Israelische Experten warnen Deutschland

terrorfreunde düsseldorf

Nach israelischen Presseberichten hat das Institute of Terrorism Research and Response (ITRR) die Kommunikation al Kaida naher Terrorgruppen abgehört, der zufolge ein Terroranschlag großen Ausmaßes in Deutschland möglicherweise noch während des diesjährigen Ramadan verübt werden soll.

Israelnationalnews berichtet:

Eine kürzlich abgefangene Kommunikation von Dschihadisten besagt, „jedermann weiß, dass der nächste Schlag sehr nahe ist, ein Schlag, der alle in seiner Wirkung überraschen wird, die viel schockierender sein wird als 9/11“. Der Verfasser der beängstigenden Nachricht schreibt, dass dies der Monat Ramadan ist und dass „wir beten, dass es tatsächlich in diesem Monat geschehen wird“ (….)  „und die Deutschen, Enkel der Nazis, wissen besser als jeder andere, dass sie die ersten sein werden, die den Albtraum zu schmecken bekommen. Es ist nur eine Frage der Zeit – Tage oder Wochen – und so Gott will werdet Ihr Dinge sehen, von denen Ihr nie zuvor gehört habt.“ (Übersetzung PI)

Die  Experten betonen besonders, dass im Unterschied zu allgemein gehaltenen Drohungen gegen Deutschland wegen des Engagements in Afghanistan in der Vergangenheit, dieses mal konkret von Anschlägen und einem bestimmten Zeitrahmen die Rede ist. Der diesjährige Ramadan endet am 19. September, eine Woche später, am 27. sind Bundestagswahlen. Es wird befürchtet, dass die Moslems dieses Zusammentreffen nutzen wollen, um, wie seinerzeit in Spanien gelungen, mit einem Terroranschlag Einfluss auf die deutsche Außenpolitik zu gewinnen.

(Spürnase: Nathanel, Foto: Anhänger arabischer Terrororganisationen zeigen sich in Düsseldorf)