„C“DU stellt Abtreibungsfee Alice Schwarzer auf

Die „C“DU hat als Wahlfrau für die kommende Bundesversammlung die Abtreibungslobbyistin und Männerhasserin Alice Schwarzer aufgestellt. Aus den Reihen der „Christdemokraten“ heißt es, damit solle Schwarzers „Lebensleistung“ anerkannt werden. Ob die Partei bald auch die Lebensleistung von Philipp Bouhler anerkennen wird, ist nicht bekannt.

Der „FOCUS“ berichtet:

Die CDU hat für die Bundesversammlung eine Überraschung parat: Sie schickt Alice Schwarzer zur Präsidenten-Kür von Joachim Gauck – und treibt damit Verschwisterung mit der Feministin weiter voran.

Joachim Gauck ist bisher schon der Präsidentschaftskandidat der Schwarzen, der Gelben, der Roten und der Grünen. Das aber reicht der CDU nicht. Sie will zur Wahl des neuen Staatsoberhaupts offenkundig auch die Farbe Lila zur Geltung bringen: Die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer wird für die CDU am 18. März zur Bundesversammlung geschickt. Der Landesverband Nordrhein-Westfalen will sie entsenden. „Das ist als Anerkennung der Lebensleistung von Frau Schwarzer gedacht“, erklärt Oliver Wittke, CDU-Generalsekretär in Nordrhein-Westfalen im Gespräch mit FOCUS Online. (…)

Die Verschwisterung von CDU und Alice Schwarzer ist hingegen noch ziemlich neu. Sie hatte sich schon zu Beginn der Woche abgezeichnet. Alice Schwarzer, 69, und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU), 34, haben nämlich ihren Streit beigelegt. Seither sind sie an Friedfertigkeit kaum zu toppen. Die Feministin hat der Jüngeren, die sie einst bissig kritisiert hatte, nun sogar in ihrem Blog bescheinigt: „Die ist ja echt souverän.“ Anlass der neuen Zuneigung: Schröder hatte für Schwarzers Feminismus-Archiv 150 000 Euro locker gemacht. Um genau diese Summe hatte die SPD-geführte Landesregierung in NRW ihre Förderung gekürzt.

150.000 Euro – so viel ist Kristina Schröder also ein Lob von Alice Schwarzer wert. Wenn Familienministerin Schröder nun noch die Mittel zur Umerziehung von Männern und Frauen in geschlechtslose Wesen („Gender Mainstreaming„) verdoppeln würde, dürfte  sie die Familienzerstörerin vielleicht sogar auf einen Kaffee treffen.

» Frau 2000plus: Alice und die Schwarzen