Französische Revolution 2009

Dass in Frankreich viel demonstriert und gestreikt wird, ist „normal“. Momentan nimmt die französische Unzufriedenheit allerdings bedrohliche Ausmaße an. Am Donnerstag gingen Millionen von Menschen auf die Straße, um gegen die Wirtschaftspolitik des Präsidenten der Republik, Nicolas Sarkozy, zu demonstrieren.

Hunderte Jugendliche, die bei der Gelegenheit Mülltonnen in Brand steckten und die Polizei mit Flaschen bewarfen, wurden festgenommen.

Auch in den Pariser Vorstädten war es bereits zuvor wieder zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen mit Migrationshintergrund und der Polizei gekommen.

Ein Ende der Krise ist bis jetzt noch nicht in Sicht, denn die Gewalt eskaliert weiter. 71 Prozent der Teilnehmer einer französischen Meinungsumfrage gehen davon aus, dass die Situation in sich in den kommenden Wochen noch verschlimmern wird.

» Ein SpOn-Video zum Thema sehen Sie hier.