Oberst Klein soll zum General befördert werden

Der Bundeswehr-Oberst Georg Klein – bekannt geworden durch die Kunduz-Affäre – soll zum General befördert werden. Dies berichtet die Deutsche Presse-Agentur und beruft sich auf Regierungskreise in Berlin. Der 51-Jährige soll demnach Abteilungsleiter im neuen Bundesamt für Personalmanagement der Bundeswehr werden, was dann später die Ernennung zum General nach sich zieht. (Quelle: dpa/Spiegel). Und schon legt die Empörungsindustrie los…

» PI v. 1.1.2010: Wehret den Anfängen: Solidarität mit Oberst Klein

(Spürnase: Daniel K.)