wird, was andere, fremde Herren meinen, noch immer in diesem Lande zu sagen zu haben.

    Für unsere heimlich-unheimlich mitlesende Zunft: Der Lauscher an der Wand hört (oder liest) seine eigene Schand. Buh!

  13. Das_Sanfte_Lamm 7. November 2022 at 18:20
    gonger 7. November 2022 at 17:45

    Und man muss es (leider) knallhart formulieren:
    In Schweden sind große Teile der Städte (wie auch viele Kommunen in Deutschland) fürs erste unrettbar verloren – momentan geht es erst mal nur darum, „rüberzuretten“ was zu retten ist.
    ———-
    Die „alten“ Schweden (also wenn sie Rente beziehen) können sich immerhin ins eigene Land verkriechen = Nordschweden zum Elch oder wenn sie reich sind auf eine der unzähligen Schären-Inseln vor Stockholm ausweichen, aber wir können es nicht.
    Aber das wichtigste Argument ist daß bis 2024 die Umvolkung weiter an Fahrt aufnehmen wird (Stichwort: Das-Nancy-Faeser-Chancen-Aufenthaltsrecht) und beschauliche Gegenden wie im Thüringer Wald (ich habe mal ein paar Wochen lang in Erfurt eine Filiale mit aufgebaut und bin am Wochenende dort herumgefahren) ebenfalls kippen werden nicht zuletzt auch wegen dem Wahlrecht mit 16 und einer immer schneller werdenden „Einbürgerung“ ohne irgendwelche Gegenleistung wie z.B. in Kanada ( adäquate Sprachkenntnisse, Nachweis eines Arbeitsplatzes und auskömmliches Einkommen).

  14. Herr höcke wird es schwer haben gegen Herrn Ramelow.

    Herr Rameloff ist nach eigenen Ausgaben Legastheniker und weiß, dass er dumm ist. Damit fällt schon einmal die Angriffsfläche der Intelligenz weg, weil nach eigenen Aussagen Herr Ramelow selber damit Schwierigkeiten hat.

    Interessanterweise ist der Mann noch im Amt und nicht in der Nervenheilanstalt, nachdem er ganz stolz verkündete, dass er auf Twitter 700 Mal „Äh“ geschrieben hat.

    Man kann Herrn Ramelow nicht einmal vorwerfen, dass er Schwierigkeiten mit Lesen und Schreiben hat, weil er das selber sagt.

    Idioten die zugeben, dass sie Idioten sind, sind nur schwer angreifbar.

  15. „Soweit der Versuch der ironischen Betrachtung einer Situation, die gar nicht lustig ist. Denn Höcke – und das unterscheidet ihn fundamental vom linken Demokraten Ramelow und ja, auch von Kemmerich – tritt nicht an, um in irgendeiner Wahl in der östlichen Provinz zu gewinnen. Er will die bundesrepublikanische Ordnung zerstören.“
    ————————————-
    Man fragt sich schon, ob dieser Debes weiß, wovon er dummschwätzt?
    Wenn er schreibt, er, Höcke, wolle „die bundesrepublikanische Ordnung zerstören.“, fragt man sich, ob er, Debes bisher in einem Parallel-Universum schwebte – und welche Ordnung er meinte?
    Vielleicht die des Genderismus‘, des Queerismus‘ oder die Ordnung, die eine grünversiffte Terror-Gefolgschaft und ein ebensolcher Teil der Gesellschaft als Minderheit der Mehrheit aufzwingen will etc.?
    Und, wenn er von Ramelow als einem „Demokraten“ schwafelt, ist das, sehr freundlich formuliert nur peinlich und abwegig. Debes hat offenbar vollkommen die Kontrolle über sein Kurzzeitgedächtnis verloren, sodass er nicht mehr weiß, dass dieser Ramelow den nicht gewählten, dafür von „IM Erika“ eingesetzten MP von Thüringen gibt. Dieser Vorgang beweist überdies, das Debes Demokratie nicht verstanden hat.
    Schlußendlich, die geistigen Ausflüsse dieses sogen. Journalisten bestehen aus nichts anderem als aus Hetze, Verunglimpfung, Unterstellungen und plumpen Behauptungen etc.
    Schreiberlinge mit solchen „Qualitäten“ haben schon immer mit dazu beigetragen, Völker ins Unglück zu stürzen.

  16. Ramelow und die Legasthenie.

    Früher waren Kinder, die nicht richtig lesen und schreiben lernen konnten, einfach dumm. Und dann kam die beste Erfindung, seit es Milchschnitte gibt.

    Welche Eltern wollen schon ein dummes Kind? Sie sind sofort beruhigt worden, als man ihnen erklärt hat, dass ihre Kinder nicht dumm sind, sondern eine Krankheit namens Legasthenie haben, die auf die Schaltvorgänge im Gehirn Einfluss nimmt.

    Seit dem Zeitpunkt kann man beruhigt sagen: „mein Kind ist nicht dumm, es hat Legasthenie“. Und wenn es mit dem Rechnen Schwierigkeiten hat, „dann hat es auch noch Dyskalkulie“

    Heute nennt man das „anders begabt“, weil es so fröhlich in die Hände patschen kann, wenn es einen Teddybären sieht.

    Legastheniker entwickeln häufig einen enormen Ehrgeiz, zu zeigen, dass sie es doch geschafft haben. Viele Politiker gehören dazu.

  17. Diedrich 7. November 2022 at 19:15
    Weite Teile der Innenstadt von Neumünster als gefährlicher Ort erklärt :
    —–
    Im Süden liegt Boostedt (ex Y-Kaserne, sollte umfunktioniert werden aber dann wieder dem ursprünglichen Zweck zugeführt, Spezialität: abschiebepflichtige Flüchtlinge) und Rendsburg mit der größten Moschee (Centrum-Moschee, der Name sagt schon alles) Schleswig-Holsteins und einer „angeschlossenen“ großen LEA (ebenfalls eine umfunktionierte Ex-Kaserne) ist auch nicht so weit weg.
    NMS ist der Horror. Die Gegend zwischen dem Bahnhof und der City ein Ort für Lebensmüde.

  18. Diedrich 7. November 2022 at 19:15

    Weite Teile der Innenstadt von Neumünster als gefährlicher Ort erklärt :
    ============
    das ist doch erst der anfang, leider….

    diese art von mensch macht sich doch zunehmend auch in mittel- und kleinstädten breit, bildung von klans usw usf….

  19. Der Höcke ist ein armseliger Wichtigtuer und Blauer Querulant. Schickt ihn endlich in die Wüste!

  20. So dämlich, nicht zu wissen, daß er eine Steilvorlage nach der anderen für den politischen Gegner liefert, kann er doch gar nicht sein.
    Eben ein von hoffnungsloser Selbstüberschätzung geprägter und irrlichternder Blauer Störenfried!

    Wenn er es doch wenigstens dabei beließe, nicht ernstgenommen zu werden!

  21. Ich wünsche Björn Höcke, dass er weiterhin so mutig und zielstrebig vorankommt und in Thüringen weiter gut durchstartet.

    Aber ich sehe auch (anders als manche andere Kommentatoren) für Björn Höcke eine sehr gute Chance, im Westen
    >> endlich überall KLARTEXT für die AfD
    zu verbreiten und einen wirklichen Gegenpol zum Altparteien-Kartell darzustellen.

    Nach meiner Vorstellung sollte die AfD rechtzeitig vor der Bundestagswahl

    >> Björn Höcke als Kanzlerkandidaten benennen
    >> mit einem mehrköpfigen Schattenkabinett aus Fachfrauen und Fachmännern.

    Dazu zählen (nach meiner Meinung) unbedingt Frau Dr. Baum und Herr Dr. Curio.

    Der Bürger muss – neben dem Programm – auch Personen mit Ideen gezeigt bekommen – mit denen er oder sie sich identifizieren kann.

    Dass der AfD als einzige echte Opposition eine gewaltige Gegenfront aus Kartellparteien, Pöbelgruppen und Staatsschutz entgegensteht, darf nicht abschrecken, sondern muss noch mehr Energie freisetzen!

  22. Erlaube mir, etwas zum derzeitigen Thüringer Regierungschef Bodo Ramelow
    von der Partei DIE LINKE zu sagen:

    Es nützt nichts, wenn man diesen Politiker beleidigt. Der Mann ist kein Intellektueller, muss er auch gar nicht sein, der Man hat nichts studiert, muss er auch nicht, Herr Ramelow war (nach meiner Kenntnis) aber einmal Schuhverkäufer – hat also tatsächlich einmal gearbeitet. Schon damit unterscheidet er sich vergleichsweise positiv von zahlreichen rot-grünen Genossen.

    Hinzu kommt, dass er eine kommunikative Art hat und eine Cleverness, die ihn durchaus befähigt hat, in der Partei aufzusteigen. Cleverness und Machtgier sind Eigenschaften, die viele Politiker „auszeichnet“.

    Und damit kann so jemand durchaus „das gemeine Volk“ für sich gewinnen.

    FAZIT: Man sollte die Gegener niemals unterschätzen!

  23. @ Rolf Ziegler 7. November 2022 at 19:40

    So dämlich, nicht zu wissen, daß er eine Steilvorlage nach der anderen für den politischen Gegner liefert, kann er doch gar nicht sein.

    Jetzt mal Butter bei die Fische: welche „Steilvorlage“ hat der Bösewicht ™ Ihnen denn diesmal geliefert?

  24. Rolf Ziegler 7. November 2022 at 19:35

    Der Höcke ist ein armseliger Wichtigtuer und Blauer Querulant. Schickt ihn endlich in die Wüste!

    Geh‘ weiter die Ami-Blätter BLÖD und Welt lesen. Oder noch schlimmer: Junge Freiheit. 🙂

  25. Heute Abend auf NTV „USA der Kampf um die Macht“ -Doku ab 22.05 Uhr
    Es sieht wie immer in dieser Doku so aus, als wäre die USA Wahl nach deren Fakten völlig regulär gelaufen. Alles andere wäre repulikanische Verschwörungstheorie und Trump und seine Unterstützer wären „die Lügner. Die Doku stellt nach wie vor die US Demokraten als die Guten Politiker und den Repuplikanern wird alles schlechte ,Rechtspopulismus und als nicht wählbar unterstellt.
    Deutsche Journalisten,ect. Personen aus div. Wissenschaftsstiftungen geben dazu div. Statements ab. Unglaublich.
    Bijoern Höcke steht in Deutschland genau vor dem gleichen Problem – entsprechend wurde er von den linken Polikern und den MSM als politisches „rechtsnationales AfD Feindbild“ aufgebaut.
    IN den USA und Deutschland wird das gleiche politische Klima von der „alternativlosen „besseren heilen Welt“ – nur möglich durch die linksideologischen Utopisten suggeriert. Deren „beiden „Gutmensch -Größenwahn“ von den Medien unterstützt wird deshalb eher in einer nie dagewesenen Multikulti Lüge enden. Und die deutschen Bürger werden voraussichtlich tatenlos zuschauen und murrend den ganzen Wahnsinn von Eliten und Millionären ausgedacht auch noch bezahlen!
    https://tvheute.at/ntv-programm/sendung/kampf-um-die-macht-wie-demokratisch-sind-die-usa-doku_-74563410
    Höcke wird trotz Unterstützung vor einer nahezu unüberwindbaren linken Mauer stehen. Alle Patrioten Deutschlands haben zu lange diesem Wahnsinn ohne entsprechend notwendige Gegenwehr zugeschaut. Auch die AfD hatte seit ihrem Bestehen kaum eine effiziente Chance daran etwas zu ändern. Nur die aufgewachte Masse unserer Gesellschaft wäre dazu noch in der Lage!

  26. Betr. Maria-Bernhardine at 00:40
    😐
    Da ich nie einen (gebrauchten) Drucker
    zu einem Weihnachten bekommen habe,
    wie versprochen, werde ich diese Grafik –
    frei Hand – ungefähr abmalen.
    Vielleicht die Bomben blutrot?

  27. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    8. November 2022 at 00:57

    Und täglich grüßt das Messertier,
    erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier…

  28. @A. von Steinberg
    7. November 2022 at 20:04
    ….“Herr Ramelow war (nach meiner Kenntnis) aber einmal Schuhverkäufer – hat also tatsächlich einmal gearbeitet…“
    +++++++++
    Das hat was, Schuhverkäufer erinnert mich an Al Bundy. Ich sehe in der Regel überhaupt keine Serien, mit einer Ausnahme. Vielleicht bin ich ja nicht der einzige Fan, und er hat deswegen so hohe Zustimmung in der thüringer Bevölkerung. Von mir aus könnte er Gitarrist bei den Rolling Stones sein, meine Stimme bekommt die AfD, zumindest so lange, wie es keine Alternative zur Alternative gibt.

  29. »Ra::en«, »in ihre Löcher zurück geprügelt«
    von Dushan Wegner

    Im Staatsfunk kann man’s einfach nicht lassen. Leute mit falschen Meinungen seien »Ra::en«, die »in ihre Löcher zurück geprügelt« werden sollen. Dann korrigiert man sich. Es sei nicht Ziel gewesen, »jemanden zu entmenschlichen«. – Was war DANN das Ziel?…

    2019 schrieb ich den Essay »»im Kanal die Ra::enschar« – Humor im deutschen TV 2019«. Andersdenkende als »Ra::en« zu bezeichnen, das ist für manchen der »Guten« in Deutschland seit einiger Zeit moralisch okay – solange die zu vernichtenden und »in ihre Löcher« zu treibenden Andersdenkenden eben das sind: »die Anderen« und dazu noch »Denkende«…

    Seit einiger Zeit ist es in Deutschland per Gesetz geregelt, dass ein Bürger, der sich vom Bundespräsidenten in Worten angegriffen und beleidigt fühlt, nicht in gleicher sprachlicher Münze zurückzahlen darf (siehe Wikipedia: »Verunglimpfung des Bundespräsidenten«, § 90 StGB).

    Die Politiker selbst erhöhen sich nicht nur die Geldbezüge, sie haben sich letztes Jahr auch ein entsprechendes Gesetz geschenkt, mit dem sie zwar gegen das Volk austeilen können, aber selbst durch den neuen Paragraph § 188 StGB geschützt werden (siehe Wikipedia)…
    https://www.dushanwegner.com/ard-und-ratten/

  30. Wer es immer noch nicht kapiert hat, im Osten geht die Sonne auf, und zwar nur im Osten.
    Der Osten ist da, wo das Licht herkommt!
    Da bin ich doch mal gespannt auf Kommentare.

  31. BinTolerant 7. November 2022 at 23:29
    Jetzt bin ich froh, dass ich mir diese Doku nicht angesehen habe. In den USA ist es genauso wie bei uns. Die Linken werden hochgejubelt und die Rechten verteufelt. Für die globelan Verbrecher geht es ums Ganze. Deshalb jagt eine Lüge die nächste, in der Hoffnung, dass die Bürger wieder auf den Biden-Blender hereinfallen.

  32. Danke PI!

    Das ist die erste veröffentlichte Höcke Rede seit 5 oder sogar 6 Jahren in schriftlicher Form die ich überhaupt in den deutschen Medien lese. Leider ist es sehr schwer an Höcke Reden ranzukommen. Bis ca. 2015 sah das noch ganz anders aus.

    „Ich möchte, dass wir das Establishment jagen“

    Dazu muß Höcke allerdings zwingend in den Bundestag. Ich kann mir nicht vorstellen das Gauland oder [bitte selber ausfüllen] überhaupt irgendwen oder -was jagen wollen. Die schauen doch nur zu wie sich die Dinge ereignen und wollen profitieren ohne wirklich Aktivität zu zeigen.

    Ich will Höcke im Bundestag sehen.

    Ich will das der Bundestag bebt, wenn Höcke am Rednerpult steht.

    Dazu ist es zwingend notwendig das sich Hitler äh Höcke von Nationalsozialismus und Rechtsextremismus und Landolf Ladig vollständig rein wäscht. Der deutsche Wähler wählt keinen Nazi. Der geht eher gar nicht erst zur Wahl.

  33. Rolf Ziegler 7. November 2022 at 19:40

    So dämlich, nicht zu wissen, daß er eine Steilvorlage nach der anderen für den politischen Gegner liefert, kann er doch gar nicht sein.
    Eben ein von hoffnungsloser Selbstüberschätzung geprägter und irrlichternder Blauer Störenfried!

    Wenn er es doch wenigstens dabei beließe, nicht ernstgenommen zu werden!

    Stimmt!

    Höcke wird nicht Ernst genommen weil er in Thüringen sitzt. Warum Höcke in Thüringen sitzt und keine Anstalten unternimmt in den Bundestag zu wechseln, das weiß nur Höcke. Fakt ist das der bundesdeutsche Wähler nie und nimmer einen Nationalsozialisten wählen wird. Das kann aber nicht Höckes Hinderungsgrund sein.

  34. gonger 7. November 2022 at 17:45

    Björn Höcke mag für Thüringen und den Osten vielleicht der richtige Mann ein aber im Westen ist er unvermittelbar.
    Obwohl die Unzufriedenheit und die Wut der Bürger steigt, besonders wegen den „Flüchtlingen“ und den unverschämt, immer frecher fordernden Ukrainern, ist Herr Höcke für die Wessis der Leibhaftige persönlich, der mit Pech und Schwefel aus der Hölle aufgestiegen ist. Es ist schon schwer den Wessis die AfD zu vermitteln was die wieder einmal stagnierenden bundeseiten Umfragezahlen beweisen aber Höcke geht gar nicht.
    Wir sind hier eben nicht in Schweden, Italien und erst recht nicht in Ungarn.
    Italien leitet die „Geretteten“ auch nur weiter an uns und weiß ganz genau daß die EU Ihnen den Milliarden Geldhahn abdrehen wird wenn sie „Flüchtlinge“ zurückdrängen. Meloni ist klug, Salvini eher dumm.
    Herr Höcke kann in einer Koalition (da kommt er nicht drum herum) nur über die Einflußnahme im Bundesrat etwas erreichen aber das sehe ich nicht. Eher wird die Union mit den Kommunisten koalieren.
    Ich glaube auch nicht daß sich an der Situation bis 2024 etwas ändern wird selbst wenn Deutsche wegen der Ukraine erfrieren.

    Ja, das kann ich unterschreiben.

    Selbst wenn, der bundesdeutsche Wähler wird niemals einen Nationalsozialisten oder einen Rechtsextremen wählen. Die gehen eher überhaupt nicht wählen.

  35. Nachgedacht 7. November 2022 at 18:11

    Die Passdeutschen, die immer wieder die Braunen, Pardon Grünen und Rot wählen, ja grün und rot gemischt, ergibt braun, werden noch blöder aus der Wäsche gucken, wenn kein Deutscher mehr, ihr H4-Leben finanziert und ihre Nachzugsbrut nichts mehr zum Fressen hat, dann ist’s gleich vorbei, mit der Farbenblindheit oder soll ich sagen Blödheit

    Ja und dann?

    Sie denken wie viele nur bis zum nächsten Laternenpfahl. Denken Sie darüber nach was passiert, wenn die Sozialleistungen eingestellt werden müssen und plötzlich 3 oder 4 Millionen Muslime ohne Geld und Arbeit dastehen. Glauben Sie wirklich die stehen einfach nur rum? Nein, die gehen auf Jagd. Wer glauben Sie wird das Wild sein?

  36. Maria-Bernhardine 8. November 2022 at 04:46

    Seit einiger Zeit ist es in Deutschland per Gesetz geregelt, dass ein Bürger, der sich vom Bundespräsidenten in Worten angegriffen und beleidigt fühlt, nicht in gleicher sprachlicher Münze zurückzahlen darf (siehe Wikipedia: »Verunglimpfung des Bundespräsidenten«, § 90 StGB).

    Das stimmt nicht.

    Sie sollten sich wirklich eingehender mit der Geschichte Hitlers und Goebbels vertraut machen. Die Gesetze damals waren schärfer und wie oft wurden Hitler und Goebbels angeklagt? Die haben einfach nachgedacht und die Reden entsprechend gestrickt. Besonders Goebbels war bis ca. 1928 ein Meister in dieser Strickarbeit.

  37. @ pro afd fan 8. November 2022 at 14:00
    Manchmal muss man solche aktuellen Doku`s wenns auch weh tut anschauen. Daran erkennt man nämlich erst die reale Dimension wie in Deutschland/Europa sowie in der westlichen Welt das sogenannte demokratische Gesellschaftssystem mit ausschließlich fanatischer, bereits sektenartiger linksideologischer Ideologie als die „einzig moralisch gute und gültige“ angesehen wird. Alle anderen sind längst „die rechten Feinde des GUten“ der Bewahrer der Zukunft unseres Planeten“. Ein Dystopischer Fantasie Hollywood Blockbuster von GUt und BÖse – die Rettung der Welt als neue Wirklichkeit. Die Welt auf den Kopf gestellt.
    80% der Bürger von verrückten Ideologen und politischen Opportunisten verkauft und betrogen.
    Wieso konnte diese fatale Entwicklung bisher nicht beendet werden?Und wo war der Anfang?!

  38. Auch Badewannen in Hotelzimmern oder besser Hotelzimmer mit Badewannen können gefährlich sein Herr Höcke! Herr Möllemann kann Ihnen sein Ehrenwort darauf geben, besser könnte, wenn Ihm eine Badewanne nicht zum Verhängnis geworden wäre.

    Politische Morde sind, wie terroristische Anschläge unserer „Verbündeten“, auch in Deutschland ein Teil der Klaviatur der Macht. Bedenken Sie das bei steigender Beliebtheit.

    Peter Blum

  39. @ Peter Blum 8. November 2022 at 16:56

    Auch Badewannen in Hotelzimmern oder besser Hotelzimmer mit Badewannen können gefährlich sein Herr Höcke! Herr Möllemann kann Ihnen sein Ehrenwort darauf geben, besser könnte, wenn Ihm eine Badewanne nicht zum Verhängnis geworden wäre.

    Politische Morde sind, wie terroristische Anschläge unserer „Verbündeten“, auch in Deutschland ein Teil der Klaviatur der Macht. Bedenken Sie das bei steigender Beliebtheit.

    Peter Blum

    Auweia Peter, kennen Sie den Unterschied zwischen Badewanne und Fallschirm ?
    Erst mal nachdenken und dann schreiben!

  40. aua Höcke …allerdings sind Baerbocks „Winterhilfe“ gegenüber „Völkisch“ oder „Autobahn“ evtl. nur ein Fliegenschiss liebe Staatsmedien ?
    Nein ,darüber kein Wort im öffentl Unrecht ? Lol…sehr objektiv wirklich ..dafür zahlen die Ratten doch gern acht Milliarden oder warten zehn Jahre bis sich etwas ändert …?
    Man könnte es faschistisch nennen wenn man eine Antifa hätte -hat man aber nicht

Comments are closed.