EU kostet jeden Schweizer 3300 Franken/Jahr

Nicht nur wir zahlen nun nach Europa viel mehr ein, als was wir rauskriegen, selbst die Schweiz, die gar nicht in der EU ist, zahlt sich dumm und dusselig. Frage mich schon länger, warum die Schweizer Parteien mehrheitlich so blöd sind und gegen den Willen des Schweizervolks in Brüssel andocken und blechen wollen. 

Die aktuelle WELTWOCHE zieht dieses Fazit:

Unter dem Strich hat die Schweiz insgesamt in den letzten zehn Jahren 112 Milliarden Franken für die EU ausgegeben. Für jeden Schweizer Haushalt bedeutet dies Kosten von knapp 33?000 Franken. Oder 3300 Franken pro Jahr. Nicht all diese Kosten waren unausweichlich. Manche gehen auf deutlichen politischen Druck zurück, andere wurden freiwillig übernommen in der Hoffnung, dass sie auch positive Effekte entfalten. Das ist nur sehr bedingt der Fall. Der Zugang zum europäischen Binnenmarkt ist teuer erkauft.

Vor allem Schweizer sollten den ganzen Artikel hier lesen!