Veranstaltungstipp: Demo für verfolgte Christen in Frankfurt/M. (22.8) und Stuttgart (23.8.)

Auf Wunsch vieler Leser, nicht nur über vergangene Veranstaltungen informiert zu werden, sondern auch an künftigen teilnehmen zu können, veröffentlichen wir zwei Termine anstehender Demonstrationen für das kommende Wochenende anlässlich der Gräueltaten an Christen im Nahen Osten.

Frankfurt/Main

Am Freitag, dem 22.8., wird in Frankfurt/Main unter dem Motto „Reden ist Silber – Schweigen ist Mord“ eine Demonstration stattfinden. Die „Aktion für verfolgte Christen und Notleidende“ (AVC) die als Veranstalter auftritt, schreibt dazu:

Seit am 9. Juni 2014 in Mosul das »Islamische Kalifat« ausgerufen wurde, überstürzen sich die Ereignisse. Christen und andere Minderheiten wurden dort vor die Wahl gestellt, zum Islam zu konvertieren, eine Kopfsteuer zu zahlen oder ermordet zu werden. Da vorher schon Massaker verübt worden waren, flohen allein aus Mosul zwischen 25 000 – 50 000 Menschen in panischer Furcht; weit über Hunderttausend aus anderen Gebieten im Nordirak. An Straßensperren wurden sie der wenigen Habseligkeiten, die sie mitnehmen konnten, beraubt. Kinder wurden enthauptet, Frauen vergewaltigt, Männer erhängt. Und das Morden geht weiter. Christen im (noch) freien Westen dürfen nicht wegsehen.

Ort: Frankfurter Innenstadt vor der Hauptwache
Zeit: 22.8.; 18-20 Uhr

Stuttgart

Unter dem Motto „Schutzzone Jetzt!“ wird es in Stuttgart einen Tag später auf Einladung der syrisch-orthodoxen Kirche im Verbund mit anderen christlichen Gemeinden (vornehmlich Auslandsgemeinden) eine Protestkundgebung auf dem Schlossplatz geben. Zuvor wird eine Andacht in der angrenzenden Stiftskirche abgehalten.

Der Veranstalter schreibt dazu:

[…] angesichts des tragischen Schicksals der Verfolgten im Irak und Syrien, seien sie Christen, Yeziden oder andere indigene Völker, fällt es mir sehr schwer, in dieser dunklen Stunde Worte zu finden, die die unerträgliche Situation beschreiben können. Welche Worte vermögen so viel Leid, Schmerz, Trauer, Grausamkeit und Hoffnungslosigkeit zum Ausdruck bringen?

Im Folgenden möchte ich nicht auf die Situation im Irak und Syrien eingehen, da die Ihnen bestens bekannt sein dürfte. […]

Unsere Forderungen an die Bundesregierung und die Internationale Gemeinschaft sind diese:

– Die sofortige Einrichtung einer Schutzzone für Christen, Yeziden und andere Minderheiten im Irak
– Die humanitäre Unterstützung der Flüchtlinge
– Die Unterstützung der Regierung im Nordirak zu Sicherstellung der Stabilität und zur Eindämmung der IS-Terroristen.

Volker Kauder, der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, hat zu dieser Veranstaltung sein Kommen bereits zugesagt.

Ort: Stuttgart Innenstadt
Zeit: 23.8.; Stiftskirche 12.15 Uhr; Schlossplatz 13 Uhr