Die Unterstützung der Ukraine wird nach afghanischem Vorbild wie ein Kartenhaus zusammenbrechen.
Die Unterstützung der Ukraine wird nach afghanischem Vorbild wie ein Kartenhaus zusammenbrechen.

Von WOLFGANG HÜBNER | Ich wage mal eine Voraussage: Die Ukraine-Hysterie im Wertewesten wird genauso ernüchternd enden wie die Covid-Hysterie. Das wird auch deshalb so sein, weil beide Probleme von der Politik wie den Medien in höchst irrationaler, emotional aufputschender Weise behandelt wurden bzw. immer noch werden. Weder war Covid der unheimliche Todbringer, der massenhaft Menschenleben zu vernichten drohte und solche gesellschaftlichen Spaltungen, staatliche Anmaßungen, wirtschaftliche Erschütterungen, vor allem aber den Impfterror wert war. Bis auf den fanatischen Covid-Profiteur Karl Lauterbach und seine Sekte wird das inzwischen auch kleinlaut-verdruckst eingestanden. Noch war und ist es das hochkorrupte osteuropäische Armenhaus Ukraine wert, mit Russland zu brechen oder gar einen Atomkrieg zu riskieren.

Der Versuch der Kiewer Selensky-Führung, den Absturz einer ukrainischen Rakete auf polnisches Territorium den Russen in die Schuhe zu schieben und damit den NATO-Bündnisfall zu provozieren, hat auch in den USA, die unter Präsident Biden die Ukraine brutal als Protektorat und Ersatzarmee missbrauchen, die Skepsis über diesen „Verbündeten“ verstärkt. Die künftige Mehrheit der Republikaner im Repräsentantenhaus ist zwar absolut noch keine Garantie für ein Abrücken Washingtons von Kiew. Doch gibt es jetzt mehr amerikanische Abgeordnete und Stimmen, die sich gegen die gigantische militärische und finanzielle Unterstützung des unersättlichen Politikdarstellers Selensky und seiner Clique wenden.

Weil selbst der oberste militärische Berater Bidens inzwischen für eine diplomatische Lösung plädiert, konnte auch die extrem russenfeindliche FAZ dieser Tage nicht umhin, einen für ihre Verhältnisse geradezu nachdenklichen Leitartikel unter der Überschrift “Die ukrainische Realität“ zu veröffentlichen. Er schließt mit dem beschwörenden Satz: „Mehr denn je hängt der Ausgang des Krieges nicht nur davon ab, ob die Ukrainer oder die Russen länger durchhalten, sondern auch, wie weit Amerikas Geduld reicht“. Diese Formulierung macht überdeutlich, was geschehen wird, wenn diese Geduld nicht mehr reicht: Dann wird die Unterstützung der Ukraine nach afghanischem Vorbild wie ein Kartenhaus zusammenbrechen.

Und das von Solidaritätswahn und grüner Kriegslust verblendete „Ampel“-Deutschland wird einmal mehr viele Milliarden sinnlos verplempert, sich mit den Russland-Sanktionen in beide Knie geschossen und zum willenlosen US-Vasallen verzwergt haben. Dann wird die Schadensbilanz sogar viel umfangreicher und nachhaltiger sein als nach der Covid-Hysterie. Noch einmal: Ich wage die Voraussage, dass es so oder so ähnlich kommen wird. Nicht, weil ich mir das nur wünsche, sondern weil diese Entwicklung wahrscheinlich ist. Denn Russland leidet selbstverständlich unter der Situation, aber die Führung wie die Mehrheit der Russen wissen, dass ein Verzicht auf die wichtigsten Kriegsziele zum Verzicht auf die eigene Souveränität und Schicksalsgestaltung werden wird.


Wolfgang Hübner.
Wolfgang Hübner.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

 

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

73 KOMMENTARE

  1. Der letzte Tag des Krieges ist der erste Tag vom Niedergang des Herrn Selinskyi.

    Wie soll Herr Selinskyi der Bevölkerung klar machen, dass er nicht nur nichts gebracht, sondern großflächig die Ukraine absichtlich verwüstet hat?

  2. Sleepy Joe steht mehr unter Druck als vor den MidTerms.
    Die Nummer mit der Rakete auf Polen hat der Ukraine geschadet.
    Die Stimmung in Deutschland gegen die frech auftretenden Ukarinerinnen mit ihren UA-SUV’s und prall gefüllten Einkaufstüten kippt. Deren Blagen belasten das Schulsystem ungemein. Die sind nicht mal ansatzweise bereit, Deutsch zu lernen. Qualle: Privat.
    Die unverschämten, undankbaren Ukrainer treffen auf kein Verständnis mehr in der gutmenschlichen deutschen Werte-Gesellschaft.
    Selenskki will keinen Waffenstillstand um Gefangene auszutauschen oder Verletzte zu versorgen.
    Der Donbass ist russisch! Eine Einigung kann es daher nur geben wenn der Donbass und die Krim Russland bleibt, die NATO nicht mehr mit dem Säbel rasselt und die EU nur Fördergelder zum Wideraufbau wie nach ’45 bei uns vergibt und wenn der Komiker weg ist.

  3. Ich wage auch mal eine Voraussage.

    Unter dem Druck ausgefallener Energie, kaltem Winter und ausbleibenden Geldern aus den USA wird es zu Verhandlungen kommen. Ergebnis: zwei Teilrepubliken gehen an Russland, Status der Krim wird festgeschrieben, Ukraine wird neutral nach Schweizer Vorbild. Gegenzug: JEDE MENDE Gelder an die Ukraine aus good old deppert Germany!

    Und damit ist genau das erreicht, was Russland von Anfang an wollte, nun allerdings mit einem zusätzlichen Riesenberg an Leichen.

    Gut gemacht, ihr Idioten!

  4. Si vis pacem para bellum -wie ich’s gerade auf dem befreundeten Blog in der Kommentarspalte las- diesen Leitspruch nicht vollumfänglich zu beherzigen, war wohl einiger der wenigen -wenn auch ein überaus folgenreicher- Fehler, den Putin in seiner langen Regentschaft beging. Erstaunlich jedenfalls, wie blitzartig die über 20 Jahre andauernde PR-Arbeit Putins -für Russland und natürlich auch in eigener Sache- verpufft ist … beinah noch erstaunlicher ist allerdings der unterschwellige Hass, der hier schließlich mit Beginn der russischen Intervention offen zu Tage trat …
    als ob man der Russen das fehlgeschlagene Unternehmen Barbarossa, diesen wahrscheinlich unnötigen, angeblichen Präventionskrieg nicht verzeihen könne … also in dem Sinne wie es der österreichisch-israelische Auto Zvi -Franz- Rix meinte, dass also die Deutschen den Juden Auschwitz nie verzeihen können werden … mE. sollten sich die Leute wirklich mehr mit unserer Zeitgeschichte auseinander setzen – damit innere Konflikte lösen und mE. dadurch zumindest freier als zuvor sein werden.

  5. le waldsterben 23. November 2022 at 12:23
    „… Status der Krim wird festgeschrieben, Ukraine wird neutral nach Schweizer Vorbild.“
    Neutralität muss man sich auch leisten können. bis 2014 wollte die Ukraine das auch noch nur nicht von Russland wirtschaftlich abhännig sein.

  6. Russland hat trotz des unbestreitbaren militärischen Dilettantismus, über den man nur mit dem Kopf schütteln muss, sein (vermutliches) Ziel vollumfänglich erreicht – man hat sich die Ostukraine einverleibt, in der mehrheitlich Russen leben und somit Fakten geschaffen, die nicht mehr rückgängig gemacht werden.

  7. Front News : 09:01 In der Ortschaft Newskij (vorübergehend besetzter Teil der LNR) äußerte die örtliche Bevölkerung ihren Unmut über Korruption bei der Verteilung humanitärer Hilfe.

    Zunächst einmal betonten sie, dass Versprechen weit von der Realität entfernt sind. Der größte Teil der von internationalen Organisationen bereitgestellten humanitären Hilfe erreicht sie nicht. Statt humanitärer Hilfe, die kostenlos verteilt wird, geht sie an Einzelhändler. Auch die Sozialleistungen werden «halbiert». Der LNR-Militäroffizier Andrej Marotschko berichtet.
    ——————————————————————————————————————
    Ich meine, dass diese Meldungen hier den Realitätsfremden Politikern mitgeteilt werden müssen.

  8. Die Verlierer toben schon.

    Die Engländer arbeiten für die Amerikaner. Zwei Brüder.
    Der eine ausgewandert, der andere hält im Homeland die Stellung.

    BORIS JOHNSON wirft Deutschland vor: „Die Deutschen wollten, dass die Ukraine den Krieg verliert!“

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/boris-johnson-vorwurf-scholz-wollte-dass-ukraine-krieg-verliert-82034642.bild.html

    Die Ukraine geht den Deutschen direkt am Ar…. vorbei.
    Aber in der Tat wäre es besser, die Ukraine hätte den Krieg gleich verloren.
    Dann säßen wir jetzt nicht im Kalten!!
    Das Frieren und die Kosten haben wir nur den Ukrainern zu verdanken, weil sie immer weiter einen aussichtslosen Krieg gegen Russland führen wollen, angestachelt und unterstützt von den Amerikanern.

    VIELLEICHT ist nun auch noch DEUTSCHLAND daran Schuld, dass die UKRAINER den Krieg verlieren!!
    Deutschland ist an allem schuld. Vielleicht will man sich dafür auch noch Entschädigungen bezahlen lassen: Für böse Wünsche! JOHNSON ist ohnehin weg vom Fenster, kann nur noch bei CNN etwas pöbeln gehen.

  9. Russland ist angeschlagen. Der Pentagon weiß nun zu 100% welche veraltete Waffen die Russen haben. Hinzu kommt eine demoralisierte UdSSR-Armee, welche sich anders als im WKII nicht in ‚Stalingrad‘ verteidigen muß, weil die meisten Russen vermutlich nur ansatzweise wissen wo die Krim eigentlich liegt und sie sich einen Urlaub dorthin gar nicht leisten können.
    Es ist jetzt Zeit für einen Waffenstillstand. Danach kommen wie immer Friedensverhandlungen. Ohne Selenskjy und Holzbock/Zimmermann. Mit denen wird es keinen Frieden geben auf der Welt.

  10. ich2 23. November 2022 at 12:33
    le waldsterben 23. November 2022 at 12:23
    „… Status der Krim wird festgeschrieben, Ukraine wird neutral nach Schweizer Vorbild.“
    ———
    CH müssen wir nicht durchfüttern. Die kommen alleine klar. Eine „neutrale“ Kokaine durchaus. Diese elenden Forderungen…

  11. gonger 23. November 2022 at 12:53

    Russland ist angeschlagen. Der Pentagon weiß nun zu 100% welche veraltete Waffen die Russen haben. Hinzu kommt eine demoralisierte UdSSR-Armee, welche sich anders als im WKII nicht in ‚Stalingrad‘ verteidigen muß, weil die meisten Russen vermutlich nur ansatzweise wissen wo die Krim eigentlich liegt und sie sich einen Urlaub dorthin gar nicht leisten können.

    ————————

    Und das Armenhaus Ukraine kann ohne Milliardenzuschüsse keinen Fußschritt tun.
    Die Gelder werden versiegen, so wie ein Feuerwerk an Silvester, irgendwann ist der letzte Böller verschossen.

    Von den Republikanern (die nun in der Mehrzahl sind) gibt es für diesen Mist nicht noch länger Geld.

  12. gonger
    23. November 2022 at 12:56

    „CH müssen wir nicht durchfüttern. Die kommen alleine klar. Eine „neutrale“ Kokaine durchaus. Diese elenden Forderungen…“

    Es dürfte den wenigsten klar sein, welche irren Milliardenbeträge wir jetzt und in Zukunft monatlich an die Ukraine bezahlen müssen.

    Und zwar völlig ohne Alternative. Egal wie man es sehen will, wir können nicht 100000e Ukrainer verhungern oder erfrieren lassen.

    Genau das sieht Herr Selinskyi genauso und deswegen hofft er, dass möglichst viele Ukrainer vom Hungertod und von der Erfrierung bedroht sind. Wenn er noch in der Lage ist, die Verteilung der Hilfsgelder zu Kontrollieren, wartet unermesslicher Reichtum auf ihn.

  13. Genau so ist es.
    Vor etwa 10 Tagen, am Tag, als der große rus. Raketen Angriff war, sagte bei Welt TV ein Reporter, das es geheim Gespräche zwischen us und rus Geheimdiensten gibt, und das zelensky, als er davon erfuhr, eine Friedens Bedingungsliste öffentlich herausposaunt hat, und die Raketen Angriffe die Antwort auf Z.
    Forderungen war.
    Sinngemäß.

  14. Ich wiederhole noch mal eine aktuelle Zahl von gestern.

    Die Ausgaben der Ukraine sind seit Anfang diesen Jahres um 40% gestiegen und die Steuereinnahmen sind um 27% gesunken. Schon vorher reichten die Steuereinnahmen nicht aus, um auch nur einen winzigen ukrainischen Staatshaushalt zu bezahlen. Ich erinnere an das Rentenniveau 100 € im Monat. Unfassbar? Ich kenne solche Rentner persönlich!

    Schon im letzten Jahr war die Ukraine offiziell bankrott, da sie nicht in der Lage war, Zins und Tilgung für die aufgenommenen Kredite zu bedienen.

    In einer Nacht und Nebelaktion wurden die Schulden der Ukraine Zins und tilgungsfrei auf den Sankt nimmerleinstag verschoben und riesige Milliardenbeträge in den Haushalt gepumpt, damit überhaupt die Renten und die Gehälter gezahlt werden können. Haben sie irgendetwas davon in unseren Qualitätsmedien gelesen?

  15. Wenn es nicht so traurig wäre, dann müsste man lachen.

    „Jetzt gibt es LEIBWÄCHTER für STADTWERKE aus der Furcht vor wütenden Kunden.“

    Die Stadtwerke Leute können ja nichts dafür, aber wenn sie den Leuten den STROM ABDREHEN, die nicht bezahlen können, dann sind sie dran. DAS WÄRE DANN SO WIE EINEM DURSTIGEN IN DER WÜSTE DAS WASSER ZU VERWEIGERN.

    Auch die Leibwächter werden dann nicht ausreichen.

    Hat schon mal einer mit angesehen wie 2 Polizisten vor einem Mob von 10 Ausländern geflüchtet sind? Von denen sie gejagt wurden? Die sind in ihr Polizeiauto in Windeseile geflüchtet, der Mob ihnen hinterher, hat noch ans Auto getreten. Da sind die Luschen abgehauen, sonst wären sie vermutlich gar nicht mehr am Leben.

    https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/zwickau-leibwaechter-fuer-stadtwerke-mitarbeiter-82032336.bild.html

  16. gonger 12:00 Überall im „besten Deutschland aller Zeiten“, sieht man Fahrzeuge mit UA Kennzeichen.
    Eine Schrottkarre war noch nie dabei.
    Entweder sind es Neuwagen und/oder Luxusautomobile.
    Das Auftreten mancher „Flüchtlinge“ geht einem wirklich gegen den Strich.

    Bisher haben „Buntesbürger:Innen*“ 900 Millionen für die USKokaine gespendet.
    Das ist mehr als bei der Tsunami Katastrophe.
    ➡ Übrigens im Ahrtal herrschen z.T. noch immer katastrophale Zustände.
    Hilfe und Unterstützung wäre dringend notwendig.

    Finde die Fehler.

  17. Nach dem Bankrott der Ukraine hat Herr Selinskyi Russland buchstäblich in den Krieg getrieben, um von dem Staatsbankrott und seinem innenpolitischen Scheitern abzulenken.

    Er hat eine unfassbare Wiederauferstehung geschafft. Ungewaschen, unrasiert im Unterhemd und bejubelt von den westlichen Politikern. Den wenigsten ist klar, dass Herr Selinskyi süchtig ist nach toten ukrainischen Zivilisten, weil sie für ihn persönlich bares Geld bedeuten.

  18. Ein Indikator ist auch, das Stoltenberg jetzt
    Dazu aufruft, die Unterstützung auf hohen Niveau weiterzuführen, also quasi eine Durchhalteparole verbreitet, das ist wie 44,
    Resultat damals, im letzten Kriegsjahr kamen genauso vielen Menschen ums Leben wie in den 5 Jahren zuvor zusammen.

  19. @ ich2 23. November 2022 at 12:33 | le waldsterben 23. November 2022 at 12:23

    „… Status der Krim wird festgeschrieben, Ukraine wird neutral nach Schweizer Vorbild.“

    Neutralität muss man sich auch leisten können. Bis 2014 wollte die Ukraine das auch noch nur nicht von Russland wirtschaftlich abhängig sein.

    Das hätte die Ukraine, die die eine Abhängigkeit lediglich mit der anderen eingetauscht hat, längst sein können, ohne es dabei auf einen Krieg ankommen zu lassen.

  20. Lorbas
    Ein einziges Mal habe ich auf der A7 kurz vor Hamburg einen älteren Kleinwagen , Modell weiß ich nicht mehr, mit UA Kennzeichen gesehen, im Auto ein älteres Paar.
    Wahrscheinlich die berühmte Ausnahme.

  21. Die Ukrainer wären dumm, wenn sie das Angebot des Westens nicht annehmen würden, sich in allen Bereichen vom reich gedeckten Buffet zu bedienen, als wenn es kein morgen gäbe – wenn von Sozialgeldern angefangen bis hin zu kostenloser ärztlicher Behandlung alles im Angebot ist, sollte man zugreifen.
    Und ja – wäre ich Ukrainer würde ich mir solche Schnäppchen nicht entgehen lassen.

  22. FAZ: Die Bundeswehr soll vorerst in Mali
    bleiben, obwohl sie dort schikaniert wird.
    Das hat Außenministerin Baerbock durchgesetzt.
    Verteidigungsministerin Lambrecht bekam
    dafür ein Abzugsdatum: Mai 2024

    BR24: Baerbock und Faeser kritisieren
    FIFA-Verbot der „One Love“-Binde

    Die Kritik reißt nicht ab: Nach dem Verbot der „One Love“-Kapitänsbinde bei der Weltmeisterschaft in Katar haben sich nun auch deutsche Bundespolitikerinnen zu Wort gemeldet. Innenministerin Faeser und Außenministerin Baerbock finden scharfe Worte.

    Bundesaußenministerin Annalena Baerbock sagte, jedes Kind lerne in der F-Jugend, dass Fußball nur mit Fair Play und Vielfalt funktioniere. „Wenn internationale Sportfunktionäre das wegzensieren, dann machten sie den Fußball kaputt“…
    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/baerbock-und-faeser-kritisieren-fifa-verbot-der-one-love-binde,TNtHrdl

    HOFBERICHTERSTATTUNG

    Annalena Baerbock GLÜCKLICH:
    „Wir stehen vor einer neuen Zeit“
    23. November 2022, 8:56 Uhr

    Wie sich Außenpolitik verändern muss
    und was die Ministerin trotzdem optimistisch
    in die Zukunft blicken lässt…

    ging es weiter nach Frankreich, die zuletzt rumpeligen Beziehungen zum wichtigsten Verbündeten in Europa pflegen. Auch um Hilfe für die Republik Moldau ging es, den kleinen Nachbarstaat der Ukraine, den Russlands Präsident Wladimir Putin nun auch destabilisieren will…

    Trotzdem kommt sie gut gelaunt ins Museum für Kommunikation in Berlin, wo die Süddeutsche Zeitung die Nacht der Europäischen Wirtschaft ausrichtet. Am Tisch spricht sie mit Wladimir Klitschko, ebenfalls Gast auf dem SZ-Wirtschaftsgipfel, den sie schon im Auswärtigen Amt empfangen hat und der sie zusammen mit seinem Bruder Witali, Bürgermeister von Kiew, durch die ukrainische Hauptstadt geführt hat.

    DIE GRÜNE TUCKE KOMBINIERT:

    ÄPFEL + BIRNEN VERRÜHRT = PFLAUMENMUS

    Es ist der Bogen, den sie schlagen wird, der Angriffskrieg des russischen Präsidenten, die Klimakrise und welche Ableitungen daraus folgen sollten für Deutschlands Außenwirtschaftspolitik, für eine geostrategische Sicht gerade auf die Beziehungen mit China…

    Russlands Angriffskrieg habe die Welt in eine neue Zeit katapultiert, unglaubliches Leid über Millionen Menschen in der Ukraine gebracht. Aber auch „Hitzewellen, Dürren, Fluten von einer Wucht, wie wir sie nie gesehen haben“ – in Pakistan, aber auch in Nigeria…

    „unserer Verantwortung als Europäerinnen und Europäer gerecht werden, die nächsten Jahr zu gestalten“. Und dabei, eine der Lehren aus dem russischen Angriff, auch die Sorgen anderer mitzudenken.

    Für viele Staaten, die sich in der UN-Generalversammlung gegen Russlands Aggression gestellt hatten, sei eben die Klimakrise die größte Bedrohung ihrer Sicherheit…

    „ich will Sie teilhaben lassen an dem Leben einer Außenministerin nach zehn Monaten“…

    Es müsse sichergestellt werden, dass das, was „wir mit Russland erleben, nicht noch einmal passiert“, dass man nicht noch einmal auf das Prinzip Hoffnung setze, nicht noch einmal naiv sei…

    deshalb könne es in der Außenwirtschaftspolitik nicht so weitergehen wie in den Neunzigerjahren, der Hochzeit der Globalisierung, als es nur um Preise ging, um Effizienz und wenig um geopolitische Interessen…

    Europa müsse sich besinnen auf seine wirtschaftliche Stärke als Binnenmarkt. Es könne Standards setzen, es müsse Innovation vorantreiben, bei Chips, künstlicher Intelligenz, beim klimaneutralen Wirtschaften. Sicherheit bei den Bedingungen für private Investitionen schaffe auch den Raum für mehr europäische Souveränität, für verstärkte Zusammenarbeit mit Wertepartnern in den G 7, vor allem mit den USA…

    EIMERWEISE SCHLEIM

    Putin habe es nicht geschafft, Kiew einzunehmen, weil er „den unglaublichen Mut“ der Ukrainerinnen und Ukrainer unterschätzt habe – und dass „wir Europäer zusammenstehen und eine Seite beziehen für die Freiheit, für den Frieden und unser Europa“.

    Ihre Worte wiederum animieren Wladimir Klitschko zu „gelebter deutsch-ukrainischer Freundschaft“, wie Baerbock es nennt. Er bringt der Außenministerin ihren Schal, als die ob des Schlafmangels und des Temperaturschocks von den 25 Grad Celsius in Ägypten und Minusgraden in Berlin im Gespräch mit SZ-Chefredakteur Wolfgang Krach fröstelt.

    „Ich zittere nicht vor Ihren Fragen“, sagt sie, und bewegt dann noch einmal mit ihrer letzten Antwort das Publikum. Was sie am ersten Tag tun werde, wenn der Krieg vorüber sei, will Krach von ihr wissen. „Wahrscheinlich weinen“, sagt Annalena Baerbock.
    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/annalena-baerbock-sz-wirtschaftsgipfel-china-russland-ukraine-1.5701378

    (Anm. d. mich)

  23. zarizyn 23. November 2022 at 13:23

    Ein einziges Mal habe ich auf der A7 kurz vor Hamburg einen älteren Kleinwagen , Modell weiß ich nicht mehr, mit UA Kennzeichen gesehen, im Auto ein älteres Paar.
    Wahrscheinlich die berühmte Ausnahme.

    So gut wie alle exklusiven Mittelklassewagen mit osteuropäischen Kennzeichen sind Unfallautos, die im Westen von den Versicherungen als wirtschaftlicher Totalschaden abgeschrieben und in Osteuropa wieder hergerichtet wurden. Meistens sind das welche mit verzogenen Karosserien, oder „aus 2 mach 1“ bei denen sich das Herrichten im Westen auf Grund der hohen Werkstattkosten nicht mehr rechnet.
    Früher waren Polen und Rumänien der Hauptumschlagplatz für diese Versicherungstotalschäden, inzwischen läuft das über das Baltikum.

  24. Maria-Bernhardine 23. November 2022 at 13:28
    FAZ: Die Bundeswehr soll vorerst in Mali
    bleiben, obwohl sie dort schikaniert wird.
    Das hat Außenministerin Baerbock durchgesetzt.
    Verteidigungsministerin Lambrecht bekam
    dafür ein Abzugsdatum: Mai 2024
    […]

    Arte hat dazu die passende Filmdokumentation gemacht: Mali: Frankreichs Soldaten ziehen ab

    Eine ziemlich peinliche Vorstellung einer Armee, die sich als die schlagkräftigste Westeuropas bezeichnet.

  25. @ gonger 23. November 2022 at 12:53

    Russland ist angeschlagen. Der Pentagon weiß nun zu 100% welche veraltete Waffen die Russen haben. Hinzu kommt eine demoralisierte UdSSR-Armee, welche sich anders als im WKII nicht in ‚Stalingrad‘ verteidigen muß, weil die meisten Russen vermutlich nur ansatzweise wissen wo die Krim eigentlich liegt und sie sich einen Urlaub dorthin gar nicht leisten können.
    Es ist jetzt Zeit für einen Waffenstillstand. Danach kommen wie immer Friedensverhandlungen. Ohne Selenskjy und Holzbock/Zimmermann. Mit denen wird es keinen Frieden geben auf der Welt.

    Friedensverhandlungen kann es nur zwischen der Ukraine und Rußland geben. Da hat kein
    anderer Staat mit am Tisch zu sitzen. Oder befinden sich doch noch andere Staaten mit Rußland
    im Krieg ? Wird doch bisher immer empört bestritten!

  26. le waldsterben 23. November 2022 at 12:23

    Ich wage auch mal eine Voraussage.

    Unter dem Druck ausgefallener Energie, kaltem Winter und ausbleibenden Geldern aus den USA wird es zu Verhandlungen kommen. Ergebnis:

    ————————————-

    Erst mal werden die UKRAINER auch das Frieren lernen.
    Vielleicht werden sie dann frisch im Kopf.
    Da wird ihnen hoffentlich die Kampfeslust vergehen.
    Es sind primtive Menschen, die bereit waren uns alle, die ganze Welt mit in den Abgrund zu reissen, die nur durch Schaden klug werden.

  27. Und ich las vorhin das Boris Johnson dem Scholz vorwirft er habe einen schnellen Sieg Russlands erhofft…
    Grundsätzlich wäre das für uns auch die bessere Option gewesen. Hätte nicht gedacht dem Olaf mal zustimme.
    Dafür das uns das ganze Elend da eigentlich nichts angeht haben wir furchtbar drauf gezahlt.
    Und parallel legt Erdogan in Syrien voll los, im Prinzip ähnlich wie Vladimir….
    Reaktionen?
    Er sagte wörtlich er wolle „ausrotten“
    Was geht mit unserer femininstischen Außenpolitik?

  28. gonger
    Gutes Stichwort
    Vor fast genau 80 Jahren startete die Rote Armee die Operation Uranus, welche letztendlich zur Einkesselung der 6. Armee und deren rumänischen und italienischen Verbündeten führte. Ca
    330.000 Landser waren im Kessel gefangen.
    Das Ende ist bekannt.

  29. Und wenn das ganze Theater vorbei ist, dann werden sich die USA gründlich überlegen, ob sie noch einmal so einen verheerenden Krieg mit Russland provozieren wollen und führen wollen.

    Und Russland wird sich erholen, die werden sich aufrüsten bis an die Zähne!
    Sie werden auch nichts vergessen.

  30. Frieden wird es erst geben, wenn derc letzte Russensoldat die Ukraine verlassen hat, notfalls mit den Füssen voraus. Es kann und darf nicht sein, dass ein Despotz wie Putin die Grenzen in Europa mit Gewalt neu zieht und dafür auch noch belohnt wird. Die Russen befinden wsich auf edem Rückzug und auf dem Verliererweg. Seine Armee ist Schrott und hunderttausende Russen sind bereits ins Ausland geflüchtet. Die Ukraine wird diesen Krfieg überleben. Ob ihn Putin überlegt, ist mehr als fraglich.
    Putin treibt ein paranoider Verfolgungswhan, gepaart mit einem Grössenwahn. Man muss ihn mit allen Mitteln stoppen. Sonst wird er weiter Europa ins Unglück stürzen.

  31. Na Troll 23. November 2022 at 13:42

    Und ich las vorhin das Boris Johnson dem Scholz vorwirft er habe einen schnellen Sieg Russlands erhofft…
    Grundsätzlich wäre das für uns auch die bessere Option gewesen. Hätte nicht gedacht dem Olaf mal zustimme.
    Dafür das uns das ganze Elend da eigentlich nichts angeht haben wir furchtbar drauf gezahlt.
    Und parallel legt Erdogan in Syrien voll los, im Prinzip ähnlich wie Vladimir….
    Reaktionen?
    Er sagte wörtlich er wolle „ausrotten“

    ———————————

    Demnächst gerne auch mal eine Angabe machen wo Sie das gelesen haben mit Scholz, so wie mein Link über diese Geschichte oben um 12:46.

    Und dann müssen Sie noch dazu schreiben, wen denn Erdogan in SYRIEN ausrotten will.
    Er nutzt die Stunde nicht um die SYRER auszurotten, wie es bei Ihrem Post den Anschein erweckt, sondern seine Kampfhandlungen sind gegen die KURDEN gerichtet.

  32. gonger 23. November 2022 at 12:53

    Russland ist angeschlagen. Der Pentagon weiß nun zu 100% welche veraltete Waffen die Russen haben.
    ——————–

    Putin dem Wirtschaftsexperten ist auch durchaus zuzutrauen, dass er erst alle seine Altbestände verbraucht, die Neuen, die Guten, die hebt er erst noch auf für einen „richtigen Krieg“ die sind nicht für diese „Säuberung“ nötig.

  33. Der Herr Selensky kommt vielleicht nicht lebend aus der Ukraine heraus, wenn er sich nun doch ergeben muß, weil die „Guten“ Amis nicht mehr mitspielen und der Pianist das gesamte Land ruiniert hat. Ob er sich zu seinen Konten mit aber-Millionen durchschlagen kann, dürfte zu bezweifeln sein. Seine Gegner aus dem eigenen Land würden auch gerne etwas vom Kuchen abhaben.

  34. jeanette 23. November 2022 at 13:41
    „Es sind primtive Menschen, die bereit waren uns alle, die ganze Welt mit in den Abgrund zu reissen, die nur durch Schaden klug werden.“

    Ich kann mich immer nur wundern mit welcher Verachtung Sie regelmäßig Ukrainer im Allgemeinen als primitive Menschen abkanzeln.

    Das ist absolut niveaulos.

  35. zarizyn 23. November 2022 at 13:23

    Lorbas
    Ein einziges Mal habe ich auf der A7 kurz vor Hamburg einen älteren Kleinwagen , Modell weiß ich nicht mehr, mit UA Kennzeichen gesehen, im Auto ein älteres Paar.
    Wahrscheinlich die berühmte Ausnahme.

    ———————————–

    Die verottete Autobahn.

    Da müssen Sie sich mal in den besseren Wohngebieten umschauen, da steht ein UA Auto nach dem anderen sogr in den Villeneinfahren. Fragt man sich wie die da hinkommen.

    Und in den Kurstädten hören Sie nur noch Ukrainisch,
    Sie müssen wissen für diese Leute ist nur das Beste gut genug.
    Die fahren auch nicht mit jedem Auto oder in irgendeinem Auto mit, die fahren nur TAXI.

  36. Annabel Schunke bringt es auf Twitter auf den Punkt:
    „Worüber keiner redet: Die größte Ungerechtigkeit von Hartz4 bleibt auch beim Bürgergeld bestehen. Dass jemand, der nie eingezahlt hat, genauso viel bekommt wie jemand, der sein ganzes Leben gearbeitet hat und dann auf Hartz4 angewiesen ist.“

    Und wer nie eingezahlt hat, wissen wir alle.

  37. @jeanette 23. November 2022 at 13:51

    „…

    Putin dem Wirtschaftsexperten ist auch durchaus zuzutrauen, dass er erst alle seine Altbestände verbraucht, die Neuen, die Guten, die hebt er erst noch auf für einen „richtigen Krieg“ die sind nicht für diese „Säuberung“ nötig. …“
    Wirtschaftsexperte wie den das? Durch Taxi fahren oder Jura Plagiate schreiben?
    Wichtiger als die Waffen sind die die sie bedienen und von denen hat er schon über 1000000 verloren.

  38. Der 58 gehobene Mittelklassewagen mit ukrainischem Kennzeichen den ich seit dem 24.02.2022 gesehen habe war ein Novum! Ein BMW X5, neue Modellreihe, aber: Zum ersten Mal eine Frau am Steuer!

    Schön BUNT hier, und so Divers. Alles im grünen Bereich!
    Peter Blum

  39. .
    .

    Deutschland hat die dümmsten, dämlichsten und beklopptesten Politiker auf diesem Planeten.
    .
    .
    Baerbock über Sanktionspaket:
    .
    „Das wird Russland ruinieren“

    .
    .
    DE wird zum zweiten Griechenland und niemand wird uns retten..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Müller ruft angesichts erstmals
    .
    sinkender Speicherstände zum Gas-Sparen auf

    .
    Angesichts erstmals wieder gesunkener Gasspeicherstände hat der Chef der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, Bürger und Unternehmen zum Energiesparen aufgerufen. „Wir haben viel Gas gespeichert, aber der Winter kann Iange dauern“, schrieb Müller am Samstag auf Twitter. „Um eine Gasmangellage zu vermeiden, müssen wir Gas sparen.“ Die Zahl der Deutschen, die noch mit Problemen bei der Gasversorgung im Winter rechnen, ging allerdings nach einer Umfrage deutlich zurück.
    .

    https://www.stern.de/news/mueller-ruft-angesichts-erstmals-sinkender-speicherstaende-zum-gas-sparen-auf-32882424.html
    .
    .
    Deutschland hat die „Krise im Griff“,
    .
    sagt Bundeskanzler Scholz

    .
    NEE IS KLAR!

    .
    .

  40. @ Mantis 23. November 2022 at 14:38
    Annabel Schunke bringt es auf Twitter auf den Punkt:
    „Worüber keiner redet: Die größte Ungerechtigkeit von Hartz4 bleibt auch beim Bürgergeld bestehen. Dass jemand, der nie eingezahlt hat, genauso viel bekommt wie jemand, der sein ganzes Leben gearbeitet hat und dann auf Hartz4 angewiesen ist.“

    Und wer nie eingezahlt hat, wissen wir alle.
    ———————————————————-

    So etwa 45 % der Transferleistungsempfänger.

  41. Hier hatte jemand nach einem Link gefragt wegen der Aussage von Boris Johnson – bitte sehr:
    *https://exxpress.at/ex-premier-johnson-deckt-auf-berlin-wollte-dass-ukraine-schnell-faellt/

    Der britische Ex-Premier Boris Johnson hat nun mit Blick auf den Ukraine-Krieg schwere Vorwürfe gegen die deutsche Regierung von Olaf Scholz (SPD) erhoben: Scholz und seine Ampel-Regierung hätten auf einen schnellen Sieg Russlands gesetzt.
    Der britische Ex-Premier Boris Johnson hat in einem Interview mit dem portugiesischen Ableger des US-Senders CNN brisante Geheimnisse zum Ukraine-Krieg ausgepackt. So warf Johnson der deutschen Regierung von Olaf Scholz (SPD) vor, einen schnellen Sieg der Russen gegenüber einem langwierigen Verteidigungskrieg vorgezogen zu haben. >Weiterlesen bei o.g. Zeitung

  42. Der Exboxer, mit der weichgeprügelten Birne, möchte uns
    am liebsten noch ein paar Millionen Winterflüchtlinge
    aus dem Shithole Kokaine, schenken.
    Als ob wir nicht schon genug davon haben.
    Wo sollen denn bloß all die SUV parken ?
    Fragen über Fragen.

  43. Man kann die Ukraine und die Ukraine-Politik nebst Berichterstattung kritisch sehen. Man kann aber nicht gleichzeitig sämtliche Kritik an Putin und seinem Regime „vergessen“. Ich vermisse hier die Ausgewogenheit und die wichtigen Zwischentöne. Wer sich fundamental auf die eine oder andere Seite schlägt hat schon verloren. Die Meinung von Wolfgang Hübner mag nur eine von vielen Meinungen sein aber wenn die AfD nicht aufhört ihre Politik einseitig auszurichten – ich vermisse hier manchmal den staatsmännischen Ton von Alexander Gauland -, dann nutzt sie die derzeitige Phase der Bürgerbelastungen nicht aus. Die Wahl in Niedersachsen ist hervorragend gelaufen aber es sind nicht 10 oder 15 % drin für die AfD, sondern aufgrund der Schwäche der CDU/CSU in der Opposition sind locker 25 % drin. Das wird jetzt leider vertan. Der Austritt von Joana Cotar ist nur ein Signal von vielen zur Korrektur des Kurses.

  44. Armageddon2015 23. November 2022 at 14:57

    Wenn das stimmt, dürfte Kanzler Scholz sich auf einen Doppel-Wumms von seinen zwei grünen Ministern gefasst machen.

    Ob Bang-Bang-Boris vielleicht auch noch was über die Sabotage an den Northstream-Leitungen ausplaudern könnte?

  45. @ nicht die mama 23. November 2022 at 15:46
    Armageddon2015 23. November 2022 at 14:57

    Wenn das stimmt, dürfte Kanzler Scholz sich auf einen Doppel-Wumms von seinen zwei grünen Ministern gefasst machen.
    xxx
    Ja ganz genau – ich hatte auch schon meine Zweifel und mußte den Artikel 2 x lesen, weil ja die ehemalige „Frieden-schaffen-ohne-Waffen-Partei“ seit der Ukra-Krise so ungemein kriegsgeil ist.

  46. @ DerFrobi 23. November 2022 at 13:55

    Jeanette übertreibt. — Aber Ukrainer sind halt
    wie alle Süd-, Südost- u. Osteuropäer – im
    Durchschnitt beurteilt! (Ausnahmen bestätigen
    die Regel.). Habgierig, raffgierig, materiell
    ausgerichtet, nicht gerade von Schaffhausen,
    in Sippen aufeinander hocken, lärmen, protzen,
    prassen, saufen, rauchen, neidisch, eifersüchtig,
    hitzköpfig, dicke Autos zum Angeben.
    Findet man bei Biodeutschen auch. – Moslems
    wie o.g. plus Islam obendrein. – Den durchschnittl.
    Ukrainer kann man sich halt eher weniger mit
    einem stillen Hobby, das nicht lärmt u.
    bescheidenem Auftreten vorstellen.

  47. @ Bernhardiner 23. November 2022 at 15:48

    Kollege?

    Wissen Sie was in der Vorweihnachtszeit mit WM gemeint ist?

    Weihnachtsmarkt!

    Da können Sie sich mit Glühwein abschießen und sehen braune Würstchen die in Deutschland Tradition haben. Sie müssen also nicht Weinen weil braune Würstchen die in Deutschland keine Tradition haben abgeschossen werden! 😉

    Machen Sie sich doch mal wieder eine Freude und Genießen Sie Tradition und Besinnlichkeit, ich jedenfalls werde das heute Abend machen.

    Viele Grüße
    Peter Blum

  48. Das war absolute Japanische Taktik vom Feinsten.
    Erst mal Verteidigen – dann Zuschlagen. Echt Klasse! Auflaufen lassen. Die sind nicht fit!
    Die haben damals ja auch länger durchgehalten als Adi.
    Der Elfer vs. D war o.k. Die Japsen waren fair und haben nicht gemeckert.
    Wenn ich den „deutschen“ Rüdiger sehe
    *Selbstzenur*

  49. Erst besaufen und dann sich ueber den Kater wundern. Die Ukraine wird wie das Covidmaerchen in Trümmern enden. Selenski, du hast das Land und die vielen Toten auf den Gewissen.

  50. Mantis 23. November 2022 at 14:38

    Kann man nix machen, sind halt an Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad gewöhnt.

    https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/buergergeld-job-center-mitarbeiter-klagt-nicht-arbeit-wird-belohnt-82030102.bild.html

    Ich bin meilenweit davon entfernt, jemals meine Wählerstimme an die AfD zu verschwenden. (fy)

    Aber zur Wahrheit gehört:

    Diejenigen, die so gar keine Motivation zeigen, wegen der Krisen-Lage weniger zu heizen,

    kommen aus meist wärmeren Gefilden, z. B. aus dem Mittleren Osten.

    Die wundern sich, dass wir hier bei Temperaturen zwischen 18,5 und 19,5 Grad arbeiten, weil es in ihren Sozialwohnungen ja viel wärmer ist. Und dann kriegen wir von der Zentrale aus Nürnberg so ein Rundschreiben, dass bei Gasheizungen das 2,8-fache an Kosten zu übernehmen ist und bei Öl unter bestimmten Bedingungen einfach alles.

    ++++++++

    *https://www.haz.de/lokales/hannover/verband-zu-zerstoerten-graebern-in-hannover-islamfeindlichkeit-waechst-RXP6ADTERQQUMMM4LJ7CF6GDXI.html

    Der Landesverband der Muslime, Schura Niedersachsen, verlangt eine entschiedene Aufklärung, wer oder was die muslimischen Kindergräber in Hannover-Stöcken zerstört hat. „Wir fordern die Verantwortlichen auf, die Sache lückenlos aufzuklären“, so die Organisation.

    (woher das wohl kommt?)
    Seit Langem sei eine wachsende Islamfeindlichkeit in der Gesellschaft zu beobachten, unter anderem seien schon Moscheen Ziel geworden.

    Die Verwüstungen an zahlreichen Kindergräbern waren am Dienstag bekannt geworden, die Polizei ermittelt.

    +++++++++++++++

    *https://mads.de/studie-zeigt-aengste-junger-menschen-in-krisenzeiten/

    44 Prozent sorgen sich außerdem um eine Zunahme von Geflüchteten.

    +++++++++++++++

    Ein paar gute Gedanken bei bild.de

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/kommentar-zu-katar-debatte-schaut-auch-auf-islamismus-in-deutschland-82035552.bild.html

    Wir haben inzwischen eine handfeste islamistische Bedrohung in unserem eigenen Land, der wir mit demselben Protest begegnen müssten. Die Bundesregierung, die nun Katar und die Fifa kritisiert, tut das nicht.

    Bundesinnenministerin Nancy Faeser (52, SPD) löste den „Expertenkreis Politischer Islamismus“ ersatzlos auf, der die Bundesregierung bei der Bekämpfung des politischen Islam beraten hatte.

    Die Ampel-Koalition lehnte außerdem eine parlamentarische Initiative im Bundestag ab, die zum Ziel hatte, die Finanzierung radikaler Moschee-Gemeinden in Deutschland aus Katar aufzudecken und die Finanzströme trockenzulegen.

    Vermeintlich antirassistische Projekt wie die „Claim Allianz“ werden mit Staatsgeld gefördert, obwohl es Verbindungen zu islamistischen Organisationen gibt, vor denen sogar der Verfassungsschutz warnt.

    Die Gefahr in unserem Land wird nicht nur unterschätzt und ignoriert. Diejenigen, die darauf hinweisen, werden sogar zunehmend des „antimuslimischen Rassismus“ bezichtigt. Das ist verrückt aber wahr und auch dieser gefährlichen Tendenz tritt die Bundesregierung nicht in den Weg.

  51. *https://www.bild.de/bild-plus/regional/muenchen/muenchen-aktuell/goldschatz-in-manching-geklaut-fuehrt-die-spur-ins-clan-milieu-82035188.bild.html

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/stueckel-mord-in-moers-sohn-des-getoeteten-schneiders-in-u-haft-82035336.bild.html

    War es sein eigener Sohn (20)? Nach dem Stückel-Mord an Schneider Kazim Tatar (56) aus Moers nahmen Ermittler jetzt zwei dringend tatverdächtige Männer fest. Darunter den Sohn des Mannes …

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/staatsanwaltschaft-macht-deal-al-zein-boss-fuer-80-000-euro-frei-82030418.bild.html

    Mitglieder saßen in U-Haft wegen Geiselnahme, Jobcenter-Betrugs, Körperverletzung und Geldwäsche

    *https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/millionen-betrug-salafist-erschlich-sich-corona-hilfen-82029186.bild.html

    Mit widerlichen Hetz-Videos machte Syrien-Flüchtling Fayez Kanfash (25) bundesweit Schlagzeilen. Jetzt sitzen ihm Polizei und Staatsanwaltschaft im Nacken.

    Coronabetrug! Razzia gegen das Betrüger-Netzwerk des YouTube-Islamisten.

  52. Das Problem ist, die Hysterie ist jetzt da und wird man so schnell nicht wieder los. In Hamburg haben wir u.a. endlos viele Jugendliche aus der Ukraine ohne Perspektive rumlaufen, die nicht mehr nach Hause wollen. Wenn die sich erst etwas mehr eingelebt haben, werden da noch ganz andere Fragen und Problem auf uns zu kommen, die man schon jetzt nicht mehr vermeiden kann, Hysterie hin Hysterie her.

  53. Der erste Flüchtlingstsunami, Corona, die Ukraine, der Wertewesten taumelt von einer Hysterie in die nächste. Die Ernüchterung folgt, denn man muss erkennen, dass man vorgeführt, missbraucht und ausgenutzt wurde und wird. Trotz allem wartet man auf die nächste Krise, um sich dort wieder hineinzustürzen mit allem, was man hat und die gleiche Erfahrung wieder zu machen. Lerneffekt gleich null und auch keinerlei Bereitschaft dazu. Wir haben uns doch alle so lieb.

  54. Ja.
    Brüderstreit: Wladi und Woli haben sich in der Wolle.

    1991 hat sich Ukraine separiert von der Sowjetunion.
    Ukraine hat aber vor lauter Überschwang „aus versehen“ ein paar Gebiete mitgenommen, die vorwiegend russisch besiedelt waren (Krim + Donbas).
    Das zeigte sich immer in den Wahlergebnissen und jetzt in der Flüchtlingsbewegung (m.W. ca. 15% der Bevölkerung floh ins „böse“ Russland und nicht in den „guten“ Westen.)

    Nun werden die halt zurück separiert.
    Ok, Wladi hätte das auch diplomatischer machen können.

    Aber die Brüder sollen mal eine Lösung unter sich finden.
    Wenn Wolo mit schäumenden, rassistischen RussenHass (Stepan Bandera, …) unbedingt Krieg will und seine Endsieg Utopie wichtiger ist als die die Bevölkerung (Männer, Frauen, Kinder, …) , ok, dann muss er Bomben werfen. Und Ukraine wird auch die Konsequenzen von seinem ideologischen Hass und Aggressionen tragen müssen.
    Die grünen HAmpel sollen aufhören, diesen Brüderstreit für ihre Zwecke zu instrumentalisieren (utopische EnergiewEnde, DeutschlandHASS, Deindustrialisierung, rassistischen RusslandHASS etc.).
    Und vor allem aufhören, Öl ins Feuer zu gießen mit irrationaler militärischer Unterstützung.
    Ich erwarte von der Regierung, dass sie beide Seiten auffordern,
    mit den Waffen auf zu hören
    und diplomatische Verhandlungen beginnen (incl. rück- Separation).
    Tipp an Wolo: gleich alle Verehrer vom islamistischen Eroberer auf die Krim wandern lassen. Sonst wird er mit denen in ein paar Jahren Ärger haben.
    Dschihad gehört zum Islam.

  55. Was das kriegsgeile Ampel-Deutschland ebenfalls nicht rafft: Im Schatten großer Versprechungen und von etwas kleinerer militärischer Unterstützung orientiert sich das eine oder andere EU-Land Richtung multipolare Welt. Wenn die USA Schluß machen mit der Ukraine-Unterstützung, wahrscheinlich Anfang 2023 spätestens, wird man ganz neuer Bündnisse ansichtig werden, die jetzt ohne großen Aufhebens geschmiedet werden.

  56. Die Russen sind immer noch das gleiche primitive Volk wie früher. Die Angriffe auf die Energieinfrastruktur der Ukraine sind unterste Schublade! Moslems, Neger, Russen. Die kann man in einen Sack packen.

  57. zarizyn 23. November 2022 at 13:23; Bei uns im Dorf hab ich bisher nur einen der Typen jemals gesehen. Das war genau so ein SUV wie hier von vielen beschrieben.

    Mantis 23. November 2022 at 14:38; Ist doch immerhin schon ein Fortschritt, dass derjenige der gearbeitet hat, genauso viel bekommen soll, wie derjenige, der als Schmarotzer hierherkommt. Bisher wars doch so, dass derjenige der gearbeitet hat, erstmal die Hosen runterlassen musste. Schonvermögen von 2500€, falls mehr vorhanden gabs erst Geld, wenn der Rest verbraucht war. Wenn man nicht brav seine keine Ahnung wieviel verlangt werden Bewerbungen schreibt wird gekürzt, genauso, wenn man nicht alle paar Tage aufm Amt Rede und Antwort steht. All das wird von nichtdeutschen nicht verlangt.

  58. Ein MANN wird daran gemessen was er geschaffen hat.
    Man schaue sich SELENKSI an, und dann schau man sich die UKRAINE an.
    Es ist nur noch ein Trümmerhaufen.
    Ein Trümmerhaufen versetzt mit Landminen überall.
    Mit dem Putsch auf dem MAIDAN fingen sie an.
    Das hat der größenwahnsinnige SELENSKI und seine Bande geschaffen!

    SELENKSI wollte alle übertrumpfen, den alten Adolf und sogar Napoleon.
    Das bekommt er dafür, einen Haufen Dreck,
    und auf dem Haufen Dreck Tausende von Toten.

  59. Ich fürchte, dass geht jetzt so weiter
    US/GB haben Europa in der Hand
    Über ihre erpressbaren Marionetten, die jetzt ein schönes Leben haben

    Russland hatte keine Chance. Hätte man gewartet, dann wären die Nazi-Regimenter mit NATO- und Atomwaffen irgendwann losmarschiert. Beispiele für US/GB aufgebaute Heere, welche dann im Auftrag Kriege gegen andere führen gibt es genug. Dann hat man sich gedacht, lieber jetzt und sofort aktiv werden bevor es noch schlimmer wird.
    Jetzt haben die Russen den Ärger. Die Sanktionen gegen Öl & Gas wäre auch so oder so gekommen. Das CO2-Theater dient dazu, Russland vom Öl/Gasverkauf abzutrennen (ruinieren)

  60. Dieser Krieg ist schön, warum, weil er nicht in unser Zeit passt. Also beenden wir ihn, weil wir das Wort beenden kennen. Ein Ende muss gemacht werden. Und zwar schnell.

  61. Da sind Millionen Probleme, eines unser ist, dass wird das deutsche Berufsbeamtentum nicht länger unterstützen. Ein Amt für Alle ….

  62. Die chinesische Botschaft hat eine Liste der Staaten veröffentlicht, die nach dem Zweiten Weltkrieg von den Vereinigten Staaten bombardiert wurden:
    – Korea und China 1950-53 (Koreakrieg)
    – Guatemala 1954
    – Indonesien (1958)
    – Kuba (1959-1961)
    – Guatemala (1960)
    – Kongo (1964)
    – Laos (1964-1973)
    – Vietnam (1961-1973)
    – Kambodscha (1969-1970)
    – Guatemala (1967-1969)
    – Grenada (1983)
    – Libanon (1983, 1984) (Beschuss von Zielen auf libanesischem und syrischem Gebiet)
    – Libyen (1986)
    – El Salvador (1980)
    – Nicaragua (1980)
    – Iran (1987)
    – Panama (1989)
    – Irak (1991) (Golfkrieg)
    – Kuwait (1991)
    – Somalia (1993)
    – Bosnien (1994, 1995)
    – Sudan (1998)
    – Afghanistan (1998)
    – Jugoslawien (1999)
    – Jemen (2002)
    – Irak (1991-2003) (US und UK Truppen zusammen)
    – Irak (2003-2015)
    – Afghanistan (2001-2015)
    – Pakistan (2007-2015)
    – Somalia (2007-2008, 2011)
    – Jemen (2009, 2011)
    – Libyen (2011, 2015)
    – Syrien (2014-2015)

    Auf der Liste stehen mehr als 20 Staaten.

    China fordert auf, «niemals zu vergessen, wer die wahren Bedrohungen für den Frieden sind».

  63. Das EU Parlament und das Merkel hat sich 8 Jahre lang blind und taub gestellt, seit der ASOW Bandera NAZI Selenskij seine eigene russischsprachige Bevölkerung bombardieren ließ, mit bislang über 10000 Toten und ca. 30000 Verletzten.

    Jetzt füttert die USA und die EU die Kriegsmaschine mit allen nur erdenklichen Mitteln und lehnt jede Friedensinitiative auf Befehl der USA ab.

    Wie jämmerlich, verkommen und verlogen ist dies EU ?!?

    Assange wird langsam zu Tode gefoltert, die Massenmörder laufen frei herum.

    Das ist die heutige Fratze der EU zusammen mit dem Terrorstaat USA !

  64. Parteien, Medien und Organisationen die es notwendig haben den Eingriff Russlands in der Ukraine OHNE die VORGESCHICHTE darzustellen, machen sich der Lüge und der Geschichtsglitterung schuldig.

    Sie belügen und betrügen das Volk, das wenn es die Wahrheit wüßte ganz anders denken und handeln würde und machen sich für ALLE ihre VORHABEN total UNGLAUBWÜRDIG !!

    HIER DIE WAHRE VORGESCHICHTE:

    1) bereits 1991 hat man bereits im Rahmen der Wiedervereinigung die Sowjetunion betrogen, als man dieser versicherte, dass sich die NATO nicht über die Grenzen Deutschlands ausbreiten werde.

    2) 2014 haben die USA die Ukraine geputscht und dort die UKRA.NAZIS an die Macht gebracht.

    3) Nachdem diese an der Macht warenwurden die in der Ostukrainische Russische Bevölkerung ständigen Schikanen ausgesetzt wie, Sprachverbote, Einstellung der Rentenzahlungen und dann schließlich noch Morde und Vergewaltigungen.

    4) Der sogenannte MINKER VERTRAG sollte angeblich Frieden zwischen Russland und der Ukraine schaffen und wurde im Westen von Merkel und Macron betreut.

    Erst kürzlich gestand Merkel, dass dies nur eine BERUHIGUNGSPILLE für Russland war und in dieser Zeit die USA die Ukraine mit Waffen aufgerüstet habe.

    5) Bis Anfang 2022 versuchte Russland mir den USA und Europa in Kontakt zu treten um endlich eine FRIEDLICHE LÖSUNG zu finden, aber dies wurde von den USA RIGOROS abgelehnt !!

    Darauf erfolgte nach Beratungen in Moskau der BERECHTIGTE ANGRIFF auf die USA-NAZI-UKRAINE !!

Comments are closed.