Er war doch so ein netter Kerl

Tamerlan TsarnaevDie Nachrichten sind voll mit Kommentaren von Zeitgenossen, die die Bostoner Marathon-Bomber kannten und die bezeugen, wie „nett“ und „freundlich“ sie doch waren. Sie alle können nicht glauben, daß die Tsarnaev-Brüder je gewalttätig werden konnten. Dies ist nicht das erste Mal, daß wir von solchen Beobachtungen über Gewaltverbrecher hören, aber es gibt hier eine zusätzliche Dimension. Was geschah war nicht nur Gewalt, sondern jihad.

(Von Bill Warner / Im Original erschienen auf americanthinker.com)

Unter jihad verstehe ich „Töte den Ungläubigen (kafir)“, nicht die spirituelle Anstrengung, auf welchen die Islamapologeten beständig verweisen. Die Hinweise auf jihad als „spirituelller Kampf“ sind minim. Als eine Referenz soll Bukhari dienen, welcher die wichtigste sunnah (ahadith) des Propheten zusammenstellte. Von den 7’000 Einträgen sind 1’500 über jihad. Von diesen handeln wiederum ca. 1’400 davon, daß man den kafir umbringen soll und ca. 100 beschäftigen sich mit jihad als „spirituelle Anstrengung“. Das belegt, daß Mohammed jihad im Sinne von Krieg als den wesentlich stärkeren Aspekt dieses Begriffes gewichtete.

Mohammed predigte den Islam während 13 Jahren in Mekka und es konvertierten nur 150 Menschen. Er wurde vertrieben und ging nach Medina. In Medina wurde er zum Politiker, jihadist und Kriegstreiber. Er führte durchschnittlich alle 6 Wochen eine jihad-Aktion aus wodurch alle involvierten Araber zum Islam kamen. Die Religion des Islam war ein Mißerfolg aber Politik und jihad triumphierten vollständig. Mohammed sprach viel über jihad weil es funktionierte. Der entscheidende Faktor dabei ist, daß Mohammed als der perfekte muslim angesehen wird. Der Koran beteuert das über 90 mal. Wenn der perfekte muslim ein jihadi ist – und Allah liebt die jihadis – dann ist jihad ein heiliger Akt. Das bedeutet, daß die Tsarnaev Brüder einen inneren Kompaß hatten, ein inneres Führungssystem, welches sich aus der islamischen jihad-Doktrin herleitet.

Die Tsarnaev jihadi-Brüder agierten nicht aus persönlichem Gewinnstreben gewalttätig. Sie waren in Allah’s Hand und Seine Manifestation in dieser Welt. Engel haben sie unterstützt. Der Erzengel Gabriel war ein jihadi-Engel im Kampf gegen die Juden

(Weiter auf derprophet.info)