„Frankreich ist im Krieg mit dem Islam!“

aymeric_chaupradeAymeric Chauprade (Foto) ist Mitglied des französischen Front National, internationaler Berater Marine Le Pens und Abgeordneter im Europaparlament. Der Historiker fand jetzt in einem Interview (siehe Video unten) sehr klare Worte zum Islam: „Wir sind im Krieg mit dem Islam!“

Laut Chauprade wird in der Öffentlichkeit immer beschwichtigt, dass nur eine Minderheit von Muslimen radikal wäre, was aber nicht stimme. „Es sind 15%-25% von 1,5 Milliarden, das sind 225 bis 375 Millionen weltweit, was in etwa der Bevölkerung Amerikas entspricht“, so Chauprade. Allein in Frankreich wären das rund 900.000 bis 1,5 Millionen Radikaler.

Viele Franzosen, nicht nur Juden, fliehen wegen der Islamisierung bereits aus Frankreich. Es sei „eine mächtige fünfte Kolonne, die sich jederzeit gegen uns wenden“ könne. Und gerade eben jene Parteien und ihre Unterstützer aus den Medien, die nach den Attentaten von Paris die Demonstrationen organisierten, wären de facto die ersten Verantwortlichen für die derzeitige Situation. „Sie haben die Invasion der Welt unserer Vorfahren durch eine fremde Kultur organisiert, die Europa Jahrhunderte lang klar denkend und wirksam bekämpft hat“, so Chauprade. Im Gegensatz zum Nationalsozialismus, der, als er aufkam, eine neue Ideologie gewesen sei und man ihn eben deshalb nicht einschätzen hätte können, wüsste man vom Islam genau, dass er seit dem 7. Jahrhundert Kriege gegen andere Zivilisationen führe und nie damit aufgehört habe.

„Die Wurzel der Gewalt und des Totalitarismus befindet sich im Islam selbst“, sagt er. Er ruft deshalb auf zum entschlossenen Kampf für die „Entislamisierung“. Ein sehr kraftvolles und hörenswertes Statement mit deutschen Untertiteln: