Mit dem neuen Bürgergeld werden zumindest Mindestlohn-Empfänger – aber auch andere Arbeitnehmer und vor allem Rentner – erheblich schlechter gestellt als Empfänger der Sozialhilfe, die im kommenden Jahr Bürgergeld genannt wird.
Mit dem neuen Bürgergeld werden zumindest Mindestlohn-Empfänger – aber auch andere Arbeitnehmer und vor allem Rentner – erheblich schlechter gestellt als Empfänger der Sozialhilfe, die im kommenden Jahr Bürgergeld genannt wird.

Von MANFRED W. BLACK | „Arbeit muss sich wieder lohnen!“ So tönte weiland schon Angela Merkel, als sie noch Regierungschefin war. Jetzt zeigt sich, dass dieser politische Schlachtruf bei Wahlkämpfen, der auch in letzter Zeit oft ertönt, nicht das Papier wert war, auf dem es gedruckt wurde.

Das zeigt sich jetzt besonders deutlich: Denn mit dem neuen Bürgergeld, das die rot-grün-gelbe Koalition ab Januar 2023 einführen will, werden zumindest Mindestlohn-Empfänger – aber auch andere Arbeitnehmer und vor allem Rentner – erheblich schlechter gestellt als Empfänger der Sozialhilfe, die im kommenden Jahr Bürgergeld genannt wird.

Bürgergeld-Empfänger beziehen auch vielfältige Sonderleistungen

Bürgergeld-Bezieher bekommen nicht nur eine Grundsumme Geldes – 502 Euro – monatlich überwiesen. Sie erhalten ebenfalls gratis eine – beheizte – Wohnung und darüber hinaus viele weitere Zuschüsse. So kommen Bürgergeld-Empfänger – darunter ebenfalls Millionen Flüchtlinge aus aller Welt – unentgeltlich auch in den Genuss einer Rundum-Krankenfürsorge, einer mehrmaligen Möbel-Ausstattung, von Kleider-Geldern oder etlicher Zuschüsse für schulpflichtige Kinder etwa auf Klassenreisen.

Die Bild-Zeitung und die Junge Freiheit (JF) haben beschrieben, dass Bürgergeld-Empfänger finanziell oftmals besser dastehen als „fleißige Arbeiter“ (Bild). Die Zeitungen stützen sich dabei auf eine brandneue Studie des Kieler Instituts für Wirtschaft (IfW).

Privilegierung von Bürgergeld-Beziehern

Auf der Basis dieser IfW-Studie hat die Bild-Zeitung mehrere Beispiele für die grundlegende Bevorzugung von Bürgergeld-Empfängern präsentiert:

  • Ein Paar mit drei Kindern bekommt – je nach Alter ihrer Kinder – mit dem Bürgergeld einschließlich solcher Leistungen wie einer Gratis-Wohnung im Schnitt zwischen 3470 und 3.776 Euro monatlich überwiesen; das Paar hat damit 578 bis 884 Euro mehr zur Verfügung als ein entsprechender fünfköpfiger Haushalt, in dem eine Person für den Mindestlohn arbeitet.
  • Ein Paar, das Bürgergeld erhält und ein Kind hat, bezieht bis zu 390 Euro Sozialhilfe mehr als der entsprechende Alleinverdiener-Haushalt mit seinem Netto-Mindestlohn.
  • Sogar ein Paar ohne Kinder bekommt etwa 300 Euro im Monat mehr als der Alleinverdiener-Haushalt im Mindestlohn verdienen würde
  • Auch für eine Alleinerziehende kann das Bürgergeld – je nach Wohnungs- oder Hausgröße – um etwa 170 Euro einträglicher sein als der Niedrig-Lohn, nämlich dann, wenn diese Alleinerziehende mindestens zwei Kinder hat (bei drei Kindern erhöht sich der Bürgergeld-Vorteil auf bis zu 310 Euro).

Der linke Medien-Mainstream – allen voran die links positionierte Nachrichtgenagentur dpa und die linksgrüne Süddeutsche Zeitung – hat sich in diesen Tagen flugs beeilt, zu versuchen, die Analysen des IfW ad absurdum zu führen.

Mainstream: Nur die halbe Wahrheit

Mainstream-Medien behaupten, bei den Berechnungen für Niedriglohn-Empfänger seien unter anderem zwei wichtige Punkte nicht berücksichtigt worden:

  • Es sei das Kindergeld unterschlagen worden, das berufstätige Eltern mit Kindern bekommen.
  • Man habe nicht in Rechnung gestellt, dass Bürgergeld-Empfänger direkt keine Gelder für die Rentenkasse abführen – und deswegen später eine niedrigere Rente bezögen als Menschen, die regelmäßig gearbeitet haben.

Das ist freilich, wenn überhaupt, nur die halbe Wahrheit:

  • Das IfW hat kaum oder gar nicht die Sonderleistungen in Rechnung gestellt, die Bürgergeld-Bezieher auf Antrag erhalten (so etwa Möbel- und Kleidungsgelder).
  • Für die Bürgergeld-Empfänger überweist das Sozialamt ersatzweise die Mindestbeiträge zur Rentenversicherung.
  • Erhalten Menschen im Rentenalter tatsächliche keine Rente oder nur sehr niedrige Altersbezüge, springt in diesen Fällen wieder das Sozialamt ein; erneut gibt es das – oft volle – Bürgergeld, das insgesamt höher ausfällt als die durchschnittliche Rente, die von Ruheständlern bezogen wird.

Politischer Druck: IfW nimmt Studie vorübergehend vom Netz

Auch das zeigt: Bürgergeld-Bezieher sind finanziell insgesamt merklich besser gestellt als sehr viele Arbeitnehmer, die weniger verdienen als der Durchschnitt der arbeitenden Bevölkerung. Das gilt auch – und besonders – für die Renten-Zeit.

Dass Bürgergeld-Empfänger sogar in den ersten beiden Jahren auch dann umfangreich Sozialgelder beziehen können, obgleich sie über ein privates Geldvermögen bis zu 60.000 Euro verfügen, bedeutet zusätzliches Wasser auf die Mühlen der Bürgergeld-Kritiker.

Dessen ungeachtet ist der Druck linker Medien (und wohl von Regierungsstellen in Berlin und Kiel) auf das Institut schnell so groß geworden, dass das IfW jetzt seine Studie zum Bürgergeld vom Netz genommen hat – mit der Ankündigung, eine überarbeitete Fassung demnächst veröffentlichen zu wollen.

Gibt es in Deutschland wirklich noch die Freiheit der Wissenschaft?

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

87 KOMMENTARE

  1. Wer heute noch arbeitet, ist zu faul, um Bürgergeld zu beziehen.
    Was diese unerträgliche Regierung produziert, ist nur noch als Dreck oder als noch Schlimmeres zu bezeichnen, was den Rahmen jeglichen Anstandes sprengen würde..
    Diese Regierung ist eine absolute Chaostruppe!!

  2. Manche der Beamten wissen genau was das Leben, vor allem mit Kindern kostet.

    Adoptiert mann ein Kind bekommt mann dafür mit allen Sonderzahlungen ca. 2.000€ im Monat vom Staat, 2.000€!!!!

    Und was bekommen reale Eltern?

    Das ist alles so ein big shit dass Niemand mehr diesem Land helfen kann, es gibt so gut wie keinen Bereich mehr der läuft wie vor 15 Jahren, ausser die Beamtenversorgung, die läuft wie geschmiert.

  3. Allenthalbe regierte das Chaos, und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: „Lächle und sei fröhlich, denn siehe, es könnte schlimmer kommen.“
    Also lächelte ich immerda und ward fröhlich alle Tage; und siehe – es kam schlimmer . . .

  4. @ Luise59

    Aber natürlich.
    Auch die jetzt neu ankommenden Analphabethen. Die zwar keine Papiere, dafür aber ihre langen Messer und gut funktionierenden Geschlechtsteile mitbringen . . .

  5. DIE SOZIALE VERWAHRLOSUNG hat begonnen!

    BÜRGERGELD dürften überhaupt nur diejenigen bekommen, die mindestens 20 Arbeitsjahre vorweisen können und unverschuldet in die Arbeitslosigkeit kommen (Firmeninsolvenzen etc)!

    Dass JUNGE KERLE oder sonstige KERLE sich einfach BÜRGERGELD abholen können, das ist wirklich der HAMMER!!
    Die Faulpelze sollen gefälligst arbeiten gehen!
    Und wenn sie keinen Beruf haben, dann sollen sie putzen gehen.
    Dreck gibt es täglich genug zum Wegputzen!
    WER SOLL HIER NOCH DEN DRECK WEGMACHEN??

    Damit werden zusätzlich alle Taugenichtse der ganzen Welt angelockt nach Deutschland zu kommen, wo das Geld im Wohlstands- und Schlaraffenland auf der Straße liegt.

    Was hat ein junger Mann in DEUTSCHLAND überhaupt noch zu leisten?
    Gar nichts!
    Er bekommt Bürgergeld.
    Kann die Cannabis Pfeife rauchen.
    Bekommt Pornos auf jedem TV Kanal dazu.
    Und randalieren darf er auch noch ungestraft!
    Wenn ihm langweilig wird, dann geht er Krawall machen und Leute abstechen.
    Alles kostenlos!

    Das Land Deutschland ist fertig!
    Mit solchen irren Gesetzen, dazu noch die Kreuze überall abmontiert ist ein SODOM und GOMORRHA vorprogrammiert.

    FAULHEIT FÜR ALLE!
    Solange bis die Kassen leer sind.
    Dann gibt es ARMUT für ALLE!

    Ein Familienvater mit kleinem Einkommen wäre ja blöde, seinen Beruf nicht an den Nagel zu hängen, mehr Geld durch Bürgergeld abzukassieren und tagsüber als Familienvater Ausflüge mit seinen Kindern machen zu können, seinen Schlaf und seine Gesundheit zu pflegen, anstatt sich täglich abzurackern. Schon das mühselige morgendliche Aufstehe bei Wind und Wetter fiele weg. – Vielleicht wird der Familie FAUL dann auch noch ein URLAUB durchs BÜRGERAMT finanziert, so wie schon gehabt!

  6. .
    .
    Deutsche.. hört endlich auf zu arbeiten und Steuern zu zahlen.
    .
    Arbeiten lohnt nicht mehr..
    .

    Die mosl. Mafia-Clans und Millionen Asylanten/Ausländer lachen sich über die dämlichen Deutschen kaputt!
    .
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    CDU-Expertin warnt
    .
    Das neue Hartz IV macht Clans noch reicher

    .
    Bundessozialminister Hubertus Heil (49, SPD) hat das Bürgergeld auf den Weg gebracht, das Hartz IV ersetzen soll – eine Mega-Reform, um Familien vor Verarmung zu schützen.
    .
    Doch die Anhebung der Stütze auf gut 500 Euro/Monat und vor allem die Aufstockungen bei „Schonvermögen“ und zulässiger Größe der Wohnungen kommen nicht nur Bedürftigen zugute. Sondern auch: den berüchtigten Clan-Familien in Großstädten wie Berlin und Köln.
    .
    Davor warnt die Chefin der Mittelstandsunion, Gitta Connemann (58, CDU): „Dieses Bürgergeld macht Clans noch reicher“, so Connemann zu BILD.
    .
    Wer es geschickt anstelle, „kann sich in die Hängematte legen – und das in der schön beheizten Wohnung“, so die CDU-Politikerin: „Die Naivität der Ampel ist kurzsichtig und gefährlich.“
    .
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/cdu-expertin-warnt-das-neue-hartz-iv-macht-clans-noch-reicher-81346822.bild.html
    .

    So ein Wahnsinn ist nur in DE möglich!
    .
    DE das Paradies für alle ausl. Verbrecher!

    .
    .

  7. Es ist überhaupt kein Anreiz IRGENDEINEM KERL, egal ob jung oder alt, GELD fürs NICHTSTUN in die Hand zu drücken.

    Diese Kerle gehörten alle in ein Männerheim gesperrt aber nicht noch mit BÜRGERGELD verwöhnt.
    Das sind keine Männer mehr sondern Taugenichtse und Muttersöhnchen, eine ganze Generation von Analphabeten und Nichtsnutzen wird herangezogen!

  8. Die glauben allen Ernstes, wir gehen zum Mindestlohn bis 70 malochen, während die Horden die hier reinkommen auf unsere Kosten mit Bürgergeld, den ganzen Tag umherlungern, Frauen belästigen und Cities unsicher machen, oder links-grüne Dauerstudenten ein Leben lang den Bürgergeld-Bohemian auf unsere Kosten machen können.

  9. Für Linksgrüne, Neger, Zigeuner, Teppichflieger und andere faule Säcke ist Deutschland ein tolles Land!

    Du brauchst nich abbeiten gehn und trotzedemm jedden Monnat über 1000 € kriggen!

  10. Nancy Fasers neuester Coup……

    .

    „SCHNELLERES ASYL MIT NGO-HILFE?

    Bundeskabinett: Asyl-Regelüberprüfung soll abgeschafft werden

    Das Bundeskabinett will nach eigenen Angaben das „Asylverfahren beschleunigen“. Die Regelüberprüfung, die untersucht, ob die Gründe für Asyl noch gelten, entällt in Zukunft. Die Asylverfahrensberatung wird in Zukunft an „zivilgesellschaftliche Akteure“ ausgelagert.
    Das Bundeskabinett hat am Mittwoch einen Gesetzesentwurf gebilligt, der die sogenannte Regelüberprüfung abschaffen soll. Die Vorlage kommt aus dem Bundesinnenministerium von Nancy Faeser. Bei der Regelprüfung tritt eine automatische Untersuchung nach einer bestimmten Frist ein, ob es Gründe für einen Widerruf oder die Rücknahme der Anerkennung der Asylberechtigung und die Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft gibt. Sie wurde früher durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) durchgeführt.

    Künftig soll eine solche Prüfung nur noch „anlassbezogen“ erfolgen. Außerdem sollen Asylbewerber eine behördenunabhängige Beratung in Anspruch nehmen können. Die Asylverfahrensberatung soll zudem an „zivilgesellschaftliche Akteure“ ausgelagert werden, die vom Bund dafür Geld erhalten. Für das Jahr 2023 sind dafür 20 Millionen Euro veranschlagt. Für das Folgejahr geht die Bundesregierung von 80 Millionen Euro aus. Dadurch sollen BAMF und Verwaltungsgerichte entlastet werden….“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/bundeskabinett-asyl-regelueberpruefung/

  11. „Der Charme des Geldes liegt in seiner Menge“. Carl Fürstenberg
    „Wenn’s um Geld geht, gibt’s nur ein Schlagwort: Mehr!“ André Kostolany
    „Man hat Geld so lange im Kopf, wie das Gehirn richtig funktioniert“. Samuel Butler

  12. AN ALLE FRANKFURTER!

    Letzter AUFRUF zur WAHL für FELDMANN,
    der Hetzkampagne gegen Feldmann einen Riegel vorzuschieben:

    BIS 18:00 Uhr in Ihrem Wahllokal (mit Personalausweis).

    „Das Gericht solle erst sein Urteil fällen, nicht davor schon die Öffentlichkeit. Feldmann zugute gehalten wird aus Sicht seiner Befürworterinnen und Befürworter zudem, was er sozialpolitisch für die Stadt geleistet habe: eine Mietenbremse, kostenlose Kinderbetreuung und günstigere ÖPNV-Tickets.“

    Feldmann ist ein anständiger Kerl!
    Bevor Feldmann geht, da müssten etliche andere ihren Sessel räumen müssen!!!

    Die IMMOBILIEN HAIE der CDU wollen ihn wegjagen!!

  13. Wenn ich 15 Jahre jünger wäre und nicht schon so viel in diesem System hier drin stecken hätte, würde ich mir ein anderes Land zum Aufbauen von Wohlstand suchen.

  14. .
    .
    Arbeiten will dieser Moslems natürlich nicht.. Warum auch.. ?
    .
    Zwischen 6000 bis 7000 Euro bekommt er mit allem… jeden Monat.
    .
    Dafür bezahlen Deutsche höchste Steuern und gehen arbeiten..
    .
    SOFORT abschieben diesen Syrer samt Clan.. In Syrien ist kein Krieg mehr!
    .
    Raus
    Raus
    Raus…!!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Syrien-Flüchtling Abboud will Deutscher werden
    .
    So lebe ich mit drei Frauen und 13 Kindern

    .
    „Ich würde mich freuen, wenn ich Deutscher werden könnte“
    .
    Abboud Sweid hat drei Ehefrauen und bald 14 Kinder. In BILD spricht er über seine Vielehe und sagt: „Ich würde mich freuen, wenn ich Deutscher werden könnte.“
    .
    Lesen Sie mit BILDplus, wer alles zur Großfamilie gehört, wie das Zusammenleben klappt und wie die Pläne für die Zukunft aussehen.
    .
    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/abboud-will-deutscher-werden-so-lebe-ich-mit-drei-frauen-und-13-kindern-61748700.bild.html
    .
    .
    Syrer mit 3 Ehefrauen und 13 Kindern
    .
    lebt gut und gerne in Deutschland auf Kosten des Steuerzahlers.
    .

    https://www.rainer-rahn.de/syrer-mit-3-ehefrauen-und-13-kindern-lebt-gut-und-gerne-in-deutschland-auf-kosten-des-steuerzahlers/
    .
    .

  15. @ Jeanette

    Die siehst sie in Jeder City, während Du malochen musst!

    Am Ende des Monats werden gut 50 % von deinem Gehalt auf dem Lohnzettel gekappt, damit diese Leute versorgt werden!


    Dann sagen sie noch vor laufenden Kameras, wenn wir hier die Macht haben und ihr nicht den ISlam annehmt, werden wir euch mit Gewalt dazu zwingen!

    Wo auf der Welt, außer in Deutschland lässt man sich so etwas gefallen.

  16. Quizfrage:

    Wie würdet Ihr Menschen bezeichnen die Fremde als Gäste beherbergen, die Ihre Söhne zu Junkies machen oder sie abschlachten und die Mädchen machen sie zu ihren Huren, na , wie würdet Ihr sie nennen?

  17. Drohnenpilot 6. November 2022 at 16:53
    .
    .
    Deutsche.. hört endlich auf zu arbeiten und Steuern zu zahlen.
    .
    Arbeiten lohnt nicht mehr..
    ……………………………………………………………………………………………………..
    Genau das ist der Grund warum ich nicht mehr arbeiten gehe. Ich habe keine Lust mehr mit den abgezogenen Steuern die idiotischen Coronainvasion, die völlig absurde links/grüne Nazipolitik und schon gar nicht die Panzer für Selensky ( der mir nichts angeht ) zu finanzieren.
    So lange die AA, Firmen unterstützt, die von Tarifverträgen nichts wissen wollen, so lange wird es Ärger hier im Osten geben.
    Ach so und so lange den Energiefirmen ( die in Moment Milliarden Plus machen ) von dem Staat noch unterstützt werden, so lange dürfen sie mich auch unterstützen.
    Ich unterstütze den Aufruf die Arbeit nieder zu legen als zivilen Ungehorsam.

  18. Ich sehe für unser Land mit dieser Sozialpolitik, mit Millionen von Migranten, zum guten Teil Armutsmigranten, bei kaum eigenen Rohstoffen, Abnabelung von den russischen Gas-, Öl und Kohlelieferungen, nur eine Richtung für unser Land, nämlich nach unten und zwar sehr weit nach unten. Die werden hier jeden Arbeiten bis zum Anschlag in die Taschen greifen müssen, um Hunger und Not zu verhindern. Aber sorry, da sollen diese Politiker, die das herbeiführen, halt selber mal wirklich arbeiten gehen.

  19. „…einer mehrmaligen Möbel-Ausstattung, von Kleider-Geldern…“

    Hier würde mich mal eine Quelle interessieren, dass Empfänger ab 2023 von Bürgergeld mehrmalig! eine Möbelausstattung erhalten und es Geld für Kleidung gibt.

    Danke.

    MOD: Die Quellen sind doch verlinkt.

  20. .
    .
    Deutsche Menschenhändler, mit ihren Wassertaxis,
    .
    schaffen neue illegale Asylanten nach DE..

    .
    „Rettungsschiffe“.. das sind nichts weiter als Menschenhändler mit ihren Schlepperschiffen die illegale Asylanten abholen.. Das hat mit Seenotrettung so gar nichts zu tun. NULL! Die NGOs sind Kriminelle..
    .
    Diese Schiffe müssen endlich versenkt oder für immer festgesetzt werden .

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    „Humanity 1“ in Sizilien
    .
    Rettungsschiff darf anlegen – Deutschland soll Migranten aufnehmen

    .

    Italien hat dem deutschen Schiff „Humanity 1“ erlaubt, in den Hafen von Catania einzulaufen. 144 Migranten durften das Schiff verlassen. Die neue italienische Regierung will, dass die Länder, unter deren Flagge die privaten Rettungsschiffe fahren, die Menschen aufnehmen.
    .
    Die rechte Regierung von Ministerpräsidentin Giorgia Meloni verschärfte die Migrationspolitik seit der Amtsübernahme Ende Oktober, sicherte aber zu, Verletzte, Frauen und Kinder an Land zu lassen. Andere müssten auf den Schiffen bleiben. Aus Roms Sicht sind die Flaggenstaaten für die Leute an Bord verantwortlich. Bei der „Humanity 1“ wäre das Deutschland.
    .
    https://www.welt.de/politik/ausland/article241981245/Humanity-1-in-Sizilien-Rettungsschiff-darf-anlegen-Deutschland-soll-Migranten-aufnehmen.html
    ..
    .

  21. Es gibt in unserem Lande ein Sprichwort:

    „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“.

    Das wird von unseren spinnerten Gutmenschen und
    Sozialpolitikern vollkommen ad absurdum geführt.

    Unterstützung ja, aber auf das absolut Notwendige. Schließlich muß ein
    Anreiz vorhanden sein, sich schnellstmöglich wieder Arbeit und damit ein
    besseres Auskommen zu ermöglichen.
    Und jetzt noch Millionen fremdartiger Eindringlinge, die auf unsere
    Steuerzahlerkosten schmarotzen, jawohl, schmarotzen.

    Wieso sollen wir unerwünschten Mitesser alimentieren, die ihre
    einzige Aufgabe in der stândigen Vermehrung und Reproduktion
    ihresgleichen sehen und dabei auch vor Gewalt nicht zurückschrecken,
    damit sie ihre und die Bäuche ihrer unzähligen Nachkommen füllen.
    Man kommt sich vor wie ein Sklave aus antiken Zeiten !!!

  22. Diedrich 6. November 2022 at 17:15

    Ein “ Räpper “ 1995 oder 1996 geboren : https://www.tag24.de/unterhaltung/musik/rap-news/polizei-sprengt-illegales-rap-konzert-70-fans-gehen-auf-beamte-los-2657087

    —————————————

    Wenn ich schon lese DER BERLINER dann reicht es mir schon.

    Die POLIZEI sollte dort einfach nur die Elektrizität abschalten, sich mit diesen Chaoten gar nicht weiter befassen.
    Da könnten sie mal mit Wasserwerfern kommen!

  23. An alle, die morgens früh wieder zur Arbeit gehen: Bitte den Wecker pünklich stellen, Millionen von Faulenzern und illegalen Migranten verlassen sich auf euch!

  24. Entschuldigt die Tippfehler!

    Ich habe so eine irre Wut bei dem Thema!

    Ich sehe die Horden jeden Tag und wenn ich daran denke, dass die hier sanktionslos Bürgergeld bekommen, während man uns Deutsche seit dem Jahr 2000 (AGENDA 2010) unter Androhung von Hartz4 Streichungen in jeden Sklavenjob reingeprügelt hat, dann überkommt mich eine kaum zu fassende Wut und Ohnmacht!

    Wir bekommen fast die Hälfte unsere Gehaltes für Einkommensteuer und Sozialabgaben abgezogen, an dem bisschen was uns bleibt frisst die Inflation wie ein Parasit, aber die bekommen Alles für Nichts!

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/IFW-Studie-zum-Buergergeld-giesst-Ol-ins-Feuer-article23695799.htm


    Wir hingegen müssen all das von unserem kärglichen Netto bezahlen:

    Wohnung, Lebensunterhalt, Energiekosten, Wasser, Müllabfuhr, GEZ-Zwangsgeld.. und und und…..

  25. Wie lange tut sich Deutschland so eine dreckige Regierung
    noch an ?
    Von dieser Regierung gehört jede einzelne Person aus dem
    Parlament gepeitscht !

  26. Lasst euch nicht in den Selbstmord, in die innere Kündigung, den Rückzug, oder in die Auswanderung aus Deutschland treiben.

    Geht gegen das Unrecht auf die Straße!

    Diese Politikerkaste verhält sich so als würden wir Deutsche als Bewohner dieses Landes gar nicht mehr existieren, die machen nur noch Politik für das anzusiedelnde Neuvolk!

    Sie hoffen darauf, dass dessen Masse bald so groß ist, dass wir einheimische Deutsche gar nichts mehr zu sagen und vermelden haben und wir alles über uns zu ergehen lassen haben, was die uns diktieren!

    Gerade die GRÜNEN und SPD spucken uns regelrecht voller Verachtung vor die Füße.

  27. .
    .
    Wenn der Wecker um 5 Uhr klingelt oder ihr von der Nachtschicht kommt.
    .
    Merkels Mio. illegale Gäste und die Hampel-Asylanten gehen um 11 Uhr zum Geldautomaten/Konto und möchten da Geld drauf sehen..
    .
    Guten Morgen Sonnenschein
    .
    https://youtu.be/-BrkEFe_1oM

    .
    .
    Heisenberg73 6. November 2022 at 17:30
    .
    An alle, die morgens früh wieder zur Arbeit gehen:
    Bitte den Wecker pünklich stellen, Millionen von Faulenzern und illegalen Migranten verlassen sich auf euch!
    .
    .

  28. Drohnenpilot 6. November 2022 at 17:42

    .
    .
    Wenn der Wecker um 5 Uhr klingelt oder ihr von der Nachtschicht kommt.
    .
    Merkels Mio. illegale Gäste und die Hampel-Asylanten gehen um 11 Uhr zum Geldautomaten/Konto und möchten da Geld drauf sehen..

    ——————-

    🙂 🙂

  29. .
    .
    Illegale Asylanten, Migranten/Ausländern plündern die dt. Sozial und Rentenkassen und schicken das Geld ins Ausland..
    .
    DE , der dt. Steuerknecht, hält quasi die ganze Welt am Kacken und Deutsche gehen mit Minirente zur Tafeln..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Rücküberweisungen
    .
    Migranten schicken mehr Geld in Herkunftsländer

    .
    Mehr Geld als je zuvor haben Migrant*innen in den vergangenen Jahren an Angehörigen im Ausland überwiesen. Und das trotz der Corona-Pandemie. Woran liegt das?
    .
    Auch staatliche Hilfen bei Jobverlust könnten den Einbruch der Zahlungen abgemildert haben. Hinzu kommt ein statistisches Phänomen: Überweisungen, die vorher nicht erfasst wurden, wurden in der Pandemie registriert. Denn viele informelle Wege sind während der Pandemie weggefallen – zum Beispiel Bekannte als Geldboten. Viele nutzten deshalb offizielle Finanz-Dienstleister. Viele Migrant*innen nutzen informelle Wege, entweder weil es keine offiziellen gibt oder weil sie ein Vielfaches kosteten. Auch weltweit sind die Werte der Rücküberweisungen im Jahr 2021 insgesamt stabil und vergleichbar mit denen vor Beginn der Pandemie.
    .
    Wie viel Geld überweisen Migranten aus Deutschland?
    .
    Insgesamt flossen 2020 etwa 6 Milliarden als Rücküberweisungen ins Ausland. Ein Großteil ging an Angehörige in Europa (4,4 Milliarden). Besonders viel Geld geht in die Türkei, nach Polen, Italien und Rumänien. Das ist wenig überraschend, da aus diesen Ländern in der Vergangenheit die meisten Menschen zum Arbeiten nach Deutschland kamen. Besonders stark stiegen Rücküberweisungen in „Asylherkunftsländer“, vor für Syrien, der Irak und Afghanistan. Diese Gelder dürften vor allem von Geflüchteten stammen, die sich inzwischen am Arbeitsmarkt integriert haben.
    https://mediendienst-integration.de/artikel/migranten-schicken-mehr-geld-in-herkunftslaender.html
    .
    .
    Höher als Entwicklungshilfe :
    .
    Migranten überweisen 17,7 Milliarden aus Deutschland

    .
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/hoeher-als-entwicklungshilfe-migranten-ueberweisen-17-7-milliarden-aus-deutschland-15668700.html

  30. Bananistan BuntSchland: Landgericht erlaubt Lauterbach ganz offiziell Lügen zu Impfnebenwirkungen…
    …und bestätigt damit, dass es bei Impf-Diskussion um Politik geht und nicht um Medizin.
    Laut Gerichtsentscheid darf der Minister nachweisliche medizinische Falschinformationen verbreiten, weil sie Meinungsäußerungen sind. während Normalsterbliche auch nur für den Verdacht derselben zensiert und gesperrt werden. https://reitschuster.de/post/landgericht-erlaubt-lauterbach-ganz-offiziell-luegen-zu-impfnebenwirkungen/

  31. OT
    Kriegstreiber aller NATO_ Länder vereinigt euch.!
    Der von A. BAERBOCK Gegründete Arbeitskreis Ukrainische Business Frauen in Deutschland fordert:
    Mehr Panzer, Kannonen und Gelder von den Deutschen.
    Unterstützung erhält die Forderung von:
    Superglobalisten Klaus Schwab vom Weltwirtschaftsforum (WEF).
    Ironie off, wer Parallelen zur Realität findet hat Verstanden

  32. Dass es Anfang Januar zu einem großen Ansturm auf das Bürgergeld kommt, dürfte jetzt schon sonnenklar sein. Dabei werden gleichzeitig überall Arbeitskräfte gesucht, das ist ja das Verrückte, Einzelhandel, Gastronomie, Haushaltshilfen usw. Diese Situation hatten wir schon lange nicht mehr und ausgerechnet in dieser Zeit, in der ein großer Teil der Arbeitslosen leicht wieder eine Beschäftigung finden könnte, wird das Bürgergeld eingeführt, was sehr viele Leute davon abhalten wird, ihren Lebensunterhalt selber zu bestreiten. Es ist ja auch viel einfacher, solange es noch genug fleißige Mitbürger gibt, die mit ihrer Arbeit und ihren Steuern dieser Personengruppe ein bequemes Leben ermöglichen. Sanktionen hat man auch kaum zu befürchten, da gibt es keinen Anreiz zu arbeiten- Ein Schlag ins Gesicht all jener, die das alles finanzieren müssen und Gift für ein friedliches Miteinander in unserem Land.

  33. Arbeit lohnt sich nicht.
    Der Abstand zwischen Hartz,oder
    Bürgergeld,zum Niedriglohnsektor
    ist doch so gering,daß man auch auf
    der Couch bleiben kann.
    Der eigentliche Skandal aber ist nicht,daß
    das Bürgergeld so hoch ist.
    Nein, vielmehr sind die niedrigen Löhne
    und Renten der Auslöser
    Und wieviele fleissige Menschen müssen noch
    am Ende des Monats, durch das jetzige Hartz ,aufstocken !

  34. .
    .
    Normal denkende und handelnde Länder!
    .
    Es gibt viele normal denkende und handelnde Länder, auch arabische Länder, wenn du da in 3, 6 oder 12 Monaten keinen Job hast, musst du das Land umgehend VERLASSEN ohne wenn und aber.. .. Du hast kein Recht zu klagen.. Und das ist richtig so…
    .
    Nicht so in Doof-Land Deutschland .. Da werden arbeitslose oder kriminelle Illegale noch lebenslang mit Sozialleistungen belohnt, ausl. Terroristen und Kriminelle gepampert.
    .
    DE.. völlig gescheiterter Staat!
    .
    .

    .

  35. „Arbeit muß sich wieder lohnen“ war NICHT Angela Merkel wie im Artikel dargestellt sondern ein Wahlkampf-Slogan von Guido Westerwelle (FDP).

    Und an PI im allgemeinen: Muß das sein das die Bevölkerung noch mehr gespalten wird? So ging es damals auch mit Hartz 4 los, der Pöbel wurde in RTL 2 vorgeführt als häßlich und dämlich.

    Ich sehe das etwas anders: via Bürgergeld haben jetzt viele in prekären Arbeitssituationen die Chance sich aus dem Hamsterrad zu verabschieden, was doch den Rechten angeblich gelegen kommen sollte, wenn man sich die Kommentare hier so anschaut. Und ist man aus dem Hamsterrad raus hat man auch Zeit sich politisch zu engagieren (Demos, Flyer verteilen, etc etc).

    Mal abgesehen davon welchen Eindruck hier die Kommentare auf die sog. „Abgehängten“ machen und welche Partei die dann wohl nicht wählen….

    Mensch Leute, seht das ganze doch mal etwas positiver (aus o. a. Gründen).

  36. @jeanette 6.November 2022 at 16:49
    „Das Land Deutschland hat fertig!
    Mit solchen irren Gesetzen, dazu noch die Kreuze abmontiert ist ein SODOM und GOMORRHA vorprogrammiert.“
    —————————————————————————————————
    Da kommt mir gerade dieser Bibelvers Habakuk 1,3 ff in den Sinn:“ Warum lässt du mich Bosheit sehen und siehst dem Jammer zu? Raub und Frevel sind vor mir; es geht Gewalt vor Recht. Darum ist das Gesetz ohnmächtig, und die rechte Sache kann nie gewinnen; denn der Gottlose übervorteilt den Gerechten; darum ergehen verkehrte Urteile.“

    https://odysee.com/@efkriedlingen:a/2022-11-06:d
    PREDIGTTHEMA: ICH KENNE DEINE BEDRÄNGNIS

  37. Fast haben die Wölfe mit den Krimminellen islam Migranten etwas gemeinsam, das Blutrauschtöten

    tageszeitung.it »
    Lollobrigida in Bozen … Der Minister will beim Großraubwild pragmatische Lösungen suchen.
    Beim Talk im Hangar 7 waren zwei BRD-Wolfschützer-Versteher , null Ahnung von Almwirtschaft in Nord-Ost-Südtirol, große Klappe aber nichts im Hirn, leider waren diese Fälle , einer 10 Km von mir entfernt in Prags zwei Tage vor der Sendung, und hatte die Sendung nicht erreicht. So nebenbei einen ausgebildeten Herdenschutzhund kann sich nur wenige Leisten, der kostet 3000 Euro aufwärts
    https://www.stol.it/artikel/chronik/wolf-ist-20-meter-neben-dem-spielplatz-vorbeispaziert-video
    https://www.stol.it/artikel/chronik/mitten-im-dorf-4-woelfe-zerfleischen-kalb
    So lange es nicht die eigenen Schafe sind von den beiden eingebildeten Wolfsrissverharmloser,die Sie selbst hüten und schützenmüssten, wird sich die Einstellung solcher Talkidioten niemals ändern.. Der Wolf würde sich den Mensch nicht nähern, ist eine Freche Lüge
    ohnesgleichen , im Fassatal spazierte ein Wolf durch die Haupstsrasse mitten durchs Dorf am hellen Tag,jetzt wo keine Schafe mehr auf den Almen sind kommen Sie in die Dörfer.Leider finde ich das Video auf die Schnelle nicht mehr.
    Es gibt einfach eine Paralelle, der Staat kann uns auch nicht, vor den islamischen Wölfen beschützen, Beweis kann man fast jeden Tag lesen

  38. Wer als Nicht-Immobilienbesitzer-und das sind ja lt. Berechnung 60 % der Bevölkerung noch arbeiten geht, ist schlichtweg dumm, dem ist nicht mehr zu helfen. Für diesen Scheißstaat noch arbeiten gehen ?–No way.
    Und jetzt auch noch die neue „Flüchtlingswelle“, das ist ja nur noch Wahnsinn. Für wie bescheuert halten die die arbeitende Bevölkerung eigentlich ? Geht morgen auf eine Montagsdemo statt arbeiten, eure Arbeitsplätze sind eh bald Geschichte.

  39. Die Bezeichnung Bürgergeld ist irreführend . Die Kohle gibt es auch oder gerade für Leute die gar keine Bürger im klassischen Sinn sind, Leute die weder die Sprache dieses Landes sprechen noch seine Regeln und Gepflogenheiten respektieren geschweige denn ausüben oder schon irgendetwas für das Land geleistet haben .

  40. @Maxi9 6. November 2022 at 18:03
    „Dass es Anfang Januar zu einem großen Ansturm auf das Bürgergeld kommt, dürfte jetzt schon sonnenklar sein. Dabei werden gleichzeitig überall Arbeitskräfte gesucht, das ist ja das Verrückte, Einzelhandel, Gastronomie, Haushaltshilfen usw.“
    Ja wen man die wirklich sucht sollte man sich beim Lohn aber nicht am Mindestlohn orientieren! Auslieferungsfahrer für 13€/h ist doch ein Witz! 5€ mehr und es ist immernoch niedriglohn!

  41. Doppeldenk 6. November 2022 at 17:19

    Ich sehe für unser Land mit dieser Sozialpolitik, mit Millionen von Migranten, zum guten Teil Armutsmigranten, bei kaum eigenen Rohstoffen, Abnabelung von den russischen Gas-, Öl und Kohlelieferungen, nur eine Richtung für unser Land, nämlich nach unten und zwar sehr weit nach unten. Die werden hier jeden Arbeiten bis zum Anschlag in die Taschen greifen müssen, um Hunger und Not zu verhindern. Aber sorry, da sollen diese Politiker, die das herbeiführen, halt selber mal wirklich arbeiten gehen.

    Auf jeden Fall wird dadurch auch die Zukunft der Kinder und Enkel der Gutmenschen nachhaltig zerstört.

    … und das ist gut so!

  42. Schon wieder so ein bescheuertes Gesetz, dem man bloss nicht mit gesundem Menschenverstand kommen darf. Ansonsten kostet das nämlich Wählerstimmen. Zumindest fürchtet das Lindner. Obwohl ihm das Gesetz nicht eine einzige Stimme mehr bringt. Denn die Kostengräber, denen das Geld zugute kommt, gehen sowieso nicht wählen.
    Das Bürgergeld belohnt also die Kategorie von Einwohnern für das, was sie eh am liebsten tun. Nämlich dem schnackseln.
    Dabei scheint es der Regierung nicht aufzufallen, dass während sie unsere Sprache durch Vergenderung unkenntlich machen um angebliche Chancengleichheit zu schaffen, ein Heer von Frauen als Gebährmaschinen heran gezüchtet wird, deren einzige Aufgabe es ist, für „Bürger“geld Nachschub zu sorgen. Frauen, die ein Messer in den Leib gedrückt bekommen, wenn sie Teilhabe an persönlicher Verwirklichung einfordern.
    Und klar, die Reichen müssen mehr zahlen. Aber das tun die ja gerne.

  43. Das Bürgergeld sollte den Bürgern vorbehalten sein. Also nur für deutsche Staatsbürger. Ansonsten lockt das Geld noch weitere Migranten an, die ins Sozialsystem einwandern.

    Ukrainer haben sofort ALG 2 bezogen anstatt Asylgeld. Nun bekommen die Bürgergeld. Grüne POlitiker wollen das Bürgergeld auf weitere Migrantengruppen ausweiten. Ist nur eine Kostenfrage.

  44. Nur keine Sorge! Wenn die derzeit regierende Versagertruppe ihrem Ideologischen Affen weiter Zucker geben darf, werden große Gruppen leistungswilliger Steuerzahler ebenfalls in den Genuß von Bürgergeld kommen. Sie werden sich dann zusammen mit dem zugewanderten Millionenheer angeblicher Fachkräfte in unserem Sozialsystem wohlfühlen dürfen und können Deutschland, 100 Jahre nach Versailles, gemeinsam als industrie-aber keineswegs CO2 freies Land genießen.
    Miese Löhne, exorbitante Steuern, beschämende Renten, endlose Lebensarbeitszeit und Altersarmut bei überfüllten sozialen Hängematten zugewanderter Kostgänger und Milliardentransfers in deren Herkunftsländer erfüllen in idealer Weise die Vorstellungen von Gerechtigkeit der grün/roten Politbonzen. Geld kommt aus der Druckerpresse, Zustimmung kommt von der Mehrheit einfältiger und masochistischer Wähler – warum also die Politik ändern? Übrigens: Auch frieren muß man nicht, wenn man genügend ukrainische Flaggen hat, in die man sich wickeln kann!

  45. Bürgergeld ist aber etwas Feines für importierte Asylbetrüger!

    Das Wissen natürlich auch sämtliche dämlichen Ausländer zwischen Timbuktu und Wladiwostok und strömen massenhaft im Sternmarsch nach Doitscheland!

    Irgendwann gibt es deshalb hier schon bald keine sozialistischen Doppelwümmse mehr, sondern den großen Kawumm!

  46. Aus einer extrem erfolgreichen Leistungsgesellschaft wird eine Queere Rosa Einhörner:Innen* woke Wolkenkuckucksheim Gender Schwachsinnsgesesellschaft, eine Gesellschaft ohne Rückgrat und ohne Courage aber mit Gratismut.

    Der letzte macht das Licht aus.

  47. Haremhab 6. November 2022 at 20:06

    Das Bürgergeld sollte den Bürgern vorbehalten sein. Also nur für deutsche Staatsbürger. Ansonsten lockt das Geld noch weitere Migranten an, die ins Sozialsystem einwandern.
    ———-
    Das Bürgergeld für die ausländischen Sozialschmarotzer wird dann in unserem Staatshaushalt vielleicht als:
    „Bewirtungskosten für ausländische Gäste“ gebucht.
    .
    Und schon hätte man die meisten Deutschen wieder beruhigt.

  48. Ist doch schon länger so.
    Wer nach den Regeln arbeiten geht ist ein Trottel.
    Man rackert sich ab damit der Staat was zum Umverteilen hat.

  49. ich2 6. November 2022 at 19:19

    „Ja wen man die wirklich sucht sollte man sich beim Lohn aber nicht am Mindestlohn orientieren! Auslieferungsfahrer für 13€/h ist doch ein Witz! 5€ mehr und es ist immer noch niedriglohn!“
    —————————–
    Ob Witz oder nicht, ist letztlich belanglos.

    Entscheidend ist, ob die 13EURO/h für den Auslieferungsfahrer rechtlich zumutbar sind oder nicht, um weiter Leistungen nach ALGII zu beziehen. Sollte dies nach Sozialgesetz so sein, müssen die Zumutbarkeitsregeln verschärft werden. Nur so bekommen wir die Problematik dieser Sozialabzocke durch eingewanderte Migranten wie gleichermaßen autochthone Deutsche in den Griff. Das wäre auch ein wichtiger Beitrag gegen den Pull-Faktor in Bezug auf einwandernde Migranten.

  50. Macht euch keine Sorgen. De Facto ist die BRD GmbH aus rein volkswirtschaftlicher Sicht schon längst bankrott (genießt komischerweise immer noch AAA Rating). Aber für den Abschaum der Welt wir immer genügend Geld da sein unabhängig davon ob und wenn ja wer hier noch arbeitet und Steuern zahlt.

  51. So’n Quatsch …
    Mal abseits von der Migrantendebatte: Bürgereld „priviligiert“ nicht Arbeitslosen ! Die Arbeitenden sind BENACHTEILIGT – durch den Niedriglohn.
    Auf die Idee die Löhne zu erhöhen kommt – wohl sorgfältig – niemand aus den „Etablierten“ …

  52. Das sogenannte Bürger-Geld gibt’s nicht für Armuts-Rentner. Folglich sind Rentner keine Bürger.

    Sie können ja weiter Pfandflaschen sammeln oder dürfen sich totimpfen lassen, damit Zugereiste schnell eine Wohnung bekommen.

  53. Irgendwie hat der Artikel-Verfasser die Umstände noch nicht kapiert.
    Durch die absurd hohen Energiepreise arbeiten viele Unternehmen nur noch mit Verlust und fahren ihre Produktion runter. BASF geht. Der Mittelstand ist am Abschrammen. Es kommt eine riesige Pleitewelle, und dann arbeitet sowieso niemand mehr. Das Bürgergeld ist notwendig, damit einst reiche Leute nicht sofort auf Null runterfallen, und soziale Unruhen befördern. Außerdem ist es nötig, weil Leute, die nichts mehr haben, als Konsumenten ausfallen, was der Wirtschaft noch mehr schadet.
    Wenn Rentner nicht genug haben, können sie zusätzlich Grundsicherung/Bürgergeld beantragen, und werden so auf dasselbe Niveau gebracht. Diese beiden Gruppen braucht man nicht gegeneinander auszuspielen (wie es der Artikel aber macht).
    Im Niedriglohnbereich gibt es ja ebenfalls jetzt schon Aufstocker.
    Der Staat geht offenbar davon aus, daß er seine Schulden sowieso nie zurückzahlt oder diese schon bald in einer großen Inflation verschwinden. Ist also egal. „Nobel geht die Welt zugrunde“, also warum nicht raus mit dem Geld? Sozialneid auf Bürgergeldbezieher finde ich lächerlich.

  54. Ein Aspekt im Zusammenhang mit dem Bürgergeld ist hier bisher noch nicht zur Sprache gekommen ,nämlich die Rentenversicherung ein organisierter Volksbetrug .Arbeitnehmer ,die ein Leben lang gearbeitet haben ,bekommen etwa 1 Fünftel ihres Bruttolohns (mit Arbeitgeberanteil) neben ihren hohen Steuern von der Rentenversicherung abgenommen.Als Dank bekommen dann gerade die Bezieher kleiner Einkommen eine mickrige Hungerrente , die nicht selten unterhalb des Bürgergeldes liegt,welches die lebenslangen Faullenzer geschenkt bekommen .Ihre Rentenversicherungsbeiträge waren also für nichts .Besonders betrogen werden hier alleinerziehende Mütter ,die für ihre Erziehungszeiten nur Kleckerbeträge gutgeschrieben bekommen .Von den erbärmlichen Witwenrenten erst garnicht zu reden .

  55. @ Eistee 7. November 2022 at 00:52
    „Irgendwie hat der Artikel-Verfasser die Umstände noch nicht kapiert…”
    —–

    Sie sollten sich zunächst über die gravierenden Unterschiede bei der Bewilligung des Bürgergelds für Arbeitsfähige und der Grundsicherung für nicht mehr arbeitsfähige Rentner kundig machen, bevor Sie diese Leistungen in Ihrem Kommentar als gleichrangig postulieren.

  56. „Ein Paar mit drei Kindern bekommt – je nach Alter ihrer Kinder – mit dem Bürgergeld einschließlich solcher Leistungen wie einer Gratis-Wohnung im Schnitt zwischen 3470 und 3.776 Euro monatlich überwiesen; das Paar hat damit 578 bis 884 Euro mehr zur Verfügung als ein entsprechender fünfköpfiger Haushalt, in dem eine Person für den Mindestlohn arbeitet.
    Ein Paar, das Bürgergeld erhält und ein Kind hat, bezieht bis zu 390 Euro Sozialhilfe mehr als der entsprechende Alleinverdiener-Haushalt mit seinem Netto-Mindestlohn.
    Sogar ein Paar ohne Kinder bekommt etwa 300 Euro im Monat mehr als der Alleinverdiener-Haushalt im Mindestlohn verdienen würde
    Auch für eine Alleinerziehende kann das Bürgergeld – je nach Wohnungs- oder Hausgröße – um etwa 170 Euro einträglicher sein als der Niedrig-Lohn, nämlich dann, wenn diese Alleinerziehende mindestens zwei Kinder hat (bei drei Kindern erhöht sich der Bürgergeld-Vorteil auf bis zu 310 Euro).“

    Wo fängt man da jetzt am besten an. Hm. Das Bürgergeld ist genormt,die Löhne / Gehälter nicht. Wenn jemand weniger Geld verdient als es Bürgergeld gibt,sollte man mal den Arbeitgebern auf die Finger hauen,damit entsprechend besser bezahlt wird oder sich entsprechender Arbeitnehmer mal fragen,warum er so wenig Geld verdient. Eins von beiden kanns ja nur sein. Nicht das Bürgergeld ist das Problem sondern die Zahlungsmoral der Arbeitgeber.
    Wenn ein Paar mit einem Kind Bürgergeld bezieht,ist das mehr als eine Quelle,da alle samt Kindergeld Leistung beziehen. Geht jemand in einer Lebensgemeinschaft arbeiten,sollte dann aber wenigstens sicher sein,das die Einkünfte ausreichen,interessanterweise gehen bei den sich im Arbeitsalter befindlichen Paaren allermeistens beide arbeiten,was die obige Rechnung nur als recht nebelhaft identifiziert,da das ganze sooo einfach auch wieder nicht ist.
    Einen 5köpfigen Sozialhaushalt,der völlig andere Ausgangssituationen hat wie eine Arbeitnehmerfamilie mit ebenjener zu vergleichen ist mehr als absurd. Schade Herr Black,ich bin sonst intelligenteres von Ihnen gewohnt.

  57. Wo ist das Problem?
    Hört auf zu arbeiten und bezieht auch Stütze.
    Mal sehen wie lange das gut geht.
    Ihr schlagt auch zwei Fliegen mit einer Klappe.Bekommt Geld für nichts,und arbeitet nicht mehr für die,die nicht arbeiten,Neger Politiker und die Invasoren.

  58. Rambowski
    7. November 2022 at 02:22
    „Ein Paar mit drei Kindern bekommt – je nach Alter ihrer Kinder – mit dem Bürgergeld einschließlich solcher Leistungen wie einer Gratis-Wohnung im Schnitt zwischen 3470 und 3.776 Euro monatlich überwiesen; das Paar hat damit 578 bis 884 Euro mehr zur Verfügung als ein entsprechender fünfköpfiger Haushalt, in dem eine Person für den Mindestlohn arbeitet.
    ++++

    Deshalb wird das linksgrüne Sozialistengesindel eine deutliche Erhöhung des Mindestlohnes fordern.

    Will aber nicht wahrhaben, dass dadurch einfache Tätigkeiten überbezahlt werden und als Folge die Arbeitslosigkeit ansteigt!

  59. Für den bräsigen Sozen Heil ist alles ganz einfach!

    Er meint die Langzeitarbeitslosigkeit ganz einfach dadurch zu reduzieren, indem diese eine Berufsausbildung nachholen.

    Das viele dazu zu dämlich sind, sieht er natürlich nicht!

    In der Realität werden sich schlecht ausgebildete Langzeitarbeitslose sich mit dem Bürgergeld anfreunden und bis zur Rente nicht arbeiten.
    Höchstens Schwarzarbeit verrichten.

    So geht Sozenpolitik!

  60. Dieses Bürgergeld privilegiert Schmarotzer aus aller Welt. So herum wird ein Schuh draus. Dass dies in diesem Land ignoriert wird, auch, oder gerade, von Autoren der alternativen Medien, ist nicht überraschend, sind sie auch Deutsche in der Mehrheit. Eindimensional gesehen, gedacht und verbreitet und damit wird auch von seiten der „rechten“ Medien gehetzt.

  61. Der Hohn fängt schon mit dem Begriff „Bürgergeld“ an. Warum nennen die das Bürgergeld? Weil Bürger es bekommen, oder weil Bürger es bezahlen. Ich glaube letzteres ist richtig. Es mag wohl sein, dass sich unter den Beziehern des Geldes auch Bürger befinden werden, aber die Motivation hinter dem Bürgergeld, die Zielgruppe, ist doch die Gruppe von Leuten, die hier fälschlicher Weise als Bürger bezeichnet werden. Das zynische daran ist, dass man uns, den Steuer zahlenden Bürgern vorgaukelt, bei den Empfängern handele es sich durchweg um Bürger.
    Asylanten haben kein Anrecht auf Bürgergeld. Soziale Hilfe für Mitbürger wird gleichgesetzt mit Asylantenbeihilfe. Asylanten haben kein Anrecht auf Hilfe erworben, die den Bürgern zustehen. Die kommen herein und legen sich ins gemachte Bett. Millionenfach. Daher: Der Bürger zahlt, der Asylant kassiert.

  62. Wir werden nächstes Jahr eine riesige Pleite- und Abwanderungswelle an Unternehmen erleben. Das Verhältnis derer die noch arbeiten und Steuern zahlen gegenüber denen die Sozialleistungen beziehen wird irgendwann einen Punkt erreichen bei dem alles kollabiert. Leider werden gerade die ganzen Zugereisten es sich nicht gefallen lassen wenn man ihnen die Sozialleistungen kürzt oder streicht , und dann wird’s lustig ! Die holen sich nämlich was sie wollen , auch mit Gewalt.

  63. „Bürgergeld“ ist Hartz IV mit anderen Namen. 50,-€ + ist bei der Preissteigerung nicht der Rede wert.

    Kommen wir aber einmal zum tatsächlichen und gleich mit einer bitte an die Redaktion von PiNews…………..berichtet doch mal über die tatsächliche Wahrheit………übrigens ich stehe Euch diesbezüglich gerne zur Verfügung.

    1. Wahrheit: die Arbeitnehmer bezahlen über Steuer (=Fördermittel für die Wirtschaft) das wegrationalisieren ihres Arbeitsplatzes. Automatisierung/Arbeitserleichterung/Digitalisierung usw.
    2. Wahrheit: je weniger Arbeitsstellen umso mehr Arbeitslose
    3. Wahrheit: umso mehr Arbeitslose umso mehr Sozialleistungsempfänger
    4. Wahrheit: Hartz IV oder Bürgergeld ist das „Halt die Schnauze“ Geld. Denn wenn es dieses nicht gäbe wäre ein Volksaufstand längst da.
    5. Wahrheit: Es geht auf dem Wirtschaftsgebiet der BRD nicht um den Anbieter bzw. um den Bürger, es geht rein nur darum wieviel jeder der sich auf diesem Wirtschaftsgebiet aufhält an Gewinn für die Wirtschaft abwirft………..mit Wirtschaft sind die Konzerne und Banken gemeint.
    6. Wahrheit: Migranten benötigt man nur als Konsumenten, nicht als Facharbeiter.
    7. Wahrheit: Woher das Geld für die Gewinne der Wirtschaft kommt ist dieser Egal.
    8. Wahrheit: Das Problem liegt bei der Marktsättigung. Wenn jeder schon alles hat, konsumiert er nicht mehr.
    9. Wahrheit: Wenn nicht konsumiert wird gibt es keine Arbeitsplätze.
    10. Wahrheit: Es muss dringend darüber Nachgedacht werden ob dieses Wirtschaftssystem für die Bevölkerung eine Zukunft hat.

  64. DerSchmied 7. November 2022 at 02:13
    Sie sollten sich zunächst über die gravierenden Unterschiede bei der Bewilligung des Bürgergelds für Arbeitsfähige und der Grundsicherung für nicht mehr arbeitsfähige Rentner kundig machen, bevor Sie diese Leistungen in Ihrem Kommentar als gleichrangig postulieren.
    ———————————————–
    Bisher sind die Gesetze über das Bürgergeld noch gar nicht verabschiedet. Sie können gar nicht wissen, ob es in Zukunft diese Unterschiede bei der Bewilligung überhaupt noch geben wird.
    Derzeit fallen beide Leistungen, sowohl Hartz IV als auch Grundsicherung für nicht mehr Arbeitsfähige, unter den Begriff „Grundsicherung“:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Grundsicherung#Deutschland
    Zur Zeit gibt es in der Tat Unterschiede bei Inhalt und Umfang der Ansprüche (Wieso unterstellen Sie mir, daß ich das nicht wüßte?), aber es ist nicht klar, ob das nun auch so bleibt.
    Insgesamt haben diese Fragen wenig mit der Aussage meines Postings oben zu tun.

    Wenn nun keine Energie mehr da ist – entweder nur noch überteuertes LNG-Gas (siebenfach überteuert soweit ich weiß) oder gleich nur noch Strom aus Wind und Sonne und sonst nix, wie die Grünen das wollen – dann weiß ich sowieso nicht, wie der Staat einen Sozialstaat noch finanzieren will. Das funktioniert dann doch ‚eh alles nicht mehr. So ein Sozialstaat braucht Wohlstand. Und den gibt es dann nicht mehr. Mit „kalt duschen“ fängt es an. Und bei „nix zu fressen“ hört es auf.

  65. Ein kleiner Trost für die Steuersklaven ist das Sie Rentenpunkte für eine Rente sammeln die Sie nie ausgezahlt bekommen werden. Verstehen Sie nicht? Ich auch nicht.

    Macht echt keinen Spaß mehr hier in Deutschland.
    Peter Blum

  66. Der Artikel ist aus meiner Sicht einseitig und zumindest fragwürdig.

    Unter der ziemlich populistisch anmutenden Forderung, daß der, der nicht arbeitet, nicht mehr Geld haben dürfe als der, der arbeitet, sind schon die unsäglichen „Hartz-IV-Reformen“ unter Schröder, unter Mitwirkung korrupter Gewerkschaftsführer, Versicherungslobbyisten und anderer Seelenverkäufer aus seiner Partei (siehe“Clements“ und „Adecco“) eingeführt worden, die die heutigen Zustände zumindest begünstigt haben. Die zu stellende Frage ist weniger die nach der gewährten Höhe solcher Gelder, sondern vielmehr die nach dem Umfang ihres Mißbrauchs, der auf beiden Seiten immer dann ermöglichst wird, sobald Begehrlichkeiten diesseits wie jenseits der Schreibtische daraus entstanden sind.

    Menschen, die bei geringerem Einsatz höhere Einkommen erzielen können als bei einem höheren, werden nun einmal dementsprechend handeln, sofern ein Angebot dazu vorliegt, und sie handeln dabei letztlich genauso wie jedes Unternehmen, das dasselbe ebenfalls tut, weil es damit Kosten spart, den Gewinn aber maximiert oder wenigstens keine Verluste macht. Wenn die Löhne bei bestimmten Berufsgruppen – oft genug in gewerkschaftlichen Tarifverträgen „abgesegnet“ – so niedrig sind, daß derartige Sozialgelder zu ihnen derartig leicht in Konkurrenz treten können, daß es sich für viele eben nicht mehr lohnt, die tägliche Tretmühle zu bedienen, ist grundsätzlich etwas schief in diesem Lande und darin liegt auch der eigentliche Skandal.

    Dieser Skandal wird auch nicht davon wettgemacht, wenn die so erst entstandenen Volksgruppen, das Sozialleistungen beziehende Prekariat einerseits und arbeitende Menschen andererseits, die aber zusätzlich vielleicht sogar noch aufstocken müssen, gegeneinander aufgehetzt werden.

    Die Beschwerden darüber erfolgen oft genug aus den Kreisen, die gegen Löhne, die dieser Bezeichnung spotten, weil sie meistens sehr viel geringer ausfallen als selbst solche Zuwendungen es wären, sonst nichts einzuwenden hätten oder die Menschen selbst mit derartigen „Löhnen“ abspeisen. Was hier entsteht und nach Kräften immer wieder auch befeuert wird, ist eine „von oben“ unters Volk gestreute Neiddebatte, bei der die Heuchelei aus jeder Pore quillt.

    Die Bezeichnung „Bürgergeld“ dafür an sich ist ein Hohn, bei den hier gestellten, aus meiner Sicht zentralen Fragen aber letztlich Nebensache.

    Die Front, an der zu kämpfen ist, befindet sich nicht bei denen, die nach Arbeit suchen, die sie finanziell auch trägt, ohne den Staat zu bemühen, aber lange keine finden, sondern bei denen, die diese Zustände geschaffen haben. Daher muß das ganze Paket, das letztlich diejenigen tragen, die diese Gelder mit ihrem Fleiß erwirtschaften, womit sie sich am Ende selber schaden, indem sie sich damit ihre eigene Billigkonkurrenz erschaffen, auf den Prüfstand.

  67. @eule54 7. November 2022 at 09:08

    „Rambowski
    7. November 2022 at 02:22
    „Ein Paar mit drei Kindern bekommt – je nach Alter ihrer Kinder – mit dem Bürgergeld einschließlich solcher Leistungen wie einer Gratis-Wohnung im Schnitt zwischen 3470 und 3.776 Euro monatlich überwiesen; das Paar hat damit 578 bis 884 Euro mehr zur Verfügung als ein entsprechender fünfköpfiger Haushalt, in dem eine Person für den Mindestlohn arbeitet.
    ++++

    Deshalb wird das linksgrüne Sozialistengesindel eine deutliche Erhöhung des Mindestlohnes fordern.

    Will aber nicht wahrhaben, dass dadurch einfache Tätigkeiten überbezahlt werden und als Folge die Arbeitslosigkeit ansteigt!“

    Oder dadurch steigt der Konsum und die Arbeitslosigkeit sinkt.
    Z.B bekommt eine Kassenkraft bei Aldi in der Schweiz 50000/Jahr und die haben eine Arbeitslosenquote von 1,9%

  68. @ ich2 8. November 2022 at 00:32 | eule54 7. November 2022 at 09:08

    Oder dadurch steigt der Konsum und die Arbeitslosigkeit sinkt.
    Z.B bekommt eine Kassenkraft bei Aldi in der Schweiz 50000/Jahr und die haben eine Arbeitslosenquote von 1,9%

    Bei den exorbitant hohen Lebenshaltungskosten in der Schweiz, wo es oft schon schwierig wird, ein Appartement für unter 2000 p. m. zu finden, sind 50000 p. a. ein wenig überzeugendes Argument.

Comments are closed.