1

Dreistufenplan zur Vernichtung Deutschlands

kaiser_soehneDas Deutsche Kaiserreich in der Form wie es von 1871 bis 1918 bestand, war der beste Staat den die Deutschen je hatten: Eine unbestechliche, effiziente und dennoch ‚schlanke’ Verwaltung, eine unparteiische Gerichtsbarkeit, ein perfektes Bildungs- und Berufbildungssystem, eine weltweit führende Wissenschaft, ein Florieren von Handel, Gewerbe, Industrie und Infrastruktur, ein Aufblühen der Städte – die durchweg von harmonischen Bauten geprägt waren -, ein nachhaltiger Sinn für den Schutz von Landschaft und Natur sowie ein ungebrochenes Traditionsbewusstsein nebst einer festen Verwurzelung im Christentum bestimmten das Erscheinungsbild Deutschlands während dieser Epoche. Im buchstäblichen Sinne ‚krönender Abschluß’ des Staatswesens war S.M., Kaiser Wilhelm II., dessen sechs Söhne (Foto) die ungetrübte Zukunft dieses starken Deutschen Kaiserreichs verbürgten.

(Von Semper Talis)

Dieser – durch eigene Leistung  – erreichte hohe zivilisatorische Stand erregte leider den Neid vieler direkter und indirekter Nachbarn in Europa und der Welt, die den Deutschen – als verspäteter Nation – diesen Erfolg mißgönnten. Aus dieser Mißgunst erwuchs der Wunsch, die Grundlagen des deutschen Aufstieges zu beseitigen.

Vor diesem Hintergrund lesen sich die Ereignisse der vergangenen einhundert Jahre wie ein ‚Masterplan’ zur Demontage des deutschen Erfolgsmodells, der sich interessanterweise an der ‚Drei-Elemente-Lehre’ des Staatsrechts zu orientieren scheint:

1. Stufe – Zerstörung der Staatsgewalt

Im November 1918 wurde auf Druck der Entente-Mächte die verfassungsmäßige Ordnung von 1871 zerstört. Mit der Exilierung des Kaisers wurde den Deutschen ihr – bisher – letztes legitimes Staatsoberhaupt genommen. Seither ist unser Land nie mehr wirklich souverän gewesen.

2. Stufe – Zerstörung des Staatsgebietes

Durch das Versailler Diktat 1918 und das sog. Potsdamer Abkommen 1945, hat Deutschland sukzessive mehr als ein Drittel seines Staatsgebietes verloren. Seither existiert es nur noch als ein territorialer Torso.

3. Stufe – Zerstörung des Staatsvolkes

Durch die Flutung dieses Rumpfgebietes mit vor allem mohammedanischen Zuwanderern ab den 1960er Jahren, die sich im Verhältnis zur deutschen Bevölkerung exponentiell reproduzieren, ist eine letztendliche Verdrängung der angestammten Deutschen eine absehbare Perspektive.

Wenn die 3. Stufe zum Abschluß gekommen sein wird, wird von dem – dann ehemaligen – Deutschland nie mehr die Gefahr ausgehen, die anderen Staaten in vorbildlicher Weise zu überflügeln.

Ob sich die Neider von ehedem über den Erfolg ihres Drei-Stufen-Planes dereinst wirklich werden freuen können, ist aber zweifelhaft: Denn anstelle eines zivilisierten Stabilitätsankers werden sie sich ein aggressives und unberechenbares mohammedanisches Gebilde im Herzen Europas herangezüchtet haben.

Der Fluch der bösen Tat…