Neuer Verdacht gegen die USA in Bezug auf die Sprengung der Nord-Stream-Pipelines. Und dieser Verdacht resultiert aus den Leck-Untersuchungen einer Unterwassermission, die ausgerechnet eine dezidiert russlandfeindliche Gruppe vorgenommen hat. Und damit herzlich Willkommen zu COMPACT.DerTag am 1. Dezember. Das sind einige der Themen:

•Stalin-Villa: Wo der rote Zar wohnte
•Trump: Das war sein Skandal-Dinner
•Enthüllt: Kiews hohe Verluste

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

31 KOMMENTARE

  1. Und jetzt? Werden die Amis jetzt vor Gericht gezerrt und zu Schadenersatz verdonnert, wie man es mit den Russen vor hat, Frau Pfuschi von der Laien?
    Ich glaube, nein.

  2. Der US-Ami war schon immer der größte Freind des deutschen Volkes. Gut, daß es immer mehr Menschen endlich kapieren.

  3. Es wurde doch kommuniziert, dass Teile der zerstörten Pipeline mitgenommen worden sind, um evebuelle Sprengstoffreste zu identifizieren.

  4. The_Truth 1. Dezember 2022 at 20:54
    Der US-Ami war schon immer der größte Freind des deutschen Volkes. Gut, daß es immer mehr Menschen endlich kapieren.

    Ironischerweise war es ab 1871 das deutsche Kaiserreich, das zum wichtigsten Handels- und Wirtschaftspartner der USA wurde und dadurch den USA in der desolaten Situation nach dem Bürgerkrieg zu wirtschaftlicher Stärke und einem enormen Aufschwung verhalf.

  5. Das_Sanfte_Lamm 1. Dezember 2022 at 21:00

    The_Truth 1. Dezember 2022 at 20:54
    Der US-Ami war schon immer der größte Freind des deutschen Volkes. Gut, daß es immer mehr Menschen endlich kapieren.
    —————————————

    Ironischerweise war es ab 1871 das deutsche Kaiserreich, das zum wichtigsten Handels- und Wirtschaftspartner der USA wurde und dadurch den USA in der desolaten Situation nach dem Bürgerkrieg zu wirtschaftlicher Stärke und einem enormen Aufschwung verhalf.
    ——————————–
    Davon höre (lese) ich das erste Mal. Kann man das irgendwo nachlesen?

  6. Viper 1. Dezember 2022 at 21:03

    Davon höre (lese) ich das erste Mal. Kann man das irgendwo nachlesen?

    Online ist das eine gute Primärquelle.
    Dann gibt es einen adäquaten Querverweise im Fachbuch „Die deutschen Militärgewehre und Maschinenpistolen (ISBN-13: 9783879433506) 1871-1945“ von Hans Götz, dass, um nur ein Beispiel von vielen zu nennen, Pratt & Whitney Kooperationsverträge in für die damalige Zeit unvorstellbaren Volumen mit den Mauser-Werken abschloß.
    Eigentlich war es bereits dieser Kollege , der als einer der ersten die neugegründeten und international weitestgehend isolierten USA nach der Unabhängigkeit anerkannte und diplomatische Beziehungen abschloss, die mit großen Handelsabkommen einhergingen.

  7. Das_Sanfte_Lamm 1. Dezember 2022 at 21:20

    Viper 1. Dezember 2022 at 21:03

    Davon höre (lese) ich das erste Mal. Kann man das irgendwo nachlesen?
    —————-

    Online ist das eine gute Primärquelle.
    ———————–
    Danke!
    Das muß ich gleich mal lesen.

  8. #DieMannschaft von Buntland (ausdrücklich nicht die Deutsche Nationalmannschaft) ist raus. Naja, immerhin ist die Buntland-Mannschaft Woke-Weltmeister. Ist ja auch was. 🙂

  9. The_Truth 1. Dezember 2022 at 22:02
    #DieMannschaft von Buntland (ausdrücklich nicht die Deutsche Nationalmannschaft) ist raus. Naja, immerhin ist die Buntland-Mannschaft Woke-Weltmeister. Ist ja auch was.

    Herrlich

  10. Im feinen Dunstkreis einer berühmt-berüchtigten
    Dame u. Sippe bewegt sich der primitive Nobody,
    Zotenreißer Wladimir Selenski, seine
    Muttersprache Russisch, doch gerne:

    Was die EU-Politikerin der USA, 😉
    Ursula Gertrud von der Leyen betrifft:

    Ihre amerikanische Urgroßmutter Mary Ladson Robertson (1883–1960) stammte aus Charleston[8] und war eine Nachfahrin von James Ladson

    James Henry Ladson (* 25. Juli 1753 in Charleston, Province of South Carolina; † 28. Januar 1812 ebenda) war ein US-amerikanischer Politiker, Offizier während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges und Plantagenbesitzer. Zwischen 1792 und 1794 war er Vizegouverneur des Bundesstaates South Carolina und von 1800 bis 1804 Mitglied des Senats des Bundesstaates…
    https://de.wikipedia.org/wiki/James_Ladson

    und James H. Ladson.[9]
    James Henry Ladson (* 11. Juni 1795 in Charleston, South Carolina; † 3. April 1868 ebenda) war ein wohlhabender US-amerikanischer Plantagenbesitzer, Sklavenhalter und Geschäftsmann aus Charleston in South Carolina.

    Familie
    Seine Schwester Sarah Ladson; „sie bezog sich visuell auf den Geschmack der Sklavinnen, mit denen sie aufgewachsen ist“.[1]

    Ladson gehörte zu einer der prominentesten Familien der Plantagenbesitzer- und Handelselite in Charleston. Diese hatte ab dem 17. Jahrhundert eine wichtige Rolle bei der britischen Kolonisierung Nordamerikas und im Sklavenhandel gespielt. Er war Sohn des Vizegouverneurs des Bundesstaates South Carolina James Ladson und Enkel des Bankiers und Sklavenhändlers Benjamin Smith; sein Urgroßvater Joseph Wragg war jahrzehntelang der größte Sklavenhändler in den heutigen Vereinigten Staaten. Zu seinen Vorfahren gehörten auch die Gouverneure Robert Gibbes, Thomas Smith und Joseph Blake sowie der erste europäische Siedler von Carolina, Henry Woodward.

    Das Gibbes Museum of Art ist nach der Familie seiner Großmutter benannt. Unter seinen Nachkommen ist Ursula von der Leyen,[2][3] die 1978 unter dem Pseudonym Rose Ladson lebte;[4] sie ist auch Nachfahrin seiner beiden Schwestern, Elizabeth (biologisch) und Sarah (durch Adoption). Die Gemeinde Ladson ist nach seiner Familie benannt…
    https://de.wikipedia.org/wiki/James_H._Ladson

    Der Dirigent George Alexander Albrecht war ihr Onkel…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/George_Alexander_Albrecht

    Schön brav alles lesen inkl. Verlinkungen
    & die jeweiligen Lebens- u. Sterbedaten der
    Protagonisten achten. NOCH FRAGEN?

  11. Danke an PI und Compact, dass das Thema Nord Stream aufgegriffen und aktualisiert wird.
    Der kriegerische Akt, der Angriff, wird in den Medien ansonsten kaum noch erwähnt.
    Das dröhnende Schweigen, Gras drüber wachsen lassen.
    Mauern seitens der staatlichen Stellen.
    Was für eine miese Vertuscherei!

  12. Hallo J.Elsässer /Compact –
    ja die Zeichen verdichten sich- wer am Nordstream Anschlag beteiligt war- zuerst scheinbar Russland- dann England und nun am „unwahrscheinlichst“ – wahrscheinlichsten also die USA. Biden ist zu allem fähig und später kann er sich an nichts mehr erinnern -dieses chronische Phänomen gibts auch in Deutschland- Absurdistan bei Scholz und Konsorten. Beim letzten Besuch von Scholz sicherlich ein paar typische Erfahrungen ausgetauscht.
    Allerdings…. um zu unserem Problem zu kommen: Akthat uell der Cicero Ihren angekündigten heissen Herbst als kaltes Lüftchen bezeichnet, ja sogar abgeblasen. Begründung: Es wird zu viel weichgekochtes korrumpierendes Geld von der seltsamen Antiregierung Habeck und Co. an die nix kapierenden Bürger ausbezahlt. Geld für alle – egal woher- zählt scheinbar mehr als diese scheiXX Regierung los zu werden die Deutschlands Ende sein wird.
    Würde sehr gerne Ihre Minung dazu hören. (wie heisst es so schön eine Schwalbe mancht noch keinen Sommer“! Kommt die wichtigste Demo unseres Landes doch noch- viel Zeit dazu bleibt nicht mehr!
    siehe:
    „Sein Traum ist aus 30.11.22
    Der „heiße Herbst“, im Spätsommer von Linken wie Rechten gleichermaßen ausgerufen, ist zu Ende, bevor er richtig begonnen hat. Die Bundesregierung hat den politischen Gegnern mit 200 Milliarden Euro und pragmatischen Entscheidungen den Wind aus den Segeln genommen.
    (…)
    https://www.cicero.de/innenpolitik/proteste-gegen-energiepolitik-sein-traum-ist-aus
    Hallo Cicero -es geht nicht nur um die Energiepolitik -es geht um alles in unserem Land!

  13. Visiting 1. Dezember 2022 at 23:28

    Danke an PI und Compact, dass das Thema Nord Stream aufgegriffen und aktualisiert wird.
    Der kriegerische Akt, der Angriff, wird in den Medien ansonsten kaum noch erwähnt.
    Das dröhnende Schweigen, Gras drüber wachsen lassen.
    Mauern seitens der staatlichen Stellen.
    Was für eine miese Vertuscherei!

    Vor allem die transatlantische Grünensekte kann den Amis nicht tief genug in den A…kriechen. Schon erstaunlich diese Wandlung der Grünen: In den Anfangszeiten vor allem auch aus der linken Friedensbewegung entstanden, also einer ziemlich Nato- und US-feindlichen Bewegung, sind sie jetzt sowas wie der US-amerikanische Statthalter in Deutschland und agieren wie ein transatlantischer Think-Tank.

  14. The_Truth 2. Dezember 2022 at 00:12

    …Schon erstaunlich diese Wandlung der Grünen….
    *****
    Allerdings! Diese mehr oder weniger schnellen Kurswechsel der (führenden) Politmarionetten, Sie erwähnten auch Murksels „Multikulti ist gescheitert“, riecht förmlich nach Einflüsterern.

  15. @ The_Truth 2. Dezember 2022 at 00:12
    —————————-
    Vor der Parteigründung wurden sie von den Kommis unterwandert und übernommen. Das erkennt man schon an den Gründern : RAF-Sympathisant Fischer, Natsi Dr. Werner Vogel und andere. Deren „DNA“ passt doch gut zu den Demonrats.

  16. Aus dem Äther haben sich hier
    Fragezeichen eingeschlichen:
    Maria-Bernhardine 2. Dez 2022 at 01:02

  17. So wie MH 370 der Malaysia Flug

    ein internationaler Linienflug von Kuala Lumpur nach Peking, bei dem eine Boeing 777 der Malaysia Airlines am 8. März 2014 aus der Überwachung der Flugverkehrskontrolle des Flughafens von Kuala Lumpur verschwand. Bislang wurde keine offizielle Ursache für das Verschwinden des Fluges MH370 genannt. Da das Hauptwrack samt Trümmerteile bisher nicht lokalisiert werden konnte, gilt Flug MH370 bis heute als vermisst.

    Alles eine Handschrift.
    Zuletzt wurden, wie immer, die Piloten beschuldigt.
    Jetzt macht alles immer mehr Sinn.

    MH 370 Verschwörungstheorie von 2014
    (zufällig Anfang des Ukraine Desasters)

    „Amerikaner ziehen sich Feb 2014 aus Afghanistan zurück.
    Eines der Hauptkontrollsysteme der Amerikaner zur Überwachung pilotenloser Drohnen wurde von den Taliban geraubt. Sie überfielen den Convoy, ermordeten 2 US Seal personnel, raubten Waffen und andere Gerätschaften darunter das besagte Hauptkontrollsystem.
    Die Taliban wollen Geld. Sie wollten das System an die Russen oder an die Chinesen verkaufen, die nach derartiger Technologie hungern und Millionen dafür bezahlen.

    Anfang März 2014 fuhren 8 Wissenschaftler mit den Kisten auf dem Flugweg von Kabul nach Malaysia einen Umweg, um nicht auffällig zu werden. Die (geklauten) Kisten wurde in der Embassy in Malaysia deponiert unter diplomatischer Aufsicht.

    Zwischenzeitlich erlangten die Amerikaner mit Hilfe des israelischen Geheimdienstes Kenntnis und sie beschlossen, die Fracht zurückzurauben (auf freiwillige Herausgabe war nicht zu hoffen).

    Die Chinesen kalkulierten unterdessen der sicherste und kürzeste Weg Kuala Lumpur nach Peking sei mit einer zivilen Airline in 4.5 Stunden und die Amerikaner würden zudem kein Passagierflugzeug entführen. So war Flug MH 370 von KL nach Beijing der perfekte Carrier.

    Ebenso sollten 5 US Agenten und 2 Iraner mit geklauten Pässen unter den Passagieren sein.
    Als MH370 den Malaysischen Luftraum verließ, zerstörte ein amerikanische AWAC system deren Flug Signal, die Piloten wurden überwältigt und das control system wurde auf remote control gestellt. Zu diesem Zeitpunkt verlor die Maschine umgehend an Höhe. (Nach 9/11 kann jede Boeing vom control tower gesteuert werden).
    Schließlich drehten die 5 amerikanischen/israelischen Flugzeugentführer westwärts, wagten sich nicht in chinesisches Gewässer in deren Satellitenüberwachung unter deren Radar.

    Das Flugzeug mit der kostbaren Fracht flog über Nord Sumatra, Anambas, South India und dann landete es auf den Malediven (einige Bewohner sahen das Flugzeug (Boeing) landen). Sie tankten auf und flogen nach Garcia Diego, eine Amerikanische Air Base mitten im Indischen Ozean.
    Die Fracht und die Blackbox wurden dort entladen, und die Passagiere wurde eingeschläfert mit Hilfe von Sauerstoffmangel in dem Glauben, nur Tode Passagiere können nichts erzählen.

    MH370 wurde wieder in die Luft gebracht mit den toten Passagieren an Bord via remote control und man wartete bis das Kerosin ausging , um die Maschine im Indischen Ozean abstürzen zu lassen, und um dem Flugkapitän die Schuld in die Schuhe zu schieben.

    Kurz darauf veranstalteten die Amerikaner , wie die Chinesen eine der größten Suchaktionen, aber nicht im indischen Ozean, sondern im chinesischen Meer, die Amerikaner um Zeit zu gewinnen und um alle zu verwirren. Die Australier waren mit von der Partie.
    Man suchte mit Flugzeugen, Schiffen und Satelliten erst im Süd Chinesischen Meer, später in der Strasse von Malacca in einer beispiellosen Suchaktion dann auch im Indischen Ozean, wobei die Chinesen mehr um die hoch kostbare Fracht und um ihre 8 Spitzen Wissenschaftler als um ihre Chinesischen verlorenen Fluggäste besorgt zu sein schienen.“

    Alles Verschwörungstheorie?

    Jetzt sind 8 Jahre vorbei und die Seilschaften der verbundenen Länder, wie die Skrupellosigkeit der Vorgehensweisen werden immer deutlicher, so wie die Zufälle immer auffälliger werden und nun sogar zeitliche Zusammenhänge hergestellt werden können, zwischen Ländern, Daten und Aktionen.

    Good night!
    Nachtarbeit für PI

  18. @ jeanette 2. Dezember 2022 at 02:00

    Da sind doch die Sprengungen an Nordstream 1 und 2 garnicht so weit entfernt, auch hier wird mit peinlicher Genauigkeit bei Nacht und Nebel vorgegangen um den Freundschaftsdienst an ihren Alleierten Deutschland zu verschleiern.
    Unter Biden sind mehr kriminelle Akte begangen worden, auch gemeinsam mit seinem Sohn in Ukraine und China, wo es um groessere Geldsummen ging, die Richtung Familie Biden flossen.
    Bisher konnte CIA noch nicht die Hintergruende aufdecken, obwohl selbst Einzelheiten bekannt sind.
    Wenn 2 das selbe tun, ist es eben nicht das gleiche.

  19. Visiting 2. Dezember 2022 at 00:30

    The_Truth 2. Dezember 2022 at 00:12

    …Schon erstaunlich diese Wandlung der Grünen….
    *****
    Allerdings! Diese mehr oder weniger schnellen Kurswechsel der (führenden) Politmarionetten, Sie erwähnten auch Murksels „Multikulti ist gescheitert“, riecht förmlich nach Einflüsterern.

    Ja, Murksel wurde sehr schnell eingenordet als sie dann Kanzlerin wurde, Stichworte Kanzlerakte und Besatzungsmacht USA. Plötzlich war Multikulti für Murksel wunderbar.

  20. THOMAS RÖPER
    Der Schurkenstaat
    Nicht vom Kongress autorisiert: Die geheimen Kriege der USA
    Die USA führen mehr Kriege, als der Öffentlichkeit bekannt ist. Auch der US-Kongress, der das Pentagon überwachen soll, wird über viele geheime Kriege nicht informiert. Laut einer US-Studie birgt das die Gefahr eines Atomkrieges.

    1. Dezember 2022 17:46 Uhr

    In den USA wurden nach 9/11 Gesetze geschaffen, die es der US-Regierung erlauben, ohne Genehmigung des US-Parlamentes Kriege zu führen. Das ganze Ausmaß der Möglichleiten, die die US-Regierung hat, am amerikanischen Parlament – also an jeder (auch nur pseudo-)demokratischen Kontrolle – vorbei Kriege in aller Welt zu führen, ist sogar nur den wenigsten US-Experten bekannt.

    Hinzu kommt, dass das Pentagon nach den geltenden Gesetzen auch die Möglichkeit hat, dem US-Parlament diese Kriege weitest möglich zu verheimlichen. Das hat dazu geführt, dass die US-Regierungen der letzten 20 Jahre viele Kriege gegen Länder und Kriegseinsätze in Ländern durchgeführt haben, die der Öffentlichkeit gar nicht bekannt sind. Abgesehen davon, dass solche Kriege gemäß Völkerrecht illegal sind, stellen sie auch eine große Gefahr dar, weil das Pentagon die USA – und damit den kollektiven Westen – in große Kriege hineinziehen kann, sollte ein vom Pentagon im Geheimen begonnener Krieg eskalieren.

    Noch schlimmer ist, dass eine 2018 beschlossene und bisher bis 2025 gültige Regelung es dem Pentagon erlaubt, Militäroperationen ohne Zustimmung und sogar Wissen des US-Parlamentsgegen Atommächte wie Russland oder China durchzuführen…
    https://www.anti-spiegel.ru/2022/nicht-vom-kongress-autorisiert-die-geheimen-kriege-der-usa/

  21. wildcard 2. Dezember 2022 at 00:34

    @ The_Truth 2. Dezember 2022 at 00:12
    —————————-
    Vor der Parteigründung wurden sie von den Kommis unterwandert und übernommen. Das erkennt man schon an den Gründern : RAF-Sympathisant Fischer, Natsi Dr. Werner Vogel und andere. Deren „DNA“ passt doch gut zu den Demonrats.

    Damals zur Zeit der Grünen-Gründung waren die Democrats aber alles andere als woke wie heutzutage. Die Grünen haben heute mit ihrer Gründungsideologie nichts mehr am Hut. Daher gibt es auch so gut wie keine Erinnerungskultur bei den Grünen hinsichtlich ihrer Parteigründung wie bei anderen Parteien wie CDU oder SPD. Die transatlantische, US-hörige Partei Die Grünen will heute nichts mehr wissen von ihrer Gründung.

  22. RUSSENHASSERIN RHEINMETALL-AGNES

    Winter-Krieg in der Ukraine
    „Jetzt passiert etwas, das besonders widerwärtig ist“

    Stand: 28.11.2022; Dauer 7 Min

    Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), Vorsitzende im Verteidigungsausschuss des Bundestags, wirft dem russischen Präsidenten Wladimir Putin Kriegsverbrechen gegen die Zivilbevölkerung vor. „Er versucht, die Menschen umzubringen, indem er ihnen schlichtweg den Strom nimmt.“
    https://www.welt.de/politik/ausland/video242383121/Winter-Krieg-in-der-Ukraine-Jetzt-passiert-etwas-das-besonders-widerwaertig-ist.html

    WENN UNS STROM & HEIZUNG
    ABGESTELLT WERDEN IST ABER OK?

  23. @ The_Truth 2. Dezember 2022 at 03:52
    ——————————
    Die Grünen waren schon immer eine Partei von Heuchlern und die jetzigen Demonrats bedienen sich ihrer. Vor Vierzig Jahren waren die Demonrats noch Demokratisch und vom Programm her Feinde der Grünen. Die Dems haben sich genauso gewandelt wie Unsere Altparteien. M.M.n. geht das auf den Einfluss der Transatlantiker und anderer Nagetierkonnektions zurück.

  24. Mal abgesehen davon das der gute Joe ja schon im Vorfeld angekündigt hatte die Sache mit der Nordstream Pipeline zu regeln , sollte man spätestens nach der Analyse der Sprengstoffrückstände an der Pipeline Rückschlüsse über dessen Herkunft ziehen können . Wären es die Russen gewesen , hätte das längst auf allen Titelseiten gestanden . Waren es die Amis oder Engländer, wird es unter den Teppich gekehrt ! Es wird also nie veröffentlicht werden .

  25. Weltpolizist USA?

    Wohl eher Verbrecherstaat USA!

    DIE Indizien sind doch mehr als erdrückend:

    Zum Zeitpunkt des Anschläge ein US- Flottenverband auf
    Ostseebesuch und zumindest lt. Netz ein US-Spezialuboot
    in der Nähe.
    Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

    Dieser Wildweststaat gehört vor einen Weltgerichtshof.

    Ami Go Home!

  26. Es waren wohl vielmehr die Briten im Auftrag der USA. Die SMS „‚It’s done“ von PM Liz Truss an U.S Secretary of State Antony Blinken direkt nach der Sprenungen ist wohl mehr als nur ein Indiz.

  27. Rick2017 2. Dezember 2022 at 12:03

    Es waren wohl vielmehr die Briten im Auftrag der USA.
    ————

    Die beiden Brüder!
    Einer ausgewandert, der andere daheim geblieben.
    Zu Schandtaten immer wieder vereint, kein Ozean ist groß genug zur Trennung.
    Blut ist dicker als Wasser.

  28. @Rick2017 2. Dezember 2022 at 12:03

    „Es waren wohl vielmehr die Briten im Auftrag der USA. Die SMS „‚It’s done“ von PM Liz Truss an U.S Secretary of State Antony Blinken direkt nach der Sprenungen ist wohl mehr als nur ein Indiz.“
    Na so lannge da nicht noch ne Quelle kommt ist es nur ein Indiz dafür das sich Kim Dotcom gern wichtig macht und es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt, aber das ist nichts Neues.

  29. Naja. Während hier im Wertewesten eine Lügenburg nach der anderen in sich zusammenfällt und mittlerweile auch der Selenskij kaum noch weiß, welche Lüge er noch aus dem Ärmel zaubern soll, geht auf der Krim die Reparatur der Brücke von Kertsch weiter voran.

    Eher zufällig stieß ich auf das – mir bislang völlig unbekannte – Videoportal RUTUBE. Dort hat sich u.a. ein gewisser Igor Korsakov auf den Weg gemacht und ist dieser Tage mit Auto und Kamera an und auf der Brückenverbindung unterwegs gewesen. Im Folgenden kann man seine Aufnahmen sehen. Leider kann ich nur sehr rudimentär Russisch. Aber einfach die Aufnahmen waren für mich durchaus interessant:

    https://rutube.ru/play/embed/c1519144f1614a0b0f7c74be43c157e7/

    Anfänglich steht wohl der Wortkommentar des Autors im Vordergrund – begleitet von Teleobjektiv-Aufnahmen aus der Ferne. Jedoch etwa ab Minute 4:30 wird es mit den Aufnahmen konkreter.

  30. Die USA, GB, NATO, EU haben die 20 Milliarden teuren Pipelines genauso bombardiert, wie sie Hamburg oder Dresden bombardiert haben. Und sie würden Volkswagen in Wolfsburg genauso bombardieren, wenn es nütig wäre. Aber dafür haben sie SPD(Scholz) CDU(Merz) oder die so genannten Günen (welche Nachfolger der Braune sind)

Comments are closed.