Buchhandel.de zieht Pirincci aus dem Verkehr

imageIm Verlauf von zwei Wochen ist aus dem Bestseller-Autor und Deutschtürken Akif Pirincci ein Autor geworden, der nicht mehr vorhanden ist. PI berichtete über den Auslieferungsstopp selbst seiner Katzen-Krimis durch den Bertelsmann-Konzern, von der Bücher-Schredder-Aktion in Hamm (die letztlich doch nicht stattfand) und davon, daß die großen Verteilzentren des Buchhandels (libri, KNV und Umbreit) keinen Pirincci-Titel mehr führen und anbieten. Nun hat die Ausgrenzungsrakete die nächste und finale Stufe gezündet.

Die für jeden Buchhändler zentrale Rechercheseite buchhandel.de führt keinen Pirincci-Titel mehr. Zum Hintergrund: Jeder Verlag kauft – um am seriösen Buchmarkt in Deutschland teilzunehmen und überhaupt auffindbar zu sein – sogenannte ISB-Nummern. Das sind Nummernblöcke mit 10, 100, 1000 oder mehr Nummern, von denen der Verlag dann jedem Buch eine unverwechselbare zuordnet. Vergeben werden diese Nummernblöcke von der VLB-Redaktion, dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.

Nahtlos an das VLB angelehnt ist die Internetplattform buchhandel.de, die jeden Neueintrag ins VLB sofort übernimmt und recherchierbar macht. Der sogenannte Stationäre Buchhandel (die Buchläden eben) recherchieren bevorzugt über diese Seite. Bestellungen kann man dort auch als Privatkunde abgeben, sie wird dann einer Buchhandlung der eigenen Wahl zugeordnet.

Wenn nun Pirincci weder bei amazon, noch bei libri oder bei buchhandel.de mehr auffindbar ist, existiert er eigentlich gar nicht mehr. PI-Leser wissen natürlich, daß beispielsweise der Verlag Antaios über seinen Warenkorb die politischen Titel Pirinccis weiterhin anbietet. Aber kaum ein Buchhändler sucht außerhalb seiner gewohnten Rechercheseiten nach einem Titel. Kurzum: Wer bei buchhandel.de nicht mehr auftaucht, ist von der Landkarte des Lesens gestrichen.

Gegenmaßnahmen? Pirinccis Verlag sollte klagen, immerhin handelt es sich um ein Quasimonopol, das den Autor gelöscht hat. Und natürlich: Pirincci kaufen, diesen politisch wichtigen Autor nicht ins Vergessen rutschen lassen. Seine drei politischen Bücher sind allesamt noch lieferbar – und werden so langsam zu Sammler- und Belegstücken für eine mediale Bücherverbrennung:

Bestellinformationen und -links:

» Das neue Buch: Die große Verschwulung
» Das bekannte Buch: Deutschland von Sinnen
» Vom Umgang mit Pirincci: Attacke auf den Mainstream