Verfassungsgericht sagt JA zur Pro NRW-Demo

Die Doppeldemo von PRO NRW am morgigen Samstag, den 9. November, in Duisburg findet statt. Die Bürgerbewegung hat sich durch die Urteile im Vorfeld nicht beirren lassen und sich im Eilverfahren bis vor das Bundesverfassungsgericht geklagt. Dieses hob heute das ausgesprochene Demoverbot von NRW-Innenminister Jäger und Duisburgs Polizeipräsidentin Elke Bartels auf. Die beiden Demos gegen Asylmissbrauch und Armutseinwanderung am Samstag um 13 Uhr in Neumühl und um 16 Uhr in Rheinhausen finden also definitiv statt.