Video: Ist der Islam reformierbar?

Nach der Veranstaltung von Pegida Duisburg am vergangenen Montag (Video hier) unterhielt sich der modern und aufgeklärt wirkende Moslem Hassan von der Gruppe „12thMemoRise“ mit Michael Stürzenberger über die „Reformierbarkeit“ des Islam. Den Islam zu reformieren, würde aber bedeuten, zu den Anfängen aus der Zeit des Propheten Mohammed zurückzugehen, und da sind wir mitten in der Gewalt und dem Töten – genau das, was der Islamische Staat gerade durchführt. Hassan will den Koran „friedlich“ auslegen, aber das ist wie der Versuch, aus einem Säbelzahntiger ein schnurrendes Kätzchen zu machen. Trotzdem sind solche Gespräche mit veränderungswilligen und offensichtlich wirklich friedlich eingestellten Moslems wichtig, um Veränderungen zu erreichen.