Nicht geimpfte Zigeuner schleppen Masern ein

Haben Sie sich auch gewundert, warum die letzten Tage in der Presse soviel von Masern und Impfpflicht die Rede war? Wenn solche längst erledigten Probleme wieder aufs Tapet kommen, stecken meist die einschlägigen Einwanderer und Bereicherer dahinter. Und tatsächlich – hinter den neuen „alarmierenden Meldungen“ über Masern verbergen sich unter anderem Zigeuner aus Rumänien und Bulgarien, welche diese tote Seuche wieder eingeschleppt haben. In 99% der Zeitungsartikel darüber wird das aber natürlich politkorrekt verschwiegen. Nur ganz selten liest man das:

Auch die SPD-Gesundheitspolitikerin Bärbel Bas nannte eine solche Impfpflicht sinnvoll: „In meinen Wahlkreis wandern viele nicht geimpfte bulgarische oder rumänische Kinder ein, das kann ein Problem darstellen, da Aufklärungskampagnen dann nicht effektiv sind.“ Sollte die Ansteckungsquote hoch bleiben, müsse über eine gesetzliche Regelung nachgedacht werden.

Na, also, Volltreffer! Die immer wieder auftretende Tuberkulose wird übrigens meist von Einwanderern aus der ehemaligen Sowjetunion übertragen!