Bei der Produktion eines einzigen Kilos Hanf würde etwa 5200 Kilo CO2 in die Luft abgelassen. Das sind so viele Schadstoffe, wie sie beim Verbrennen von 900 bis 2000 Litern Benzin entstehen.
Bei der Produktion eines einzigen Kilos Hanf würde etwa 5200 Kilo CO2 in die Luft abgelassen. Das sind so viele Schadstoffe, wie sie beim Verbrennen von 900 bis 2000 Litern Benzin entstehen.

Von MANFRED W. BLACK | Die Ampelkoalition wird in der Öffentlichkeit nicht müde, immer wieder die Bedeutung des Klimaschutzes als politisch vorrangiges Ziel zu präsentieren. Die Bürger werden aufgefordert, Energie zu sparen und umweltschädigendes Verhalten zu unterlassen – wenigstens aber merklich zu reduzieren.

Jüngst erklärte Bundeskanzler Olaf Scholz auf der internationalen Klimakonferenz im ägyptischen Badeort Scharm al-Scheich sogar mit großem Pathos, es gelte jetzt, der „Klimahölle“ zu entgehen.

Doch in der Praxis trägt die Regierung selbst aktiv dazu bei, eben dieses „Klima“ noch zusätzlich schwer zu belasten. Denn das Dreiparteien-Kabinett will den Hanf-Anbau und das Kiffen weitgehend legalisieren. Vor dem Hintergrund der klimapolitischen Narrative von Rot-Grün-Gelb hat das freilich schlimme Folgen – auch bezüglich des Klimas.

In einem ersten aktuellen Gesetzentwurf zur relativ umfassenden Legalisierung des Kiffens und des Anbaus von Hanf war zunächst noch zu lesen, dass diese Anpflanzung in energieaufwendigen Gewächshäusern – Hanf anzubauen ist auf freier Fläche verboten – einen erheblichen Zuwachs an CO2-Schadstoffen zur Folge hätte.

CO2-Ausstoß wie in der Großstadt Köln

Tatsächlich würde bei der Produktion eines einzigen Kilos Hanf etwa 5200 Kilo CO2 in die Luft abgelassen. Das sind so viele Schadstoffe, wie sie beim Verbrennen von 900 bis 2000 Litern Benzin entstehen. So haben es jedenfalls die Vereinten Nationen in ihrem jüngsten Weltdrogenbericht beschrieben.

Der zusätzliche Stromverbrauch insgesamt „für die zukünftige Hanf-Jahresernte von rund 400 Tonnen könnte leicht etwa so hoch sein wie der Verbrauch von Elektrizität aller 1,1 Millionen Einwohner der Stadt Köln“ (Die Welt).

Beim Hanf vergisst Regierung CO2

Jetzt hat das Bundeskabinett zur Gesamtthematik einen modifizierten Gesetzentwurf vorgelegt. Hier ist nun die Textpassage zu dem zusätzlichen Hanf-Energieverbrauch vollständig gestrichen worden.

Nunmehr heißt es nur noch vage, es würden „unter Beachtung der Nachhaltigkeitsziele der Bundesregierung geeignete Kriterien für die Produktion entwickelt“.

CDU/CSU kritisiert Rauschmittel-Anbau

Die Unionsparteien haben die Planungen des Regierung scharf kritisiert. Simone Borchardt, drogenpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, erklärte der Welt am Sonntag, die Bundesregierung wolle den jährlichen Bedarf „von 400 Tonnen allein durch nationalen Indoor-Anbau decken“.

Damit aber werde „die Cannabis-Legalisierung zu einem echten Klimakiller“. Borchardt weiter: „Dass im offiziellen Eckpunktepapier davon – im Gegensatz zu der vorab veröffentlichten Version – kaum mehr die Rede ist, zeigt, dass die Ampel das Thema offenbar unter den Tisch kehren will.“

Die Ampelkoalition predigt, der Energieverbrauch müsse schnell und flächendeckend merklich gesenkt werden. Die Berliner Regierung selbst will jedoch zum zusätzlichen Verbrauch von Energie und zur erweiterten Belastung der Umwelt aktiv beitragen – und dies ausgerechnet auf dem Markt der Rauschmittel.

Anders gesagt: Die Ampel-Koalition predigt fortwährend, die Menschen sollten Wasser trinken – sie selbst trinkt jedoch massenweise Wein.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

59 KOMMENTARE

  1. Zunehmende Deindustrialisierung mit galoppierender Inflation und Verarmung der Bevölkerung bei gleichzeitiger Freigabe von einem bis dahin verbotenen Rauschmittel……

    Was will uns das sagen?

  2. Kann mir bitte jmd. sagen, wo – nach
    alter Rechtschreibung – die Kommata
    genau hinkommen? Hier:

    DANKE, KARL, FÜR DEINEN WAHN!

  3. Die wollen halt, daß wir alle bekifft sind und wir das Elend, welches
    sie uns zumuten, nicht mehr wahrnehmen.
    Dann können die so weitermachen wie bisher.
    Ab in den Abgrund.

  4. Irgendwas an den Zahlen oben kann nicht stimmen. 5200Kilo CO2 entsprechen doch hoffentlich nicht 2000Liter Benzin. Sollte es sich um Tonnen CO2 handeln? Uns wird doch immer erzählt, dass wir bei ner Fahrt zum Einkaufen schon viele Tonnen CO2 produzieren. Sollte das doch stimmen, wie gesagt, es ist bloss ein Gefühl, ich hab nicht nachgeschaut was würde denn ein Auto im Lauf seines Lebens produzieren. Sagen wir 200.000km /10/100 Liter/km Also 20.000Liter entspräche also lediglich 52.000Kilo CO2. Also 10Kilo Hanf anzubauen, erzeugt soviel CO2 wie ein Auto im Laufe seines durchschnittlichen Lebens? Das Verhältnis scheint da nicht zu stimmen. Oder sollte es sich dabei nicht um Marijuna, also den eigentlichen Hanf, sondern um Haschisch, also das davon in kleinen Mengen produzierte Harz, das einen viel höheren Wirkstoffgehalt hat, handeln.

  5. „Weil er zu viele Pilze gesammelt hat, erwartet einen 80-Jährigen ein Bußgeld.
    Der Mann hatte statt der in Deutschland erlaubten Obergrenze von einem Kilo
    drei Kilo überwiegend Pfifferlinge und Steinpilze gesammelt.“

    HAhttps://www.kn-online.de/panorama/zu-viele-pilze-gesammelt-bussgeld-fuer-80-jaehrigen-aus-der-schweiz-ES6VCLMFGXIMUPM76IX3NDHUJQ.html

    „Die beschlagnahmten Pilze wurden nach einer Begutachtung durch einen Experten
    vernichtet, da die Pilze bereits starke Wassereinlagerungen hatten …“

    Deutschland ist eben ein Rechtsstaat. Für die meisten gilt also das Recht.

  6. Das Leben in Deutschland, in Europa, auf diesem Planeten ist bald ohnehin nur noch im Rausch, egal, was diesen verursacht, zu ertragen resp. die Spezies Mensch.

  7. Oh, oh … Eine Untersuchung zeigt: Viele Deutsche fühlen sich nachts im Nahverkehr nicht sicher. Politiker behaupten dennoch, Deutschland sei ein sicheres Land. ➡ Zusammenhänge zwischen Migration und Kriminalität werden ignoriert.
    «Der andere Blick».

    https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/kriminalitaet-bka-untersuchung-zeigt-grosse-unsicherheit-ld.1711179?

    Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt: Sofern man nicht die Bürger fragt 😀

    Weniger als die Hälfte der Deutschen fühlt sich nachts in öffentlichen Verkehrsmitteln sicher. Das ergab eine grosse Untersuchung des Bundeskriminalamts. ➡ Die Ampel-Regierung sollte sich die Ergebnisse genau ansehen – und den Zusammenhang von Migration und Kriminalität nicht länger leugnen.
    .
    Kürzlich war ich in Taipeh und bin dort gerne mit der U-Bahn gefahren. In den sauberen und geräumigen Waggons muss man sich keine Gedanken machen, beklaut oder belästigt zu werden. Nach Einbruch der Dunkelheit sass ich in einem schwach beleuchteten Park. Die Tasche mit meinen Wertsachen lag locker auf der Bank. «Hier passiert nichts», sagte meine Begleitung, und sie hatte recht.

    Es lässt sich schwer messen, aber Taiwan ist wohl eines der sichersten Länder der Welt. Deutschland eher nicht – auch wenn Politiker gerne das Gegenteil behaupten. Zum Beispiel die sozialdemokratische Bundesinnenministerin Nancy Faeser am Mittwoch bei der Vorstellung der Befragung «Sicherheit und Kriminalität in Deutschland».

    An dieser neuartigen Erhebung des Bundeskriminalamts und der Polizeien der Länder nahmen fast 47 000 Bürger teil. Laut den Ergebnissen fühlen sich bloss 46 Prozent der Deutschen nachts in öffentlichen Verkehrsmitteln sicher. 40,7 Prozent der Frauen vermeiden es, nachts das Haus zu verlassen. Nicht nur nachts machen 57,9 Prozent der Frauen einen Bogen um bestimmte Strassen, Plätze und Pärke.
    99 Prozent im Dunkelfeld

    Dass es sich dabei nicht nur um gefühlte Unsicherheiten handelt, zeigt ein weiterer Blick auf die Befragung. Sie geht davon aus, dass 2 Prozent der Deutschen ab 16 Jahren im Jahr 2020 Opfer von Körperverletzung wurden. 3,7 Prozent seien im selben Zeitraum von Sexualdelikten betroffen gewesen. Daten für das Jahr 2021 liegen noch nicht vor.
    .
    Anders als die polizeiliche Kriminalstatistik ( https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/PKS2021/pks2021_node.html ) versucht diese Erhebung, das Dunkelfeld zu erhellen. Damit sind Straftaten gemeint, die nicht angezeigt werden und damit nicht in der Kriminalstatistik landen. Bei Sexualstraftaten kommen laut Polizei 99 Prozent der Delikte nicht zur Anzeige.

    Aus Angst vor solchen Verbrechen würden sich viele Frauen selbst einschränken, vor allem nachts, sagte Innenministerin Faeser. Das sei nicht hinnehmbar. ➡ Was sie nicht sagte: Der Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger bei Sexualdelikten liegt weit über ihrem Anteil an der Bevölkerung. Fast jede vierte Tat dieser Kategorie wird laut der Kriminalstatistik für das Jahr 2021 einem Täter ohne deutschen Pass zugeschrieben. Bei Mord liegt die Zahl noch höher: Hier hatten laut Statistik 38,8 Prozent der Tatverdächtigen keinen deutschen Pass.
    .
    ➡ ➡ ➡ Ausländer sind krimineller als Inländer. Wer das nicht glaubt und die Statistik anzweifelt, muss sich nur einmal mit Polizisten oder Staatsanwälten unterhalten, die in den Ballungszentren ihren Dienst verrichten. Die Ampelkoalition zieht daraus keine Schlüsse und unternimmt nichts gegen die massenhafte Zuwanderung Asylsuchender nach Deutschland.

  8. Hanf nicht im freien anpflanzen,ist ein Schwachsinn der nur von den Grünen kommen kann.
    Hanf vernünftig verwendet kann sehr wohl zur Klimaverbesserung beitragen.Papier wieder aus Hanf herstellen,Hanffasern als dämm Material.
    Kleidung aus Hanf.Es gibt so viele Möglichkeiten Hanf vernünftig anzuwenden.
    Wer es allerdings nur als Kiffer Droge sieht und haben will liegt falsch.
    Als Medizin ist es gut,und Öl aus Hanfsamen ist auch sehr gesund.Man bräuchte keine Orang Utan mehr töten um die Schei.. Ölpalmen anzupflanzen.

  9. Die Legalisierung von Drogen muß kommen!

    Schließlich sind die Grünen Großabnehmer!

    Wenn ich mir die Grünen Schwabbelweiber aus der Politik so anschaue, vermute ich auch das Drogen Fettsucht verursachen!

  10. Die karnickelartige Vermehrung der massenhaft importierten Neger, Zigeuner und Teppichflieger zahlt sich aus.
    Das Kindergeld soll deutlich erhöht werden.

    Auf 250 € schon ab dem ersten Kind.

  11. Neunzehnhundertvierundachtzig
    9. November 2022 at 12:22
    Wasser predigen und Hanf kiffen…
    ——
    Makes my day 🙂

  12. Ich konsumiere ja weder Zeitung noch TV und auch lange schon kein Radio mehr. Den TV-Auftritt von Scholz habe ich aber ja auf PI mitbekommen. So bekomme ich immer noch den Irrsinn jeden Tag mit. Ich überlege aber auch auf PI zu verzichten, damit ich nichts mehr mitbekomme. Reduziert habe ich den PI-Konsum eh schon.

  13. .

    CO2-Hoax. Ja / Nein ?

    .

    An: alle hier Mitlesenden

    .

    Wer von den Mit-Foristen oder Pi-Autoren hat das Wissen und kann hier darlegen ?

    .

    1.)
    Was Stand d. Wissenschaft ist bzgl. Erderwärmung u. Rolle von (anthropogenem) CO2.

    2.) Kurz und prägnant.

    3.) Es gibt diese gute Seite:
    https://eike-klima-energie.eu/

    4.) Die ist aber zu kompliziert und viel.

    5.) Also:
    Wer steht im Thema (ich selbst würde es sofort machen, wenn genügend kompetent) und traut sich eine Synopsis zu ?

    .

    Friedel

    .

  14. In Afghanistan werden die Mohnfelder abgebaut, weil die Bevölkerung daran total verblödet, faul und lethargisch wird und hier bauen sie die Hanffelder an! Der Mohn kommt dann gleich hinten dran.
    Mit dem Cannabis halten sie die rebellischen Chaoten ruhig und süchtig. Das ist der Grund.
    So geben sie ihnen einen Grund zum leben. So wie früher die Arbeit ein Grund zum leben war.

    Leider geht es denen auch nicht um KLIMASCHUTZ, sondern nur darum, die Leute abzuzocken.
    Das abgezockte Klimaschutzgeld fließt dann sofort in die UKRAINE um es im Krieg zu verballern!
    Denken die wir sind hier alle blöd?

    Die brauchen Geld! Viel Geld! Für Krieg, für alles…..!
    Und das KLIMAMÄRCHEN bietet die beste Möglichkeit bis zum jüngsten Tag die Leute abzuzocken mit dämlichen Windrädern und jedes Jahr ein neues geldverschlingendes Experiment anzuordnen!

    Wenn es denen um KLIMASCHUTZ ginge, dann müssten sie erst mal den UMWELTSCHUTZ vorantreiben noch vor dem sogenannten Klimaschutz. Und das hieße überall den Dreck wegzuräumen, die Meere und Wälder von Plastikmüll freihalten und säubern, Papierberge von Hausreklame in den Millionen Briefkästen verhindern usw.

    Die zocken uns dreist ab und lassen uns dabei noch frieren.
    Die werden immer frecher und unverschämter!
    Und warum? Weil ihnen keiner Einhalt gebietet und sagt
    STOPP!
    JETZT ist es GENUG!
    Sucht Euch einen anderen Dummen!

    An GOTT glauben sie alle nicht mehr, aber dass ein Grad Minus die Welt retten soll, an solchen Quatsch glauben sie, so wie alle die nicht an Gott glauben, die glauben an jeden Mist!

  15. Ich bin unbedingt dafür, den Hanf-Anbau und das Kiffen weitestgehend zu legalisieren.
    Die Politik dieser vollkommen irren durchgeknallten Hampel – Deutschland – Zerstörungs – Bande ist nur mehr im Zustand des VOLLBEKIFFTSEINS zu ertragen!

  16. Welch eine Überraschung…
    :mrgreen:

    Da bestätigt sich die nächste „rechte Verschwörungstheorie“, nämlich, dass das CO-2 bzw. der Klimawandel bloss der Aufhänger und Strafsteuergeldbeschaffer für einen weltweiten Umbau von Gesellschaft und Wirtschaft hin zum Kommunismus ist, als Tatsache.

    Gretel Thunberg meint dazu:

    Als Greta Thunberg in London ihr Buch vorstellt, nutzt sie die Gelegenheit, um zu einer „systemweiten Transformation“ aufzurufen. Die Klimakrise habe ihre Wurzeln in einem rassistischen, unterdrückerischen Extraktivismus. Das kapitalistische System des Westens müsse weichen.

    https://www.welt.de/vermischtes/article241937909/Greta-Thunberg-Aufruf-zu-einer-systemweiten-Transformation.html

    Und die Typen von „Esstinktschon Rebellion“ halten mit ihren tatsächlichen Zielen auch nicht hinterm Berg.
    Achtung, Linksextremismus
    https://extinctionrebellion.de/aktionen/kampagnen/nature-needs-justice/die-wirklichen-ursachen-f%C3%BCr-biodiversit%C3%A4tsverlust-und-ausbeutung-bek%C3%A4mpfen/

  17. Maria-Bernhardine 9. November 2022 at 11:55

    Kann mir bitte jmd. sagen, wo – nach
    alter Rechtschreibung – die Kommata
    genau hinkommen? Hier:

    DANKE, KARL, FÜR DEINEN WAHN!

    Ich finde es grammatikalisch so richtig.
    Allerdings spräche ich nur Menschen mit dem Vornamen an, die ich leiden kann. 😉

  18. @jeanette 9.November 2022 at 13:28
    „An GOTT glauben sie alle nicht mehr, aber dass ein Grad Minus die Welt retten soll, an solchen Quatsch glauben sie,
    so wie alle die nicht an GOTT glauben, die glauben jeden Mist!“
    ————————–
    Stimme Dir voll zu liebe jeanette!
    Tolle Predigt vom 30.10.22 von Peter Hahne !
    https://youtu.be/YCG7qZNItsk
    HÖRENSWERT!!!!

  19. INGRES 9. November 2022 at 12:51

    Das Gute an der Ukraine-Politik ist. dass die BRD in zwei Monaten nicht mehr existiert.

    Das machen sie woran fest ❓

  20. „Die karnickelartige Vermehrung der massenhaft importierten Neger, Zigeuner und Teppichflieger zahlt sich aus. Das Kindergeld soll deutlich erhöht werden. “
    12:53
    ===========================
    @eule54
    keine Ahnung, ob Sie sich mit solchen Postings besser fühlen, aber ganz offen gesagt ist dies unterstes Niveau.
    Man kann seine Abneigung auf eine adäquatere Art zum Ausdruck bringen.

    Nur nebenbei:
    ich stoße mich nicht daran, wenn jemand Zigeunersoße, Zeugeunerbraten oder Negerküsse usw. schreibt; für Kinder u. Jugendliche taugen Sie leider nicht als Vorbild

  21. Ausgerechnet das ZDF regt sich künstlich auf, weil ein Katari Schwule als Geisteskrank bezeichnete,
    was Sie wohl in dieser Richtung sind. Drogenkonsum verändert auch die Gene, deshalb schön Canabis legalsiesieren, von da zu härteren Drogen ist nur ein kleiner Schritt, und man bringt dann „normale“ Kinder auf die Welt, wie Transen Schwule und Lesben, mit Gendefekt eben.Und das Absurde so nebenbei, eure über Tausend Imame in D/ und auch Rest-EU wollen auch per se Eure komischen Werte
    nicht predigen. Schön daß man zuerst nach Katar schaut, wenn das Problem mit den islamischen Antischwulen direkt im eigenen Lande massenhaft vorhanden ist. So sind Sie eben , die Linksgrünen, immer Oberlehrehaft bei anderen Haustüren kehren, obwohl man selbst auf den grössten unmoralischen Sauhafen sitzt.

    Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt: Sofern man nicht die Bürger fragt
    Eure Faser hat ja fast kriminelle Blödheit.
    Habe ich auch mitbekommen über ARD, Man muß schon wirklich Geisteskrank sein, wenn man glaubt, daß man Euch das im Ausland abmnimmt, die täglichen Meldungen über Migrantenkrimminalität beweisen das Gegenteil. Frankreich -BRD sind führend als unsicherste Länder
    der Welt, selbst in der Bronx von Manhattan geht es noch gesitteter zu, wie es früher mal Anders war.

  22. eule54 9. November 2022 at 12:48
    Die Legalisierung von Drogen muß kommen!
    Schließlich sind die Grünen Großabnehmer!
    Wenn ich mir die Grünen Schwabbelweiber aus der Politik so anschaue, vermute ich auch das Drogen Fettsucht verursachen!
    ————————————————————————–
    ..ein Pommespanzer macht eben noch
    keinen Frühling. Und ja, es gibt einen
    Zusammenhang zwischen Drogen und
    Fettsucht, äh, Bodyshaming.

  23. Auch der demographische Wandel ist eine Lüge, was die Bio-Deutschen an zu wenig Kinder haben wollen, ich würde in D/ auch auf Kinder verzichten, um Ihnen ein Leben in diesen Links-islamisch versauten Staat nicht ein unwürdiges Leben zumuten zu müssen.
    Aber es gibt in D/ gesammt gesehen kein demographisches Problem, das wird mit der Maasenzuwanderung ausgeglichen, und die Schleiereulen
    gebähren Kinder wie auf den Fließband, die zusammensetzung der Kinder in den Schulen, bilden das neue Gesellschaftsbild ethnisch eindeutig ab.

  24. Senior (80) hat zu viele Pilze gesammelt – 200 Euro Bußgeld
    Weil am Rhein, Baden-Württemberg. 200 Euro Bußgeld musste ein Rentner (80) zahlen, weil er zu viele Pilze gesammelt hat! Der Mann hatte statt der erlaubten Obergrenze von einem Kilo drei Kilo überwiegend Pfifferlinge und Steinpilze gesammelt. Die beschlagnahmten Pilze wurden nach einer Begutachtung durch einen Experten vernichtet.

    Vernichtet?
    Oder selber gefuttert?

  25. friedel_1830 9. November 2022 at 13:25; Bringt doch nix. die gläubigen der church of global heating kann man nicht überzeugen. Die bilden sich ein CO2 wär so gefährlich wie sarrazin, Gelbkreuz, chlor zusammen.
    Dabei ist das ein wichtiges Spurengas, ohne das es gar kein Pflanzenwachstum mehr gäbe. Dann müssten die ganzen Veganer, die den Viecherln ihr Futter wegfressen verhungern. Gaanz grob, der sublimationspunkt von CO2 liegt grob bei -80° bis zu unserer Wohlfühltemperatur 20° sinds also grade 100K. Wir haben angeblich einen CO2 Gehalt von 400ppm, also 4ppm/K. In einem Raum, wenn sich mehrere Personen dort ganz normal aufhalten, kann der CO2 Gehalt schon mal auf 1000PPM steigen. Das ergäbe dann, falls das mit der Abhängigkeit stimmen würde, rund 170°C Raumtemperatur. Nur muss ich das nie bemerkt haben, ganz im Gegenteil, mir wars da nicht selten zu kühl. Ausserdem ists im Winter kälter wie draussen. ÄH nein, falscher Spruch. Im Winter muss geheizt werden, dabei wird jede Menge CO2 frei, ausserdem haben die Pflanzen zum grössten Teil das Wachstum eingestellt, dadurch steigt der CO2 Gehalt noch mehr. Trotzdem ists im Winter kalt, egal, ob wir keine richtig harten Winter mehr haben.

    Hans R. Brecher 9. November 2022 at 15:12; Schöne Aussicht sehen und sterben halt.

  26. fOCUS online mal wieder:.

    Wie bitte?

    „Rund 25 Aktivisten blockieren derzeit die Baustelle für das neue LNG-Terminal in Brunsbüttel. Mit der Aktion wollen sie ein Zeichen gegen die aktuelle Klima- und Gaspolitik der Bundesregierung setzen. Die Polizei beobachtet die Lage.“

    Die Polizei „beobachtet“ die Lage und räumt nicht sofort? Ich bin wieder mal im falschen Film

  27. Ich habe schon über 45 Jahre Hanf zum Abdichten von Rohrgewinden verwendet.
    War das etwa verboten? Kann man das Zeug auch rauchen? Wird man dann auch so schlau wie die Grünen?
    Sollte ich bei den grünen Weltrettern mal anfragen?

  28. Ich habe jetzt ein starkes Zeichen gegen die Klimapolitik der Bundesregierung gesetzt.

    Ich habe meine Tomaten herausgerissen, obwohl sie noch grüne Früchte tragen. Das wird in dem Jahr nichts mehr, obwohl mir die Bundesregierung erklärt, dass ich bald im Garten Dattelpalmen und Ananas pflanzen kann.

    Ich bin ein alter Hobbygärtner und Phänologe seit Jahrzehnten. Es gibt nach wie vor wenige Jahre, in denen meine Chilis wirklich reif werden. Mehr brauche ich nicht zu wissen, um zu erklären wieso die katastrophale Klimaerhitzung ein schlichter Unfug ist.

    Wenn man wissen will, wie warm es werden kann, dann kann man sich mit der Apfelblüte während der mittelalterlichen Warmzeit beschäftigen. (Im Januar!) Bis dahin haben wir noch einen langen Weg und ja für die Bevölkerung war die Wärme ein Paradies!

  29. Wenn eure neue Klima-RAF 2.0 bei mir in Südtirol die Zufahrt zu unseren Haus blockieren würden, ginge es ganz schlimm aus, mein Mann
    haßt dieses Gesindel so, daß er Sie über den Haufen fahren würde, genau so wie den Wolf vor 3 Wochen.

  30. fOCUS online mal wieder:

    „Jochen Breyer. Das ist der Mann der Katar in seiner Doku entblößte

    Jochen Breyer hat sich als Moderator und Journalist beim ZDF einen Namen gemacht – vor allem in den Bereichen Fußball und Politik. Was über die Karriere des Heidelbergers und auch Hobbys, Größe, Familie und Privatleben bekannt ist, erfahren Sie hier.“

    Ja das steht tatsächlich das Wort „entblöste“!

    Ehrlich gesagt interessiert mich der Schwätzer nicht, ich finde es erstaunlich, dass er nicht mal fünf Minuten Zeit gefunden hat, sich mit dem Mohammedanismus und seinen eindeutigen Aussagen zur Homosexualität zu informieren.

    Vielleicht weiß er auch nicht, dass in Quatar der Mohammedanismus regiert.

  31. Anita Steiner
    9. November 2022 at 16:12

    „mein Mann
    haßt dieses Gesindel so, daß er Sie über den Haufen fahren würde“

    In dem Zusammenhang informiere ich gerne über eine Fatwa der obersten Religionsbehörde in Kairo.
    Ein (mohammedanischer!) Mann darf selbstverständlich straffrei eine Frau überfahren, die sich ihm in den Weg stellt.

    Diese bemerkenswerte Fatwa ist bei Google unter dem Fatwainstitut zu finden, auch wenn Google mittlerweile das Meiste zensiert.

  32. Mantis 9. November 2022 at 15:44; Ich hab selber schon welche gesammelt, dieses Jahr wachsen sie wie blöd. Leider recht häufig welche die ich nicht kenn. Zumindest in meiner Gegend ists schwierig überhaupt jemand zu finden, der Schwammerl kennt. Es ist also durchaus möglich, dass die mehrere Tag lagen, ehe die jemand auftreiben konnten, der sagen konnte, welche Sorte das ist. Insgesamt ist das ganze aber hochgradig albern.
    Wenigstens wo ich hingeh, könnte man Tonnen an Hallimasch ernten. Es macht aber kein Mensch, demzufolge einen, dass er ne grössere Menge als erlaubt hat bestrafen, ist bescheuert. Was anderes wärs, wenn es im Wald vor Sammlern nur so wimmeln würde, dann könnte man ja vielleicht sagen, das was du mitgenommen hast, hätten 3 andere auch nehmen können. Dazu, hat irgendjemand, wenn er in den Wald geht ne Waage dabei. Mir ist in 60 Jahren wenigstens noch kein solcher Zeitgenosse begegnet.

  33. ghazawat 9. November 2022 at 16:06; Mein Beileid, mir gehts ähnlich, viele meiner Chilis, die ich schon im Januar ausgesät hab, sind immer noch grasgrün. Nein,das ist keine Sorte, die grün bleibt, die die man im Handel grün kaufen kann sind schlicht unreif. Trotz des heissesten Sommers seit Erfindung des wettervorhermärchens, der aber nicht im entferntesten so heiss war, wie der 2018, während der Grippewelle.
    wird das wohl nix mehr.

  34. @ nicht die mama 9. November 2022 at 13:45

    Die Große Transformation der UN,
    Schwab nennt sie Great Reset,
    wurde just von Scholz offen als das
    bezeichnet, was sie ist: REVOLUTION!
    Revolutionen ohne Verarmung, Blutvergießen
    u. Leichenberge gibt es nicht.

    COP27 in Ägypten, 08.11.2022
    Scholz bei Weltklimakonferenz:
    „Die Zeit wird knapp. Die nächste
    industrielle Revolution muß nun
    starten“, forderte der Kanzler.
    https://www.rnd.de/politik/weltklimakonferenz-scholz-plant-klimaschutzschirm-in-milliardenhoehe-TFVMSOUEBMYVPRKBNJFZPMTBH4.html

  35. uli12us
    9. November 2022 at 16:42

    „Mein Beileid, mir gehts ähnlich, viele meiner Chilis, die ich schon im Januar ausgesät hab, sind immer noch grasgrün.“

    Im Gegensatz zu den meisten Grünen, die keinerlei Ahnung von der Natur haben, pflanze und ernte ich mein eigenes Gemüse und meine eigenen Früchte.

    Es macht mehr Arbeit, aber es ist einfach Genuss pur, wenn man einen Salat erntet, der eine Stunde alt ist.

    Und man lernt, dass man schwarze Johannisbeeren anders schneidet als rote.

    Ich bin ein leidenschaftlicher Chili Fan, aber in unserem Klima ist der Anbau schwierig. Selbst dann, wenn die Pflanzen an der Sonnen beschriebenen Südwand stehen.

    Wenn man mir erzählt, dass wir in den heißesten Jahren aller Zeiten leben, kann ich nur müde lächeln.

  36. @ uli12us 9. November 2022 at 16:35

    Das dreifache, wie erlaubt, merkt
    man doch beim Tragen. Aber die
    Strafe finde ich überzogen. Während
    Waldfrevel, begangen durch
    Rotationseuropäer & andere Fremdlinge,
    fatkisch gar nicht bestraft wird.

    Waage, ungefähr so eine hatten wir
    immer in der Gartenhütte.
    https://www.hd2412.de/Admin/Public/GetImage.ashx?width=900&height=900&crop=5&FillCanvas=True&DoNotUpscale=true&Compression=75&image=/Files/Images/Ecom/Products/690513.jpg

  37. Klimakiller wohl nur, wenn das Gras hinter Meter dicken Stahlmauern mit Kunstlicht und Wärmelampe hochgepäppelt wird. Vor lauter Angst, die Blüten werden geklaut. Das Zeug wächst wie Mais ganz nomal auf dem Acker. Soviel ich weiss, ist es eine ganz genügsame Pflanze, da muss man nicht so ein Krampf um den Anbau machen. Wenn ein paar Pflänzchen hopps gehen, na und ? Das passiert bei Maiskölbchen auch, das der Wanderer sich etwas zum knabbern abmacht. Das Proplem in diesem Land ist, dass alles zerredet und kompliziert gemacht wird. Lasst doch die deutschen Landwirte den Hanf anbauen, en masse, dann gibts genug für alle. Und dann den frischen Hanf ab Hof verkaufen, trocknen müssen dann eben die User selbst. Es ist unfassbar , das ein hochentwickeltes, hochtechnisiertes und fortschrittliches Land wie Deutschland so ein Bohei um die Re-Legalisierung einer Jahrhunderte lang verwendeten alten Nutzpflanze macht. Bekommt diese Regierung eigendlich gar nichts gebacken. Es geht in erster Linie darum, den Schwarzmarkt auszutrocknen, sauberes und qualitativ hochwertiges Gras anzubieten. Den Jugendschutz zu erhöhen und Dealer mit ihren gepanschten und verunreinigtem Cannabis ihre illegalen Geschäfte zu vermiesen.

  38. @ whiteshark 9. November 2022 at 15:16 | @eule 54 9. November 2022 at 12:53

    „Die karnickelartige Vermehrung der massenhaft importierten Neger, Zigeuner und Teppichflieger zahlt sich aus. Das Kindergeld soll deutlich erhöht werden. “
    ===========================
    keine Ahnung, ob Sie sich mit solchen Postings besser fühlen, aber ganz offen gesagt ist dies unterstes Niveau.

    Eigentlich sollte man wissen, wie man sich auf öffentlichen Plattformen zu verhalten hat. Ich halte es allerdings durchaus für möglich, daß „Firma Haldenwang & Co. KG“ schon mal mitschreiben läßt, getreu dem öffentlich-rechtlichen Motto: wenn du keinen Rassisten (ersatzweise Nazi) findest, den du der Bildzeitung oder dem ZDF vorführen kannst, bastle dir doch einen.

  39. Hallöchen, für kleines Geld habe ich bei Lidl 2 Stück erworben.

    Diese Federwaagen sind recht präzise; ich kann sie empfehlen.

    Gruß Frank.

  40. .

    An: uli12us 9. November 2022 at 15:56 h

    .

    ( friedel_1830 9. November 2022 at 13:25; Bringt doch nix. die gläubigen der church of lobal heating kann man nicht überzeugen. Die bilden sich ein CO2 wär so gefährlich wie sarrazin, Gelbkreuz, chlor zusammen.
    Dabei ist das ein wichtiges Spurengas, ohne das es gar kein Pflanzenwachstum mehr gäbe……

    .

    ___________________________

    .

    Gelesen, danke für ausführliche Antwort und Wissenschaftlichkeit.

    .

    Friedel

    .

  41. @Tom 09.11.2022, 17:27
    „Ich halte es allerdings durchaus für möglich, daß „Firma Haldenwang & Co. KG“ schon mal mitschreiben läßt, ……………“
    ================================

    gebe Ihnen Recht, das ist durchaus im Bereich des Möglichen………; bezeichnend für den Zustand dieses Landes, dass man derlei Überlegungen mit einbeziehen muss.

  42. Heißester Sommer und Oktober 2022 ?

    Zu meinen gärtnerischen Bemühungen in diesem Jahr:

    Ich habe im Januar Tabak gesät und etwas später Zierkürbis (Fenster Südseite, bei Sonne an die 20 °). Ich dachte schon, das wird dieses Jahr gar nichts. Doch langsam zeigten sich kleine grüne Spitzen – die Saat ging langsam auf. Bis in den Mai gab es immer mal wieder Frost. So mußte ich bis Juni warten, bis ich die Pflanzen in den Garten setzen konnte – nur an Stellen, die immer in der Sonne lagen. Weil Regen fehlte, mußte ich regelmäßig gießen, so daß das Regenwasser langsam zur Neige ging. Aber wachsen wollte das Grünzeug auch nicht. Der Tabak wuchs dann wenn auch langsam (trotz der Hitze und des Gießens.) Mit der Blüte fing er wie auch die Kürbisse erst im September an. Ob die Samen noch reif werden, wird sich dann nächstess Jahr zeigen.
    Wahrscheinlich gab es dieses Jahr zu wenig CO2.

  43. Da der Marihuanakonsum in Amerika immer mehr zunimmt, spricht die American Dental Association (ADA) jetzt eine Empfehlung für Patienten aus, vor dem Zahnarztbesuch auf den Konsum von Marihuana zu verzichten.

    Eine aktuelle Umfrage unter 557 Zahnärzten ergab, dass 52 Prozent der Zahnärzte öfter zugedröhnte Patienten behandeln. 56 Prozent der Zahnärzte gaben außerdem an, dass sie Behandlungen bei Patienten, die high waren, nur eingeschränkt durchführen konnten. Da sich der Konsum von Cannabis auch auf das zentrale Nervensystem auswirkt, mussten ganze 46 Prozent der Zahnärzte bei Patienten das Anästhetikum deutlich erhöhen, um eine Wirkung zu erzielen.


    Lustiger wäre es wenn 52% der Zahnärzte zugedröhnt Patienten behandeln 🙂

    https://www.zwp-online.info/zwpnews/dental-news/branchenmeldungen/patienten-in-amerika-kommen-high-zum-zahnarzttermin

  44. Ein, pardon, selten schwachsinniger Artikel.
    Hanf nicht im Freien anbauen zu dürfen ist natürlich Unsinn, aber das Kraut dürfte auch in unbeheiztem Gewächshaus ganz ausgezeichnet gedeihen.
    Leider führen zu diesem Thema nur Ideologen von Pro oder Contra das große Wort, von nichts ne Ahnung, dafür davon um so weniger.
    So doof kann man sich gar nicht zukiffen, um solchen Schwachsinn abzulassen.

  45. Berlin: Klimaaktivistin nennt Richterin
    eine „Komplizin der Lebenszerstörung“
    04.11.2022

    Der Saal ist nicht mal 50 Quadratmeter groß – doch neben Richterin, Stenografin, Staatsanwalt, Angeklagter und Verteidigungsanwalt haben insgesamt 20 Pressevertreter und Klimaaktivisten sich in den Raum gedrängt. Helga H., 56 Jahre alt, ist heute wegen ihrer Teilnahme an Protestaktionen der Letzen Generation wegen Nötigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte angeklagt.
    https://berliner-zeitung.imgix.net/2022/11/04/59d5b432-c722-4ead-8427-22e57955e77e.jpeg?auto=format&fit=max&w=1880&q=70&rect=137,339,1375,916
    Helga H., die Angeklagte, ist eine schmale Frau mit dichtem, ergrautem Haar bis kurz über die Schultern. Die Malerin aus Hessen mit Schlaghose und Strickpullover

    Sie wollte eine politische Auseinandersetzung mit der Klimakrise erzwingen, sagt sie.

    Helga H.’s Anwalt spricht von einem hohen Druck auf diesen Prozess. Schließlich findet er an dem Tag statt, an dem eine Radfahrerin für hirntot erklärt wurde.

    Die Angeklagte benennt in ihrem Redebeitrag immer wieder den Klimanotstadt und beendet ihren Vortrag mit einem persönlichen Appell an die Richterin. Sie sagt: „Gerichte haben eine Verantwortung, ein Zeichen für den Überlebenswillen der Menschheit zu setzen. Sie müssen sich entscheiden, auf welcher Seite der Geschichte Sie stehen wollen.“

    Wenn die Richterin sich für eine harte Bestrafung entscheiden würde, dann würde sie sich „zur Komplizin der Lebenszerstörung von Menschen im globalen Süden“ machen, sagt Helga H.

    Die Richterin trifft allerdings eine ganz andere Entscheidung – und betont, nur „juristische Erwägungen“ hätten zu ihrem Urteil geführt. Helga H. wird schuldig gesprochen und erhält eine Geldstrafe von 1350 Euro. Ihr Einsatz für den Klimaschutz sei nicht zu überhören, sagt die Richterin. „Aber davon ist nicht gedeckt, für die eigenen Ziele andere Personen in Geiselhaft zu nehmen.“…
    https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/berlin-letzte-generation-gerichtsprozess-angeklagte-klimaaktivistin-nennt-richterin-eine-komplizin-der-lebenszerstoerung-li.283798

  46. FORTSETZUNG ZU
    Maria-Bernhardine 10. November 2022 at 03:32

    Die Erwartungen seien hoch, sagt er(Helga H.s Anwalt). Er stellt einen Antrag darauf, die Urteilsverkündung zu verschieben – aus seiner Sicht würden Teile der Presse aktuell „nach drakonischen Strafen schreien“ für Aktivisten wie seine Mandantin. Er bittet um die „Unabhängigkeit der Justiz“, die keinem Druck von außen nachgeben solle. Die Richterin weist den Antrag als unbegründet zurück.

    RICHTERIN: KLIMASCHUTZ IST FERNZIEL
    Eine Vielzahl von Autofahrern sei von den drei Aktionen betroffen gewesen; der Klimaschutz als Fernziel hätte dabei „außer Betracht zu bleiben“ und sei keine Rechtfertigung für die Aktionen, so die Richterin.

    STAATSANWALT MILDER ALS RICHTERIN
    Das „bloße Festkleben“ erfülle die gesetzlichen Bedingungen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte aus Sicht des Staatsanwalts nicht. Er wollte Helga H. nur weiterhin wegen Nötigung anklagen und empfahl eine Geldstrafe von 1050 Euro.

  47. ghazawat 9. November 2022 at 16:20

    Anita Steiner
    9. November 2022 at 16:12

    „mein Mann
    haßt dieses Gesindel so, daß er Sie über den Haufen fahren würde“
    ————–
    Apropo Wolf, der stand mitten auf der Straße, weil mein Mann zufällig die Hochschwangere Nachbarin (8 Monat)mitgenommen hatte, weil ihr Mann darum gebeten hatte.
    wollte er keine Vollbremsung hinlegen, damit die Frau nicht in den Gurt fällt.
    Die Stoßstange am Auto hat zware ein Delle abbekommen, der Wolf hat das überlebt, weil er nirgends mehr zu sehen war,aber starke Prellungen muß er abbekommen haben, und eine Weile seine Wunden lecken muß, wenn er krepiert ist,ist das auch kein Schaden. Letztens
    waren 2 BRD-Wolfsversteher, beim Talk im Hangar 7 die Behaupteten, daß der Wolf sich nicht den Menschen nähern würde, das ist eine Lüge,
    das Video aus Südtirol beweist, das Gegenteil. Man muß sich vorstellen, wenn ein zwei bis fünfjähriges Kleinkind Alleine herausen Spielt, dann kann sehr wohl ein Wolf das als Beute betrachten, sagten unsere Experten
    Hier das Video
    https://www.stol.it/video/media/wolf-ist-20-meter-neben-dem-spielplatz-vorbeispaziert

Comments are closed.