Koptischer Priester erstochen aufgefunden

Pater David BoutrosPater David Boutros (Foto), Priester der koptischen Kirche des Heiligen Tadros in der ägyptischen Stadt Schatb, wurde in seiner Wohnung erstochen aufgefunden, nachdem er zwei Tage nicht zur Kirche ging. Vermutlich wurde er bereits am Samstag ermordet. Der Täter stach dem Priester 22 mal mit einem Messer in den Hals, in den Rücken und in den Bauch und ließ ihn anschließend wie ein halal-geschlachtetes Tier verbluten.

Die islamische Terrororganisation „Algamaa Alislamia“ hat sich zu dem Attentat bekannt. Bereits am 28. Dezember hatte sie auf der Webseite „Islamischer Wachposten gegen die Christianisierung“ dazu aufgerufen, ihn zu töten. Mehrere tausende ägyptische Christen demonstrierten gegen die Ermordung des Priesters. Sie trugen Kreuze und sangen Kirchenlieder. Zahlreiche Muslime jubilierten dagegen auf der Straße Allah Akbar!

Christen vor dem Haus des ermordeten Priesters: