1

„Ehrenmord“-Krimi erscheint im Leda-Verlag

Der aus Feigheit und vorauseilendem Gehorsam im Droste-Verlag nicht erschienene „Ehrenmord“-Krimi wird nun von einem anderen Verlag veröffentlicht. „Nach Angaben des Verlagshauses Leda sei es nach der Lektüre „gar keine Frage mehr gewesen“, das Buch zu drucken. „Der Roman ist kritisch und dürfte manchen provozieren, natürlich, aber er differenziert auch“, sagte die Verlegerin Heike Gerdes. Das Buch greife nicht „die Türken“ oder „den Islam“ an, sondern nur die Auswüchse einer frauenfeindlichen Einstellung, die sich auf Tradition und Religion berufe, um Männern die Macht zu erhalten.

(Spürnasen: Israel_Hands, Flex, Isis39 und AlNitak)