1

Akif Pirinçci startet „Arschbombe des Monats“

Der Bestseller-Autor Akif Pirinçci startet auf seinem Blog der-kleine-akif.de eine Aktion namens “Die Arschbombe des Monats”. Hierbei handelt es sich jeweils um ein zehn- bis zwanzigseitiges Original-Essay aus der Feder Pirinçcis, das nicht zum Gratis-Lesen zur Verfügung steht, aber für drei Euro erwerbbar ist. Diese Texte sind frisch und extra für diese Rubrik verfasst, also völlig neu, und mit viel Esprit und besonderer Sorgfalt hergestellt.

Die „Arschbombe“ wird sich kaum auf das aktuelle Tagesgeschehen oder auf die neueste Nachrichtenlage beziehen, sondern sie ist eher ein Sachbuch- und Literaturformat, das in bester Kleiner-Akif-Qualität gesellschaftskritische, philosophische oder schlicht und einfach unterhaltsame Themen abhandelt.

In der Mai-Ausgabe mit dem Titel “Vom Verschwinden der Deutschen“ geht es genau um diese traurige und Pirinçcis Meinung nach unumkehrbare Tendenz.

Hier ein kleiner Appetizer des 16-seitigen Textes:

”[…] Zunächst einmal gilt es reinen Tisch zu machen, wer überhaupt wirklich Deutscher ist, also dessen Deutsch-Sein über mehrere Generationen, Jahrhunderte und Jahrtausende hinweg in die Vergangenheit reicht bzw. dessen Ahnen ihren Lebensmittelpunkt im deutschsprachigen Gebiet besessen haben. Auch wenn dieses Gebiet zu jenen Zeiten nicht so hieß.

Vorausgeschickt sei jedoch, daß die Besiedlung Europas durch den Menschen mit weißer Haut ihren Ausgangspunkt im heutigen Anatolien besitzt. Dies gilt auch für die Altägypter sowie die Altgriechen. Dies hängt mit der rasenden Verbreitung der Landwirtschaft zusammen, welche die damaligen Bauern auf der Suche nach fruchtbarem Land mit Sack und Pack in Richtung Abendland wandern ließ. Auch die stets als solitär dargestellten Germanenstämme hatten also eine Vorgeschichte.

Das Ergebnis ist überraschend: Von den 82,9 Millionen Einwohnern Deutschlands im Jahre 2018, worunter sich jedoch zirka 10,6 Millionen Ausländer und 19,3 Millionen Menschen mit ausländischen Wurzeln befinden, also genauer von den 53 Millionen sich deutsch Nennenden haben väterlicherseits nur 6 Prozent tatsächlich eine germanische Abstammung. Eine repräsentative Gen-Studie anhand von zirka 20 000 Menschen ergab, daß lediglich 3.180.000 aller Deutschen väterlicherseits germanischen Ursprungs sind. Mütterlicherseits besaß immerhin noch die Hälfte der Deutschen eine germanische Abstammung. […]”

Der vollständige Text ist hier zu erwerben.