1

Helm ab zum Gebet: Bin ich ein Nazi, weil…?

Von PETER BARTELS | Wer kennt nicht das leise Gefühl, das einen beschleicht: Bin ich vielleicht doch ein Nazi? Weil man wiedermal die Krätze kriegt, wenn SOZIS, LINKE, GRÜNE im Reichstag die Welt kurz und klein lügen?? Helm ab zum Gebet …

Bin ich ein Nazi …

weil ich nicht mehr ertrage, wenn eine Merkel-Matrone ungerührt ihre Wendehals-Lügen lispelt? Wenn Zwergnase Maas sich Facebook und Palästina zusammendödelt? Wenn eine Null namens Nahles sich ihre Widdewitt-Welt zurechtkeift? Wenn ich spätestens beim Schrei-Tunterich „Oberst“ Kahrs zum Spiegel schlurfe, um zu prüfen, ob ich wirklich schon so hässlich bin wie er?

Bin ich ein Nazi …

weil mir das Gekreische der schrillen Weiber vom anderen Ufer des Menschenverstands auf den Sack geht, wenn sie immer noch #MeToo keifen: „Mein Bauch gehört mir“, obwohl da nie was anderes reinkommt, als der Dildo ihrer Freundin?

Bin ich ein Nazi …

weil ich weder den Spiegelbaronen, den Staatswälten der Alpenprawda noch der pre- und präpotenten FAZ ein einziges Wort glaube? Von „Tagesspiegel“, „Zeit“ und “Welt“ ganz zu schweigen? Weil alles Predigt ist, nichts Presse?

Bin ich ein Nazi …

weil ich abschalte, wenn ZDF-Hagestolz Thomas Walde oder Silvester-Vertuscher Elmar Theveßen sich bräsig vor der Kamera breit machen, jeden Gauland leimen, aber jeden großen Terrormord klein reden? Oder Deutschlands Wasserzähler per Klosettspülung hoch schnellen lasse, wenn der ZDF-Uhu Kleber, die ZDF-Eule Slomka ihre Lügen-Litaneien runter rattern?

Bin ich ein Nazi …

weil ich mich jeden Tag in einem anderen Land wähne, wenn ich morgens von einer irakischen Lesbe, mittags von einer afrikanischen Schwangeren, nachmittags von einem türkischen Wetterfrosch und abends von einer griechischen Prompter-Ableserin belehrt werde, dass Trump ein Schwein, Putin ein Verbrecher, nicht Gott das Wetter macht, sondern Daimler?

Bin ich ein Nazi …

weil ich es satt habe, dass mir in den „Küchenschlachten“ Türken, Neger oder Indonesier sagen, dass in Deutschland jetzt Lamm, Maniok und Reis auf den Tisch zu kommen hat, „Kartoffel“ nur noch ein Schimpfwort ist? Oder es mir immer noch auf den Senkel geht, wenn mir in jeder Talkshow ein beleibter oder beleidigter Moslem das Grundgesetz erklärt, das sich gefälligst endlich Görings Menschengeschenken anzupassen hat, weil sie ja eh längst die Herren sind?

Bin ich ein Nazi …

weil mir das Würgen kommt, wenn im Werbefernsehen Araber sagen, wie Männer sich rasieren sollen, schwarze Afrikanerinnen käseweißen Frauen Cremes gegen trockene Haut und Sonne verordnen, Bio-Deutsche nur noch den Carglas-Deppen lallen dürfen …

Bin ich ein Nazi …

weil Pharisäer-Pfaffen mir das Kreuz wegnehmen, GRÜNE Laffen den Kindern Goethe, Kant und Aristoteles streichen. Obwohl unsereiner immer noch an Gott glaubt, auch wenn er längst keine Kirchensteuern mehr zahlt … Die Kinder wahrscheinlich lieber Schillers „Glocke“ auswendig lernen würden als den Koran, wie längst mancherorts gefordert …

NEIN! Wir sind keine Nazis!

Bei Sokrates, Jesus und Chesterton: Wir haben einfach nur die Schnauze voll davon, dass drei Prozent Schwule und Lesben aus Radio, Glotze und vom Christopher Street-Wagen wichsend gröhlen: Wir sagen wo es wie lang geht, denn wir sind die Mehrheit … Dass sie uns wider Gott und Darwin einreden, Männer können Kinder ohne Frauen, Frauen ohne Männer kriegen …Dass sie uns wider die Wissenschaft vorgaukeln, das Klima habe was mit dem Diesel zu tun, nicht mit der Physik der Planetenbahnen … Dass Rollstuhl-Juristen uns einraunen, Europa braucht einen neuen „Lebensborn“: Der neue EU-Arier ist braun, nicht weiß …

Das alles und noch viel mehr ist der Grund, warum sich zehn Millionen um die AfD scharen, der offenbar letzten Partei des Gesunden Menschenverstands. Zehn Millionen sind viel zu wenig? Gemach! Selbst Gott fing einst mit nur zwei Menschen an …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!