1

Corona-Hysterie: Leute, kommt runter!

Von EUGEN PRINZ | Ein Mann hat einen Termin beim Hausarzt zur Besprechung seines Befundes. „Herr Doktor, sagen Sie mir bitte die Wahrheit, wie lange habe ich noch?“ erkundigt er sich ängstlich. „Nun,“ antwortet der Arzt mit einem Stirnrunzeln, „eine Langspielplatte würde ich mir an Ihrer Stelle nicht mehr kaufen.“

Dieses Witzchen stammt aus der Jugendzeit des Autors, als man Musik noch von  Langspielplatten und Singles hörte und nicht über Streaming-Dienste. Warum wird diese Anekdote hier zum Besten gegeben?

Dem Tode geweiht?

Ganz einfach: Man könnte fast glauben, dass sich ein guter Teil der Deutschen gegenwärtig in der Rolle dieses Patienten sieht und glaubt, dank Covid-19 habe ihr letztes Stündlein geschlagen. Manche Trolle in den sozialen Medien, insbesondere bei Facebook, machen sich einen Sport daraus, mit Schauergeschichten über Leichenberge und an „Corona“ verstorbenen Säuglingen genüsslich bei zartbesaiteten Gemütern „COVID-19-Rad“ zu drehen. Und diese Internet-Trolle sind sehr erfolgreich damit: Nicht wenige Nutzer sind von Panikattacken, Depressionen und Zukunftsangst geplagt, können nachts nicht mehr schlafen und machen sich große Sorgen.

Experte beruhigt

Deshalb ist es höchste Zeit, wieder herunter zu kommen, von dem Baum, auf den einen die Trolle gejagt haben. Bestens dafür geeignet ist das in diesem Beitrag eingebettete Interview zum Thema „COVID-19“ mit Professor Dr. Sucharit Bhakdi. Er leitete 22 Jahre lang das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Johannes Gutenburg Universität Mainz und gehört zu den international angesehensten Infektiologen und meistzitierten Medizinforschern Deutschlands.

Professor Bhakdi beruhigt: Corona-Viren sind seit Menschengedenken unter uns und spielen in der Medizin eine zu vernachlässigende Rolle. Die meisten Infizierten werden nicht schwerkrank. Allein ältere Menschen mit Vorerkrankung, insbesondere der Lunge und des Herzens können ernsthaft gefährdet sein.

Die Behauptung, COVID-19 sei eine besonders gefährliche Virus-Variante, ist durch unkritische und falsche Interpretation von international erhobenen Falldaten entstanden. In Wahrheit spricht alles dafür, daß COVID-19 sich nicht grundsätzlich von seinen harmlosen Geschwistern unterscheidet.

Diese Video beruhigt ängstliche Gemüter. Bhakdi ist souverän, kompetent und strahlt Vertrauen aus. Lassen Sie seine Worte auf sich wirken, entspannen Sie sich und kommen sie gut durch die Beschwernisse, die uns die Regierung unnötiger Weise auferlegt. Das ist jedenfalls Professor Bhakdis Ansicht, die sich mit der unmaßgeblichen Meinung des Autors deckt.


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Spende an den Autor
» Twitter Account des Autors.