- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Verbietet Berlins OB Müller die Freiheitsdemo am 29. August?

Wird die zweite Großdemo gegen die Corona-Maßnahmen am 29. August in Berlin, auch „Freiheitsdemo“ genannt, zu der bis zu drei Millionen Teilnehmer erwartet werden, verboten? Wenn es nach Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) geht, könnte dies durchaus der Fall sein.

Der SPD-Politiker will Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen konsequenter verfolgen und bestrafen. „Die Corona-Leugner gefährden viele. Dafür gibt es keine Entschuldigung, da müssen wir strenger werden“, sagte er der „Bild am Sonntag“ [1]

„Demonstrationen werden wir schneller unterbinden, wenn das Maskengebot nicht beachtet wird. Dann verhängen wir Ordnungsgelder und lösen die Demo notfalls sofort wieder auf.“
Bei den „Unverbesserlichen“ müsse gezielt und hart durchgegriffen werden, so Müller.

Und weiter: „Es wird vorerst keine Messen, Kongresse, Groß-Konzerte und Sportveranstaltungen mit etlichen Tausend Zuschauern ohne Auflagen geben können. Das geht meiner Ansicht nach erst dann, wenn ein Impfstoff oder ein wirksames Medikament gegen Corona zur Verfügung stehen.“

Michael Mross (MMnews) hat sich in seinem aktuellen Video mit dem möglichen Demo-Verbot befasst…

Beitrag teilen:
[2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]
[10] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]