1

Im Abendland läuten die Totenglocken

kreuzWo früher das Kreuz hing, hängt heute das Rauchverbot. Die Kirchen sind leer, Gott stirbt. [..] Das ist eine Entwicklung, die mich beängstigt. Wir selber holen die Kreuze herunter. Noch vor wenigen Jahren war Zürich eine protestantische Stadt, nun wurde sogar der Andachtsraum im Unispital in einen «Raum der Stille» verwandelt – und mit nichtssagendem Kitsch möbliert. [..] Wir müssen Rücksicht nehmen auf die Muslime. Ich verlange ja auch nicht, dass sie den Halbmond von ihren Moscheen runternehmen, wenn ich durch Istanbul spaziere. Das ist ihre Welt. Und hier ist unsere. Wer zu uns kommt, muss auch mit unseren Symbolen leben können. Es geht einfach nicht, dass wir in vorauseilendem Gehorsam uns selber beiseiteschaffen. (Auszug aus einem Interview mit dem Schweizer Autor Thomas Hürlimann, weiterlesen im Tagesanzeiger)