1

Stephan Grigat – „Islam und Israelhass“

Stephan Grigat sprach auf der „Kritischen Islamkonferenz“ über islamischen Antisemitismus – ein Vortrag, den nicht alle gern hörten, denn bei so manchem Marxisten und säkularem Ex-Muslim regen sich gegen Israel gewisse Ressentiments (PI berichtete). Claus-C. Plaass, der die Konferenz auf Video aufgezeichnet hat, stellt uns seinen Mitschnitt über den Vortrag und die Diskussionen drum herum zur Verfügung.

Wegen technischer Schwierigkeiten bei Google, steht leider nur der Ton der Original-Aufzeichnung zur Verfügung. Doch auch im Ton ist gut zu hören, was bei der Veranstaltung los war. Besonders beachtenswert: Die Kamerafrau, die sich zu einer Bemerkung über den von den Juden begangenen “Holocaust an den Palästinensern” hinreißen ließ.

Antizionismus und Palästinenserverstehertum ist links sehr beliebt, und wer ein gut integrierter (Ex-)Moslem ist, ist noch lange nicht frei von Ressentiments gegen Juden:

[google -5440338659079569743]

Die Rede Grigats ist gerade zum jetzigen Zeitpunkt hochaktuell, da in Berlin heute die Nahostkonferenz beginnt, die noch mehr „Internationale Unterstützung für den palästinensischen Staat“ garantieren soll.

Allein Deutschland stellt 2008/09 insgesamt 15 Millionen Euro für die Palästinenser zur Verfügung: Offiziell für Polizeiausbildung und -infrastruktur sowie für die Justiz.