Die ukrainische Regierung unter Wolodymyr Selenskyj arbeitete in Sachen Spenden mit FTX zusammen: Die Krypto-Börse sollte aus 100 Millionen mehr machen – jetzt ist FTX bankrott und das Geld weg.

Der Plan erschien genial und sollte die ohnehin seit Februar stark fließenden Hilfsgelder an die Ukraine noch deutlich vermehren. Die ukrainische Regierung startete mit der Krypto-Börse FTX und Sam Bankman-Fried (30) eine Sammelaktion für alle Unterstützer des Landes. Bei FTX sollten die Gelder auf wundersame Weise vermehrt werden und dann an die ukrainische Nationalbank in Fiat (also in der Währung des Landes) gehen. Doch nun ist das Geld weg, FTX ist pleite.

Gleich zu Beginn der Spenden-Aktion meldete die Newsplattform CoinDesk im März, dass nach nur wenigen Stunden seit Start der “Aid for Ukraine” schon 48 Millionen Euro dafür eingezahlt worden sind. Insider schätzen, dass mindestens 100 Millionen USD auf dem Spendenkonto von FTX eingingen.

In Kiew waren Spenden und vermeintliche Spekulationsgewinne für zwei wichtige Bereiche der Regierung von Wolodymyr Selenskyj verplant gewesen: Ein Teil sollte in die humanitäre Hilfe investiert, der andere Teil sollte für die Armee verwendet werden.

Die Krypto-Börse FTX half also dabei mit, gewaltige Summen von Privatpersonen oder auch Regierungsstellen, die nicht offiziell als Unterstützer der Ukraine auftreten wollen, nach Kiew zu bringen. In US-Finanzkreisen kursiert auch das Gerücht, dass über FTX gewaltige Summen an zusätzlicher inoffizieller US-Militärhilfe für die ukrainische Regierung gelaufen sein könnten – und somit absolut gefahrlos, dabei aufzufliegen.

Die Ukraine soll nicht nur “kurzfristig” immer wieder an der Krypto-Börse FTX mit den Hilfsgeldern spekuliert haben, sondern auch “langfristig Milliarden” in FTX investiert haben – darunter angeblich gewaltige Beträge aus der US-Militärhilfe.

Der aktuelle Verdacht, der nun auch den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj belasten könnte: Die Ukraine soll also mit Hilfsgeldern, die für den Krieg gegen Russland gedacht waren, an der Krypto-Börse FTX spekuliert haben – und nun sei alles verloren.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

98 KOMMENTARE

  1. Wolodomyr im Koks- u. Größenwahn
    nun auch noch spekulationssüchtig.
    100 Mio. sind doch Peanuts. 😉 Vom
    Westen erhofft er sich 5 Mrd. monatl.
    Da geht noch was – also beim Verzocken.

    Beim Konkurs der Krypto-Börse FTX spielt die Ukraine eine undurchsichtige Rolle. Ein Anlass für die Europäer, genau zu prüfen, wofür Kiew die Milliarden ausgibt
    Wolfgang Koydl | Vor 20 Stunden

    Einige vergleichen es mit Wirecard, andere mit Lehman Brothers: Die Pleite der Kryptobörse FTX. Es geht um Milliarden, die verzockt, versenkt, verschoben wurden. Und um Anleger, die in die Röhre kucken.

    Aus dem undurchsichtigen Schlamm taucht die Ukraine auf, mitsamt ihren Beziehungen zu den Demokraten von Präsident Joe Biden.

    Wohlgemerkt: Noch sind es Spekulationen. Ermittlungen – so sie ernsthaft betrieben werden – stehen erst am Anfang.

    Aber der Verdacht ist ungeheuerlich: So soll Kiew Gelder aus den USA und der EU nicht in Waffen, Renten oder Lehrergehälter, sondern in FTX gesteckt haben.

    Warum? Dafür gibt es zwei Erklärungen. Entweder erhoffte man sich Spekulationsgewinne. Oder man wollte das Geld waschen und zurück in die USA schicken – als Wahlkampfspende für die Demokraten…
    https://weltwoche.ch/daily/beim-konkurs-der-krypto-boerse-ftx-spielt-die-ukraine-eine-undurchsichtige-rolle-ein-anlass-fuer-die-europaeer-genau-zu-pruefen-wofuer-kiew-die-milliarden-ausgibt/

  2. „Insider schätzen, dass mindestens 100 Millionen USD auf dem Spendenkonto von FTX eingingen.“
    Muss doch deutlich mehr gewesen sein, bis Juli solln Güter für 130 Millionen USD von dem Konto bezahlt worden sein.

  3. Das interessiert den doch nicht. Der und die gesamte braune Ukrainien Bande, hat ihre Schäfchen im Trockenen und lacht sich über das eigene Volk kaputt.
    Schade, das Putin so lange braucht, um das zu beenden.
    Langfristig ist das aber keine Frage

  4. Das haben dann wohl die Nerds von FTX unter sich aufgeteilt.
    Immer noch besser, als dass es Selensky auf seine Offshore-Konten transferiert….

  5. >Warum die Ukraine mit dem dubiosen Broker zusammengearbeitet hat?< Weil diese Regierung aus dem selben Holz geschitzt ist wie der Broker!!

  6. „schätzen“, „soll“, „sei“, „angeblich“, „Verdacht“ – also: es gibt keine echten Fakten.
    Im Artikel fehlt auch, daß die US-Dems „möglicherweise“ dergestalt finanziert worden sein könnten.

    Mag ja alles stimmen, aber mit Überschriften wie „Ukraine-Spenden: Selenskyj verzockte 100 Millionen bei FTX“ wäre ich vorsichtig.
    Nicht, daß ich das dem Pimmel-Pianisten und seiner Hinterleute nicht zutrauen würde, dennoch sollte der Grundsatz gelten, daß es immer besser ist im Nebel etwas vorsichtig zu agieren, und das gilt insbesondere für Schlagzeilen – besonders bei Themen mit gewisser „abstrakter Komplexität“, wo also der Text ganz überwiegend gar nicht ganz gelesen, geschweige denn inhaltlich verstanden wird.

    Noch ein ganz interessanter Link dazu: https://www.danisch.de/blog/2022/11/13/dubiose-finanzzusammenhaenge-zwischen-kryptowaehrungen-und-politik/#more-53344

    Den zum Artikel der Weltwoche hat @Maria-Bernhardine 15. November 2022 at 13:03 ja bereits erwähnt.

  7. +++Sammelte für Selenskyj:
    +++Krypto-Pleitier Bankman-Fried
    sitzt auf den Bahamas fest
    https://exxpress.at/media/2022/11/221114-bankman-fried-selensky-635×442.jpg
    Stolz präsentierte die ukrainische Regierung unter Wolodymyr Selenskyj den Plan zur Spendenvermehrung: Die Krypto-Börse FTX sollte Hilfsgelder sammeln – und die Ukraine soll bei FTX auch Millionen investiert haben. Doch die Börse stürzte ab, das Geld ist weg.

    Kooperationspartner Sam Bankman-Fried (30) flüchtete auf die Bahamas.

    Mit zwei seiner engsten Mitarbeiter hält sich der (nicht nur) in der Ukraine in Ungnade gefallene Gründer von FTX derzeit in einem luxuriösen Resort auf den Bahamas auf. Besitzer des Resorts: Gold-Legende Tiger Woods und Sänger Justin Timberlake. Dort plant er laut Insidern seine Flucht nach +++Dubai, einem Land ohne Auslieferungsabkommen…

    Doch für Bankman-Fried, dem
    +++zweitgrößten Spender der US-Demokraten,
    ist es derzeit wohl überall ungemütlich.

    515 Millionen Dollar einfach verschwunden…
    https://exxpress.at/sammelte-fuer-selenskyj-krypto-pleitier-bankman-fried-sitzt-auf-den-bahamas-fest/

    Bankman-Fried ist Veganer und ein Vertreter des effektiven Altruismus.[10] Er ist Mitglied von Giving What We Can und gab vor der Zahlungsunfähigkeit von FTX an, den größten Teil seines Vermögens im Laufe seines Lebens an wirksame Wohltätigkeitsorganisationen zu spenden.

    Sein Unternehmen FTX spendete nach eigenen Angaben 1 % seines Umsatzes für wohltätige Zwecke.[11] Er war einer der größten Spender für Joe Biden bei der Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2020 und spendete persönlich 5,2 Millionen US-Dollar.[5]
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Sam_Bankman-Fried

    Selenski & Bankman-Fried, die
    Vorurteile gegen Juden fördern.
    Ich wäre für Todesstrafe.

  8. EN VOGUE

    Das ist das Neueste jetzt: MILLIARDENBETRÄGE unerkannt verschwinden zu lassen!

    So war auch gestern ein längerer Bericht über die FIFA im TV und die Frage kam auf: Wie kam QATAR zu der Ehre?
    Wie es gerade den Anschein hat, kam QATAR zur WM wie die Jungfrau zum Kind. Das Letzte was QATAR noch wollte, brauchte und wünschte war eine teure finanziell unrentable Fussballweltmeisterschaft im Haus Qatar. Als das Los fiel sah man einige Qataris die vor Entsetzen fast zusammenbrachen.
    Was war geschehen?

    Wie sich alsbald der Verdacht erhärtete, war Qatar vermutlich nur eine „Racheakt“ einiger Funktionäre, die, als die „Korruptionsgelder“ verteilt wurden leer ausgegangen sein sollen und somit den „Korruptions-Betrügern“ mit Qatar nur ein „Ei“ ins Nest legen wollten.

    Eine ganz besondere Rolle in dem Geschehen spielt ein Prominenten Figaro (Leo ein Italiener) angesiedelt in der Schweiz, in dessen Friseursalon nicht nur die Fussballer wie in einem zweiten Zuhause ein und aus gingen, sich verschönern und kunstvoll gestalten ließen, sondern dort offenbar auch Milliardentransaktionen stattgefunden haben sollen, diese sogar in Lastwagen in Container eingeschweißt, rangierend in den engen Tessiner Gässchen direkt vor des Figaros Ladentür, das Cargo von diesem mit Argusaugen überwacht und gemanaged, quasi ein Aufstieg vom FIGARO zum FINANZ TYCOON . So geschah es, dass der VIP Friseur just genau am 29. November letzten Jahres, angesichts eines solchen Cargo Manövers, letztmalig vor seiner Haustür am LKW gesichtet wurde.

    Dann verschwand der Gute für ein ganzes Jahr. Schließlich tauchte er erst diese Tage heimlich wieder auf, traf sich an einer Staudammschleuse in der Schweiz mit Reportern. Er hatte offensichtlich mächtige Angst. Als die Reporter selbstverständlich wissen wollten welche Beträge im Großen und Ganzen im (freien, fliegenden) Raum stehen, die nicht über Bankkonten abgewickelt wurden, da staunten sie nicht schlecht. Zitternd und zaudernd gab er zu, es ginge nicht um Millionen, sondern eher um MILLIARDEN, die an den Banken, am Staat vorbeigeschifft werden. – Jetzt ist der Meister vermutlich wieder abgetaucht, denn das ist sogar dem gewieften Italiener zu heiß und zu beunruhigend. Zu Recht schätzte er die Lage als äußerst „gefährlich“ ein.

    Vielleicht wird man Selensky auch irgendwann einmal an irgendeine Staumauer für ein „vertrauliches Interview“ bestellen können.

    Die Staumauern schon bei Dr. SCHIWAGO und James BOND Orte der hochkarätigen Geheimnisse.

  9. WEF Hexe vd Leyen hat doch versprochen aufzupassen wie die Geldlstrome landen….???
    Hahahahahahahahahahaha.

  10. Die ukrainische Regierung unter Wolodymyr Selenskyj arbeitete in Sachen Spenden mit FTX zusammen: Die Krypto-Börse sollte aus 100 Millionen mehr machen – jetzt ist FTX bankrott und das Geld weg.
    ++++

    Wenn Sozen, Grüne oder andere Sozialisten etwas mit Geld machen, ist es immer so gut wie weg.

    Nur ihre persönlichen Konten werden immer dicker.
    Durch Korruption und von den angeschissenen Steuerzahlern.

  11. So bescheiden sich Bankman-Fried in den vergangenen Monaten auch inszeniert haben mag, die Luxusimmobilie zeugt von seinen finanziellen Ausschweifungen. Und kann im Nachhinein sicher als Vorbote für sein fahrlässiges Risikomanagement und seine Überheblichkeit gesehen werden.

    Zwischen acht und zehn Milliarden US-Dollar an Kundengeldern sollen FTX unter Bankman-Frieds Führung und Mitarbeiter der Trading-Firma Alameda Research veruntreut haben. Davon könnten auch Gelder in den Kauf seines Penthouse geflossen sein.

    Denn Berichten zufolge soll die Krypto-Börse FTX im vergangenen Jahr bis zu 74 Millionen US-Dollar für Immobilien auf den Bahamas ausgegeben haben. Mit dem überwiegenden Teil des Geldes erwarb FTX Albany Bahamas, ein Luxus-Apartment-Komplex in New Providence…

    Gläubiger der Firma hätten als Teil der Unternehmenslauflösung Ansprüche auf diverse Vermögen, darunter auch etwaige Immobilien. Die Finanzaufsicht der Bahamas hatte das Firmenvermögen vergangene Woche eingefroren und einen Insolvenzverwalter mit der Liquidierung beauftragt…
    https://www.btc-echo.de/news/ftx-bahamas-penthouse-von-sam-bankman-fried-zum-verkauf-154374/

  12. Ich würde es prima finden, wenn die bräsigen Sozen und Grünen aus dem Bundestag sozialverträglich eingeschläfert werden.

    Deutschland könnte endlich aufatmen! 🙂

  13. @18_1968 15. November 2022 at 13:16

    „„schätzen“, „soll“, „sei“, „angeblich“, „Verdacht“ – also: es gibt keine echten Fakten.
    Im Artikel fehlt auch, daß die US-Dems „möglicherweise“ dergestalt finanziert worden sein könnten.“
    Was gesichert ist das die Ukraine FTX als Zwischenschritt beim Wechsel von krypto zu real Währung genutzt haben.

  14. GIERIGE PROMI-MÄNNER
    Selbst bei Konferenzen mit Persönlichkeiten wie Tony Blair und Bill Clinton trat SBF in Shorts und T-Shirt auf.
    https://img.nzz.ch/2022/11/10/fe6acded-6a7c-4557-a2ad-cc5be28dfb3c.jpeg?width=750&height=539&fit=bounds&quality=75&auto=webp&crop=1107,797,x93,y0

    Sam Bankman-Fried (SBF) wurde am 6. März 1992 als Sohn der Stanford-Juraprofessoren Joseph Bankman und Barbara Fried geboren. Er und seine Geschwister wurden utilitaristisch erzogen: Wie können wir mit unserem Handeln den grösstmöglichen Gesamtnutzen für die Menschheit erzielen? Über Fragen wie diese diskutierte die Familie beim Abendessen…

    Doch mit 25, gerade als seine Karriere richtig Fahrt aufnahm, hatte SBF eine Lebenskrise. Er fühlte sich gut bei Jane Street, und der Job war zwar sicher, aber er hatte das Gefühl, nicht alles zu geben, um seine utilitaristischen Ziele zu erfüllen. Ihm wurde klar: Um möglichst viel Gutes in der Welt zu bewirken, musste er so reich werden, wie es irgendwie geht. Er kündigte seinen Job und zog zurück in seine Heimat in der kalifornischen Bay Area, ohne so recht zu wissen, was er als Nächstes tun sollte.

    Im Krypto-Handel winkten hohe Profite…

    und (SBF) machte dabei eine Entdeckung: In Japan und Korea wurden Kryptowährungen zu teilweise deutlich höheren Preisen gehandelt als in den USA. Eine Situation, die verlockend einfache Profite versprach: die Kimchi-Prämie, benannt nach dem für Korea typischen eingelegten Kohl.

    SBF machte sich ans Werk. Die kommenden Monate verbrachte er damit, Tag und Nacht digitale Krypto-Einheiten zwischen den USA und Japan hin- und herzuschieben. Durch den Handel verdiente er Millionen und gründete seine erste Firma: Alameda Research…

    (Anm.: GRÖSSENWAHN EINES KOKSERS?)

    Sam Bankman-Fried versprach stets, fast sein ganzes Vermögen im Laufe seines Lebens spenden zu wollen. Bei der letzten Präsidentschaftswahl unterstützte er die Kampagne von Joe Biden mit 5,2 Millionen Dollar. Doch im April dieses Jahres schrieb «Bloomberg», SBF habe sein Geld bisher weniger für wohltätige Zwecke gespendet als vielmehr einfach ausgegeben:

    etwa für die Namensrechte an der Arena des Basketball-Teams Miami Heat (135 Millionen Dollar) oder die Ausstrahlung eines Super-Bowl-Werbespots mit dem Komiker Larry David (30 Millionen Dollar). SBF selbst sagte darauf, er sei noch dabei, sein Geld zu mehren, um es zu einem späteren Zeitpunkt zu spenden…
    https://www.nzz.ch/finanzen/sam-bankman-fried-ein-krypto-koenig-am-abgrund-ld.1711557

  15. Die Mentalität in Ost-/Südosteuropa ist kulturell untrennbar mit Korruption und Oligarchie verbunden. Eigentlich ist es daher müßig, darüber zu diskutieren und es ist immer eine Frage der Zeit, bis dort Gelder „verschwinden“.
    Einzige Ausnahmen sind die die Länder, die zur ehemaligen KuK Monarchie gehören.

  16. @ ich2 15. November 2022 at 13:32

    …ist doch nur Höflichkeitskonjunktiv
    oder um sich nicht jurist. angreifbar
    zu machen.

    DER PSYCHOPATH mimt WEITER

    Kryptokrise : „Es tut mir wirklich leid“

    Von Winand von Petersdorff, Washington
    -Aktualisiert am 13.11.2022

    Und das trotz der unermüdlichen Bemühungen des FTX-Gründers und vermeintlichen Krypto-Wunderkinds Sam Bankman-Fried. Er verfolgte einen zunächst paradox wirkenden Plan, wie das Randfichten-Dasein seines Metiers beendet werden könnte: mit scharfer Regulierung. Sein zentraler Gedanke war, dass Regulierung den Zugang zu den großen Finanztöpfen öffnet: den Pensionsfonds, den Versicherungen, den betrieblichen Wertpapier-Sparplänen vieler Amerikaner.

    „Wenn man jetzt mit den meisten Institutionen spricht, dann sind sie interessiert, aber nur oberflächlich. Damit sie sich aber sicher und gut aufgehoben fühlen, den großen Schritt in das Ökosystem der digitalen Assets zu gehen, brauchen sie regulatorische Klarheit.“ Anders ausgedrückt: Krypto sollte volkswirtschaftlich relevant werden.

    All die verwirrenden Nachrichten um Bankman-Frieds Aktivitäten in Washington bekommen einen neuen Sinn mit dieser Deutung: Er war einer der wichtigsten Geldgeber für die Demokratische Partei in diesem Jahr.

    Laut Open Secret spendete er 40 Millionen Dollar. Der Großteil davon ging +++an demokratische Politiker und politische Kampagnen der Partei.

    +++Aber auch Republikaner kamen in den Genuss von Bankman-Frieds Zuwendungen.

    Die politischen Spenden flankierten umfassende Lobbyaktivitäten, die vor allem auf Mitglieder des Agrarausschusses im Kongress zielten, die Einfluss auf Regulierungsgesetzgebung haben.

    Im Frühling dieses Jahres sagte Bankman-Fried der Zeitung „Politico“, er erwäge, 2024 bis zu eine Milliarde Dollar zu spenden, um im Präsidentschaftswahlkampf zu helfen. Später räumte er ein, er hätte das lieber nicht sagen sollen.

    Bankman-Fried hatte seiner Reputation einen gewaltigen Schub mit der Selbstdarstellung als „effektiver Altruist“ verliehen. Dahinter verbirgt sich eine Philantropie-Philosophie, die Spenden zur Verbesserung der Welt von Effizienzkriterien abhängig macht, die theoretisch auch für klassische Investitionen gelten.

    Der 30 Jahre alte Entrepreneur, dessen Vermögen vor dem Untergang seines Krypto-Imperiums auf 15 oder 30 oder auch 60 Milliarden geschätzt wurde, verbreitete verblüffend erfolgreich, nur reich werden zu wollen, um mit dem Geld die Probleme der Welt zu lösen.

    DER SELBSTDARSTELLER

    In einem Interview mit „Politico“ hatte Bankman-Fried darauf gepocht, dass die Großspenden aller Art keineswegs dem zentralen Geschäftszweck dienten, Kryptowährungen hoffähig zu machen, sondern der Lösung gesellschaftlicher Großprobleme…

    Auf der großen Werbefläche am Washingtoner Bahnhof Union Station prangte lange das Gesicht des lächelnden Krypto-Wunderkindes und darunter die Aussage: „Ich setze auf Krypto, um die Welt besser zu machen.“

    Wie zur Bestätigung feierte der renommierte Silicon-Valley-Investor Sequoia Bankman-Fried „als künftigen Billionär“ dank der Größe seiner Vision: Bitcoin handeln sollte so leicht werden wie das Einkaufen auf Amazon. Der Wagnisfinanzierer hat seine Beteiligung an Bankman-Frieds Kryptobörse FTX inzwischen komplett abgeschrieben.
    Der neue Chef musste schon Enron aufräumen

    Es gibt eine Pointe: Die Bemühungen, Krypto zu regulieren, wurden von Bankman-Frieds Rivalen als Verrat empfunden und als Versuch, FTX eine Monopol-Position zu verschaffen. Die Rechnung kam, als FTX in die Schieflage geriet. Zunächst gelang es Bankman-Fried, eine Übernahme durch den Konkurrenten Binance auszuhandeln. Das war ein Schock für Anhänger und Anleger, weil dadurch die verzweifelte Lage von FTX deutlich wurde. Der Binance-Chef Changpeng Zhao selbst hatte schließlich den Run auf FTX ausgelöst, als er verkündete, sich komplett von der FTX-Kryptowährung FTT trennen zu wollen.

    Am Mittwoch zog sich Binance zurück, und Zhao formulierte den Todesstoß: FTX sei nicht mehr zu helfen. Am Freitag folgte der Insolvenzantrag für FTX und eine Reihe verbundener Unternehmen.

    Der neue Chef des bankrotten Kryptokonzerns ist ein Anwalt, der schon beim monumentalen Bilanzbetrüger Enron aufräumen durfte. Am Wochenende kamen Meldungen hoch, dass Hacker versuchten, sich Teile des FTX-Vermögens zu krallen. Das Management bestätigte Unregelmäßigkeiten. Offenbar fehlen Assets im Wert von 371 Millionen Dollar, einige vermuten einen Insider-Job…
    https://www.faz.net/aktuell/finanzen/kryptoboerse-ftx-sam-bankman-fried-wollte-die-kryptowelt-hoffaehig-machen-18458535.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  17. Na und?
    Pfuschi wird ihm weiterhin alles bezahlen und hinten rein blasen.
    Übrigens – da hat sich keiner von den Polit-Clowns sehen lassen:
    *https://www.wochenblick.at/politik/deutsche-opfer-sind-ihnen-egal-politiker-schwaenzen-trauerfeier-in-ludwigshafen/
    Am Mittwoch, 9. November versammelten sich mehrere hundert Trauergäste auf dem Hauptfriedhof der rheinland-pfälzischen Stadt Ludwigshafen am Rhein, um von den beiden Opfer der islamistischen Messerattacke Abschied zu nehmen, die am 18. Oktober einem somalischen Migranten zum Opfer gefallen waren. Wie nicht anders zu erwarten glänzte die Berliner Politprominenz natürlich durch beschämende Abwesenheit – während ansonsten bei jedem nichtdeutschen Opfer sofort der übliche Betroffenheitstourismus einsetzt.

  18. Wer einem solchen miesen Drecksack vertraut, ist vollkommen hirngeschädigt.
    Unsere Regierung vertraut ihm ganz offensichtlich!

  19. Wer ist denn bitte so dermassen blöd und spendet für die korrupte und verkommene Ukraine und seine Führung? Haha. Anscheinend noch immer viel zu viele. Aber mich wundert gar nix mehr.

  20. Hoffentlich hat Herr Lindner gut aufgepasst, mit seinen Aktien und Fond-Manövern die er sogar mit der Rente plant, kann es passieren, dass dann damit die halbe Rentenkasse „wegfliegt“ die Rentner schauen in die Röhre und dann gibts doch noch „Bürgergeld“ für alle.

    Was aus Deutschland geworden ist, das kann man getrost als Abtraum bezeichnen.
    Da ist das tägliche Horoskop noch sicherer.

    Es ist wie ein Schiff auf hoher See, das den Kurs und den Kompass verloren hat, an dem sich von außen die Schiffbrüchigen festklammern, das Essen und das Wasser wie das Gas und Öl ausgeht und der Kapitän einen bleibenden Impfschaden erlitten hat, das nun im Wellenmeer planlos hin und her dümpelt, nur noch hofft und zittert, dass kein Sturm aufkommt. Beten ist unterdessen auch noch verboten.

  21. Reaktionen aus der Politik

    Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) zeigte Verständnis für „die Anliegen und auch die Verzweiflung“ der Aktivisten. „Ich glaube aber nicht, dass Aktionen wie diese zielführend sind, weil sich die Frage stellt, ob sie nicht eher zu mehr Unverständnis als zu mehr Bewusstsein für die Klimakatastrophe führen“, hielt sie in einer Reaktion fest. „Aus meiner Sicht ist es der falsche Weg, das Risiko unwiderruflicher Schäden an Kunstwerken in Kauf zu nehmen. Kunst und Kultur sind Verbündete im Kampf gegen die Klimakatastrophe, keine Gegner.“

    https://www.krone.at/2857240

    Der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn!

  22. lorbas 15. November 2022 at 14:22

    Messermänner:Innen*, Kopftottreter:Innen*, Gruppenvergewaltiger:Innen* und weiteres „Fachpetsonal“ im Anmarsch: https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/dresdner-messe-wird-fluechtlings-unterkunft-500-betten-nur-fuer-maenner-81903756.bild.html
    Wir haben Platz.

    ————————-

    Wie die sich alle beeilen!
    DIESES Aufbau- TEMPO, das grenzt schon an AUFBAU-WUT, wünschte man sich mal bei den Vergessenen im AHRTAL!

    Nur das Neueste und das Beste für diese schrecklichen Leute. Über die Balkanroute kommt jeden Tag ein neuer Schwung, alles ILLEGALE.

  23. Hans R. Brecher 15. November 2022 at 14:21

    Öl-Attacke! Aktivisten verunstalten Klimt-Gemälde in Wien!

    https://www.krone.at/2857240

    —————————————-

    Was für dumme, zerstörerische Arschlöcher das sind.

    Die bekommen nicht mal eine Strafe!

    Demnächst sind die Autos dran. Das prophezeie ich jetzt schon.
    Da wird das AUTO zum „Freiwild“

  24. https://www.bild.de/bild-plus/regional/hamburg/hamburg-aktuell/allasane-s-begeht-immer-wieder-straftaten-und-kann-nicht-abgeschoben-werden-weil-81936974.bild.html

    Schon fast ein Vierteljahrhundert hält Mann dieser Mann deutsche Behörden zum Narren.

    Er verar… uns alle! Seit November 1998 trickst sich der Verbrecher Allasane S. (50) um seine rechtmäßige Abschiebung herum – wahrscheinlich einsamer Rekord in Deutschland.

    Wie er das schafft? Ganz einfach: S. verschweigt eisern sein afrikanisches Heimatland.

    Und er begeht immer wieder Straftaten, um in den Knast zu wandern.

    https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/kryptowaehrung-bande-zockt-milliarden-ab-400-euro-pro-minute-81946460.bild.html

    Albanien.

    Die Guardia Civil arbeitete nach eigenen Angaben mit der katalanischen Polizei Mossos D’Esquadra sowie mit den Behörden von mehreren anderen Ländern zusammen – darunter neben Albanien und Deutschland auch Schweden, Finnland, Lettland, Ukraine und Georgien.

    In der ukrainischen Hauptstadt Kiew sei zum Beispiel ein beteiligtes Callcenter mit rund 800 Mitarbeitern aufgelöst worden.

  25. https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-die-oeffentlich-rechtlichen-sind-parteiisch-81943844.bild.html

    Die ARD ist in Verruf geraten. Beim Rundfunk Berlin-Brandenburg flog ein System der Vetternwirtschaft und persönlichen Bereicherung in den Vorstandsetagen auf, das jeder Beschreibung spottet.

    Jüngstes Beispiel ist der „Bericht aus Berlin“ (ARD) vom Sonntagabend. Dort wurde ein Beitrag offenbar manipuliert, um CDU-Chef Friedrich Merz (67) verächtlich zu machen.

    Zweites Beispiel der Parteilichkeit: Das WDR-Wirtschaftsmagazin „Quarks“ schlug sich radikal auf die Seite der Klima-Kleber der „Letzten Generation“. In einem Beitrag wurde das Beschädigen von Kunstwerken „im Hinblick auf die Schwere der Klimakrise“ als „verhältnismäßig“ und „nicht übertrieben“ bezeichnet. Heißt: Kriminelle Handlungen wurden im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gerechtfertigt.

  26. Was die skrupellose Korruption und Kriminalität auf Regierungsebene betrifft,
    hat die ukraine die Anforderung zu einem eu Beitritt schon jetzt mehr als erfüllt.

  27. „Der Plan erschien genial und sollte die ohnehin seit Februar stark fließenden Hilfsgelder an die Ukraine noch deutlich vermehren.“

    Das stand in keiner Bilanz,wenn man damit Gewinn gemacht hätte,
    und wo der gelandet wäre,kann man sich wohl an 5 Fingern abzählen,
    mit Sicherheit nicht beim Volk !

  28. Blimpi 15. November 2022 at 14:50

    „Der Plan erschien genial und sollte die ohnehin seit Februar stark fließenden Hilfsgelder an die Ukraine noch deutlich vermehren.“
    Ja macht doch jeder, wen der Margen knurt dan werden die letzten Kröten in eine Währung angelegt die seit 1 Jahr nur am fallen ist!

  29. 18_1968 15. November 2022 at 13:16
    „schätzen“, „soll“, „sei“, „angeblich“, „Verdacht“ – also: es gibt keine echten Fakten.
    Im Artikel fehlt auch, daß die US-Dems „möglicherweise“ dergestalt finanziert worden sein könnten.

    Mag ja alles stimmen, aber mit Überschriften wie „Ukraine-Spenden: Selenskyj verzockte 100 Millionen bei FTX“ wäre ich vorsichtig.
    ————
    So sehe auch ich das. Das ist es doch, was wir ständig bei anderen monieren: „schätzen“, „soll“, „sei“, „angeblich“, „Verdacht“. Jetzt auf einmal geht das, wenn’s gegen den Pimmel-Pianisten eingesetzt wird?

    Es gibt so viele Tatsachen, die gegen die Regierung der Ukraine vorgebracht werden können!

  30. Der „Pimmelpianist“ der gemeinsam mit Mafia-Clans, Drogenbaronen, Waffenschiebern, Rotlichtgrößen, Glücksspielhasardeuren und Anlagebetrügern als Nutzer von Offshore-Firmen auftaucht, im Wahlkampf versprach Wolodymyr Selenskyj, gegen Korruption zu kämpfen. Laut den Pandora Papers hat er in Wirklichkeit ganz anders gehandelt.
    Wolodymyr Selenskyj: Der ukrainische Präsident und sein peinliches Netzwerk.

    *https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/politik/pandora-papers-geheimgeschaefte-von-politikern-enttarnt-e500259/ Bereits vor etwa fünfeinhalb Jahren hatte der Rechercheverbund mit der Veröffentlichung der „Panama Papers“ für Aufregung gesorgt. *https://www.stern.de/politik/ausland/pandora-papers–wen-die-geleakten-finanzdokumente-in-erklaerungsnot-bringen-30799114.html Heimliche Offshore-Geschäfte „Pandora Papers“ bringen Politiker und … Rechercheverbund mit der Veröffentlichung der „Panama Papers“ in Bedrängnis. https://www.bpb.de/themen/europa/ukraine/342240/dokumentation-offshore-geschaefte-selenskyj-und-kolomojskyj-in-den-pandora-papers/ Sogar die Bundeszentrale für politische Bildung: Dokumentation: Offshore-Geschäfte: Selenskyj und Kolomojskyj in den Pandora-Papers. *https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/pandora-papers-volodymyr-selenskij-der-ukrainische-praesident-und-sein-peinliches-netzwerk-li.188923

    Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenski taucht als Nutzer von Offshore-Firmen auf. Die Dokumente führen auch zu Mafia-Clans, Drogenbaronen, Waffenschiebern, Rotlichtgrößen, Glücksspielhasardeuren und Anlagebetrügern. Auch der angebliche „Saubermann“ Selenski ist betroffen.
    .
    *https://orf.at/stories/3231055/

    Auch der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyi taucht als Nutzer von Offshore-Firmen auf. Knapp vor seiner Wahl übertrug er seinen Anteil an einer Offshore-Firma auf den Britischen Jungferninseln an einen Geschäftspartner – der bald einer seiner wichtigsten Berater als Präsident wurde. Dividendenzahlungen flossen laut den Dokumenten an eine Firma, die nun seiner Frau gehört. Der ehemalige Schauspieler Selenski hatte sich Transparenz und Korruptionsbekämpfung auf die Fahnen geheftet, als er in die Politik ging.

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/pandora-papers-ein-internationales-recherchenetzwerk-publiziert-die-bisher-umfangreichste-enthuellung-von-finanzgeheimnissen-ld.1648652

    Der ukrainische Staatspräsident Wolodimir Selenskyi wird mit mehreren Offshore-Firmen in den Dokumenten erwähnt. Er war als Saubermann zu den Wahlen angetreten, jetzt bringen ihn die Pandora Papers unter Druck. Er und Freunde von ihm sollen hinter zehn Briefkastenfirmen stehen. Rein formell hatte er sich von den Firmen zum Amtsantritt zurückgezogen. Seine Anteile hatte er Freunden übertragen. Allerdings soll laut einem Dokument aus den Pandora Papers eine Firma, die fru?her ihm, spa?ter seiner Frau geho?rte, offenbar nach seinem Amtsantritt noch Dividenden von einer Offshorefirma auf den Jungferninseln erhalten haben. Der O?ffentlichkeit blieben diese Einku?nfte bisher verborgen.

  31. 100 Millionen Dollar verzockt ,
    ist doch Peanutz, seit einigen Tagen haben wir etwa 200 000 Ukrainer in und um Kerson mehr mit zu ernähren, mit Wärme und allem was sie benötigen zu versorgen. Juhu!!!
    Das zusätzlich zur Restukraine. Germonneys schnallt euch an, es geht los ,wir gewinnen. Zitat: „Dieses mal sind wir auf der Gewinnerseite“
    Super Schachzug von dem Despoten, vor dem Winter.

  32. MKULTRA 15. November 2022 at 14:42

    Die ARD ist in Verruf geraten. Beim Rundfunk Berlin-Brandenburg flog ein System der Vetternwirtschaft und persönlichen Bereicherung in den Vorstandsetagen auf, das jeder Beschreibung spottet.

    Exklusiv
    INSA-Umfrage für TE: Vertrauen in ARD und ZDF eingebrochen

    Nur noch 45,4 % sehen „objektive Berichterstattung“ – An Unabhängigkeit glauben nur noch 33,7 % – Ein Viertel der Bürger schaut nicht mehr ARD und ZDF

    Berlin. Das Ansehen der öffentlich-rechtlichen Sender ist massiv erschüttert: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/insa-umfrage-vertrauen-in-ard-zdf-eingebrochen/?fbclid

    Jüngstes Beispiel ist der „Bericht aus Berlin“ (ARD) vom Sonntagabend. Dort wurde ein Beitrag offenbar manipuliert, um CDU-Chef Friedrich Merz (67) verächtlich zu machen.

    ARD (Bericht aus Berlin) vs. Realität https://www.youtube.com/watch?v=X54p-Veu-IA

    @AusGEZahlt, jeder der zahlt macht sich mitschuldig.

    Kein Geld für Scheixxe.

  33. Schlawinski soll mit Spenden spekuliert haben?

    Ich mein, die Spenden sind weg, das Spekulieren kann er jetzt nicht abstreiten und das heisst dann wohl, dass die Spekuliererei nicht ganz so offen und transparent erfolgt ist wie die Spendensammlung.
    Hätte er mal lieber den Olaf angehauen, wenn es um „westliche Werte“, „Demokratie“ und „Vorsorge für schlechte Zeiten“ geht, der kennt sich da doch ganz gut aus und kennt da bestimmt wen, der wen kennt, der Olaf nicht vergessen hat.

    Aber warum eigentlich die Aufregung?

    Der grosse Wirtschaftsfachmann Habeck würde jetzt sagen „es ist ja bloss Geld“ und „FTX ist garnicht pleite, FTX hat nur aufgehört, Geld auszuzahlen“.

  34. .
    .
    Die korrupte Ukraine kann soviel Steuergeld verballern wie sie wollen.
    .
    Sie sind östlicher Frontstaat gegen Russland.

    .
    Schelensky und seine Mafia-Oligarchen/Militärs verballern nicht nur hunderte Millionen an der Börse, sondern es werden auch im großen Stil westliche Hilfsgüter umgeleitet und auf dem Schwarzmarkt vertickt. Alles im Millionenbereich..
    .
    Nicht zu vergessen.. Westliche Waffen, Waffensysteme und Munition werden ebenfalls an alle die Geld haben schwarz verkauft.. Rocker, Kriminelle, Terroristen.
    .
    Die Ukraine ist ein riesiger Schwarzmarkt und der dämliche Westen pumpt ohne Ende da rein.
    .
    All die militärischen Waffen in der Ukraine kommen auf Umwegen nach DE zurück und dann geht es in DE … RUND.. Dann wird es für die dt. Polizei richtig hässlich..
    .
    Aber alles politisch gewollt!
    .
    RUSSLAND muss gewinnen, dann ist Schluss mit dem Ukraine-Spuk!
    .

  35. Der Chef von FTX ist eine bemerkenswerte Personalie.

    Leben

    Bankman-Fried wurde 1992 als Sohn von Barbara Fried und Joseph Bankman, beide Juraprofessoren an der Stanford Law School (Teil der Stanford University), geboren. Als er etwa 14 Jahre alt war, bemerkte seine Mutter, dass er Interesse am Utilitarismus und eine große Begabung in Mathematik zeigte.[3] Von 2010 bis 2014 besuchte Bankman-Fried das Massachusetts Institute of Technology.[4] Er erwarb einen Abschluss in Physik und bloggte 2012 nebenbei über Utilitarismus, Baseball und Politik.[5] Er ist jüdisch.[6]

    Bankman-Fried begann seine Karriere bei Jane Street Capital, einem Handelsunternehmen, das mit internationalen ETFs handelt. Im Oktober 2017 gründete er Alameda Research, ein quantitatives Handelsunternehmen, und im April 2019 FTX, eine Börse für Kryptowährungsderivate. Seit 2021 besitzt FTX etwa 90 % von Alameda Research. Im Januar 2018 organisierte er einen Arbitrage-Handel, bei dem er bis zu 25 Millionen US-Dollar an einem Tag umsetzte, als er vom höheren Bitcoin-Preis in Japan im Vergleich zu den Vereinigten Staaten profitierte.[3] Nach der Teilnahme an einer Kryptowährungskonferenz Ende 2018 in Macau und inspiriert von der gleichzeitigen Abspaltung von Bitcoin Cash zog er nach Hongkong.[7]

    2021 wurde Bankman-Fried auf der Forbes-30-Under-30-Liste in der Kategorie Finanzen geführt.

    Im November 2022 geriet FTX in einem allgemeinen Abwärtstrend von Kryptowährungen in Zahlungsschwierigkeiten. Es wurde versucht, zusammen mit dem Krypto-Exchange Binance eine Lösung zu finden. Binance lehnte nach einer Prüfung der Geschäftsunterlagen eine Übernahme jedoch ab.[8] Nach Presseeinschätzungen ist es wahrscheinlich, dass Sam Bankman-Fried im Zuge dieser Entwicklungen sein Vermögen weitgehend verlieren wird.[9] Seine Verluste aus dem Zusammenbruch von FTX wurden Mitte November auf etwa 15 Milliarden US-Dollar geschätzt, was 95 % seines angenommenen Vermögens entspräche.[2]
    Persönliches

    Bankman-Fried ist Veganer und ein Vertreter des effektiven Altruismus.[10] Er ist Mitglied von Giving What We Can und gab vor der Zahlungsunfähigkeit von FTX an, den größten Teil seines Vermögens im Laufe seines Lebens an wirksame Wohltätigkeitsorganisationen zu spenden.

    Sein Unternehmen FTX spendete nach eigenen Angaben 1 % seines Umsatzes für wohltätige Zwecke.[11] Er war einer der größten Spender für Joe Biden bei der Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2020 und spendete persönlich 5,2 Millionen US-Dollar.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sam_Bankman-Fried

    Der Mann hat keine Werte erschaffen, die Kohle stammt überwiegend aus Luftnummergeschäften und in Luft hat sich das Geld jetzt wieder zurückverwandelt.

    Oder wie der Ami sagt:

    Get woke, go broke

  36. @nicht die mama 15. November 2022 at 16:13

    „Schlawinski soll mit Spenden spekuliert haben?

    Ich mein, die Spenden sind weg“
    oder ausgezahlt als einziger Hinweis das es anders gelaufen ist das FTX keine Gebühren berechnet hat!
    Ist schon etwas sehr dürftig.

  37. .
    .

    lorbas 15. November 2022 at 16:12
    .

    MKULTRA 15. November 2022 at 14:42
    .
    Die ARD ist in Verruf geraten. Beim Rundfunk Berlin-Brandenburg flog ein System der Vetternwirtschaft und persönlichen Bereicherung in den Vorstandsetagen auf, das jeder Beschreibung spottet.
    .
    .
    Wie sich langsam raus stellt, sind Schein- „demokratische“ Länder wie Deutschland viel, viel, viel, korrupter und schmutziger als so manche Diktatur in Afrika oder Mittelamerika..
    .
    Aber wie wir seit langem wissen, ist das nicht wirklich was neues.
    .
    ÖRR-Mafia und Alt-Parteiensumpf zerstören DE!
    .

  38. Bargeld soll hier verboten werden. Aber nicht sofort, sondern schrittweuise. Jetzt geht es um die Bargeldgrenze von 10000 € beim kauf. Später wird die Grenze immer weiter gesenkt, bis es kein Bargeld mehr gibt. Angeblich weil Kriminelle Bargeld nutzen. Dabei sieht man es ja hier im Artikel. Kriminelle weichen auf den Bitcoin aus. Sowas hatte Selenski vor und hat dabei das Geld verzockt. Deutschland gibt sicher wieder neues Geld.

  39. @ MKULTRA 15. November 2022 at 14:42

    Eigentlic hat jeder Sender im ÖR mit Korruption zu tun. Nur ist es zuerst beim RBB aufgefallen.

  40. nicht die mama 15. November 2022 at 16:26
    […]

    Der Mann hat keine Werte erschaffen, die Kohle stammt überwiegend aus Luftnummergeschäften und in Luft hat sich das Geld jetzt wieder zurückverwandelt.

    Oder wie der Ami sagt:

    Get woke, go broke

    Ein paar Offshore-Konten (freilich mit realem Geld) wird der sich als Hintertürchen eingerichtet haben und wird irgendwann auf den Seychellen oder den Bahamas genüsslich das Glas mit dem Longdrink mit einem Seufzer der Befriedigung in die untergehende Sonne halten.
    Es sei denn das FBI wird von der Leine gelassen und er verbringt ein paar Jahre mit ein paar illustren Zellengenossen in einem Bundesgefängnis.

  41. @ Goldfischteich 15. November 2022 at 15:38

    Kritik an Selenskyj: Hilfsgelder bei Bankrott
    der Krypto-Börse FTX vernichtet

    Stolz präsentierte noch im März die ukrainische Regierung unter Wolodymyr Selenskyj die neue Art der Spendenvermehrung:

    Die Krypto Börse FTX sollte aus 100 Millionen mehr machen – jetzt ist FTX bankrott. Der Verdacht: Unsummen an Hilfsgeldern sind weg.

    Der Plan war einfach und sollte die ohnehin seit Februar dieses Jahres stark fließenden Hilfsgelder an die Ukraine noch deutlich vermehren. Die ukrainische Regierung startete mit der Krypto-Börse FTX von Sam Bankman-Fried (30) eine Sammelaktion für alle Unterstützer des kriegsführenden Landes. Nach einer erhofften Aufwertung bei FTX sollten die Gelder dann an die ukrainische Nationalbank in Fiats (also in einer bekannten Währung eines Staates) gehen.

    In Kiew seien diese Summen dann für zwei wichtige Bereichen der Regierung von Wolodymyr Selenskyj verplant gewesen: Ein Teil sollte in die humanitäre Hilfe investiert, der andere Teil sollte für die Armee verwendet werden…

    Jetzt stellen natürlich Insider des Krypto-Business die Frage: Was ist mit den aktuell verwalteten Hilfsgeldern für die Ukraine passiert?…
    https://exxpress.at/kritik-an-selenskyj-hilfgelder-bei-bankrott-der-krypto-boerse-ftx-vernichtet/

    (Nachfolgende Auszüge muß ich
    abtippen, da nicht kopierbar.)

    17. März 2022
    Der stellvertretende Minister für digitale
    Transformation der Ukraine, Alex Bornyakov,
    verkündete in einem Interview, daß die
    Ukraine bereits über 100 Mio. US-Dollar
    in Form von Kryptowährungen als Spenden
    erhielt.

    Bornyakov versucht, sein Land für die
    Krypto-Industrie auszurichten. Daß
    Präsident Selenski das neue Gesetz
    unterschrieb, hält er für einen großen
    Erfolg, wie er gestern (16.03.2022) auf
    Twitter bekannt gab:
    https://bitcoin-2go.de/bitcoin-ukraine-gesetzliches-zahlungsmittel/

  42. Das_Sanfte_Lamm 15. November 2022 at 16:43

    Um solche Leute braucht man sich keine Sorgen machen, Fettaugen schwimmen immer oben.

    Und auch wenn der Herr nichts auf illegalen Konten gebunkert haben sollte, so bleibt ihm legal mehr Geld als jemandem, der sich den Buckel krumm gearbeitet hat.

    Laut dem Wiki-Eintrag hat er rund 15 Milliarden verzockt, das seien rund 95% seines geschätzten Vermögens.
    Bleiben noch 5% übrig und das ist immer noch genug, um nicht in einem Pappkarton wohnen und Ra++ensuppe essen zu müssen.

  43. Das_Sanfte_Lamm 15. November 2022 at 16:43

    Das FBI?
    :mrgreen:
    Lesen Sie den Wiki-Eintrag, der Mann ist Grossspender für Bidens Wahlkampf gewesen.

  44. @nicht die mama 15. November 2022 at 16:44

    „ich2 15. November 2022 at 16:28

    Was ist daran dürftig?

    FTX ist offiziell pleite, über FTX lief offiziell die Spendensammlung und dass die Regierung der Ukraine die Spenden „re-investieren“ möchte , sagte die Regierung der Ukraine bereits im März dieses Jahres.

    https://www-coindesk-com.translate.goog/business/2022/03/09/ukraine-has-received-close-to-100-million-in-crypto-donations/?_x_tr_sl=en&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=wapp

    Ja das re-investieren ist für Millitär und Wirtschaft also wird das ausgezahlt und bleibt nicht als FTX liegen in Juli wurden bereis 130 Millionen US-Dollar ausgezahlt!

  45. Tja, so wirtschaftet die Ukraine schon seit langem. Nicht ohne Grund zähkt die Ukraine zu den Armen Häusern Europas, während sich Herr Selinskyi und companion die Taschen füllen. Wir spenden unser Geld gerne denn schließlich werden in der Ukraine unsere westlichen Werte verteidigt.

  46. In Kiew brennt ein Wohnhaus nach Raketeneinschlag
    Aus News-Clip vom 15.11.2022.

    News International
    Aktueller Artikel

    Inhalt
    Krieg in der Ukraine – Landesweiter
    russischer Raketenangriff
    Ein Toter in Kiew

    Autor: Am Liveticker ist Nico Schwab

    Laut dem Kiewer Bürgermeister Vitali Klitschko wurde eine tote Person aus einem beschossenen Wohnhaus im Stadtteil Pechersk geborgen.
    Lokale Beamte berichten von Explosionen in mehreren ukrainischen Städten. Sie bezeichneten sie als Welle russischer Raketenangriffe.
    Die russischen Invasionstruppen haben nach Ansicht britischer Geheimdienstexperten als vorläufiges Hauptquartier im Süden der Ukraine die Stadt Henitschesk am Asowschen Meer ausgewählt.
    Die UNO-Generalversammlung hat eine Resolution verabschiedet, die eine Grundlage für spätere Reparationszahlungen Russlands an die Ukraine darstellen soll.
    Mehr Informationen zum Krieg in der Ukraine finden Sie hier. Eine Zusammenfassung der Lage finden Sie hier…
    https://www.srf.ch/news/international/krieg-in-der-ukraine-landesweiter-russischer-raketenangriff-ein-toter-in-kiew

    Habe keine Millionen verzockt, ischwör:
    https://www.srf.ch/static/cms/images/branded_srf_news/ab7dd6.jpg
    Vielleicht Milliarden?

  47. Man muß Habeck zu Hilfe holen.
    Dann ist FTX nicht mehr insolvent,weil sowas gibt es ja gar nicht.Ganz einfach.
    Danach könnte sich Bankmann-Fried wieder altruistischen Zielen zuwenden.Auf die Straße kleben oder mit Kartoffelbrei schmeißen zum Beispiel.

  48. Allerdings sind 100 Millionen Peanuts. Davon hätte er sich nicht mal ein einziges Raketenabwehrsystem aus unserer Produktion leisten können, auch nicht auf Raten.

    Ich verrate kein Geheimnis, wenn ich sage, dass die Summen, die wir illegal in die Ukraine verschicken, ein vielfaches höher sind. Unser Problem ist Frau Baerbock die hormonelle Außenpolitik macht und begeistert ist von ungewaschen und unrasierten Männern im Armee Unterhemd.

    Ein alter Typ von mir, glauben Sie kein einziges Wort, was in der deutschen Presse steht.

  49. .
    .

    Warum setzt sich DE/EU und der Wertlos-Westen so für die Ukraine ein?
    .
    Ganz leicht:
    .
    Ein korruptes System/Land hilft einem anderen korrupten Land..
    .
    Korrupte bleiben gerne unter ihres Gleichen !
    .
    .

  50. Wenn der sehr gepflegte Herr Lawrof wie ein Iltis stinken würde, dann wäre Frau Baerbock sowas von Russland begeistert.

    Ich habe mich länger mit dem indischen Außenminister beschäftigt und Indien beneidet, dass sie solche kluge und intelligente Politiker hat. In der Qualität sind Minister in Deutschland völlig undenkbar.

  51. https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/leonie-prozess-in-wien-gab-es-vor-ihrem-tod-weitere-opfer-81947456.bild.html

    Im Prozess um den fürchterlichen DrogenTod der vergewaltigten Leonie (†13) aus Nürnberg am Landesgericht Wien bezeichnete eine Ex-Freundin (22) vom Angeklagten Ibraulhaq A. (19) die Tat-Wohnung im Wiener Bezirk Donaustadt als „Puff“. Und äußerte den schlimmen Verdacht, dass hier weitere Kinder unter Drogen gesetzt und missbraucht wurden.

  52. @ ghazawat 15. November 2022 at 17:04

    Die 100 Mio. waren der Start Mitte März 2022,
    inzw. dürfte einiges dazugekommen, aber
    nicht mehr kommuniziert worden sein.
    MEHR HIER:
    Maria-Bernhardine 15. November 2022 at 16:44

  53. OT

    Heimtückischer Mord
    Ein Vierzehnjähriger!
    …..und ein Strafunmündiger.
    Eine wochenlange Planung ging voraus.

    .
    „Schülerin (15) in Salzgitter getötet: Mordanklage gegen 14-jährigen Freund

    Salzgitter: Die Polizei am Tatort im Ortsteil Fredenberg, wo die 15-Jährige Anastasia ermordet wurde.
    Die Staatsanwaltschaft in Braunschweig hat jetzt Anklage gegen einen 14-Jährigen erhoben – wegen des Verdachts des heimtückischen Mordes. Der Junge soll im Juni 2022 gemeinsam mit einem 13-Jährigen die 15 Jahre alte Anastasia in Salzgitter getötet haben. Das Verbrechen sollen sie zuvor wochenlang geplant haben.

    15.11.2022, 11:10 Uhr

    Braunschweig. Nach dem Tötungsdelikt an der 15-jährigen Anastasia in Salzgitter im Sommer hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig jetzt Anklage gegen einen 14-jährigen Tatverdächtigen erhoben. Der Junge soll die Schülerin am 19. Juni im Ortsteil Fredenberg zusammen mit einem nicht strafmündigen 13-Jährigen umgebracht haben. Der Vorwurf lautet auf heimtückischen Mord – angeblich haben die Jungen das Verbrechen zuvor wochenlang geplant. Die Tat hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt….“

    https://www.haz.de/lokales/hannover/schuelerin-15-in-salzgitter-getoetet-mordanklage-gegen-14-jaehrigen-HXKMTJU6R2QF67X2ZGS5HNEJ4E.html

    https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/anastasia-15-heimtueckisch-getoetet-mordanklage-gegen-14-jaehrigen-81947412.bild.html

  54. nnicht die mama 15. November 2022 at 16:54

    Das FBI?
    :mrgreen:
    Lesen Sie den Wiki-Eintrag, der Mann ist Grossspender für Bidens Wahlkampf gewesen.

    Darum formulierte ich es in

    Das_Sanfte_Lamm 15. November 2022 at 16:43

    auch hypothetisch (mit dem Versuch, sarkastisch zu sein:

    Es sei denn das FBI wird von der Leine gelassen […]

    Manch ein Ermittler wird darob mit Sicherheit vor Wut die Faust in der Hosentasche ballen.

    Ich gehe davon aus, dass der politisch-mediale Komplex alles daran setzen wird, die Sache so diskret wie nur irgend möglich aus dem Fokus der Öffentlichkeit zu entfernen und im Sande verlaufen zu lassen.

  55. ich2 15. November 2022 at 16:57

    Woher haben Sie das mit den ausbezahlten 130 Mios?

    Und wer sagt, dass von den 130 Mios nicht wieder ein paar Milliönchen in Kryptos angelegt wurden?
    Sowas sagen sich Zeitungen wie beispielsweise die Weltwoche doch nicht so einfach aus den Fingern.

    Und auch wenn die offizielle Re-Investition der Spendengelder die einzige Investition war, so war bereits das hochriskantes Zocken mit Spendengeldern.

  56. .
    .
    NIEMAND will mehr illegale Asylanten/Invasoren haben weil ihre Städte überquellen und die Gewalt überhand nimmt.. ..
    .
    ABER das dämliche Deutschland will sie ALLE.. Wir haben Platz.. Wir haben keine Wohnungsnot. Wir haben Geld ohne Ende,, Wir können Hunderte Millionen Asylanten lebenslang versorgen.
    .
    Deutschland soll zerstört werden.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Zuwanderung
    .
    Trotz Rückschlag für EU-Verteilung von Migranten ist
    .
    Deutschland weiter aufnahmebereit

    .

    Vor allem Frankreich und Deutschland wollten sich an einem EU-Programm zur freiwilligen Verteilung von Asylsuchenden beteiligen. Doch nach heftigem Streit mit Italien schert die Pariser Regierung aus. Innenministerin Nancy Faeser (SPD) aber betont Deutschlands Aufnahmebereitschaft.
    .
    Für die italienische Ministerpräsidentin Giorgia Meloni ist Frankreichs Reaktion im nun eskalierten Streit über die Verteilung von Migranten in der EU „unbegreiflich und ungerechtfertigt“. Italien habe seit Anfang dieses Jahres 90.000 Migranten landen lassen – aber die europäische Umverteilung funktioniere nicht. In diesem Jahr seien lediglich 117 Menschen von anderen EU-Ländern aufgenommen…
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus242142205/Rueckschlag-fuer-EU-Verteilung-von-Migranten-Deutschland-weiter-aufnahmebereit.html

  57. Das_Sanfte_Lamm 15. November 2022 at 17:18

    Manch ein Ermittler wird darob mit Sicherheit vor Wut die Faust in der Hosentasche ballen.

    Ich gehe davon aus, dass der politisch-mediale Komplex alles daran setzen wird, die Sache so diskret wie nur irgend möglich aus dem Fokus der Öffentlichkeit zu entfernen und im Sande verlaufen zu lassen.

    Ja, darauf wird es wohl wieder hinauslaufen, jedenfalls dann, wenn hochgestellte Persönlichkeiten mit involviert sind.

    Es kann sogar sein, dass bereits an einer „Entschuldung“ gebastelt wird.
    Pöhse Hacker und so Gelichter, weiss doch jeder, wozu die fähig sind.
    😉

    https://www.welt.de/wirtschaft/article242105731/FTX-Kryptoboerse-meldet-unbefugte-Transaktionen-kurz-nach-Insolvenzantrag.html

  58. 100 Mio $ …

    Peanuts.
    Uns kostet die HAmpelogene Gaspreiserhöhung und Verknappung durch absurde Selbstsanktionen
    über 200 Mrd.€,
    wenn die BundesGrünTerroristen weiter so sturr sind mit der Verweigerung von Gas aus Russland, dann jedes Jahr, nicht nicht nur einmalig.

    Das sind 2000 mal mehr als die 100 Mio. verzocktes Geld und womöglich jährlich.

    : ❗ Stopp Diskriminierung NordStream!
    ❗ Kein Gas ist illegal!
    ❗ NS2b umgehend öffnen!
    ❗ NS1+2 reparieren, im Sommer 2023 Speicher füllen!
    Stopp Grüne Selbstsanktion,

    weil Kosten = immens,
    Nutzen bei Null.

    Schluss mit Instrumentalisierung von Putin für Grünen CO2-Wahn und Roten UmverteilungsIdeologie.

  59. Marie-Belen 15. November 2022 at 17:15

    Der Gipfel der Beklopptheit is für mich der Typ hier (letzter Absatz).

    https://www.haz.de/der-norden/mord-an-schuelerin-in-salzgitter-jugendliche-fuehlen-sich-in-fredenberg-nicht-sicher-KQ24HHRZAUQ5EY26ZJQ5DINXOY.html

    Auf einmal ist dieser junge Stadtteil bundesweit in den Nachrichten. Ein 14-Jähriger und ein 13-Jähriger sollen das Mädchen getötet haben. Sie hätten einen Jugendlichen gezwungen, die Tat mit anzusehen, vermeldet die „Bild“-Zeitung. Der 14-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Zum 13-Jährigen sagte Salzgitters Sozialdezernent Dirk Härdrich am Mittwoch:

    „Wir werden das Kind in Obhut nehmen.“ In Absprache mit den Eltern soll der Junge in eine Einrichtung kommen, „auch zum Schutz des Kindes selber“.

    Der Junge sei bereits wegen Ladendiebstahls aufgefallen.

    Eine Gymnasiastin (16) gibt unumwunden zu: „Ich lebe nicht gern hier.“ Früher habe sie noch abends rausgehen können. Heute fühle sie sich nicht mehr sicher. Ihre 15-jährige Freundin bestätigt: „Das wird hier Getto-Gegend genannt.“

    Sie beschreiben das Jugendzentrum am Salzgitter-See und den Rathausplatz als Hotspots der Kriminalität.

    Viele Schlägereien und Drogenhandel. Sie kannten das Opfer flüchtig. „Sie war ruhig, zurückhaltend, sehr natürlich“, beschreibt die 16-Jährige das getötete Mädchen.

    Fredenberg ist ein Multikulti-Ort. Glaubt man Einheimischen, dann hat der Stadtteil jede Einwanderungswelle mitgemacht. Handwerkermeister Willi Stephan steht vor einer Pizzeria. Graue Haare, rotes Gesicht. Er trägt ein rotes T-Shirt mit der Aufschrift „Baywatch Lifeguard“.

    Auf die Frage, wie sich Fredenberg entwickelt hat, meint er: „Ernsthafte Antwort? Ausländer.“ Und er sagt das in Gegenwart eines türkischen Freundes.

    Die junge Bedienung in der Pizzeria, ebenfalls ein Migrant, nickt zustimmend bei den Worten von Stephan.

    Der Freund des Handwerkers kennt über seinen Sohn die vermeintlichen Täter. Sie alle seien Klassenkameraden, erzählt er. „Immer Probleme, ’nen bisschen frech“, sagt er über die beiden.

    Und man könne heilfroh sein, dass sie Deutsche seien. Salzgitter-Fredenberg: Der Ort, an dem der Tod einer Schülerin zum Politikum wird.

  60. T.Acheles 15. November 2022 at 17:35

    Apropos Gas….

    Wir sollten tatsächlich etwas weniger auf den lupenreinen Demokraten aus der Ukraine und mehr darauf achten, was unsere Politiker so alles bei ihren hirnrissigen Spielchen verzocken.

    Unsere Politnicks wollen kein Gas aus Russland und weil unsere Politnicks kein Gas aus Russland wollen, verklagt Indien uns wegen Gas, das wir gemäss Vertrag an Indien zu liefern haben, aber wegen der Boykotthaltung unserer Politiker nicht liefern können.

    Verhärtete Fronten: Ein deutsches „Staatsunternehmen“ kann seit Monaten kein LNG liefern und will sich günstig freikaufen. Die Inder bestehen dagegen auf Lieferung. Wie es zu diesem Konflikt kam.

    Das Verhältnis von Deutschland und Indien ist belastet – und das ist eine Folge des Wirtschaftskrieges, der zwischen dem kollektiven Westen und Russland tobt.

    Der indische Importeur Gail India hatte einst einen Liefervertrag mit Gazprom Marketing and Singapore (GMTS) abgeschlossen, der laut Bloomberg bis zum Jahr 2041 läuft. GMTS war eine Tochterfirma von Gazprom Germania, einem Unternehmen, das von der Bundesregierung unter Treuhandschaft genommen wurde und inzwischen Sefe (Securing Energy for Europe GmbH) heißt.

    Pro Jahr sollte Sefe 2,5 Millionen Tonnen LNG an Gail liefern. Doch von Mai bis September wurden 17 LNG-Ladungen nicht geliefert, erklärte letzte Woche der Finanzchef von Gail, Rakesh Kumar Jain, bei einer Telefonkonferenz mit Analysten.

    Für Gail hatte der Lieferstopp direkte wirtschaftliche Folgen: Kunden in der Industrie konnten nicht wie vereinbart beliefert werden, und auch die Produktion in den eigenen petrochemischen Anlagen musste wegen Mangels heruntergefahren werden. Die Produktion von Stickstoffdünger etwa war davon betroffen.

    https://www.heise.de/tp/features/Absage-von-LNG-Lieferungen-nach-Indien-Deutschland-droht-Schiedsverfahren-7338705.html

  61. @lorbas
    Exklusiv
    INSA-Umfrage für TE: Vertrauen in ARD und ZDF eingebrochen
    ————-
    —-Als ich letztens in einen anderen Tread über Eure Lügenstaatsender hergefallen bin und schrieb, Sie sollen
    doch ihre Übertragung ins Ausland verschlüsseln, wie es Alle anderen Staatsender in der EU tun, hat man wieder wie schon ein Sakrament der Scheinheiligkeit „Deutschenhaß“ unsterstellt

  62. OT

    WARENDORF
    MORD AN JOHANNA „HANNI“ K.

    Weshalb gibt es kein Täterbild u. keinen
    Vornamen des Täters?

    Weshalb hat der Täter die Pflegeausbildung
    abgebrochen?

    Ist es vielleicht ein unintegrierbarer
    Fremdling?

    Nach Informationen der WN-Redaktion hatten die Warendorferin und der Mann gemeinsam ihre Ausbildung im St. Rochus-Hospital gemacht; er soll sie dem Vernehmen nach aber abgebrochen haben. Die 21-Jährige hatte gerade ihr Examen als Krankenschwester abgelegt. Der Verdächtige soll nicht vorbestraft sein.

    Die junge Frau hatte 2019 ihr Abitur am Warendorfer Gymnasium Laurentianum abgelegt und war im St. Rochus-Hospital in Telgte beschäftigt. …

    Die Getötete(ERMORDETE) wird Donnerstag bestattet.
    (Anm.: Dieser Satz ist eh blöde formuliert!)
    https://www.muensterschezeitung.de/lokales/warendorf-junge-frau-johanna-tot-mordkommission-obduktion-ermittlungen-tatverdaechtiger-ehemaliger-arbeitskollege-festnahme-2657788

  63. OT

    RASSISMUS IM KARNICKEL-STALL

    Rassekaninchenzuchtverein aus dem
    Kreis Gütersloh stellen erfolgreich in Halle aus

    +++Weiße Tiere dominieren die große Kreisschau

    Halle/Kreis Gütersloh

    Nach all den Problemen mit Ausstellungen in der Corona-Zeit hat es jetzt eine große und erfolgreiche Ausstellung der Kaninchenzüchter aus dem ganzen Kreis Gütersloh in Halle gegeben. Die Resonanz und die Ergebnisse waren sehr erfreulich…

    Von Gabriele Grund
    Dienstag, 15.11.2022, 16:00 Uhr
    15.11.2022, 16:27 Uhr
    https://www.westfalen-blatt.de/owl/kreis-guetersloh/halle/weisse-tiere-dominieren-die-grosse-kreisschau-2660021

  64. Anita Steiner 15. November 2022 at 17:46

    Verbreiten Sie hier nicht wieder Unsinn und verdrehen die Fakten! Liefern sie mal lieber die Quellen für Ihre hanebüchenen Geschichten.

  65. @ Joppop 15. November 2022 at 20:22

    Anita Steiner 15. November 2022 at 17:46
    Als ich letztens in einen anderen Tread über Eure Lügenstaatsender hergefallen bin und schrieb, Sie sollen
    doch ihre Übertragung ins Ausland verschlüsseln, wie es Alle anderen Staatsender in der EU tun, hat man wieder wie schon ein Sakrament der Scheinheiligkeit „Deutschenhaß“ unsterstellt
    ****
    Sorry, aber wenn sie sich auf den obigen Beitrag der Kommentatorin beziehen, hat diese lediglich bei der Kritik an den Medien recht.
    Aber wegen dieser Kritik wurde dieser Kommentatorin nicht „Deutschenhaß“ unterstellt, das ist ein unwahre Aussage. Das wäre schon wichtig, diesen Punkt klarzustellen.

  66. Hat die Ukraine Raketen auf Polen gefeuert, um den Bündnisfall auszulösen? Oder waren es russische Irrläufer?

  67. Vladimir Selensky und die Ukraine werden genau so ein Reinfall wie Corona, Afghanistan, Irak, Syrien, Libyen, Dieselverbot und Bankenrettung

  68. Das muss ein Schreibfehler im Artikel sein, da steht „für die Armee“, gemeint war sicher „für arme“, bzw, für Leute die sich dafür halten.

    MKULTRA 15. November 2022 at 14:40; Wir sollten dringendst Frieden mit Russland schliessen. Sibirien ist der einzig richtige Aufbewahrungsort für den Typen. Wetten um gar nichts, dass ihm dort recht schnell wieder einfällt ,wo er herkommt. Jedenfalls dürfte ihm das Land lieber sein, als täglich frieren und zähneklappern, während er sich im Wald das zum Heizen nötige Holz selber umschneiden und spalten muss. Selbiges gilt natürlich auch für viele andere, die sich weigern ihre Herkunft zu nennen.

    nicht die mama 15. November 2022 at 16:13; Habicht und Wirtschaft, dass ich nicht lache. Davon und von so gut wie allem anderen versteht der gar nix. Seine beiden Vorgänger waren wenigstens in der Lage eine Wirtschaft entweder zu ruinieren oder zur Blüte zu bringen, abhängig davon ob all you can eat oder a la carte bestellt wure.

    Haremhab 15. November 2022 at 16:40; Diese 10.000 gibts doch schon ewig. Und wenn Kryptodingens aufn Index kommt, wen interessiert das denn wirklich? Oder wie neulich behauptet wurde, dass Immobilien nicht mit Bargeld gbezahlt werden dürften. Wirklich völlig neu, es ist seit bestehen der Republik so, dass Immo nur notariell beglaubigt gekauft werden können. Dazu muss der Kaufpreis aufs Konto des Notars einbezahlt werden und dieser veranlasst dann im Verlauf einer sehr langen Zeit, dass das Grundbuch entsprechende Einträge kriegt und das Geld an den Verkäufer bezahlt wird. All das mag vielleicht in den fünfzigern noch mit Bargeld gelaufen sein. Seither bestimmt nicht mehr.

    Maria-Bernhardine 15. November 2022 at 17:02; Alter Indianerspruch, Man sollte das Fell des Bären nicht verteilen, bevor man den Bären erlegt hat.

    Anita Steiner 15. November 2022 at 17:46; Nö wieso denn, machen deine Österreicher und Italiener doch auch. Lediglich Rai in der Tube ist von 1-3 frei. Wobei immer noch gelegentlich verschüsselt wird. Aber die ganzen berlusconi sender sind alle schwarz. Die unseren würden sich aber umschauen, wenn die ne Karte bräuchten. Da wär wahrscheinlich nicht mal 1/3 der bisher zwangsverpflichteten Zahler bereit dafür, für den Müll zu zahlen. Ich weiss jetzt nicht, wieviele bereit sind für die privaten für HD zu zahlen, kann mir jedoch nicht vorstellen, dass das grossartig viele sind.

  69. MKULTRA
    15. November 2022

    Wer stach Mohammad (27) ins Herz?
    ?————–

    Wahrscheinlich Ali oder ein anderer Mohammad …

  70. @nicht die mama 15. November 2022 at 17:22

    „ich2 15. November 2022 at 16:57

    Woher haben Sie das mit den ausbezahlten 130 Mios?“

    https://www.coindesk.com/layer2/2022/06/10/where-the-coins-go-inside-ukraines-125m-wartime-fundraise/
    Es waren sogar 135 Mio

    „Und wer sagt, dass von den 130 Mios nicht wieder ein paar Milliönchen in Kryptos angelegt wurden?
    Sowas sagen sich Zeitungen wie beispielsweise die Weltwoche doch nicht so einfach aus den Fingern.“
    Das währe wieder eine Vermutung ohne Beleg natürlich kann eine Firma die warme Socken an die Ukrainer verkauft von ihren Einnahmen wieder Kryptos kaufen.
    Na das Ganze kommt von Hal Turner und da brauch man nur zu schreiben man vermutet und hat gehört…..

    „Und auch wenn die offizielle Re-Investition der Spendengelder die einzige Investition war, so war bereits das hochriskantes Zocken mit Spendengeldern.“
    Das re ist die Erfindung man hat die Spendengelder investiert wie versprochen (wen nicht noch etwas auftaucht)
    Die Mehreinnahmen bestehen darin das man 110 Mio Überwiesen hat und 178 Mio in Kryptos bekommen hat.
    Weil Kryptos Kryptos sind soll man auf das Geld verzichten?

  71. Heisenberg73 15. November 2022 at 21:38
    Hat die Ukraine Raketen auf Polen gefeuert, um den Bündnisfall auszulösen? Oder waren es russische Irrläufer?
    ————
    Gibt’s was Neues?

    Ist schon komisch! Es wird längst verhandelt über die Beendigung des Krieges, und das paßt den Kriegstreibern nicht, die ihre Gewinne und ihre Weltherrschaft dahinschwinden sehen. Also muß der NATO-Staat Polen von Russen angegriffen werden, ob bewußt oder aus Versehen, ist egal.

    Für wie blöd halten die uns eigentlich?

  72. @ Goldfischteich 16. November 2022 at 10:40

    Für wie blöd halten die uns eigentlich?
    ————————————
    Otto Normalmichel hat nur die MSM- Informationen und weiß nicht was wirklich passiert. In seiner verzerrten Realität sieht das alles ganz anders aus und er zieht die gewünschten Schlüße.

Comments are closed.