Eilmeldung: Drei Tote bei Schießerei im Jüdischen Museum in Brüssel

Drei Menschen sind nach Informationen des Radiosenders RTBF bei einer Schießerei im Jüdischen Museum in Brüssel gestorben. Ein Mensch sei schwer verletzt worden, berichtete der belgische Sender am Samstag unter Berufung auf die Brüsseler Feuerwehr. Ein Unbekannter sei in das Museum gekommen, habe geschossen und sei dann mit einem Auto geflüchtet. Das Areal um das Museum in der Brüsseler Innenstadt sei abgesperrt worden, so der Sender. Außenminister Didier Reynders, der sich im selben Stadtviertel aufhielt, zeigte sich im Kurzbotschaftendienst Twitter „schockiert von den Morden”.