Ramsauer: Migrantengewalt beim Namen nennen

RamsauerSind es die üblichen Lippenbekenntnisse von Politikern am Anfang des Jahres? Der Landesgruppenchef der CSU, Peter Ramsauer (Foto), will künftig die Herkunft von Tatverdächtigen in der Kriminalstatistik erfassen lassen. „Die Abnahme der Ausländerkriminalität, die immer behauptet wird, ist vor allem dadurch herbeigeführt worden, dass Ausländer durch die Zuerkennung der deutschen Staatsbürgerschaft formal Deutsche geworden sind.“ Und weiter: „Wir wollen die Wurzeln aufzeigen und deswegen in der Kriminalstatistik die Herkunft der Täter deutlich benennen, egal welchen Migrationshintergrund sie haben“, sagte Ramsauer gegenüber dem Handelsblatt.

» peter.ramsauer@bundestag.de