Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat am Mittwoch mal wieder eine ihrer rhetorischen Spitzenleistungen erbracht: diesmal aber nicht als Kobolt-Versprecher. Angesichts des aktuellen Leids der iranischen Demonstranten klagte sie – ihr eigenes Leid unter dem schweren Amt!

Der menschenrechtspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion Jürgen Braun hat ihr das nicht durchgehen lassen und klare Worte gefunden: Baerbocks Auftritt sei einfach nur „beschämend“!

Dass der Iran-Antrag der Regierungskoalition ziemlich weichgespült und duckmäuserisch war, ist nicht verwunderlich angesichts der Vorgänge im Auswärtigen Amt. BILD berichtete sogar schon, dass es wohl etliche Mullah-Agenten unter den Mitarbeitern gebe. Kein Wunder, hat Baerbock doch das Ministerium von Heiko Maas („wegen Auschwitz in die Politik gegangen“) übernommen, also jenem Mann, der den Mullahs jahrelang in den Allerwertesten gekrochen ist und sogar versucht hat, die Trump-Sanktionen gegen den Iran heimlich zu umgehen.

Braun führte in seiner Rede zu dem vorliegenden Antrag aus, dass sich ausgerechnet „jene Parteien, die sich niemals kritisch zum Kopftuch in Deutschland geäußert haben, jetzt als Unterstützer der Proteste im Iran“ inszenieren würden. Das sei nichts weiter als heuchlerisch, da es sich dabei doch um Proteste handle, „die sich am Kopftuchzwang entzündet haben. Am Kopftuchzwang, den ihnen ein Regime aufgezwungen hat, das von Anfang an von der europäischen Linken hofiert und gestützt worden ist.“

Anschließend sezierte er genüsslich die linksgrünen Unterstützer des Mullah-Regimes: „Die Linksgrünen Steinmeier, Joschka Fischer, Claudia Roth und co. haben uns jahrzehntelang weißmachen wollen, die sogenannten Reformer seien ja unsere Partner und ach so viel humaner als Typen wie Ahmedinedschad. Glückwunschtelegramme zum Jahrestag der Islamischen Revolution, unwürdige Atomabkommen und sogar devote Delegationsreisen im Kopftuch waren die Folge.“

Was im Iran so gang uns gäbe ist, von unseren Staatsmedien aber weitgehend unterschlagen wird, führte er auch aus: „Die Islamische Republik Iran ist ein Staat, in dem Schwule vor die Wahl gestellt werden, entweder wegen Unzucht hingerichtet zu werden, – oder sich sterilisieren und zu Frauen umoperieren zu lassen. Und das alles im Namen des Islam: Denn es gibt eine Fatwa des Ayatollah Chomeini, die das vorschreibt.
Das führt dazu, dass der Iran nicht nur im Verhältnis zur Bevölkerungszahl, sondern sogar in absoluten Zahlen das Land mit den meisten Geschlechtsumwandlungen weltweit ist. Vielleicht haben unsere Gendergaga-Fanatiker deshalb immer so viel für die Mullahs übriggehabt.“

Zum Schluss kritisierte er die bisherige Zurückhaltung der Bundesregierung gegenüber dem iranischen Terrorregime. Immerhin weigert sich Baerbock nach wie vor beharrlich, die Farce um das längst gescheiterte Atomabkommen zu beenden. Es ist für jeden Beobachter glasklar, dass die Mullahs nach der Atombombe streben und dass es zu keinerlei friedlicher Einigung mit diesem Regime wird kommen können: „Jahrelanges deutsches Zaudern, jahrelange Halbheiten haben nur der Islamischen Revolutionsgarde genützt. Sie unterhält einen Schlägertrupp, al-Basidsch, der an der Niederschlagung der Demonstrationen beteiligt ist. Aber die Revolutionsgarde ist nicht nur kriminell islamistisch, sondern auch kriminell kleptokratisch! Sie hat sich etliche Fabriken und Raffinerien unter den Nagel gerissen. Die Drohnenproduktion und nicht zuletzt das iranische Streben nach einer Atombombe erfolgen unter Aufsicht von Revolutionsgardisten.“

Die Revolutionsgarde steht übrigens noch immer nicht auf der EU-Terrorliste. Ein beschämendes Fazit für die sogenannte „feministische Außenpolitik“ Annalenas und ihrer Kumpan*innen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

19 KOMMENTARE

  1. Raushalten aus der Sache. Iranische Koftuchtragende und Schwule : Das geht uns nicht an. Das gilt auch für die AfD.
    Das führt nur zu neuen Auseinandersetzungen auf deutschem Boden.
    Den Staatsvertrag mit der unter Terrorverdacht stehenden „Blauen Moschee“ / Islamisches Zentrum Hamburg hat übrigens seinerzeit die CDU geschlossen.

  2. Jürgen Braun (AfD): Iranischen Islam-Terror beim Namen nennen

    Muss uns der Iran wirklich interessieren?
    Ich will kein Moralweltmeister sein und was irgendwelche Völker in ihren Shitholes treiben geht mir am Allerwertesten vorbei.

  3. Vielleicht eine logische Anmerkung ( auch wenn es sinnlos ist). Es müßte doch klar sein, dass eine Verurteilung oder gar Sanktionen gegen den Iran mittlerweile fragwürdig sind. Angenommen wir wären vom Iran genauso abhängig wie von Rußland. Dann würde man also wegen moralischer Bedenken gegen den Iran Selbstmord begehen?

    Ich meine, es müßte klar geworden sein (auch ich habe freilich mal anders gedacht, aber es zeigt sich, dass das nicht zu halten ist, früher hätte man sich ja schon immer gegen die Sowjetunion und China moralisch positionieren müsse) dass Moral in der internationalen Poliitk nun mal nicht möglich ist. Es sei denn man begeht Selbstmord oder wie die Bundesregierung momentan (zusätzlich, vorsätzlich) Mord.

    Aber gut, welcher Politiker (auch bei der AfD) ist schon konsequent.
    Wer gegen den Iran trommelt kann sich im Falle Rußland (gegen Rußland-Feinde) nicht wirklich verteidigen. Es ist alles aussichtslos.

  4. Terror gegen Menschen die nicht den Koran 100% befolgen sind in jedem islamischen Land an der Tagesordnung, Saudi Arab nimmt da eine Spitzenstellung ein. Auspeitschen – Steinigen – Gefaengnis usw.
    Diese unverbesserlichen Fanatiker in einem freien Land aufzunehmen, bedeutet dass man sich damit selbst schadet, Integrationsresistenz – Verachtung der Infidel – Abgrenzung in Gegengesellschaft sind Zeichen vom hochgelobten Multikulti, die jede Gesellschaft von innen zerstoeren, wenn eine bestimmte Zahl einem Land aufgezwungen werden, wie es in D seit spaetestens 2015 geschah.
    Wir sind so weit, dass sie verlangen, dass wir uns ihnen anpassen, unterstuetzt von Gruen/Linken Politikern, eben alles auf dem Kopf gestellt, seit der Kurs aus der kommunistischen DDR hier eingefuehrt wurde, unsere Demokratie in eine Scheindemokratie verwandelt wurde.

  5. Eine tolle Rede von Herrn Braun. Sachlich. Unaufgeregt. Weiter so.
    Jagt sie !!! Die Unfähigen in der Regierung.
    Stellt sie an den Pranger!

  6. Früher schnürte Deutschland Hilfspakete, jetzt sind es Sanktionspakete. Bei feministischer Aussenpolitik braucht die Weihnachtsmännin weder Sack noch Rute.

  7. Jede Form von Terror.

    https://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article242070995/Terrorverdacht-Polizist-stirbt-nach-Messerangriff-in-Bruessel.html

    In Brüssel ist ein Polizist nach einem Messerangriff gestorben. Laut Medienberichten soll der Täter „Allahu Akbar“ gerufen haben. Ein Justizbeamter sprach von einem Terrorverdacht.

    ++++++++++++++++++++++++++++

    Auch Alltagsterror.

    Schrecklich 😉 selbst Küffnückingen fühlen sich Germanisten nicht mehr sicher 😉

    https://www.haz.de/lokales/hannover/nachts-in-hannover-wie-sicher-fuehlen-sich-frauen-in-der-city-JWUWSULTRLJGNTSB4E3KU35LV4.html

    „Nein“, antwortet Rihab laut und unmittelbar auf die Frage, ob sie sich in der Innenstadt Hannovers sicher fühle. „Wenn ich allein hier bin, erledige ich meinen Kram so schnell wie möglich.“ Je später es werde, desto mehr achte sie darauf, nur helle und gut besuchte Orte aufzusuchen.

    Damit ist die junge Frau nicht alleine. Eine aktuelle Studie des Bundeskriminalamts (BKA) ist zu dem Schluss gekommen: Frauen fühlen sich nachts deutlich unsicherer als Männer. Rund 45.000 Menschen haben an der Studie teilgenommen.

    *https://www.bka.de/DE/Presse/Listenseite_Pressemitteilungen/2022/Presse2022/221108_PM_SKiD.html

    Knapp 59 Prozent der befragten Frauen würden demnach Fremden nachts ausweichen, wenn sie die Möglichkeit dazu haben. Das treffe dagegen nur auf rund 27 Prozent der Männer zu. Rund 41 Prozent der Frauen würden zudem vermeiden, nachts das Haus zu verlassen – dies tun rund 18 Prozent der befragten Männer. Alles eine Sache des Gefühls?

  8. Sollen die in ihrem Iran machen was sie wollen.
    Der ganze Aufruhr ist doch sowieso wieder von außen angefacht, Arabischer Frühling….
    Der für uns schlimmere Part ist das wir Hunderttausende tickende Zeitbomben im Land haben. Jeden Tag neue Zwischenfälle. Meist nur Schweigen dazu.
    https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/warendorf-leiche-nrw-fund-frau-gewalt-polizei-mordkommission-staatsanwaltschaft-muensterland-kollegen-91907291.html
    Und wieder einmal……
    #Mikrodjihad

  9. Annalena Baerbock muss langsam mal realisieren, dass sie nicht mehr die verwöhnte Enkeltochter ihrer Großeltern ist. Wenn ihr der Job nicht gefällt, dann soll sie doch Sozialpädagogin werden, wie ihre Mutter. Aber selbst für solch einen Job muss man über das Vordiplom hinauskommen.

    Im Außenministerium hören ihr natürlich viel mehr Leute zu als früher bei den Grünen, wo die Altvorderen Maoisten sich über das dumme Gequatsche von Annalena amüsiert haben. Diese Aufmerksamkeit außerhalb des vertrauten Umfeldes ist natürlich belastend und vielleicht ist Annalena ja doch nicht so blöde und merkt manchmal, dass sie anders aber genauso schlimm redet wie die Merkel.

    Trittin, der wahrscheinlich auch gerne Außenministier geworden wäre und der zumindest im Ausland eine zackigere Figur gemacht hätte – liegt wohl an den guten Genen seines Vaters – schickte seine Annalena auf den 1,5 Grad Pfad in das Außenministerium, um ihr ein bisschen Orientierung zu geben bei ihrem Tun. Dennoch frage ich mich, was schlimmer wäre im Außenministerium; der linksradikale Trittin oder seine ungeschickte Sprechpuppe Baerbock.

    Wie auch immer: Ich konnte Menschen, die sich immer vordrängeln und ihr Wissen und Können nicht nur überschätzen sondern künstlich aufblasen noch nie leiden. Darum wünsche ich Annalena viele graue Haare und ein noch aufgedunseres Gesicht für die nächsten 2 Jahre. Ein Nervenzusammenbruch wäre auch nicht schlecht. Ich drücke fest die Daumen.

  10. Was geht uns dieser sch..ß Mullahstaat
    überhaupt was an? Weil er bei den USA
    zur „Achse des Bösen“ gehört oder was?

    Außerdem hat Bärbock noch härtere
    Sanktionen gegen den Iran angekündigt,
    die schon nächste Woche verabschiedet
    werden sollen.

    Bärbock spuckt viele Versprecher aus.
    Ich selber habe zwar lange gebraucht,
    bis es mir vor Wochen aufgefallen ist
    u. ich schrieb es auch schon paarmal:

    Sie hat lediglich Kobalt/cobalt englisch
    ausgesprochen. Ihre Englischausprache
    ist allgemein ziemlich deutsch. Hier
    bitte anhören, wie es klingen sollte:
    https://www.dict.cc/?s=cobalt

    „Lustiger“ ist Bärbocks aktueller Bock:
    „Sauklare Grundlage“
    https://www.merkur.de/politik/schweden-baerbock-tuerkei-erdogan-nato-beitritt-orban-rechtspopulisten-atomkraft-klima-91907317.html

  11. Sich über den Iran wegen dessen Kopftuchpflicht zu echauffieren, hierzulande aber über die zu Felde zu ziehen, und sie als Nazis oder Rassisten zu stempeln, die im eigenen Land genau so etwas nicht haben wollen, ist zumindest heuchlerisch und verlogen. Auch hier erleben wir die stets moralisierenden grünen Berufs-Pharisäer bei dem, was sie bisher noch am allerbesten konnten: Das Ausland brüskieren, Moral heucheln, das Volk verhetzen und das Land spalten – wenn nicht gar die halbe Welt.

    Andere Länder, andere Sitten. Wir haben anderen Völkern genausowenig zu erklären, wie sie zu leben haben, wie wie dem eigenen Volk keine fremden Kulturen aufzudrängen haben. Leute, für die es keinerlei Grenzen mehr gibt, ist dies allerdings ein Satz, den überhaupt zu verstehen zu können sie sich selbst verbaut haben. Multikulturelle respektive multinationale Gesellschaftsentwürfe, in denen x Völkerschaften zusammengewürfelt worden sind, sind immer schon gescheitert und haben sich letztlich in Kriegen entladen. Daß das nicht funktioniert, haben unter anderem die Folgen von Versailles gezeigt.

  12. Aus verständlichen Gründen hört sich niemand Bundestagsreden an. Die vorgetragenen Überlegungen sind nachvollziehbar, aber in der Öffentlichkeit ohne Resonanz, weil die Alternative es nicht geschafft hat, wirksam eigene PR für ausserhalb des Parlamentes auf die Beine zu stellen oder die existierenden vom Feind besessenen Strukturen für sich selbst zu nutzen. Es werden auch Signale der Schwäche gesendet, wenn man sich gegen von Emotionen geleitete Kampagnen wie am Beispiel Ukraine positioniert oder einen moralischen Konsens mit dem Gegner beschwört, den dieser ohne Probleme jederzeit bricht, wenn es ihm passt. In der schwersten politischen Krise in DE seit 45 ist die AFD bisher ein Totalausfall.

  13. Bockbärchen ist die personifizierte Definition für Fremdschämen.

    Buntschland SR, Teilrepublik der EUDSSR, In der Hoffnungslosigkeit die Fassungslosigkeit längst abgelöst hat.
    Peter Blum

  14. @ OLK 11. November 2022 at 08:59

    ?????

    Haben Sie keine „DURÖHRE“? (engl. Übersetzung verwenden)

    Also Informationen sind eine Hohlschuld. Keine Bringschuld. Zumindest dann, wenn Sie in einem Land leben das sich ein totalitärer Politisch/Medialen Komplex linksextremer Blockparteien „CDUCSUSPDFDPGRÜNELINKE“ zur Beute gemacht hat. Und sollten Sie in Deutschland leben dann ist das so ein Land.

    Ich bin sehr genau informiert über das Grauen das uns regiert, und ich schaue Parlamentsdebatten. Die AfD ist ein Leuchtfeuer in der Dunkelheit der Diktatur. Alice Weidel eine Freiheitskämpferin vom Niveau eines demokratischen Andreas Hofer oder eines Grafen Stauffenberg. Und dieser Heldenepos der AfD der im Reichstag zurzeit geschrieben wird ist eines Vergleiches mit den Nibelungen würdig.

    Also machen Sie sich Schlau bevor Sie urteilen.

    Grüße
    Peter Blum

  15. Wieder eine „MESSER-FACHKRAFT“ in „THE LÄND“ am Werk.
    Keine genaueren Angaben über die Täterherkunft und das Opfer!
    Nur soviel, der Täter befindet sich wieder AUF FREIEM FUSS!
    Die Begründung des Staatsanwalts , warum der Täter sich auf freiem Fuß befindet, ist für einen Normalbürger unglaublich!
    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.nach-messerangriff-in-calw-staatsanwalt-erklaert-warum-verdaechtiger-nicht-in-haft-bleibt.24ab8e87-da07-4fc2-9621-79a6fd694780.html

Comments are closed.