Die grüne Kultusministerin Niedersachsens, Julia Willie Hamburg, 36, keine Ausbildung, fährt lieber Fahrrad, kontrolliert jetzt Deutschlands wichtigsten Autobauer VW.
Die grüne Kultusministerin Niedersachsens, Julia Willie Hamburg, 36, keine Ausbildung, fährt lieber Fahrrad, kontrolliert jetzt Deutschlands wichtigsten Autobauer VW.

Von MANFRED W. BLACK | Ausgerechnet die neue grüne Kultusministerin Niedersachsens, Julia Willie Hamburg, soll jetzt Mitglied im Aufsichtsrat der Volkswagen AG werden. Die 36-jährige Stellvertreterin von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) wird Aktionärsvertreterin für das Land Niedersachsen, das 20 Prozent der VW-Aktien besitzt.

Die Bildungspolitikerin gilt in Hannover als Autofeindin („Ich habe kein Auto, fahre gerne Rad und gehe gerne wandern“). Sie hat früher mal länger Philosophie, Germanistik und Politikwissenschaft studiert, kann aber weder einen Studienabschluss noch eine Berufsqualifikation vorweisen. Für grüne Politiker ist das bundesweit überhaupt kein Nachteil.

„Bock auf besser“

Hamburg hat sich für das oberste Aufsichtsgremium des VW-Konzerns, der weltweit rund 600.000 Menschen beschäftigt, viel vorgenommen. Ganz im Sinne ihres öffentlich propagierten Polit-Slogans: „Ich habe Bock auf besser!“

Nach Bildung der neuen rot-grünen Landesregierung in Hannover wollten die Grünen diesen wichtigen Posten in der Automobilindustrie „unbedingt besetzen“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung).

Viel Empörung

Diese Personalie hat in weiten Teilen der VW-Beschäftigten große Empörung ausgelöst. Ebenfalls die Fachzeitschrift Automobilwoche hat – wenn auch vornehm-zurückhaltend – deutliche Kritik geübt.

Für VW bedeute diese Personalie „eine ungewohnte Konstellation“. Bisher habe „in der Regel die inhaltliche Nähe den Ausschlag für den zweiten Sitz im 20-köpfigen Kollegium der Aufseherinnen und Aufseher gegeben“. Kritiker hätten „die Entscheidung zu VW als parteipolitisch getrieben“ bezeichnet.

Mächtige Parteipolitiker

Parteien sind bei VW in der Tat schon immer mächtig. So hat die Landesregierung von Niedersachsen noch einen zweiten Vertreter in den VW-Aufsichtsrat entsandt: Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), der auch wieder Mitglied des innersten Aufsichts-Zirkels beim VW-Konzern, des Aufsichtsratspräsidiums in Wolfsburg, wird.

Weil ist immerhin Volljurist: Er hat das Zweite Jura-Staatsexamen in Göttingen abgelegt.

CDU: „Postenschacher“

Der Fraktionsvorsitzende der CDU im niedersächsischen Landtag, Sebastian Lechner, war in seiner Kritik bezüglich der neuen VW-Aufsichtsrätin Hamburg deutlicher als die Automobilwoche: „Eine Schulministerin hat nichts im Aufsichtsrat von Volkswagen zu suchen.“

Die oppositionelle CDU-Fraktion spricht von einem fachfremden „Postenschacher“, das einzig von Parteiinteressen geleitet sei.

„Die im Auto einen Feind sieht“.

Noch deutlicher kritisiert die Bild-Zeitung: Mit Julia Willie Hamburg werde „eine Grüne VW-Aufseherin, die im Auto einen Feind sieht“.

Das könne „nicht im Interesse des Autokonzerns sein, nicht im Interesse der Belegschaft“. Das sei „auch nicht im Interesse des Standortes Deutschland“.

Muslimisches Katar auch dabei

Der Aufsichtsrat von VW wird nun also noch bunter zusammengesetzt sein als zuvor: Es dominieren jetzt – neben Gewerkschaftern vor allem aus dem Betriebsrat, den Politikern aus den Reihen von SPD und den Grünen – die Familien Porsche/Piëch und der muslimische Großaktionär Katar, der immerhin 17 Prozent der Aktienpakete hält.

Langeweile wird im neuen Wolfsburger VW-Aufsichtsrat wohl nicht allzu oft aufkommen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

92 KOMMENTARE

  1. Eine “ Bildungspolitikerin*innin “ ohne jede Bildung mit der typischen Grünen Hassfresse . Lasset alle Hoffnungen fahren .

  2. Eine Grüne zur Aktionärsvertreterin, da wurde der Bock zum Gärtner gemacht.
    Interesse der Aktionäre ist Dividende , ob das mit E-Autos funktioniert ?

  3. Sie wird dabei mithelfen die letzten guten Arbeitsplätze noch zu vernichten. Hauptsache sie kann sich moralisch überlegen fühlen mit Ihrem Fahrrad.
    Wie ich diese Leute abgrundtief verachte.
    Gut das ich schon lange keine Autos von denen mehr kaufe

  4. Wer regiert eigentlich Deutschland?
    Die Radfahrer oder die Schwulen?

    Jetzt werden die SCHWULEN verrückt.
    Sie wollen es den „Schwulen Hassern“ in Qatar und überall zeigen.

    https://www.bild.de/sport/fussball/fifa-wm-2022/kommentar-zum-katar-skandal-zeigts-den-schwulen-hassern-81877202.bild.html

    Alle hassen die Schwulen!
    Nur die meisten behalten es für sich.
    Und wer sie nicht hasst, der ekelt sich vor ihnen.

    Der Scheich hat vollkommen Recht wenn er sagt:
    „WAS SOLLEN DIE KINDER DENKEN WENN SIE DIE SCHWULEN SEHEN.
    KINDER SOLLEN SO ETWAS NICHT SEHEN.“
    Wer will schon sein Kind unter Schwulen sehen?
    Niemand, dem sein Kind lieb ist.

    Keiner von den Schwulen nimmt Rücksicht auf die Kinder.
    Es sind furchtbare Egoisten, immer und überall erregen sie unangenehmes Aufsehen, sind stets auf Krawall gebürstet. – Wenn man eine Meinungsverschiedenheit mit einem Schwulen hat, ob am Telefon oder sonst irgendwo, dann viel Spaß. Sie sind so zickig wie ein Weib und brutal wie ein Mann, alles in einer Person! penetrant bis zum geht nicht mehr! AIDS bringen sie auch noch!

    QATAR ist für die Schwulen tabu.
    Nur zur FW sind sie toleriert. Danach ist Schluss und so wird es auch bleiben.
    Je größer der Krawall ist, den sie veranstalten, umso mehr bestätigt das die Aussagen des Scheichs.

    Die BILD bringt ein großes QUENGEL- FOTO von dem Scheich.
    Das wird auch Konsequenzen für DEUTSCHLAND haben,
    und zwar bei der nächsten Ölbestellung, da wird man sich
    an den unangenehmen Sportmoderator BREYER, der sich in
    Qatar unmöglich aufführte, den ganzen RUNDEN TISCH der
    Herrscher von Qatar beleidigte vor allen Kameras, erinnern.

    Die werden es den unverschämten Deutschen, den renitenten Schwulenfreunden später heimzahlen.
    Darauf kann man sich verlassen!
    Man soll aufhören den Qataris die FW zu versauen!
    Das wird uns sonst teuer zu stehen kommen.

    NUR NOCH EMOTIONAL ZÄHLT! VERSTAND IST AUSGESCHALTET!!

    HAT DIE NORMALE BEVÖLKERUNG HIER EIGENTLICH AUCH NOCH WAS ZU MELDEN?

    Oder haben DIE SCHWULEN das KOMMANDO in Deutschland vollkommen übernommen?
    Wenn man irgendwo nicht erwünscht ist, dann bleibt man weg und drängt sich nicht auf!!
    Auch nicht mit der REGENBOGENFAHNE!
    Bleibt einfach weg, verhindert den Ärger!!
    Am besten ist sie gehen alle nach CALIFORNIEN!
    Da sind sie willkommen, ob mit oder ohne AIDS.

    HASS lässt sich nicht verbieten und EKEL auch nicht.
    Wie soll das gehen?

    Je aufdringlicher sie werden, umso schlimmer wird es sein.
    It is a damage of the mind!
    Wer kann schon das Gegenteil beweisen?
    Warum sind die Schwulen überhaupt schwul? Das fragt kein Mensch, das wird auch nicht thematisiert.

    Ein peinlicher SCHWULENZIRKUS der ganz DEUTSCHLAND blamiert.

    Weltweit ist Deutschland nur noch für seine Schwulen bekannt und für die Waffenlieferungen in die Ukraine.

    Eine SCHANDE!

  5. Es gibt ja angeblich kein Volk lt. grüner Definition. Es gibt nur sich in einem Land aufhältige Personen. Deshalb kann es auch keinen Volkswagen geben. Punkt.

    https://www.bing.com/videos/search?q=es+gibt+kein+volk&docid=608006325544294590&mid=8F33AE9DC2EE903823FD8F33AE9DC2EE903823FD&view=detail&FORM=VIRE

    Vielleicht könnte sich VW in Zukunft mehr der Produktion von Lastenfahrrädern-oder noch besser- der Produktion von Eselskarren widmen. Ist im Anbetracht der neuerlichen Migrantenflut wohl auch besser.

    Doofland hat sowas von fertig.

  6. Die Autohasserin im Aufsichtsrat von VW
    das macht so viel Sinn wie einen Pädophilen zum Kindergartenvorstand zu benennen.
    Oder einen Metzger zum Krankenhaus Direktor zu machen.
    Oder einem Senilen die Atombombe in die Hand zu drücken.
    Oder einen Juwelendieb nachts beim Juwelier einzuschließen.
    Oder einen Panikmann zum Gesundheitsminister zu machen.
    Oder einen Gottlosen zum Kanzler zu wählen.

    Letzten Endes ist fortschreitendern Landesselbstmord.

  7. Eine ungebildete BildungsSTERNCHENin 🙂 wird als bekennende Autohasserin bei VW in den Aufsichtsrat gepresst. Sowas geht nur bei den „Khmer Vert“ in der

    Buntschland SR, Teilrepublik der EUDSSR, unter der Knute des vergesslichen Olaf.
    Peter Blum

  8. Im VW-Aufsichtsrat ist immer ein Aufsichtsratsposten für den niedersächsischen Ministerpräsidenten reserviert, der als Zubrot für die kärgliche Ministerpräsidentenapanage gilt. Hochbezahlt, nennt sich aber Aufwandsentschädigung. Soweit zu der Aussage, seine ganze Kraft in den Dienst des Landes zu stellen. In der letzten Legislatur hatten sie die sogen. Große Koalition, also hat man im Aufsichtsrat 2 Posten für die Politiker ausgelobt. Jetzt hat man die Liebesheirat zwischen der SPD und den Grünen (Farbenlehre: rot+grün=braun), aber es bleibt bei den 2 Aufsichtsratsposten. Also hat man schlicht und einfach die beiden Aufsichtsratsposten für die Politik zur Regel gemacht. Was die Politiker besitzen, geben sie so schnell nicht wieder her, und ich kann mir jetzt auch aus politischen Gründen keinen Volkswagen mehr kaufen, sozusagen als persönlichen Kampf gegen die politische Korruption.

  9. Tja, so ist das eben, wenn man der grünen Pest, die sich wie ein Krebsgeschwür verbreitet, nichts mehr entgegenzusetzen hat – oder gewillt ist, dies zu tun.
    Und, es ist mehr als unerträglich sich ständig von Zeitgenossen, die nichts gescheites gelernt und auch keinen Berufsabschluß vorzuweisen haben, sich als gelernte Fachkraft das Leben erklären lassen zu müssen.
    Dem Deutschen Gemeinwesen wird es mittelfristig nicht anders ergehen, wie den Gewässern, in denen eine Algenpest sämtliches Leben erstickt, wenn nicht endlich dem GRÜNEN, geradezu terroristischen Treiben, adäquat entgegnet wird, was man allerding bezweifeln darf; und an diesem Treiben haben insbesondere SPD und GRÜNE die volle Verantwortung!

  10. Systematisch wird Deutschland von den Grünen zerstört.
    Bald haben wir Verhältnisse wie in den primitiven
    Entwicklungsländern Afghanistan und sonstige!

    Offensichtlich wird das Chaos von Grünen herbeige-
    sehnt. Sie geben sich wohl erst zufrieden, wenn
    “ alles in Scherben fällt“!

  11. der neue Kultusminister – das Gesetz kennt nur solche – „Julia Willie Hamburg, …“

    Julia Willi: Tranny ? (kurzform engl. „transmission“) passt. auch zum KDF Konzern.

    „Free Willy 4 – Rettung aus der Piratenbucht“

  12. Damit dass Volkswagen von einem gewissen Adolf Hitler quasi ins Leben gerufen wurde schein die stramme grüne Autofeindin kein Problem zu haben, wo man doch sonst so sensibel ist bei dem Thema . Naja was soll ist auch ein gut dotierter Posten mit allem drum und dran, für Jemanden ohne Ausbildung .

  13. eine bekennende Autofeindin im VW-Aufsichtsrat (ohne Berufsabschluß, ohne Ausbildung)

    der gute Ferdinand Piech rotiert im Grabe

  14. „Sie hat früher mal länger Philosophie, Germanistik und Politikwissenschaft studiert, kann aber weder einen Studienabschluss noch eine Berufsqualifikation vorweisen. Für grüne Politiker ist das bundesweit überhaupt kein Nachteil.“

    Man sollte präzisieren, dass sie angeblich „studiert“ hat. In Wirklichkeit hat sie wahrscheinlich in Szene Kneipen gejobbt und sich hingelegt. (*)

    Wir sind so woke und modern, das als eine vollwertige Ausbildung zu akzeptieren. Vorbilder in der Politik gibt es genügend.

    Selbst da ist der überführte Spesen Betrúger und Würselner Bürgermeister eine seltene Ausnahme.

    (*) Wir hatten ganz offiziell PolitikerInnen, die im Puff der Schwester in Aachen ausgeholfen haben.

  15. Nuernberger 9. November 2022 at 10:02

    Damit dass Volkswagen von einem gewissen Adolf Hitler quasi ins Leben gerufen wurde schein die stramme grüne Autofeindin kein Problem zu haben, wo man doch sonst so sensibel ist bei dem Thema . Naja was soll ist auch ein gut dotierter Posten mit allem drum und dran, für Jemanden ohne Ausbildung .

    —————————–

    Was uns Deutschen gerade widerfährt ist vielleicht auch nur KARMA für die Verbrechen aus dem III. Reich.
    Vielleicht so eine Kollektivschuld wofür wir jetzt bestraft werden.

    Alles was Herr H. abschaffen wollte, das tummelt sich hier zuhauf.
    Kann das alles Zufall sein?

  16. Ich frage mich schon lange….. Wieso nennen die sich noch „Volks“ Wagen? Das ist doch sicher nicht korrekt?
    Pissbude oder Grünkarre wäre doch sicher besser…. oh innen vergesse;)

  17. USA WAHL
    Auszählungen der Stimmen laufen an.
    Republikaner führen im Kongress und im Senat.

    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/auszaehlung-der-stimmen-laeuft-an-republikaner-fuehren-im-kongres-und-im-senat-a4028579.html

    Und was schreibt die BILD??
    „BIDEN kommt mit blauem Auge davon! Republikaner offenbar schwächer als erwartet“ Das ist die Headline
    (Wenn man schon OFFENBAR liest, sollten schon immer die Alarmglocken läuten).

    Sie tun so als wäre BIDEN am Gewinnen.
    Erst dann kommen sie mit der Sprache heraus, geben zu dass die Demokraten zittern.
    Das ist doch eine Frechheit, die Leser so zu verarschen!

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/midterms-in-den-usa-alles-zu-den-amerikanischen-halbzeit-wahlen-81877206.bild.html

  18. @ ghazawat 9. November 2022 at 10:07

    Aus meiner Zeit am Berufsanfang Substitut in Achen, Adalbertstrasse, ist mir folgendes in Erinnerung:
    Ei ei ei Verpoorten, der Puff ist hinter Horten………Und abends sassen wir im Bit am Graben.

  19. jeanette
    9. November 2022 at 10:11

    „Alles was Herr H. abschaffen wollte, das tummelt sich hier zuhauf.
    Kann das alles Zufall sein“

    In dem Zusammenhang erinnere ich noch einmal an die vor kurzem veröffentlichten Memoiren des japanischen Botschafters im dritten Reich.

    Dieser außerordentlich gebildete Mann hat in seinen Tagebüchern Herrn H. als wörtlich „Genie“ bezeichnet. (*)

    Er versuchte übrigens vergeblich, den japanischen Kaiser vom Kriegseintritt abzubringen.

    Auch in Japan gab es große Aufregung, da der angeblich dumme Postkartenmaler kein dummer Postkartenmaler war.

    (*) Es gibt auch wunderbar menschliche Episoden. Der japanische Botschafter trank gerne Kirschwasser und ihm wurde von Herrn H. Kirschelwasser kredenzt, was er ausgesprochen nett gefunden hat.

  20. @ jeanette 9. November 2022 at 10:20

    Wer B L Ö D zur Informationsbeschaffung nutzt, weiss dass er verarscht wird.

  21. @ ghazawat 9. November 2022 at 10:07

    Ach? Das ist ja interessant! Würde gerne mehr darüber erfahren, wäre das möglich?

    Grüße
    Peter

  22. VW war schon immer ein , weiteres, sammelbecken für gescheiterte existenzen, die dort opulentst durchgefüttert wurden und werden. deshalb wehrt sich die gesamte politkaste auch gegen eine totale privatisierung. aber wenn die deutsche bevölkerung so dämlich ist und immer wieder die gleichen arschgeigen wählt…jedes volk kriegt die regierung, die es verdient!

  23. Lausige Zeiten 9. November 2022 at 10:23

    @ jeanette 9. November 2022 at 10:20

    Wer B L Ö D zur Informationsbeschaffung nutzt, weiss dass er verarscht wird.

    ———————————-

    Bei BILD können Sie sehen WO etwas los ist.
    WAS da genau los ist, das müssen Sie dann woanders vergleichen.

  24. @ ghazawat 9. November 2022 at 10:07
    „Sie hat…studiert…weder… -abschluss noch Berufsquali …angeblich „studiert“

    An der Wahrheitfindungarbeiten bereits Politik und die „bösen Faggdenfinder“

    „… PolitikerInnen, die im Puff der Schwester in Aachen ausgeholfen haben.“

    Nachfrage und Angebot, Marktbildung. Wer eine Aufgabe erledigt haben will,
    findet einen Dienstleister, egal ob hier, legal, kontrolliert oder dort, illegal, wild.
    Ich als Marktwirtschafter wundere mich, wenn ausgerechnet Männer als Nachfrager
    über Frauen als Anbietende die Nase rümpfen oder die Industrie abschaffen wollen.
    Solange diese Dienstleistung vollumfaenglich legal ist, herrscht der Markt.

    Es schafft ja auch keiner die Subventionen der Tabakbauern ab,
    obwohl Rauchen von allen Seiten oberflaechlich politkorrekt scheinheilig verteufelt wird.
    Aber solange der Tabak mehr Steuern einbringt als er Krankenhaus und Tote kostet,
    wir der Tod subventioniert .

  25. @ Lausige Zeiten 9. November 2022 at 10:20
    „… Berufsanfang Substitut in Achen, Adalbertstrasse… hinter Horten…“

    Horten gabs auch in Kiel, aber kennst Du als offenbar Branchen-Insider noch
    „DEFAKA – das Deutsche Familien-Kaufhaus ?“

    „1954 übernahm die damalige Helmut Horten GmbH die Emil Köster AG. Dadurch
    vergrößerte sich die Anzahl der Filialen um 19 Kaufhäuser der Marken Köster und DeFaKa“
    HAhttps://www.duhoctrungquoc.vn/wiki/de/Horten_AG

  26. Jeanette@ Köstlich ihre Kommentare
    Endlich mal jemand der die Wahrheit schreibt was viele denken.
    Geht mir auch auf den Sa…
    Im TV überall Schwule Pärchen oder Misch Ehen mit Schwarzen.
    LG

  27. jeanette@
    „Hat diese Person überhaupt einen FÜHRERSCHEIN?“
    Nein hat sie nicht, sie lehnt Autos ab

  28. Der nächste grüne Ausbildungs- und Lebenleistungslose Taugenichts am Vollversorgungstrog.
    Doppelmoral in Reinkultur.
    Der Schlafmichel schaut zu und macht nichts.
    Keine kritische Beleuchtung durch die Medien.
    Eine Gesellschaft im Niedergang.

    Der Letzte macht das Licht aus.

  29. Ich bin der Meinung es kommt eh nicht mehr darauf an. Im Verband der Fleischverarbeitenden Industrie einen Veganer im Vorstand, im Kindergarten einen vorbestraften Pädophilen als Leiter warum nicht. Wir haben einen Kinderbuchautor als Wirtschaftsminister, eine Frau die den „Geparden“ nicht für einen Panzer hält als Verteidigungsministerin, eine Außenministerin die kaum einen geraden Satz raus bringt, einen Landwirtschaftsminister der vielleicht Cannabis von Wiesengras unterscheiden kann und das wars dann auch und einen Bundeskanzler der nicht mehr weiß was er gestern gesagt und gemacht hat. Nicht zu vergessen einen Gesundheitsminister der… da fehlen einem eigentlich die Worte. Da ist die VW-Personalie doch nur konsequent.
    Wir werden an die Wand gefahren! Na und? Dann fangen wir halt nochmal von vorn an wie nach dem zweiten Weltkrieg und diesmal stehen die Gebäude noch.
    Alles Easy. Wir wissen nicht wie wir unseren Strom und unsere Heizkosten bezahlen sollen, alles Jammerlappen, es gibt Menschen die haben gar keine elektrischen Geräte und keine Heizungen und die leben auch. Also Augen zu und durch und wem es gefällt bei der nächsten Wahl wieder wählen diese „kompetenz Initiative“
    „Der letzte macht das Licht aus“ „

  30. Buntland ist einfach das bekloppsteste und kränkste Land der Welt. Nirgendwo anders auf der Welt würde ein 20%-Anteilsbesitzer eines Milliarden-Autokonzerns einen Vertreter in den AR schicken, der die Autoindustrie abgrundtief hasst. Unfassbar krank.

  31. The_Truth@ oder aus dem Tierreich: keine Tierart würde den schwächsten und dümmsten als Rudelführer anerkennen

  32. In den Arbeits-, Sozial- u. Jugendämtern sitzen
    auch Grüne-, sogar SED/Die Linke-Genossen.
    Nicht als einfache Sachbearbeiter, sondern
    als stellvertretende oder gleich als Leiter.

  33. „die Familien Porsche/Piëch und der muslimische(ISLAMISCHE!) Großaktionär Katar, der immerhin 17 Prozent der Aktienpakete hält.“

  34. T.Acheles Pädophil*in(m,w,d)

    stairway m/w/d kotz Reiz

    Wenn ich „Pädophiler“ schreiben würde,
    würde ich Pädophile(f) und Pädophile(LGBTQIA+) von der Teilhabe ausschließen.
    Ich möchte aber niemand diskriminieren!
    Soviel Gendergerechtigkeit muss sein!

    Ich verspreche Dir, ich verwende es sehr sparsam!

    :mrgreen:

  35. Immerhin ein logischer und konsequenter Schritt.
    Die Abschaffung des Individualverkehres wird mit dem Abbau der Verkehrsmittel flankiert.

  36. @Maria-Bernhardine 9. November 2022 at 12:04

    Die Junge Freiheit war schon immer kontrollierte Opposition. Ein Blatt von und für schmierige Systemopportunisten.

  37. U.M. 9. November 2022 at 12:12
    ————————————————
    Vermutlich ist das auch der Grund für die Ausgrenzung der AFD. Dort sind tatsächliche Fachkräfte (siehe z.B. Frau Dr. Weidel).

  38. Alleine der Aufsichtsratsposten bringt 100.000 Euro im Jahr. Zuzüglich Ihrer Ministerialbezüge liegt Sie bei ca. 350.000 Euro brutto jährlich. Das hätte Sie wohl kaum mit irgendeiner Ausbildung erreicht. Es sei denn Sie wäre Investmentbänkerin.

  39. „Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode.“ ( Shakespeare ) Die Negativauswahl des politischen Personals manifestiert sich mit konsequenten Fehlbesetzungen in allen Bereichen. Als industriefeindliche Klimaretter können alle möglichen Schwachköpfe bei den Grünen Karriere machen und werden von den Systemmedien hofiert. Wo die Ideologie dominiert, hat die Wissenschaft zu schweigen oder sich zu unterwerfen. Der Bürger tut es in seiner hündischen Staatsgläubigkeit und in eifriger Gefolgschaft herrschender Inkompetenz auch ohne Repressionen.

  40. Der Gesichtsausdruck reicht schon, von der Kreatur
    da oben auf dem Bild.
    Erinnert schwer an „the Face Faeser“ und stinkt
    nach Kommunismus und Diktatur !

  41. Es ist eigentlich egal wer bei welchem deutschen Autohersteller im Aufsichtsrat sitzt weil die Automobilindustrie in ein paar Jahren bei uns und auch im weltweiten Vergleich keine Rolle mehr spielen wird ! Mit solchen Leuten wird die Abwanderung unserer Industrie höchstens noch etwas beschleunigt.

  42. Der „Green Deal“ der EUdSSR beinhaltet ein Punktesystem, welches selbstschädigendes Verhalten wie das Berufen von Technikfeinden in Aufsichtsräte von technisch orientierten Firmen verlangt, damit solche Firmen weiterhin an Kredite gelangen und bei der Vergabe von Genehmigungen nicht übergangen werden.

    Das chinesische „Social Scoring“ ist ein Dreck dagegen.

  43. Vielleicht eifert die Dame ja auch Christiane Hohmann-Dennhardt nach, ehemalige Bundesrichterin, die später im VW Vorstand zwecks Aufarbeitung des Abgasskandals im Ressort Integrität und Recht landete. Das war im Januar 2016; bereits am 31. Januar 2017 erkannte offenbar VW, dass die Dame überqualifiziert war, was sie wohl auch einsah, denn sie gab sich mit einer mageren Abfindung von ca. 12 bis 15 Millionen Euro sowie einer sofortigen Rente von monatlich 8.000 Euro zufrieden.

  44. https://www.mmnews.de/politik/189897-zwillingsschwester-der-toten-berliner-radfahrerin-klagt-an
    »Meine Schwester und ich teilen die Ziele der Bewegung zu 100 Prozent«, sagte Umann dem SPIEGEL weiter. Sie selbst gründete mit ihrer Schwester ein veganes, nachhaltiges Modelabel, sie besitze kein Auto und fahre viel Fahrrad in Berlin. Es verletze sie aber sehr, wie »wie ignorant einige Klimaaktivisten den Tod von Menschen in Kauf nehmen, die sich unter Umständen selbst für Umweltschutz und andere Menschen einsetzen«.

    Ich hoffe die Zwillingsschwester ergreift noch ein gesunder „heiliger Zorn“ und sie bleibt nicht im kranken Trauerverhalten stecken.
    Aber das braucht Zeit.

  45. 1. Autofeindin
    2. Kein abgeschlossenes Studium, also Null Qualifiaktion
    3. VW: Im Vorstand nur Männer
    4. VW Aufsichtsrat 20 Mitglieder
    davon 6 Frauen
    Dr. Hessa Sultan Al Jaber, Ehemalige Ministerin für Informations-und Kommunikationstechnologie, Qatar
    Daniela Cavallo, Vorsitzende des Gesamt- und Konzernbetriebsrats der Volkswagen AG
    Marianne Heiß, CEO der BBDO Group Germany GmbH
    Dr. Louise Kiesling, Unternehmerin
    Daniela Nowak, Vorsitzende des Betriebsrats Volkswagen AG, Standort Braunschweig
    Conny Schönhardt, Leiterin Stabsstelle Mobilität und Fahrzeugbau beim IG Metall Vorstand

    Wirklich können, tun die laut Vita alle nichts….
    Frau Nowak ist Vorsitzende des Betriebsrates und sitzt im Aufsichtsrat. Sehr lustich.. (sieht aus, wie die Schewster von Nanzieh)

    Ich wollte eigentlich auf 5. kommen:
    Hochgeschlafen hat sich Frau Hamburg eher nicht (obwohl, die Vorlieben sind ja verschieden) wenn dann bei einer der anderen Emanzen. (Frau Cavallo und Frau Heiß sind wenigstens hübsch)

    https://www.volkswagenag.com/de/group/executive-bodies.html

    Also: Frau Hamburg erhält die Position warum? Cui bono?
    VW kann das nicht wollen…?

  46. .

    Personalie „Julia Hamburg“ wird zurecht „divers“ (Artikel-Bild) diskutiert.

    .

    Friedel

    .

    Sry, daß ich mich an Äußerlichkeiten abarbeite,
    aber bei dieser Person stimmt alles nicht.

    .

  47. .

    Wie heißt unser Auto ?

    .

    KdF-Wagen ; Volkswagen ; Bevölkerungs-Wagen ; Multi-Kulti-Tralala-Auto

    .

    1.) Friedel

    .

  48. Passt doch alles zusammen. Den Bock zum Gärtner machen, sich das eigene Grab schaufeln. Deutschland will es so und wird es bekommen und damit untergehen.

  49. @ rasch 9. November 2022 at 13:44
    Der Gesichtsausdruck reicht schon, von der Kreatur
    da oben auf dem Bild.
    Erinnert schwer an „the Face Faeser“ und stinkt
    nach Kommunismus und Diktatur !
    —————————
    Ein Argument für den Burka-Zwang!

  50. @ Maria-Bernhardine 9. November 2022 at 15:56

    Über Geschmack streiten lohnt sich nicht. Aber derjenige der jeden Morgen neben dieser Frau aufwacht hat Mitleid verdient. Können Sie sich die Gespräche mit einer Partnerin wie Dieser vorstellen? Als Mann und Hetero kann ich daran nur mir Grauen denken! Und als Partnerin für ein „Gemischtes Doppel“? Manche Dinge erledigt MANN dann doch lieber alleine! Oder sucht nach anderen Auswegen.

    Naja, ich will damit sagen das ein Körper alleine die Anziehung einer Frau nicht ausmacht, es ist vielmehr auch der Charme, der Stil, das „Weibliche“. Und bei Frau Hamburg sehe ich nicht einmal einen Ansatz von diesen für Hetero Männer so wichtigen Dinge. Alleine das 2. Foto zeigt wie wenig Sie verstanden hat Frau zu sein, sein zu wollen. Vom ersten Foto könnte man noch auf eine alte Männerweisheit schließen die dummen Frauen gewisse sexuelle Qualitäten unterstellt, aber kein Make-up, das t-shirt schlampig, die Haare!

    Nein liebe Kollegin, ich für meinen Teil muss hier leider das fehlen jeglicher Reize testieren.

    Viele Grüße
    Peter Blum

  51. Wahlergebniss der grade wenige Wochen zurückliegenden Landtagswahl Wolfsburg/Gifhorn (das ist die Kleinstadt neben Wolfsburg, wo Scholz sich über den Bäcker lustig machte):
    SPD 37,4%
    CDU 26,4 %
    AfD 13,6 %
    Gröne 10,6%
    FDP 4,6 %
    Bereits vor der Wahl war klar daß MP Weil mit den Grünen zusammengehen wollte und seinen alten Koalitionspartner CDU verlassen. Die WOLFSBURGER wussten also bereits, was sie wählen würden und was dabei herauskommen wird.
    Frollein Hamburg, ohne Berufsabschluß, abgebrochenes Studium und das in Göttingen (!!!) ist die ideale Besetzung im AR um Mr. Xi aus dem fernen China bzw. den Kataris den maroden Rest des Konzerns für’n App’l und Ei zu überlassen und dann hat Frl. Willie Hamburg es geschafft.
    Die Wolfsburger sind keine „armen Willis“: Die wollten es ausdrücklich so! Kein Mitleid!

  52. AggroMom 9. November 2022 at 15:31
    (Frau Cavallo und Frau Heiß sind wenigstens hübsch)
    —-
    Wer’s nicht weiß: Frau Cavallo ist die Betriebsratsvorsitzende von VW, sieht echt Klasse aus und hat auch nicht wie ihr Vorgänger Peter Hartz etwas mit brasilianischen Nu* zu tun.
    Unvergessen ihr Interviews bei ntv im strömenden Regen an einer Bushaltestelle außerhalb des Werksgeländes: „Sitzt meine Frisur ?“ Lächeln…

  53. grosskonsul 9. November 2022 at 13:48
    Es ist eigentlich egal wer bei welchem deutschen Autohersteller im Aufsichtsrat sitzt weil die Automobilindustrie in ein paar Jahren bei uns und auch im weltweiten Vergleich keine Rolle mehr spielen wird ! Mit solchen Leuten wird die Abwanderung unserer Industrie höchstens noch etwas beschleunigt.
    ——
    Um es in Habeck-Sprech zu sagen: „Die deutsche Autoindustrie ist nicht weg, sie ist nur woanders“.
    VW produziert seine meisten Autos bereits in China. Natürlich wird es in China und im übrigen Asien/Afrika weiterhin Verbrenner-Autos geben. Geht gar nicht anders.

  54. .

    An: lorbas 9. November 2022 at 10:56 h

    .

    ( Der nächste grüne Ausbildungs- und Lebenleistungslose Taugenichts am Vollversorgungstrog.
    Doppelmoral in Reinkultur.
    Der Schlafmichel schaut zu und macht nichts.
    Keine kritische Beleuchtung durch die Medien.
    Eine Gesellschaft im Niedergang….. )

    .

    ____________________________________________________

    .

    1.) Grüne Kommunist:Innen und SPD-Genoss:Innen studieren meist weiche Verbalwissenschaften (Ausnahme Waschlappen Kretschmann (Bio/Chemie Lehramt, Brüll-Affe Hofreiter, Biologie).

    2.) Das gibt ihnen von der Uni her die Zeit, sich in der Partei hochzuarbeiten. Dann braucht’s auch keinen akademischen Abschluß für steuerzahler-finanziertes Einkommen.

    3.) So kommen Callboys (Telefonzentrale) wie No-Brainer Kevin (der Name ist Diagnose) Kühnert ohne Uni-Abschluß oder formale Berufsausbildung in Bundestag mit 10 – 15.000 Euro Monatseinkommen und aberwitzigen späteren Pensionsansprüchen.

    4.) Kevin who ?

    5.) Derjenige, der sich hochtrabend Generalsekretär (mehr Sekretär als General) der SPD nennen darf und BMW verstaatlichen will. Ebenso Privatleuten das zweite selbst erarbeitete Eigenheim wegnehmen will.

    6.) Merke: Erst schafft privat die Werte, dann geiert der Sozialismus.

    .

    Friedel

    .

  55. @ Peter Blum 9. November 2022 at 16:30

    Hoffentlich sehen Sie auf jedem
    Schnappschuß perfekt aus.
    Starfotos zählen ja nicht.
    Auf „meinem“ 2. Forto hat sie
    sogar ein schönes Gesicht.
    Erinnert ein wenig an
    Romy Schneider. Das Haar ist
    nicht fettig, sondern gegelt
    oder mit Festiger geformt.

    Wüßte auch nicht, daß es hier bei
    einigen wüsten Kommentaren um
    Gesinnung gegangen wäre. Also
    immer schön fair bleiben. Auch
    wenn es üblich ist, den Feind
    immer als häßl. Kreatur zu malen:
    Ra::en, Affen, Schweine, Dünger…
    Müssen wir nicht nachmachen.

    Und ehrlich, wenn die Gesinnung
    stimmte, doch ein Mann hätte Triefaugen,
    eine Gebißruine oder wirkte schmierig
    u. aggressiv, würde ich Reißaus nehmen.

    53 J. alt u. verlebt:
    https://assistant.gloria.tv/FxK6pqhk7ZiS1AZwTDoBU6KMY/9grdawck0strm9c76tw1lux59r7xc8alcz4s2dt.webp

    2018, also erst um 45 J. alt:
    https://img.welt.de/img/politik/ausland/mobile174686694/0372507197-ci102l-w1024/Pegida-Dresden-Rallies-in-Munich.jpg

    Gauland, Artikel von 2018,
    Alter des Fotos unbekanant:
    +https://www.stern.de/politik/deutschland/das-sagt-afd-chef-alexander-gauland-zu-den-krawallen-in-chemnitz-8233576.html

  56. Die Zeichen sind an der Wand, dass sich dieses Land/Gesellschaft durch eine Minderheit von Phantasten ruinieren laesst. Der Feind sitzt im eigenen Land und regiert es. Sicher hat der Niedersaechsische Ministerpraesident seine Finger im Spiel fuer diese geradezu irre Entscheidung.
    Offensichtlich hatte man damals, als der Vertraeg ueber den Einfluss der Niedersachsen Regierung auf VW verfasst wurde, noch nicht mit derartig fanatisch und verquert denkenden gerechnet, die schwer zu bremsen bzw. geschweige denn zu ueberzeugen sind, da fuer sie keine Fakten sondern nur ihre Idiolgie zaehlt.

  57. Ohne jeden Berufsabschluss in den VW Aufsichtsrat.

    In den 2000ern hing sie in Göttingen in der linksGRÜNEN Szene ab, wer Göttingen und die dortigen Protagonisten kennt, der weiß das dort seit den 68ern jede Menge Marxismus und zu den GRÜNEN übergewechselte MLPD und Alt-DKP mit drinn steckt.

  58. Grüne hassen Deutschland, leben aber gerne auf Kosten der Deutschen Malocher und Leistingsträger.

    GRÜNE hassen das Auto, kassieren aber gerne hundertausende fürs herumlungern in AR-Sitzungen der Automobilindustrie.

    Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht.

  59. AggroMom 9. November 2022 at 15:31

    Also: Frau Hamburg erhält die Position warum? Cui bono?
    VW kann das nicht wollen…?

    Na wen VW das will braucht es wohl kein Aufsichtsrat!
    Hängt am niedersächsische Kultusminister.

  60. Eilt!

    Massenzerstörung von SUV Fahrzeugen in Essen

    GRÜNE Klima RAF zersticht im Stadtgebiet von Essen unzählige Reifen von SUVs und beschädigt die Fahrzeuge.

    Es wird an den Tatorten ein Bekennerschreiben mit einschlägigem Inhalt hinterlassen.

    Aus gut unterrichteten Kreisen liegt die Information vor, dass seitens der GRÜN mitregierten Landesregierung die Weisung an die Polizei gegeben wurde, die Öffentlichkeit nicht über den Inhalt der Bekennerschreiben zu informieren.

    Offenbar fürchtet die GRÜNE Partei dadurch mit in diesen Terrorsumpf hineingezogen zu werden, in dem sie ohnehin schon bis zu den Ohren drinn steckt. Schließlich sind es die GRÜNEN, die die Kinder nicht nur mit Gender- sondern auch mit dem Klima- und Weltintergangsgefasel in Angst und Irre führen und die jungen Menschen dadurch auf schändliche Weise aufhetzen, statt sie zu gebildeten, höflichen und wohlreflektierten bürgerlichen Menschen zu erziehen.

    Julia Willie an den Schalthebeln der Bildung, es müssen alle Alarmglocken läuten.

  61. wenn der größte Autokonzern der Welt sowohl eine grüne Autohasserin (ohne abgeschlossene Berufsausbildung, Hauptsache etwas mit „linksgrüner Politik“ -was ja bei den Grünen nahezu schon Usus ist um groß rauszukommen ) im Aufsichtsrat sowie zusätzlich ausgerechnet das umstrittene Katar wegen fehlender Menschenrechte sowie der Korruption zur Fussball WM 22 als Großaktionär mit 17% Aktienanteil willkommen heisst, dann braucht man sich auch lt. ARD über Planspiele des Konzerns: „Bis zu 30.000 VW-Jobs in Gefahr“ -sowie das Premium Tochterunterehmen Audi 2021 wegen Halbleiterenpass 10.000 MItarbeiter in Kurzurlaub schickt nicht mehr wundern. Am schlimmsten, aber eindeutig dazu passend ist dass dieser größte bestimmt auch einflussreichste Autokonzern ohne öffentlichen massiven Widerspruch an die Politik und Grünen Diesel/ Autoabschaffer, bis 2033 komplett auf Elektroautos umzusteigen ist nicht nachvollziehbar, wenn nicht gar mit dessen Lobby ein Wirtschafts Skandal ohnegleichen. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/volkswagen-elektroautos-neue-modelle-101.html
    Da spielt die Postenkungelei der Grünen aus Hannover fast in der gesamten DImension VW PHilosophie keine Rolle mehr. Ich frag mich nur wieso ausgerechnet Porsche seine Luxusautos ab 100.000 Euro aufwärts mit PS die keiner mehr braucht in Zeiten des Great Reset,der hohen Inflation und Klimaandel inkl. Strassenkleber Endzeit Terroristen für die man so viel Verständnis zeigt, überhaupt noch braucht und Käufer findet.?! Geht noch mehr moralische Heuchelei in unserem Land?!
    Deutschland begeht seit dem Input Merkel Selbstmord. Mit der aktuellen unfähigen GRÜNEN Antiregierung sind wir bereits in der Endphase! (oder im grünen Neo Kollonialismus der EU)

  62. Wenn ich mir so ihre Augen und typische Gruenenvisage oben im Bild betrachte, da wuerde ich gerne mal lernen was die denn so raucht?

  63. ich2 9. November 2022 at 19:40

    AggroMom 9. November 2022 at 15:31

    Also: Frau Hamburg erhält die Position warum? Cui bono?
    VW kann das nicht wollen…?

    Na wen VW das will braucht es wohl kein Aufsichtsrat!
    Hängt am niedersächsische Kultusminister.

    Belegen Sie bitte einen VHS-Kurs „Deutsche Rechtschreibung für Anfänger“. Ihr hingerotztes Schriftdeutsch ist unerträglich.

  64. Leute,

    diese Willie hat jetzt mehr Kohle pro Monat als der Bundeskanzler,

    -Parteiknete direkt von Bündnis 90 (Steuerzahlergeld)

    -Kultusministerin(Steuerzahlergeld)

    -stellv. Ministerpräsident*in

    -Landtagsvizepräsidentin?

    Plus die ganzen steuerfreien Aufwandspauschalen.

    Und dann Aufsichtsrat Rumlungergeld.

    Schätze mal die Alte kommt auf um die 50.000 Euro pro Monat, wenn man alles zusammen rechnet.

  65. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    Nun gut! Bildung und Erfahrung hat sie keine, Sach-und Fachwissen auch nicht, irgendwelche produktiven Leistungen hat sie nicht erbracht und Anmut, Charm und Liebreiz können es ganz offensichtlich auch nicht sein, was ihr ein Megaeinkommen sichert. Cleverness setzt keine Intelligenz voraus, nur ein Gespür für lohnende Geschäftsmodelle. Und die bietet speziell die grüne Klimasekte, wie auch die unbedarfte grüne Füllmasse im Bundestag beweist. Jeden Tag hart arbeitende und mit Kleingeld entlohnte Handwerker, Bauarbeiter, Fabrikarbeiter u.a. garantieren die komfortable Existenz und die üppigen Privilegien einer aufgeblähten Bande von anmaßenden Dummschwätzern. Die Frage drängt sich auf: Wer ist hier eigentlich der Dumme?

  66. Sieht aus wie die Nancy Faeser der Grünen auf Drogenentzug. Was soll man zum Lebenslauf sagen?

    Eine Studienabbrecherin aus Hannover, die sich rein vom Namen her schon nicht entscheiden kann, ob sie Mann oder Frau ist. Ich hatte schon Kotzanfälle als ich ihr Wahlplakat gesehen haben. Jetzt ist die tatsächlich gewählt. Aber: Ist ja kein Problem, wenn dieser grüne Partei-Apparatschik VW platt macht. Niedersachsen ist ja so unheimlich breit aufgestellt im produzierenden Gewerbe. Da kommt es auf den einen oder anderen Autohersteller und die ganzen Zuliefererbetriebe gar nicht an.

    Unabhängig davon, dass ich die Grünen und ihre ganze bigotte Politik nicht ausstehen kann, stellt es ein ganz großes Problem dar, dass diese Partei absolute Nullen und Dilettanten in wichtigste Positionen schickt. Die sägen alle an dem Ast auf dem wir und insbesondere sie selbst sitzen und merken es nicht einmal. Es fehlt ja nicht nur an Fachwissen. Es fehlt auch an einer wichtigen Erfahrung, die man als Mensch haben sollte, wenn man einen Job außerhalb der Dunstblase grüner Cannabis-Konsumenten antritt: BERUFSERFAHRUNG. Wie kann ein Mensch, der nie richtig gearbeitet hat aber auf die Idee kommen in den Aufsichtsrat von Volkswagen zu gehen?

    Demnächst kaufe ich mir ein Skalpell und führe Operationen durch. Aber das ist wenigsten strafbar. Aber das Willi Julius darf offensichtlich alles. Die werden sich schön freuen bei VW. Danach sind aber einige geheilt von ihrem Verständnis für Grüne Apologeten.

  67. in aktueller Ergänzung zu meinem Komm.9. November 2022 at 21:57

    zu “ Julia Willie Hamburg, 36, keine Ausbildung, fährt lieber Fahrrad, kontrolliert jetzt Deutschlands wichtigsten Autobauer VW.“

    Hoppla … jetzt schaltet sich zu dieser brissanten Entwicklung sogar selbst die BILDon ein!
    Heute 10.11.22 Schlagzeile dazu:
    WENIGER JOBS, KEINE VERBRENNER!
    SO will die Auto-Hasserin VW schrumpfen – Sie wird jetzt Aufsichtsrätin
    Auszug: Sie hat keinen Plan von Autos – aber schon einen Plan für VW, den zweitgrößten Autobauer der Welt.

    Julia Willie Hamburg (36), Ober-Grüne in Niedersachsen, zieht als frisch vereidigte Vize-Ministerpräsidentin in den VW-Aufsichtsrat ein. Ihr Job: den VW-Vorstand „bei der Leitung des Unternehmens“ überwachen und beraten. Auf ihrer Website schreibt sie: „Ich habe kein Auto, fahre gerne Rad…“

    Ob die Studienabbrecherin (Philosophie, Philologie) das Rüstzeug mitbringt, um bei dem Auto-Riesen (672 800 Mitarbeiter, 250 Milliarden Euro Umsatz) mitreden zu können?

    ****Es gibt dazu eine Online Abstimmung an der inzwischen knapp 60.000 Leser teilgenommen haben, aktuelles Zwischenergebnis bis 24.00 Uhr 97 % haben bisher gegen diese Grüne Verrückte abgestimmt.
    ……Fakt ist: Sie WILL mitreden. Und sie wird. Im Wahlprogramm haben Niedersachsen-Grünen einen knallharten Forderungskatalog für VW aufgestellt. Es geht um: Verbrenner-Aus, Arbeitsplätze, China!
    (….)
    ***** Die Begründung ist haarsträubend- Deutschland hat fertig. Nach Merkel nun GRÜN als neuer Wahnsinn. 15 Jahre an Merkels Busen als Scheinopposition als Grüne Einflüssterer bereits mitregiert.
    Jetzt der Kahlschlag…. und die deutschen High Tech Autounternehmen sind zu verblödet sich dagegen zu wehren. Der Bürger war nur das Vieh die teuren Autos von VW und Co. zu kaufen. Erbärmlich.
    (*****eigener Komm.)
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/weniger-jobs-keine-verbrenner-so-will-die-auto-gegnerin-vw-schrumpfen-81887578.bild.html?dicbo=v2-90ffcff4e733d0eb2af4c223f1170ab7&cid=kooperation.article.outbrain.desktop.AR_2.bild
    (Ps. PI sollte sich diesem Thema und der Entwicklung deutscher Autoindustrie dringend nochmals in 2. Auflage widmen!

Comments are closed.