Leistet Widerstand !

mmNach seinem ersten Aufruf zum Widerstand am 9. April 2011, der viel Beachtung fand und ihm einen Strafbefehl wegen “Volksverhetzung” einbrachte, hat Michael Mannheimer heute einen zweiten Aufruf veröffentlicht. Er sieht uns inmitten des dritten Angriffs durch den Sozialismus gegen das bürgerliche Europa. Und des zeitgleich dritten Angriffs des Islam gegen die “Festung Europa”. Beide Angriffe würden direkt miteinander zusammenhängen.

(Von Michael Stürzenberger)

Michael und ich sind beide Mitglieder der „2012 wiedergründeten Weißen Rose von 1942“ und ich schließe mich hiermit ausdrücklich seinem Aufruf an. Der Widerstand muss jetzt auf der Straße durch große Demonstrationen, kritische Wortmeldungen bei islam-kollaborierenden Veranstaltungen, wirkungsvolle Gegenaktionen bei Kundgebungen von islam-appeasenden Parteien und Organisationen sowie durch Flugblatt-Verteilungen im Geist der Weißen Rose deutlich sichtbar werden. Auszüge des Aufrufs von Michael Mannheimer:

Von den Medien werden wir Islamkritiker als “Islamhasser”, “Ausländerfeinde”, “Rassisten” oder “Neue Rechte” diffamiert. Nichts ist unwahrer als diese Diffamierungen. Wir stehen im Gegenteil in der aufklärerischen Tradition eines Voltaire, eines Immanuel Kant, eines Thomas Hobbes oder René Descartes. Alle begriffen Aufklärung als die höchste Fähigkeit menschlicher Vernunft, sich von falschen Denkmustern, Ideologien oder Erkenntissen zu befreien. (..)

Alle Aufklärer waren religionskritisch, und ihre Religionskritik hat die Christen am Ende vom Joch der Kirche befreit, wie ihre Obrigkeitskritik dafür gesorgt hat, dass sich Europa von einem feudalistischen Unterdrückungssystem zu einer blühenden Demokratie entwickeln konnte.

Kein linker Journalist käme etwa auf die Idee, Marx, Lenin oder Schopenhauer wegen ihrer scharfen Islamkritik als Ausländerhasser oder Rassisten zu verurteilen. Doch wir werden so betitelt, wobei wir nichts anderes tun und sagen was die Aufklärer taten und sagten. So, wie die Linken damalige Kritiker in ihren Ländern als “Westagenten” oder “Konterrevolutionäre” diffamierten, so diffamieren sie uns in gleicher Weise, wobei sie nur die Begriffe austauschten und sie der Zeit anpassten. Wenn ein Vergleich zutrifft dann der: Wir Islamkritiker sind ohne Frage die Dissidenten der Gegenwart dort, wo Linke das Sagen haben.

Ein Ziel der Linken, die sich besonders effektiv in den Medien und Politik betätigen und erstere nahezu monopolisiert haben, sowie das weiterer zahlreicher linker Verbände (besonders die Gewerkschaften und die von ihnen unterstützte kriminelle Organisation “antifa”) ist die kollektive Umerziehung des deutschen Volkes zu einem multikulturellen, vor allem islamisch geprägten Staat – entgegen dem Willen ihres Volkes.(..)

Ich rufe daher alle freiheitsbewussten Bürger auf, alles zu tun, um unser Land und unseren großartigen Kontinent vor seiner Zerstörung zu bewahren. Zeigen Sie Zivilcourage in persönlichen Gesprächen. Wehren Sie sich gegen den populistisch motivierten Bau weiterer Moscheen durch unsere Bürgermeister und Politiker. Kämpfen Sie gegen Sonderrechte für den Islam. Diese verstoßen allesamt gegen die Bestimmungen von Art.3 Grundgesetzes.

Der Widerstand des deutschen Volkes muss sich also zum einen gegen die Islamisierung unseres Landes und gleichzeitig gegen seine willigen Steigbügelhalter richten. Dies sind in erster Linie die antipatriotischen und deutschlandhassenden Linksextremisten, die sich in ihrem 40-jährigen „Marsch durch die Institutionen“ überall in unserem Land festgesetzt haben: In Parteien, Kirchen, „sozialen“ Organisationen, Justiz, Polizei, Gewerkschaften und vor allem auch in den Medien.

Das Problem ist, dass es den Deutschen momentan noch zu gut geht. Vorgestern wurde gemeldet, dass zwei Drittel aller Deutschen keine Geldsorgen hätten. Solange der deutsche Michel in den Einkaufspassagen ungehemmt shoppen kann, werden ihm offensichtlich die vielen Fehlentwicklungen unseres Landes nicht bewusst. Die Massenindoktrination der Mainstream-Medien verschleiern dies auch nach allen Kräften. Kaum einer bekommt die schleichende Unterwanderung mit, die sich jetzt durch die Asylbewerber-Welle, hauptsächlich Moslems, massiv beschleunigt. Gleichzeitig wird das deutsche Volk medial regelrecht behämmert, dass wir jetzt gute Menschen zu sein haben und diese biblischen Ströme von „Flüchtlingen“ bei uns aufnehmen müssten. Wohlgemerkt: Sehr viele von ihnen sind Anhänger einer uns feindselig eingestellten Ideologie. Und nur etwa 1,5% der Asylbewerber sind wirklich politisch Verfolgte, der Rest reine Wirtschaftsflüchtlinge, die an unsere Geldtröge wollen!

Hier Michael Mannheimers zweiter Aufruf zum Widerstand. Werdet aktiv! Lasst Euch nicht länger verdummen! Leistet Widerstand!