Ähnlich wie beim Machetenangriff eines Mannes in der Londoner U-Bahn (Foto) am 9. Juni 2021 könnte sich der Tathergang einer Arabergruppe am Freitagabend in Kassel abgespielt haben.
Ähnlich wie beim Machetenangriff eines Mannes in der Londoner U-Bahn (Foto) am 9. Juni 2021 könnte sich der Tathergang einer Arabergruppe am Freitagabend in Kassel abgespielt haben.

Von MANFRED W. BLACK | „Ein 40 Jahre alter Mann“ sei am vergangenen Freitagabend im hessischen Kassel „mutmaßlich mit einer Machete am Kopf verletzt worden“, berichten „Leitmedien“ wie die ZEIT und die Süddeutsche am Montag unter Berufung auf eine vollständig übernommene dpa-Meldung geheimnisvoll.

Die Agentur schreibt: „Zwischen mehreren Menschen (…) ist es zu einer Auseinandersetzung in einer Fußgängerzone gekommen.“ Weitere Angaben zu Täter und Opfer? Fehlanzeige!

Tatsächlich haben mehrere Polizeistreifen am Wochenende in Kassel einen Mann mit einer klaffenden Kopfverletzung aufgefunden. Es gibt Zeugen des bestialischen Angriffs. Sie sprechen klar von einer Macheten-Attacke.

BILD nennt Herkunft der Täter und des Opfers

Wieder einmal blieb es der BILD-Zeitung überlassen, Ross und Reiter zu nennen. Zu der lautstarken Auseinandersetzung war es am Freitag gegen 18:10 Uhr nahe der Sternkreuzung gekommen. BILD schreibt (Verschreiber aus dem Original übernommen) „Alle Beteiligten hatten während in arabischer Sprache miteinander gesprochen“. Anscheinend haben dem späteren Opfer fünf Personen gegenüber gestanden – darunter eine Frau.

Als die ersten Polizei-Streifenwagen eintrafen, fanden die Beamten ein schwer verletztes Opfer vor: einen „40-Jährigen aus Tunesien“, der sofort ins Krankenhaus kam.

Beobachter vermuten, dass es bei der Macheten-Attacke um Drogen gegangen sein könnte. Konkurrierende arabische Gangs haben untereinander oft Kontroversen, die nicht selten mit roher Gewalt ausgetragen werden.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

54 KOMMENTARE

  1. Solange sich die Kulturbereicherer nur gegenseitig mit Macheten angreifen sollte man sie nicht dabei stoeren und fuer ihre Traditionsgebraeuche genuegend Platz machen.

  2. Die Agentur schreibt: „Zwischen mehreren Menschen (…) ist es zu einer Auseinandersetzung in einer Fußgängerzone gekommen.“ Weitere Angaben zu Täter und Opfer? Fehlanzeige!

    Diese ständigen Erwähnungen von „Menschen“ ergäben in diesem und ähnlichen Kontexten nur dann einen Sinn, wenn die Verfasser die Möglichkeit ins Auge fassen, dass es ausser Menschen auch noch andere Spezies, wie beispielsweise Orks oder Problembären, gibt, die mit uns auf unserem Territorium leben und über die Möglichkeiten verfügen, Menschen anzugreifen und erheblich zu verletzen oder zu töten.

  3. Wieder:. Einmann, Mehreremann!!!
    Mit Machete!

    Das Hackmesser, das liebste Spielzeug unserer
    muselmanischen „Kulturbereicherer“ schon seit
    des Kinderschänders Mohammeds Zeiten.

    Wie rückständig die sind. Was wollen wir mit denen?
    Die kann man doch zu nichts gebrauchen.
    Höchstens vielleicht in Großschlachtereien !!!
    Wenn sie denn Lust zur Arbeit haben.

  4. Rausgerissene Tischbeine und Holzlatten sind Waffen von gestern!

    Messer, Säbel, Kettensägen, Macheten, Äxte im D-Zug, Massenvergewaltigungen, Lastwagen in Menschenmengen, geköpfte Frauen am spanischen Badestrand .
    Der neueste Schrei kommt aus Castrop Rauxel: BIOCHEMIE WAFFEN BOMBE!

    Nicht mehr mein EUROPA!

    Hoffentlich ist die GRÜNE Göhring Eckhard jetzt zufrieden.
    Hoffentlich ist es ihr jetzt bunt genug.

    Die Politik hat auch schon eine passende Antwort auf alle Probleme:

    BÖLLERVERBOT!
    RASSISMUSVERBOT!

    Dafür PANZER in die UKRAINE böllern in der Ukraine!

  5. Leipziger Böllerei
    Leipzig – Er raste trotz Blaulicht im Nacken davon, rammte Streifenwagen, wurde schließlich gestoppt und ging mit der Hiebwaffe auf Polizisten los. Die Polizei schoss daraufhin in Leipzig auf einen ausgebremsten Amokraser. Er wurde getroffen…

  6. Solange sich die bisher noch nicht der lückenlose Sinn dieser fremden Spezies erforscht ist, was auch wahrscheinlich nie gelingen wird. sollen sich diese doch egal auf welche Art und Weise im Land, wo sie sowieso nichts zu suchen haben, bekämpfen und auch spürbar dezimieren, es kann nur ein Vorteil und Glück für unser Land sein.

  7. Das Unwort des Jahres steht jetzt auch fest:

    „KLIMATERRORISTEN“

    Ja, die Wahrheit tut immer weh!

    Hoffentlich ist dann auch bald Schluss mit dem kleinen Bruder, dem KLIMATERROR in der Glotze und überall!

  8. Die DROGENKONSUMENTEN sollten sich fairerweise ALLE STERILISIEREN lassen!

    Drogensüchtige Eltern oder Elternteile sind eine Zumutung für jedes Kind!

    Anstatt eine Bratwurst für die Impfung zu geben, sollte man jedem Drogensüchtigen aus der Asservatenkammer ein kleines Paket Drogen schenken im Gegenzug die Sterilisation.
    Das wäre das Vernünftigste.

  9. Derweil im einstigen Urlaubsparadies…. die Bestien kommen übers Meer…
    *https://unser-mitteleuropa.com/vier-tage-nach-landung-als-bootsfluechtling-marokkaner-vergewaltigt-spanierin-und-zerschneidet-ihr-das-gesicht/
    Ein illegaler marokkanischer Einwanderer, der am 31. Dezember 2022 auf die Insel Lanzarote landete, wurde in Santa Cruz de Tenerife festgenommen, weil er eine 60-jährige Frau vergewaltigt und bis zur Entstellung misshandelt haben soll.

    Vergewaltiger kam zu Silvester als „Bootsflüchtling“
    Der Vorfall ereignete sich vergangenen Mittwoch in einem bekannten Gebäude in der Hauptstadt von Teneriffa. Gegen 6:50 Uhr wollte das Opfer – eine Angestellte des Olimpus-Gebäudes – ihr Büro betreten, als sie unerwartet von hinten in das Gebäude gestoßen wurde.
    Nach den Polizeiberichten, die La Gaceta vorliegen, verletzte der Mann (marokkanischer Herkunft) sie brutal, entstellte ihr Gesicht und vergewaltigte sie schließlich „vaginal und anal und zwang sie zur Fellatio“. Der Illegale floh daraufhin, wurde aber sofort an der gebäudeeigenen Kreuzung abgefangen.
    Es handelt sich um einen 25-jährigen Mann, der am 31. Dezember letzten Jahres illegal auf die Kanarischen Inseln eingereist ist. Seine Einreise wurde auf der Insel Lanzarote registriert, und anschließend – einen Tag vor der Gewalttat – wurde er auf die Insel Teneriffa gebracht, wo er in die Obhut des Einwandererzentrums Las Raíces kam.
    Nach Angaben aus Ermittlungskreisen wurde die Tat von den Sicherheitskameras des Büros, in dem er sich seinem Opfer näherte, aufgezeichnet; die Aufzeichnung ist eine Stunde lang.
    xxx
    Ein Kommentar unter dem Artikel lautet:
    „Warum wird eigentlich nirgendwo thematisiert, das Maghreb, Afrika und „Westasien“ regelmäßig seine Knäste leert und das Gesindel nach Europa schickt ? Freund Gerald Knaus als bezahlter Gefolgsmann von Soros stattet doch diesen Menschenmüll mit dem entsprechenden Geld, I Phon und Anweisungen in die Sozialsysteme EU und insbesondere D. aus. Seine Helfer sitzen in der Ampel und bei der Black Rock-Partei CDU.“
    Ob das alles zutrifft, weiß ich nicht. Aber zutrauen würde ich es den o.g. Un-Menschen und Beförderern der Umvolkung.

  10. Tut mir leid, ich muß gleich weg.
    Grüne in Thüringen machen Sachbearbeiterin zur Justizministerin, hier:
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2023/quote-gruene-sachbearbeiterin-zur-justizministerin/
    Wie bei Obama: Eine Mulattin wird „Schwarze“ genannt.
    Dazu schrieb ein FR Leser 2008:
    „Ständig meint die FR, ihren Lesern Obamas vermeintliches Wesensmerkmal „schwarz“ in Erinnerung rufen zu müssen. Dabei ist Obama eigentlich kein „Schwarzer“. Abgesehen davon, dass dies Schwarzmalerei von Menschen ist, die sich selber weißwaschen wollen, hat er einen „schwarzen“ Vater und eine „weiße“ Mutter, könnte also aus Sicht der „Schwarzen“ mit demselben logischen Recht als Weißer angesehen werden. Rassistisch korrekt ist er Mulatte, aber ihn so zu bezeichnen, ist politisch nicht korrekt, oder? So oder so: Er ist etwa so schwarz, wie ein gebräunter portugiesischer Fischer weiß ist – oder umgekehrt. Heinrich Ebbers, Bremen“
    Die neue Ministerin ist seit 2021 erst bei den Grünen, einfach unglaublich.

  11. .
    .
    „Wir können sie nicht zwingen,

    die Wahrheit zu sagen,

    wir können sie aber dazu bringen,

    immer dreister zu lügen.”
    .
    .
    Moslemischer Silvester-Terror/- Krieg…
    .
    .
    kein eingewanderter Spanier
    .
    kein eingewanderter Franzose
    .
    kein eingewanderter Italiener
    .
    kein eingewanderter Engländer
    .
    kein eingewanderter Belgier
    .
    kein eingewanderter Ungar
    .
    kein eingewanderter Pole
    .
    kein eingewanderter Däne
    .
    kein eingewanderter Schwede
    .
    kein eingewanderter Holländer
    .
    brennt unsere Städte ab und verbreitet Terror in unserem Land..
    .
    .
    NEIN.. Es sind die moslemischen Primitiv-Kulturen /-Ländern die in unser Land eingefallen sind. Sie müssen bekämpft werden aber eben nicht mit diesem deutschen-feindliche BRD -Regime.
    .
    .
    Ich kenne auch keine ausgewanderten Deutschen der in ihren Gastländern (z.B. USA, Australien, Neuseeland, Kanada oder andere Länder) Terror und Schrecken verbreiten , Polizei und Rettungskräfte angreifen. Das machen nur moslemischen Primitiv-Kulturen/-Ländern .
    .
    Dem BRD-Regime gefällt dieser moslemischer Terror..- Es wird sich NICHTS ändern. Es wird noch schlimmer..
    .
    .
    Es wird keine millionenfachen Abschiebungen geben.

    Es wird keine millionenfachen Ausweisungen geben.
    .
    Es wird keine millionenfachen Ausbürgerungen geben.
    .
    Es wird keine millionenfachen Internierungen geben.
    .
    Das nächste Silvester kommt sicher und dann werden vielleicht ganze Stadtviertel brennen aber dem BRD-Regime scheint das egal zu sein..
    .
    DE ist fertig..
    .
    .

  12. Wenn durch SCHOLZ‘ Kriegsgemetzel noch mehr Flüchtlinge hier her getrieben werden, dann wird auch die Landbevölkerung von diesen MENSCHENGESCHENKEN nicht verschont bleiben. Platz wird keiner freiwillig machen.

    Bald haben die Bürger die Schnauze gestrichen voll von den Unzähmbaren, den Schwierigen, den Faulen, den Rüdenr, den aggressiven Fremden, die zu nichts taugen außer zur Zerstörung und Müllproduktion!
    Was diese AMPEL alles anrichtet, das kann man in 100 Jahren nicht ausbessern geschweige denn normalisieren oder gar rückgängig machen!

    Unser Deutschland wird quasi den Wölfen zum Fraß vorgelegt.
    Antwort auf Geldsorgen: Verschiebung des RENTENALTERS auf 100!

  13. Drohnenpilot 10. Januar 2023 at 10:24
    ..
    DE ist fertig..
    ——————
    EU ist fertig..
    .
    .

  14. .
    .
    Macheten-Angriff in Kassel:
    .
    ORBAN und die anderen VISEGRAD-Staaten wussten schon sehr genau warum sie keine Moslems in ihren Ländern haben wollen..
    .
    Und sie hatten absolut recht..

    .
    DAS BRD-Regime kann gar nicht genug von diesen Primitivkulturen bekommen.. soll DE doch auf 100 Mio Menschen aufgeblasen werden.. Egal wie viele Deutsche dabei sterben und unsere dt. Städte zu multi-kriminellen Dreckslöchern verkommen.
    .
    .
    ICH KANN NUR JEDEM deutschem jungen Menschen raten das Land zu verlassen und in ein anderes sicheres Land zu ziehen und sich dort ein neues Leben aufzubauen. Alle anderen die das nicht können müssen sich radikal selber schützen und verteidigen…Es gibt keine Tabus mehr.
    .

    Dieses BRD-Regime kann und will es nicht mehr.


  15. .
    .

    Jahrzehntelang wird dir erzählt,
    .
    du zahlst Steuern um in einem zivilisierten Land
    .
    geschützt zu leben zu können..
    .
    .
    ICH WILL MEIN GELD ZURÜCK!
    ICH WILL MEIN GELD ZURÜCK!
    ICH WILL MEIN GELD ZURÜCK!
    .
    .

  16. .

    WELT-Korrespondentin Christina zur Nedden
    .
    hat alles RICHTIG gemacht..

    .
    Dt. Fachkräfte gehen und Millionen unnütze ungebildete rückständige Kostgänger/Kriminelle kommen. Jeder kann sich ausrechnen das das nicht lange bezahlbar ist.
    .
    Wenn noch mehr Millionen Illegale aus Primitivkulturen kommen wird DE zur Dritten Welt gehören.. DE ist schon auf dem besten Weg dahin.
    .
    Dem BRD-Regime GEFÄLLT DAS!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Ausgewandert nach Singapur
    .
    Wie froh ich bin, nicht mehr in Deutschland zu leben

    .
    Singapur gilt als einer der teuersten Orte der Welt, unsere Korrespondentin musste noch nie zuvor so viel Miete bezahlen. Dafür bekommen die Bürger dort aber viel bessere Leistungen als in Deutschland. Ein Erfahrungsbericht.
    .
    Neulich wurde mir wieder bewusst, wie froh ich bin, nicht mehr in Deutschland zu leben. Eine Freundin aus Berlin war zu Besuch bei mir in Singapur. Sie erzählte, dass sie vor Kurzem mit ihrem Mann essen gehen wollte, in ein gut besprochenes neues Restaurant in Berlin-Kreuzberg.
    .
    Am Ende des Abends, enttäuscht von mittelmäßigem Fish and Chips und Caesar Salad für 82 Euro, traten sie auf die Straße und stellten fest, dass sie nicht nach Hause fahren konnten: Vor ihrem Auto hockte ein Mann und erledigte sein großes Geschäft. Zuerst warteten sie, doch er ließ sich Zeit. Als sie schließlich ins Auto stiegen, beschwerte sich der Mann, sie sollten sich „verpissen“. So endete ein romantisch gedachter Abend in der deutschen Hauptstadt.
    .
    Natürlich kann es auch in anderen Städten oder Ländern passieren, dass jemand keine öffentliche Toilette findet oder seine Mitmenschen als Blitzableiter für schlechte Laune benutzt. Doch die Situation stehe sinnbildlich für eine Verrohung meiner alten Heimat, sagte meine Freundin.
    .
    Seit ich Ende 2019 aus Berlin weggezogen bin,

    .
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus243092259/Auswanderer-in-Singapur-Wie-froh-ich-bin-nicht-mehr-in-Deutschland-zu-leben.html

  17. .

    An: alle Mitlesenden weißen Bio-Deutschen +

    Deutschen mit ausländischen Wurzeln, die sich zu unserem Land / Werten bekennen:

    .

    1.) Hat jmd. in seinem persönlichen Umfeld ihm freundlich gesonnene Personen, die auch nur einen einzigen Tag lang (in ihrem bisherigen Leben)

    2.) mit einer Machete durch die Gegend gelaufen sind ?

    .

    Friedel

    .

  18. Drohnenpilot 10. Januar 2023 at 10:24
    ……
    .
    Ich kenne auch keine ausgewanderten Deutschen der in ihren Gastländern (z.B. USA, Australien, Neuseeland, Kanada oder andere Länder) Terror und Schrecken verbreiten , Polizei und Rettungskräfte angreifen. Das machen nur moslemischen Primitiv-Kulturen/-Ländern .
    ——————————————————————————–
    Stimmt. Übrigens, in die meisten dieser Länder kommen die Terror-Primitivlinge nicht mal rein.
    Australien z.B. hatte die knallharte ‚NO WAY‘ Kamoagne für illegale Zudringlinge: ‚You will NOT make Australia home!‘

  19. Zwischennachrichten von der OSTFRONT:

    FOCUS Kommentar:
    Heute, 10.01.2023 | 08:45 | Carsten Leetz

    „Warum verlieren Sie jetzt Gebiete?
    Ich dachte die Ukraine ist am Gewinnen und der Russe verliert, hier steht es nun genau anders rum. Man weiß gar nicht was man noch glauben soll. Alles undurchsichtig und Russland meint die hätten noch gar nicht richtig angefangen mit modernen Waffen. Welcher Experte kann denn da Licht ins Dunkle bringen? Gibt doch so viele Militärexperten hier.“

  20. Ist doch fein, so wir es doch lt. Wahlergebnisse wollten. Sie bringen halt ihe Kultur mit und leben sie bei uns im vollen Umfang aus. Kann schon mal passieren, dass über die Stränge geschlagen wird. Hauptsache wir sind Tolerant und bunt.

  21. Noch ein FOCUS Kommentar von Leuten, die die FOCUS UKRAINE GLORIFIZIERUNGEN satt haben:
    Gestern, 09.01.2023 | 18:09 | Torsten Siebert |

    „Ja tatsächlich viel Widersprüchliches Herr Weber
    Ukraine wehrt angeblich in 14 Städten die Angriffe ab, die Stadt liegt trotzdem in Schutt und Asche. Welche Märchen erzählt Selenskyj noch. Diese Woche wird Russland vor dem großen Feldherren Selenskyj kapitulieren. Man sollte sorgfältig verschiedene Informationen aus den Medien (auch internationale) vergleichen. Nur dadurch kommen wir der „REALITÄT“ etwas näher.“

  22. @jeannette: Die Grün:in Katrin Göhring-Eckhardt hat damals, 2015, noch mehr gesagt, zum Beispiel: „Willkommenskultur ist der beste Schutz vor Terrorismus!“ Einige Wochen später schlachteten Islamisten in Paris 130 Menschen ab. Unter den Tätern waren auch Willkommengeheißene, die offiziell zuletzt in Recklinghausen residiert hatten. Natürlich geruhte KGE, kein Wort über die Dschihadparty in Paris zu verlieren. War ja nicht ihr Problem.

  23. jeanette 10. Januar 2023 at 11:13
    Zwischennachrichten von der OSTFRONT:

    FOCUS Kommentar:
    Heute, 10.01.2023 | 08:45 | Carsten Leetz

    „Warum verlieren Sie jetzt Gebiete?
    Ich dachte die Ukraine ist am Gewinnen und der Russe verliert, hier steht es nun genau anders rum. Man weiß gar nicht was man noch glauben soll. Alles undurchsichtig und Russland meint die hätten noch gar nicht richtig angefangen mit modernen Waffen. Welcher Experte kann denn da Licht ins Dunkle bringen? Gibt doch so viele Militärexperten hier.“
    — Die sind alle von CIA- VS gekauft.
    Den auch noch ein Bischen anzuhoeren ist Fehler.
    Was die Wahrheit ist ,kann man nur aus Indizien zusammen bauen und dann ungefaer in die Naehe des Wahrheits zu gelangen.
    Eins ist sicher- Vor dem Krieg waren in Kokaine ca 35 Millionen Einwohner, es sind schon 50% gegangen. 5 Millionen ins Russland, der Rest zur Euch- EU. Bei uns, allerdings , auch. man sagt 50 000 ich vermute eher 100 000, aber hier ist es arm, die meisten werden weiter- ins Westen ziehen.
    Wenn es so weiter geht und der Kollektive Westen ungezuegelt weiter Waffen liefert, dauert der Konflikt an. Und von den Verbliebenen da auch noch Millionen ins Westen gehen werden, ausser den Gefallenen, den schaetze ich auf 1 mio.
    Ich meine Wladimir wird es gar nicht noetig haben Euch- EU und den ganzen anderen Shitholes zu attakieren als Dankeschoen fuer die viele gelieferten Waffen. Er wird Euch alle da in Shitholes mit Fluchtilantenwaffe erledigen.

  24. Was Wunder! So lange man dieses barbarische Kroppzeug ins Land laesst werden sich solche Geschehnisse immer wiederholen.

  25. jeanette Unwort: KLIMATERRORISTEN

    Politisch korrektes Unwort des Jahres: KlimaTerrorist

    Die Jury der MeinungsTerroristen und Ministerium für Wahrheit haben entschieden, dass die KlimaTerroristen keine Terroristen sind.
    :mrgreen:

    Wer sich als „Aktivist“ bezeichnet,
    steht also über dem Gesetz.
    Der Zweck heiligt die Mittel.
    Mit der Begründung wurden viele Kriege und „Säuberungen“ durchgeführt:
    MohammedHolocaust270Mio
    RedHolocaust100Mio
    AdolfHolocaust6Mio
    usw.

    Vergleichbar erheben sich Diktator*innen(m,w,d) auch mit „Engel Gabriel“ oder „humanitäre Imperativ“ über das geltende Gesetz …

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article243122013/Unwort-des-Jahres-2022-Dieses-Wort-wurde-von-der-Jury-gekuert.html

  26. …der „Mann“ war bestimmt auf dem Weg zur Arbeit in eine Zuckerrohrplantage in Kassel und hatte zufällig sein Arbeitsgerät, eine Machete dabei als ein arbeitsloser Deutscher ihn ausrauben wollte und er in Notwehr gehandelt hat…es ist also völlig normal das „Männer“ mit einer Machete durch die Stadt laufen…Satire aus…

  27. Danielleveline 10. Januar 2023 at 10:24

    Die erfüllt vier Quoten auf einmal, da kann kein indigener Mitbewerber mithalten.
    😈
    Aber ihrem grünen Vorgänger gönne ich die Absägung aufgrund der Kreuzkümmelberger Antirassengesetze von Herzen.

  28. Nächste Schande für Justiz und Polizei in Doofland:

    Entflohener Kiosk-Mörder Rachid Chouakri in Frankreich gefasst – nach 5 Tagen!

    Er war am 5.1.23 bei einer Verhandlung wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in der JVA Straubing (dort sitzen die „schweren“ Jungs ein) zum Amtsgericht Regensburg gebracht worden. Dort bat sein Anwalt um eine ungestörte Besprechung mit ihm in einem Raum im EG, was er dann für die Flucht aus dem Fenster nutzte.

    Justizbedienstete sagten danach unter „vorgehaltener Hand“, dass in diesem Zimmer noch nie eine solche Besprechung stattfand, weil alle wissen, dass die Fenster nicht abschließbar sind und es deswegen völlig unverständlich sei, warum der Richter das erlaubte.

    Trotz einer „sofort“ eingeleiteten Fahndung blieb der Mörder tagelang wie vom Erdboden verschluckt. Höchst fraglich und seltsam erscheint, wie er es dann – wahrscheinlich mit dem Zug und ohne Fahrkarte – bis nach Frankreich schaffte.

    Ausländische Polizei und Geheimdienste (sieh die beiden „Bio-Bomber“) müssen zunehmend die Arbeit der deutschen Behörden übernehmen. Weil diese nicht mehr dazu fähig sind bzw. von der Politik kastriert wurden und weil die ganze Aufmerksamkeit und Arbeit nur noch gegen „Rechts“ gilt.

  29. Kann eigentlich für die moslemische Einwanderung, die von der Mehrheit der Bevölkerung seit Jahren abgelehnt wird, jemand verantwortlich gemacht werden? Hinter jedem Messer- oder Machetenangriff steht für mich immer Rot/Grün mit in der Verantwortung. Außer der AfD machen sich alle sogenannten demokratischen Parteien mitschuldig an jedem Mord oder Verbrechen an der Bevölkerung. Was muss eigentlich noch alles passieren bis diese Altparteien abgewählt werden?

  30. Ergänzung: Es war eine RichterIN, die den Mörder mit seinem Anwalt alleine in ein Zimmer im EG mit nicht abschließbarem Fenster lies, obwohl dies alle wussten. Das Parteibuch dieser Richterin kann man sich wohl denken…

  31. https://www.haz.de/panorama/silvesternacht-heftige-krawalle-erschuettern-borna-in-sachsen-VMKGZKAT55D7ZFT2LOMPZT7XN4.html

    In der Silvesternacht versammelten sich mehrere Hundert Leute auf dem Marktplatz, versuchten den Christbaum anzuzünden und schossen Pyrotechnik auf das Rathaus und in Richtung der Polizei. Augenzeugen zufolge seien daran auch Personen aus dem rechten Lager sowie mit Migrationshintergrund beteiligt gewesen – doch erwiesen ist davon bisher nichts.

    Ist Borna im Kleinen, was Berlin zum Jahreswechsel im Großen war? Vieles ist noch unklar. Mittlerweile ermittelt die Polizei unter anderem wegen Landfriedensbruchs.

  32. https://www.haz.de/lokales/hannover/hannover-nimmt-weniger-fluechtlinge-auf-als-erwartet-hat-aber-hohe-kosten-RPFSRYWGHPK4A6FTWSKLZAWM7U.html

    Kommunen bekommen vom Land eine Kostenpauschale von 10.000 Euro pro Flüchtling erstattet. Hannover moniert seit Langem, dass damit die Kosten für Unterbringung und Betreuung Geflüchteter nur zur Hälfte vom Land gedeckt seien. In einer Großstadt sei die Unterbringung deutlich kostspieliger als in ländlichen Regionen, lautet die Argumentation.

    Die Folge: Hannovers Haushalt ist unter anderem deswegen tief ins Minus gestürzt.

    So rechnet die Kämmerei für den neuen Doppelhaushalt 2023/24 mit einem Defizit von insgesamt fast 450 Millionen Euro.

    https://www.haz.de/der-norden/weniger-fluechtlinge-in-niedersachsen-aber-hohe-kosten-fuer-leere-unterkuenfte-LLKDVHCX4BR3CHSGODRUWCAAZU.html

    Erste Kommunen geben darum Notunterkünfte sogar vorläufig auf, auch wenn sie erst vor Kurzem aufgebaut wurden. Der Landkreis Wittmund etwa hat im Dezember eine Flüchtlingsunterkunft in Esens mit mehr als 100 Plätzen geschlossen, um wenigstens die Betriebskosten zu sparen.

    Die Aufwendungen für den Unterhalt des Containerdorfs gibt der Landkreis mit monatlich rund 84.000 Euro an. Darin enthalten sind Containermiete und die Betriebskosten.

    Die Entwicklung kommt überraschend. 2022 haben nach Angaben des Innenministeriums in Hannover rund 130.000 Menschen in Niedersachsen Schutz vor Krieg und Vertreibung gesucht, darunter etwa 110.000 Ukrainerinnen und Ukrainer.

    Das waren mehr Geflüchtete als 2015. Noch im Herbst hatte die Landesregierung mit 70.000 zusätzlichen Flüchtlingen bis zum Frühjahr gerechnet und die Kommunen angewiesen, mehr Menschen aufzunehmen.

  33. wernergerman 10. Januar 2023 at 11:36

    jeanette 10. Januar 2023 at 11:13
    Zwischennachrichten von der OSTFRONT:

    ————–

    Gestern hatte ich Dir noch einen langen Roman in der SERBIEN UKRAINE Spalte geschickt,
    bezüglich Afrika.

  34. Heute morgen wurde in Hamburg Tonndorf ein Auto mit einer Maschinenpistole durchsiebt und 2 „Männer“ verletzt, einer davon schwer, der Staatsfunk NDDR 90,3 wiegelt ab, „es keine Gefahr für die Bevölkerung bestanden“. Im Auto wurden mehrere Sporttaschen mit Waffen gefunden, alles halb so schlimm. Der Polizei-Chef von Hamburg hat heute morgen ebenfalls im Staatsfunk behauptet : die Sylvester-Krawalle hätten nichts mit Migranten zu tun, na dann ist ja alles gut.

  35. Ob die Polizei es sich traut, hier noch Verhaftungen vorzunehmen, schließlich wäre das „racial profiling“; außerdem gilt jeder Polizist, der noch eine Waffe durchladen und abfeuern kann und womöglich durchgreift, als potenzielle „rechtsextremistische Zelle“, woraus sich die „Silvesterereignisse“ weitgehend verstehen lassen, jedenfalls soweit es die staatliche Beteiligung betrifft…

    Längst gibt es kein „Staatsversagen“ mehr, denn welcher „Staat“ sollte auch „versagen“?!
    Die linksgrüne Gesellschaftsspaltung und -auflösung wird flankiert von einer Zerstörung des Staates – als Nationalstaat nach außen, Rechtsstaat nach innen -, so dass außer der materiellen Untermauerung der Sozial- und Migrationsindustrie durch Umverteilungs- und Enteignungsmaßnahmen gegen die immer weiter ausgegrenzte Erwerbs- und Immer-Noch-Mehrheitsgesellschaft (mit ihrer ruinierten, „rechtsextremen“ Mitte), und dem unentwegten „Kampf gegen Rechts“ kaum noch ein Staatszweck oder -auftrag zu erkennen ist. „Gegen rechts“ langt´s allerdings immer noch, zum Beispiel gegen eine Handvoll Idioten mit dem geschätzten Durchschnittsalter von 65 + X, die als „Reichsbürger den Aufstand geplant“ haben sollen, und in jedem Fall gegen Oma und Opa bei Querdenkerdemos.

    Ansonsten „übernehmen“ Klima- und andere linke Extremisten, die als die NGO-SA von Grünen, SPD und Linkspartei firmieren und als totalitäre „Gewalt der Straße“ diese blockieren, außer wenn die „Wärmegrade“ im Minusbereich liegen, wie im Dezember. Da hätte man sich schon vorstellen können, dass diese Schmalspurterroristen aus Haushalten der Großbourgeoisie mal auf umweltfeindliche Sekundenkleber verzichten und ökologisch unbedenklich durch Ohranlegen auf Eisenbahn- oder Trambahngleisen „auf ihr Anliegen aufmerksam machen“ würden!

    Ernstzunehmender sind die bürgerkriegsähnlichen Machtdemonstrationen der muslimischen Besatzer, deren feindliche Übernahme kräftig voranschreitet, demographisch vor allem, auch wenn sie wegen ihrer internen Uneinigkeit den Bürgerkrieg – noch – immer wieder „nur“ aufflammen lassen in und aus ihren parallelgesellschaftlichen Kulturkolonien heraus; in Frankreich, Belgien und den Niederlanden noch stärker als in der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik oder Österreich. Aber kein westeuropäisches Land bleibt von den „Kültürbereicherern“ verschont, als explosive und immer wieder explodierende Mischung aus gerade eingetroffenen, jungmännlichen, messermigrantischen Musel-MUFELs und ihren Stammes- und Glaubensbrüder in zweiter, dritter oder vierter Generation.
    [Nur einmal – fiktiv – vorgestellt, in einer Örtlichkeit – Straße oder Ortschaft – mit „rechtsextremen Strukturen“, vom abweichenden Wahlverhalten seiner Bewohner her, aber vielleicht auch mit einem „rechtsextremen Zentrum“ (wenn es sowas noch gibt) in einer Kneipe oder einem besetzten Haus, hätten „äußerlich erkennbare Rechtsextremisten“ (woran erkennbar? Weil sie Biodeutsche sind!) solchen Aufruhr verursacht – sie säßen jetzt seit Tagen in U-Haft und die gesamte Bande(n)breite der politisch-medialen Blase würde seit Tagen und rund um die Uhr ununterbrochen vor der „Hauptgefahr des Rechtsextremismus“ warnen. Natürlich auch, wenn die mordenden und totschlagenden „Menschen“ (Kassel) irgendwie blond und deutsch, polnisch oder russisch gewesen wären. Kommt aber, außer bei Familiendramen, auch nicht vor!]

    So erleben wir in sich ständig wiederholender Regelmäßigkeit, wie die politisch-mediale Blase sogenannte Ereignisse vernebelt und verschwurbelt, und es mit fast körperlich sichtbaren Verrenkungen vermeidet, wie beim Märchen von des Kaisers neue Kleider offensichtliche Wahrheiten auszusprechen und zu benennen. Die Straftäter nicht nur des Islamterrors, sondern auch anderer orientalischer Gewaltfolklore aus Clankriminalität, Jugend- und Familiengewalt werden praktisch nie benannt, selbst wenn die Akteure die Flaggen von IS oder anderen Killervereinen schwenken. Bestenfalls werden die gewaltaffinen Anhänger kollektivistischer Bestrebungen zu „psychisch gestörten Einzeltätern“ verschwurbelt und baldmöglichst als „Jugendliche“ wieder auf freien Fuß gesetzt, was freilich bei Selbstmordattentätern schlecht möglich ist.

    Schlimmer fast als der Terror, die Krawalle oder „einzelne“ Messerattacken selber ist die zynisch-arrogante Nachbereitung solcher „Ereignisse“ durch die politisch-mediale Blase, deren „Verantwortlichen“ sich jedesmal baff erstaunt geben, wenn Herkunft und Sozialisation der „Kültürbereicherer“ nicht mehr zu verheimlichen und zu unterschlagen sind.
    Und in der medialen Aufbereitung reiht sich ein linksgrüner Stammtisch und Tresen – unablässig als Stuhlkreisrunden namentlich der ÖR-Sender mit ihren „Talks“ unter dem Motto: „fünf Arschlöcher, eine Meinung“ in jedes Wohnzimmer transportiert – an den anderen, und es werden wie am Sonntag im „Presseclub“ solche „Ereignisse“ linksseitig immer gleich relativiert mit „rechtsextremen Polizeistrukturen“, „CSU-Wahlkampfmodus“ oder mit „Diskriminierungserfahrungen traumatisierter“ Jungtürken, -araber, -afghanen und nur Allah und der Teufel wissen, was noch für „Bereicherern“, was letzteres, die „Diskriminierungserfahrungen“ – von denen inzwischen längst wir biodeutschen Leistungs-Normalos reden könnten! – auch immer als „Erklärung“ für den Muselterror hergenommen wird.

    Die „Verantwortlichen“ in „Politik“ und bei den Lügen- und Lückenmedien werden uns weiterhin Relotius-Narrative und Märchen aus 1000 und einer Nacht auftischen und selbst dann, wenn die Gewalttäter IS-Flaggen tragen sollten, vor dem (deutschen) „Rechtsextremismus“ – der „Mitte“ inzwischen! – „warnen“, während Verbrecher mit ihren kollektivistischen und totalitären Motiven in „psychisch gestörte Einzeltäter“ aufgelöst werden!
    Das ist alles kein „Staatsversagen“, sondern hat Methode und System!

  36. jeanette 10. Januar 2023 at 10:06
    Das Unwort des Jahres steht jetzt auch fest:
    „KLIMATERRORISTEN“
    Ja, die Wahrheit tut immer weh!
    —————————————————————
    Richtig – aber ebeb diese WAHRheit will man nicht WAHRhaben! Deswegen ‚UNwort‘!
    Die tolle ‚Jury‘ meint zur‘ Begründung‘:
    chkritische „Unwort“-Aktion am Dienstag in Marburg bekannt. Der Ausdruck sei im öffentlichen Diskurs benutzt worden, um Aktivisten und deren Aktionen für mehr Klimaschutz zu diskreditieren, begründete die Jury ihre Wahl.

    Sie kritisierte die Verwendung des Begriffs, weil Aktivisten mit Terroristen „gleichgesetzt und dadurch kriminalisiert und diffamiert werden“. Gewaltlose Protestformen zivilen Ungehorsams und demokratischen Widerstands würden so in den Kontext von Gewalt und Staatsfeindlichkeit gestellt, rügte die Jury.

    Mehrere Politiker, darunter auch Vertreter der CDU und CSU …..
    —————————————

    So, so … und die haben auch was zu ‚rügen‘ ?

  37. jeanette 10. Januar 2023 at 11:13
    Zwischennachrichten von der OSTFRONT:

    ————–

    Gestern hatte ich Dir noch einen langen Roman in der SERBIEN UKRAINE Spalte geschickt,
    bezüglich Afrika.
    — Thanks! Got it.

  38. „Zwischen mehreren Menschen(Was sonst? Etwa Esel & Ziegen? Neutral heißt es gefälligst: Personen) ist es zu einer Auseinandersetzung in einer Fußgängerzone gekommen.“

    +++++++++++++++++

    Deutschland ist bunt: klingenblank,
    blutrot u. schwarz wie Teufel & Tod.

    Im übrigen: Es sind kulturbereichernde
    warmherzige wertvolle Goldstücke, die
    gegen unsere Langeweile in unsere
    Sozialsysteme eingewandert sind u. um
    unser Blut aufzufrischen. (Quellen:
    Böhmer, Schulz, Göring-Eckardt, Schäuble)

  39. Sie [die Jury zum „Unwort des Jahres“ kritisierte die Verwendung des Begriffs, weil Aktivisten mit Terroristen „gleichgesetzt und dadurch kriminalisiert und diffamiert werden“. Gewaltlose Protestformen zivilen Ungehorsams und demokratischen Widerstands würden so in den Kontext von Gewalt und Staatsfeindlichkeit gestellt, rügte die Jury.

    Warum hat die Jury nicht gegendert? Das Urteil ist somit ungültig!

  40. Deutschland wird jetzt durch den Fleischwolf gedreht. Was unten raus kommt, nennen sie zwar immer noch Deutschland, es ist aber etwas völlig anderes, als oben reingesteckt wurde.

  41. Der Typ vom Foto aus der Londoner U–Bahn sieht aus wie der Zwillingsbruda der neuen braunen äääh Grünen Justiz Ministerin aus Thüringen. Eigenartig Judikative und Exekutive bunt gemischt, warum?
    Jetzt spielt die POLIZEINDE schon GESETZGEBENDE. Dat is nich lustich. Dat is gefährlich. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2023/quote-gruene-sachbearbeiterin-zur-justizministerin/
    Doreen, ähnlich wie Kevin eine Diagnose. Alles satt Tiere.
    Thüringen ist ein Unrechtsstaat. Ein Verbrecherregime ohne Legitimation hat sich dort an die Macht geputscht. Neuwahlen? Die neue braune Justiz wird das wohl zu verhindern wissen. Was, braune Justiz in Thüringen? Ganz ohne die AfD? Wow, das muss ein Staatsstreich sein. Bestimmt, dieser Staat spielt allen echten Demokraten einen Streich, einen üblen.
    H.R

  42. Ich wette mit ihnen, der Macheten-Mann wird vor Gericht schuldunfähig gesprochen und in die Psychatrie überstellt.
    Und nicht hierbei vergessen, bei diesem neuerlichen „Einzelfall“ hat nichts mit nichts zu tun!

  43. @ jeanette 10. Januar 2023 at 11:13

    Zwischennachrichten von der OSTFRONT:

    FOCUS Kommentar:
    Heute, 10.01.2023 | 08:45 | Carsten Leetz

    „Warum verlieren Sie jetzt Gebiete?
    Ich dachte die Ukraine ist am Gewinnen und der Russe verliert, hier steht es nun genau anders rum. Man weiß gar nicht was man noch glauben soll. Alles undurchsichtig und Russland meint die hätten noch gar nicht richtig angefangen mit modernen Waffen. Welcher Experte kann denn da Licht ins Dunkle bringen? Gibt doch so viele Militärexperten hier.“

    Nicht nur hier !!! In der Politik, in den Medien, an Hochschulen, an Instituten, etc.! Überall
    nur Experten. Dazu kommen noch die zugewanderten Experten anderer Fakultäten.
    Deutschland ist voll von Experten. Leider sind zu wenig Realisten dabei. Alles nur Traumtänzer.

  44. jeanette 10. Januar 2023 at 10:10
    Die DROGENKONSUMENTEN sollten sich fairerweise ALLE STERILISIEREN lassen!
    Drogensüchtige Eltern oder Elternteile sind eine Zumutung für jedes Kind!
    ————————————————————————————
    …cool, dann wären wir auch gleich das grünlinks
    kriegsgeile Gesindel los.

Comments are closed.