Hagen: Fünf Einzelfälle™ vom Wochenende

imageHagen (ots) – In der Nacht von Freitag auf Samstag, kurz nach Mitternacht, wurde ein siebzehn Jahre alter Jugendlicher von mehreren Tätern von hinten angegangen und zu Boden geschlagen. Anschließend traten die Täter auf den Wehrlosen brutal ein. Erst als Passanten auf das Geschehen aufmerksam wurden, ließen die Täter von dem Opfer ab und flüchteten mit dem Handy des Opfers. Täterbeschreibung: Vier Männer, einhundertsechzig bis einhundertsiebzig Zentimeter groß, normale Staturen, einer dicklich bis kräftige Statur, südländisches Erscheinungsbild, dunkel gekleidet, einer trug eine bordeauxfarbene Strickjacke mit Kapuze. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02331 986 2066 entgegen. (Pressemeldung Polizei)


Hagen (ots) – In der Nacht von Freitag auf Samstag, kurz vor Mitternacht, wurde ein sechzehn Jahre alter Jugendlicher, der aus der Innenstadt auf dem Weg nach Hause war, in der Liebigstraße von drei Tätern angegangen. Man brachte ihn zu Boden, fixierte ihn und durchsuchte ihn. Die Täter nahmen dem Jugendlichen das Handy ab und flüchteten anschließend in Richtung Innenstadt. Der junge Mann ging dann zur nahe gelegenen Wohnung und die Eltern alarmierten dann die Polizei. Täterbeschreibung: Männlich, sechzehn bis achtzehn Jahre alt, vermutlich Türken oder Araber, circa einhundertfünfundsiebzig Zentimeter groß, kurze, schwarze Haare. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02331 986 2066 entgegen. (Pressemeldung Polizei)


Hagen (ots) – Ein einunddreißig Jahre alter Mann verließ am Samstag, kurz nach drei Uhr, in Altenhagen eine Party, ging zu Fuß über die Funkestraße und wollte durch den Tunnel weiter in Richtung Neumarktstraße gehen. Kurz vor dem Tunnel wurde er von drei Männern überfallen. Man trat ihn zu Boden und schlug und trat dann weiter auf ihn ein. Nachdem ihm die Geldbörse mit Bargeld und Dokumenten und das Handy abgenommen wurde, entfernten sich die Täter in Richtung Höing. Der Geschädigte beschrieb die drei Täter als augenscheinlich Südländer, circa fünfundzwanzig Jahre alt, dunkel gekleidet. Nach dem Überfall begab sich der leicht Verletzte zurück zur Party und rief von hier aus ein Taxi und fuhr zu seiner Wohnanschrift in Wehringhausen. Die Polizei wurde durch den Taxifahrer kurz vor vier Uhr alarmiert, weil der Geschädigte in einem Gespräch den Überfall erwähnte. Der Geschädigte wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. (Pressemeldung Polizei)


Hagen (ots) – Am Freitagabend, gegen zweiundzwanzig Uhr, kam es in der Bergstraße Ecke Viktoriastraße in der Hagener Innenstadt zu einem Raubüberfall. Eine fünfköpfige Tätergruppe sprach die drei Geschädigten im Alter von achtzehn bis einundzwanzig Jahren auf Geld an und provozierte die Geschädigten verbal. Anschließend wurden die Geschädigten geschlagen. Eines der Opfer ging zu Boden und wurde anschließend brutal mit Tritten attackiert. Die Täter nahmen eine Flasche Wodka an sich und flüchteten. Die Geschädigten erlitten Kopfverletzungen und Prellungen. Täterbeschreibung: Fünf Personen im Alter von achtzehn bis zwanzig Jahren, ausländisches bzw. südländisches Erscheinungsbild, schwarze Haare Haupttäter: Etwa einhundertsiebzig Zentimeter groß, schlank, langes, graues Sweatshirt, schwarze Haare, an den Seiten kurz rasiert, Jeans Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02331 986 2066 entgegen. (Pressemeldung Polizei)


Hagen (ots) – Am Freitagabend, gegen dreiundzwanzig Uhr, trafen zwei siebzehn Jahre alte Jugendliche auf dem Theaterplatz in der Hagener Innenstadt auf eine Gruppe von sechs Männern. Die Tätergruppe provozierte zunächst verbal die beiden Jugendlichen und griff die Beiden dann tätlich an. Durch Faustschläge ging einer der Jugendlichen zu Boden. Anschließend wurde auf den am Boden liegenden jungen Mann eingetreten. Erst durch das Einschreiten von Passanten ließen die brutalen Schläger von ihren Opfern ab und flüchteten. Die Geschädigten suchten ein Krankenhaus auf. Die Notfallambulanz alarmierte dann die Polizei. Bei den Tätern könnte es sich um Albaner gehandelt haben. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02331 986 2066 entgegen. (Pressemeldung Polizei)

(Spürnase: Lepanto2014)