Claudia Roth: „Give me 5“ mit Irans Botschafter

Da kommt doch Freude auf, wenn unsere einstige Anti-Atom-Bewegung endlich einmal erkennen kann, dass Atomwaffen in die richtige Hände gelangen und gute Waffen werden. Solche Freude, dass es sogar möglich ist, dass der dubiose iranische Botschafter Ali Reza Sheik Attar freudestrahlend die Hand von Claudia Roth abklatscht.

(Von felixhenn)

Für solche Völkerverständigung braucht man eben Treffen wie die Münchner Sicherheitskonferenz. Während Westerwelle davon faselt, dass 2013 das Jahr der Entscheidungen wird, möglicherweise wird über seine Zukunft entschieden, hat die Roth schon entschieden. Sie setzt schon mal Eckpunkte für ihre künftige Außenpolitik, sollte es denn soweit kommen, dass sie da ein Mitspracherecht bekommt.

Qualifiziert wäre sie jedenfalls. Nach Fischer wird endlich mal wieder ein Außenminister ohne Studienabschluss gebraucht. Und da Steinewerfen eher ein Relikt der 60er, 70er war und wir uns alle weiterentwickeln, befreunden wir uns eben mit moslemischen Mächten, die nach Nuklearbewaffnung streben. Ist im Bedarfsfall ja auch viel effektiver als ein paar Steine auf Polizisten. Rechnen wir mal, wie viele Steine wir werfen müssten, um das deutsche Volk zu erziehen und als Gegenrechnung wie viele Atombomben, und vielleicht würde im zweiten Fall nur die Drohung genügen. Also die Mathematik ist endlich einmal auf der Seite Roths. Wenn das ihre ehemaligen Lehrer wüssten, mir kommen die Tränen.

Und die Anti-Atom-Bewegung der ehemaligen Grünen kann man getrost ignorieren, wie es auch schon mit dem Umweltschutz geschehen ist. Aber die Basis hat ja auch nichts Besseres verdient, hat sie es doch bei der Abstimmung zur Spitzenkandidatin gewagt, Claudia nicht zu nominieren. Was lernen wir daraus? Einfach nicht mehr die Basis befragen.

Was die grünen Spitzenpolitiker aber am meisten freuen wird: Endlich haben die ihre Partei, und damit 10% der Bevölkerung, so in der Hand, dass solche Auftritte überhaupt nicht beachtet werden.

Hier das Video („Give me 5“ bei sek 9):

Links:

» Tapfer im Nirgendwo: High Five
» Free Iran Now: Claudia Roth und der Massenmörder