Symbolbild

Die wichtigste Lehre, die der Autor dieses Beitrags aus der Corona-Krise gezogen hat, ist, alles in seiner Macht stehende zu tun, um niemals zum Altenheimbewohner zu werden. Es hat sich gezeigt, dass man beim Einzug in eine solche Einrichtung seine Grund- und Menschenrechte an der Pforte abgibt und nie mehr zurückerhält. Waren es zunächst „nur“ die Einschränkungen der Bewegungsfreiheit und der Kontakte mit seinen Liebsten, die unsere Alten erdulden mussten, so ist es nun die Corona-Impfung, der man sich in solchen Verwahranstalten in der Praxis wohl kaum entziehen kann.

Inzwischen häufen sich die Berichte über Todesfälle in Altenheimen nach den Massenimpfungen der Bewohner. Aus Norwegen wurden kürzlich 23 Fälle gemeldet (PI-NEWS berichtete) und nun gibt es eine weitere Serie in einem Altenheim im Landkreis Miesbach in Oberbayern.

Nach Norwegen nun Miesbach

Wie das Landratsamt Miesbach meldet, sind in einer Senioreneinrichtung 41 Bewohner positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Von diesen hatten zuvor – wie in Norwegen – 34 eine Impfung mit dem Vakzin von BioNTech/Pfizer erhalten. Sieben der geimpften Bewohner starben, bei den Nichtgeimpften gab es nur ein Todesopfer. Vor der Impfaktion waren in den Altenheimen des Landkreises Miesbach von März bis Dezember lediglich fünf Corona-Todesopfer zu beklagen.

Die Erklärung der zuständigen Behörde:

„Aufgrund des engen zeitlichen Abstands zwischen Impfung und Ausbruch ist davon auszugehen, dass sich die Geimpften bereits zum Zeitpunkt der Impfung angesteckt hatten.“

Zudem verwies das Landratsamt darauf, dass der volle Impfschutz erst nach der zweiten Impfung eintritt.

Fördert das Vakzin den Ausbruch der Krankheit?

Naheliegender ist jedoch, dass gerade die Impfung beim Vorhandensein von Corona-Viren im Körper des Probanden den Ausbruch und anschließenden tödlichen Verlauf von COVID-19 fördert.

Bevor dieser Verdacht nicht restlos ausgeräumt ist, grenzt es an fahrlässige Tötung, weiterhin Massenimpfungen in Altenheimen durchzuführen. Man muss sich jedoch im Klaren darüber sein, dass die politischen Interessen einer solchen Aufklärung entgegenstehen, deshalb wird es wahrscheinlich noch viel mehr Opfer geben, bevor in diese Richtung etwas geschieht.

Angesichts der ungeklärten Todesfälle muss man es geradezu als Glücksfall ansehen, dass es derzeit zu Engpässen bei der „Versorgung“ mit dem Impfstoff kommt. Auch im Landkreis Miesbach ist erstmal Impfpause.

Kein Nachweis für Wirksamkeit der Impfung bei Menschen über 74 

Der Journalist Boris Reitschuster, einer der letzten kritischen seiner Zunft, weist auf seiner Internetseite darauf hin, dass für die Wirkung des BioNTech-Impfstoffes, ebenso wie für die des Mittels von Moderna, kein Nachweis erbracht ist, dass er Menschen über 74 Jahren überhaupt hilft.


Gerne erfüllen wir die Bitte der Betreiber des alternativen Telegram-Nachrichtenkanals D-NEWS, an dieser Stelle Werbung für sie zu machen.
D-NEWS – besuchen und abonnieren lohnt sich! Hier der Link: https://t.me/MeineDNEWS

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

138 KOMMENTARE

  1. Was mit den Alten geschieht ist fahrlässige Tötung. Das grenzt schon an das Euthanasie-Programm aus längst vergangenen Zeiten. Unmöglich so weiterzumachen. Wo sind die Angehörigen der Opfer? Wie lange dauert es noch, bis Pfizer-Biontech mit Schadensersatzklagen überzogen wird?

  2. In Wolfsburg waren in einem Altenheim innerhalb kurzer Zeit 59 Personen an/mit Corona mit einem Durchschnittsalter von 87 Jahren verstorben!

  3. Die wichtigste Lehre, die der Autor dieses Beitrags aus der Corona-Krise gezogen hat, ist, alles in seiner Macht stehende zu tun, um niemals zum Altenheimbewohner zu werden.

    ——————————
    Nun das ist großes Gequake; denn die einzige Versicherung dagegen ist der rechtzeitige Selbstmord. Niemand aber weiß, was ihm täglich zustoßen kann und ihn auch hinsichtlich Selbstmord außer Gefecht setzt.

    Mein Vater z.B. hatte immer gesagt, wenn ich für das Pflegeheim zahlen müsse, würde er sich umbringen. Nun als es so weit war. da wollte weder ich, dass er sich umbringt (auch wenn ich damit rechnen mußte vollständig ruiniert zu werden, aber ich hätte dann entsprechend zugeschlagen), noch hat er jemals wieder davon gesprochen.
    Nicht mal über den nahen Tod wurde gesprochen. Ob er das noch gekonnt hätte weiß ich nicht.
    Ob es mir gelingen wird rechtzeitig zu agieren (und ob ich den Mut haben werde) wird sich zeigen. Noch habe ich den Ehrgeiz nicht nur bei Men over 40 zu glänzen. Aber das kann in der nächsten Sekunde vorbei sein.

  4. Meine Mutter (84) ist auch schon ganz heiß auf die Imfung. Ich hab ihr geraten erstmal abzuwarten, und nicht gleich “ hier “ zu schreien ……war vielleicht gar nicht so doof !

  5. Aha. Und was, wenn nicht…?

    ———————-
    Was interessiert denn eine Impfpflicht. Ich lasse mich nicht freiwillig impfen und fertig. Ich hoffe doch, das jede(r) Andere hier das auch so hält. Es sei denn er ist von Corona überzeugt. Dann respektiere ich natürlich, dass er sich impfen läßt.

  6. Oma und Opa, die Laborratten der Pharmaindustrie, oder doch das Euthanasieprogramm der Regierung.

  7. Notiz für die juristische Aufarbeitungen des Corona-Verbrechens: Hockertz hatte im Interview mit Milena Preradovic darauf hingewiesen, dass die Meningokokken-Impfung nicht während der Grippesaison erfolgen darf, weil das Immunsystem vorübergehend so sehr geschwächt wird, dass sich andere Erreger leicht durchsetzen können. Die Meningokokken-Impfung wurde im Januar 2020 in der Lombardei an 35.000 Personen vorgenommen und Hockertz hatte einen Zusammenhang mit der Sterbewelle für plausibel gehalten. Hockertz hatte berichtet, dass die Warnung vor der Meningokokken-Impfung bereits dreißig Jahre zuvor, während seiner eigenen Studienzeit gegeben worden sei. Ich gehe davon aus, dass auch die Corona-Impfstoffe das Immunsystem stark in Anspruch nehmen und dass jeder Arzt hierüber Bescheid weiß. Daraus folgt, dass man eine Sterbewelle nach der Corona-Impfung bewusst in Kauf nimmt.

  8. So kann man das Renten- und Pflegeproblem auch lösen. Alte Umwelt-, Nazisäue und Fleischfresser werden elegant dezimiert. Mit Rechten für Bürger hatte man in diesem Land schon immer Probleme.

  9. INGRES 21. Januar 2021 at 07:51

    Ich würde einfach sagen: das System zeigt jetzt seine Judenvergasungs-Potenz. Und das ist jetzt der Moment in dem man zeigen kann, das man 33 nicht mitgemacht hätte. Allerdings mache ich keinem einen Vorwurf der aktuell mitmacht. Nur was heißt das dann für 33?

    Ich gehe übrigen privat nicht so drastisch vor. Da verlinke ich diesen wunderbaren Beitrag:
    http://www.pi-news.net/2021/01/dennis-prager-jetzt-verstehe-ich-den-guten-deutschen-besser

  10. Falls die „mit“ Corona-Impfung Totgespritzten als „an“ Corona Gestorbene in die Corona-Todesstatistik einfließen, haben die Mächtigen sich hier so eine Art besonders perfide sich selbst erfüllende Vorhersage geschaffen.

  11. Ich bin 75 und Raucher mit COPD-Verdacht.
    Impfen – niemals!
    Impfen macht aus dem Haustier-Virus ein
    RAUBTIER-VIRUS.

  12. Meine Eltern sagten immer, „Altenheim ist schlimmer als Krieg“ und die wussten was Krieg bedeutet.
    Jeder der seine Eltern in ein Altenheim abschiebt um seinem Egoismus, seiner Selbstverwirklichung oder Lustbefriedigung fröhnen zu können gehört, sofort enterbt und verstossen.
    Holt euer Elten aus diesen Todesheimen, diesen Schinderhütten!

  13. Es heißt dann immer in der Presse, ein Todesopfer nach Impfung wäre sowieso gestorben aufgrund des hohen Alters und Vorerkrankungen. Bei ungeimpften Coronatoten wurde das nie so publiziert. Jedenfalls kaum in der Mainstreampresse. Da werden zur Not infizierte Verkehrstote mit rein gerechnet.

  14. „Angesichts der ungeklärten Todesfälle muss man es geradezu als Glücksfall ansehen, dass es derzeit zu Engpässen bei der „Versorgung“ mit dem Impfstoff kommt. Auch im Landkreis Miesbach ist erstmal Impfpause.“

    Oder gibt es den plötzlichen „Engpass bei der Versorgung“ wegen der Todesfälle?

  15. Das is alles n grosserWitz. Ein Impstoff der zugelassen wird, hat normalerweise eine Prüfung von über
    10 jahren hinter sich bevor er zugelassen wird.
    Dieser ist nicht mal geprüft und getestet worden.
    Ich lass mich erst impfen wenn sich alle Politiker haben impfen lassen, das ist meine Bedingung.
    Ich möchte aber nicht sehen wie sie sich kamerawirksam mit irgend einem Placebo impfen lassen.
    Sondern möchte den amtlich bestätigen Nachweis, das sie sich mit dieser plörre haben impfen lassen.

  16. Ich lasse mich nicht impfen.
    Trotz informativer Gespräche hat sich mein 83-jähriger Vater entschlossen sich doch impfen zu lassen,nachdem ein befreundeter ehemaliger Chefarzt ihm die Impfung als „intelligent“ und „absolut sinnvoll“ angepriesen hatte.
    Da nützt alle Information nix,ein Weißkittel hat natürlich immer recht.

  17. Frau Dr Merkel wird nach ihrer Pressekonferenz sofort nach Miesbach reisen, ihr persönliches Beileid den Angehörigen übermitteln und um 12 Uhr dreißig Uhr im Altenheim sich bei einer großen Impf Pressekonferenz live vor dem jubelnden Fernsehzuschauern impfen lassen.

    Die Rettungswagen vor dem Altersheim habe nichts mit der Impfung zu tun, sie begleiten die Panzerwagenkolonne von Frau Dr Merkel regelmäßig. Wegen ihrer Wischtischkeit. Und die OP Bereitschaften im Umkreis von ihrem jeweiligen Aufenthaltsort sind auch Routine.

  18. INGRES 21. Januar 2021 at 08:01

    INGRES 21. Januar 2021 at 07:51

    Ich würde einfach sagen: das System zeigt jetzt seine Judenvergasungs-Potenz. Und das ist jetzt der Moment in dem man zeigen kann, das man 33 nicht mitgemacht hätte.
    Zitat Ende

    Ne Nummer kleener hastes nicht?

    Natürlich sind Fehler gemacht worden.
    Es war klar das es bei der Masse der zu impfenden Impfschäden bis
    hin zu zeitlichen Nähe von Todesfällen zu den Impfungen geben wird.

    Das aber mit dem planmässigen, millionenfachen erschießen und vergasen
    von (nicht nur) Juden gleichzusetzen ist ein „wenig“ übertrieben.

    ..und nein, ich werde trotzdem nicht „Muttis“ Nachfolger noch eine der anderen Blockparteien wählen.

    Viel besser hätte die AfD es auch gekonnt.

  19. In Österreich gibt es gerade einen großen Aufschrei, weil sich ein Duzend Bürgermeister und Provinzpolitiker beim Impfen vorgedrängelt haben.
    Hoffenenlich werfen sie die charakterlosen Lumpen alle raus.
    Charakterlosigkeit, dass Merkmal unserer Zeit!

  20. Es ist aus meiner Sicht ganz einfach so, dass das Verhalten der Behörden und auch der Leserbrief des Professors ganz einfach den Geist von 33 atmet. Und nicht im Sinne der Antifa, sondern des Bürgertums, dass Hitler zur Macht verholfen hat und seine Ziele dann auch gestützt
    hat.
    Aber der Beitrag von Dennis Prager eignet sich besser, um inteliigente Menschen nachdenklich zu machen (man muß immer taktisch vorgehen, aber hier im Blog ist mit das egal, wer es irgendwie wert ist, wird es schon verstehen).
    Ob es insgesamt von Erfolg gekrönt sein wird, weiß ich nicht; denn ich teile nicht den Optimismus meines Bekannten, dass wir uns im Sommer treffen können.
    Bei dem Glück (bei allem Unglück) was ich bisher im Leben hatte, schließe ich auch das nicht aus. aber irgendwann ist alles Glück auch mal aufgebraucht.

  21. INGRES 21. Januar 2021 at 08:01
    Ich würde einfach sagen: das System zeigt jetzt seine Judenvergasungs-Potenz. Und das ist jetzt der Moment in dem man zeigen kann, das man 33 nicht mitgemacht hätte. Allerdings mache ich keinem einen Vorwurf der aktuell mitmacht. Nur was heißt das dann für 33?
    —————————————————-
    In dem Artikel wird eines verschwiegen:
    Den ungeheueren Erfolg den Hitler bis 1941 hatte, er hat Deutschland aus der Erniedrigung von Versailles zum modernsten, stärksten, mächtigsten Staat der Welt gemacht, zum Herrn über Europa.
    Erfolg ist das mächtigste Mittel für Gefolgschaft.

  22. Ganz hervorragender Artikel, sowohl inhaltlich als auch sprachlich.
    Anderes Thema: Obwohl mir vollkommen klar ist, daß er nur provozieren und sich hier zur Schau stellen will, beginnen mir die sinnfreien Kommentare von INGRES langsam auf den Senkel zu gehen. Ich werde ungern persönlich und bilde mir auch ein, tolerant zu sein, aber …. Nun ja, geschenkt.

  23. Von den 2400 DOUGLAS-Filialen machen 500 dicht.
    Internethandel gräbt dem stationären Handel das Wasser ab.
    Das hat schon lange vor Corona eingesetzt.

  24. Niemals Altenheim!

    Das kann man nur unterschreiben. Die Leute dort werden mit Medikamenten (Neuroleptika) gefügig gehalten wenn sie zu fordernd und anstrengend sind. Die wissen dann nicht mal mehr was vor einer Stunde war, können sich demnach auch bei niemandem mehr beschweren, nicht mal bei den Angehörigen. Das ist nicht mehr so wie früher, als die zu Pflegende noch mitreden durfte. Heute hat man dagegen die passenden Medikamente. Die Heimleitungen der Altenheime sind restlos ausgebuffte Geldgeier. Geklaut wird in den Heimen auch, und wenn sich mal einer wagt, sich zu beschweren, dann wird die Angelegenheit einfach tatenlos ausgesessen! Das können die sich erlauben, denn sie haben nichts zu befürchten, außer ihren Ruf zu verlieren. Und wenn einer im Sterben liegt, dann kommen die Geier, klauen was zu klauen ist. Und das wird dort auch geduldet. Denn die Gehälter sind offenbar zu gering, das ist dann offenbar das was beim Friseur als „Trinkgeld“ gilt. Die verstörten Angehörigen haben dann ohnehin nicht die Kraft, sich in ihrer Trauer zur Wehr zu setzen. Und dazu VIP Preise bei Sträflingsbehandlung.

    ALTENHEIME sind das Letzte.

    Und was haben unserer Pfarrer und Pfarrerinnen mit den Altenheimen zu tun?
    Sie stehen bei jeder alten Person an deren Geburtstag morgens um 9 unangemeldet auf der Matte zum Gratulieren. Und bei dieser Gelegenheit setzen sie alle ihre Talente und Mühen in Gang, um das betagte Geburtstagskind zu überreden, ins Altenheim zu gehen. Das haben wir in der eigenen Familie erlebt. Irgendwann kam der Pfarrer dann nicht mehr.

    In den Altenheimen sind die Zimmer auf. Jeder, auch jeder Besucher, kann so wie im Krankenhaus durch alle Zimmer spazieren, wo die teilweise Bewusstlosen und Sterbenden liegen, kann sich bedienen. Aber am besten kennen sich die Angestellten aus, wo es was zu holen gibt. Und wenn wertvolle Dinge fehlen, dann wird es auf die Besucher geschoben.

    Die staatlich übergeordneten Stellen arbeiten den Altenheimen ebenso in die Hände. Die Polizei kann auch nichts ausrichten. Mit anderen Worten: DIE ALTENHEIME machen was sie wollen, und machen mit den Patienten was sie wollen. Alles ist „straff organisiert“. Sie sind immun und resistent gegen das Gesetz!

    Und das wird solange so weiter gehen bis endlich die Scheinwerfer auf diese Nester gerichtet werden und man diese Branche des Grauens nicht mehr so einfach davonkommen lässt!

    Die könnten theoretisch auch eine Person dreimal impfen, nur um zu sehen was dabei herauskommt.
    An der Pforte der Altenheime begibt sich der zu Pflegende schutzlos in die Hände der kaltblütigsten Pflegemafia.

  25. Die weit überwiegende Zahl der angeblichen Coronatoten verstarb bzw. verstirbt weiterhin nicht an der Infektion durch SARS-CoV-X, sondern an der fehlenden Diagnose und Therapie der alters- und/oder komorbiditätsbedingten Grunderkrankung Immundefizienz. Man könnte die Bezeichnung dieser Grunderkrankung demnach mit AIDS abkürzen (age-related immune dificiency syndrome). Dass die Grunderkrankung von Ärzten nicht diagnostiziert und therapiert wird, scheint an einer weiteren Grunderkrankung zu liegen, die man als eine spezielle, auf Ärzte und Politiker beschränkte Form des Aufmerksamkeits-Mangel-Syndroms (engl. attention deficit syndrome, ADS) bezeichnen müsste – doctors- and politicians-related ADS. Eine nicht nur auf COVID-X-Fälle beschränkte, weit verbreitete Grunderkrankung.

  26. Ich habe mit dem Altenheim aber auch folgende Erfahrung gemacht. Ich habe alles immer pünktlich gezahlt. 2 Sachen gar nicht. Es war einfach zu viel, alles im Überblick zu behalten, weil ich ja zwei hatte. Ich bin nicht sicher, ob sie gegen mich prozessiert hätte, wenn ich die letzte Rechnung über 2000 für einen Monat nicht irgendwann dann doch gefunden und bezahlt hätte. Das war mehr als 2 Jahre überfällig. Ich hatte irgendwann aufgehört die Mitteilungen zu öffnen und einfach gewartet was passiert.

    Und weil ich im Unglück ja auch immer Glück habe, war gar nichts passiert. Auch das löste sich, wie ich ja schon schrieb wieder von selbst.

    Vielleicht hatten sie sich aber auch bereits schadlos gehalten, ich hatte nicht die Nerven zu kontrollieren, was die mit meinem Geld gemacht haben. Ich hatte ja noch genug. Und Neues haben sie ja nicht angefordert und wenn sie mich ruiniert hätten, hätte ich zugeschlagen. (ich bedaure natürlich, das ich heute keinen Widerstand finanziell unteretützen kann, obwohl ich so gut von PI und Anderen informiert werde. Aber 150000 dafür hat das Judenvergaser -System bekommen.)

    Sie hatten sowieso Angst.
    Einmal sind sie zur unterstützenden Pflege meiner Mutter (als die noch zu Hause war) mit 5 Schwestern angetanzt, weil ich am Telefon mal wütend war. Na ja, aber ich hätte denen nichts getan. Und ansonsten hätten sie ja auch zu fünft keine Chance gehabt (auch wenn ich ja zu Beginn hier auf PI erfahren mußte, dass manche Frauen heutzutage sogar glauben sie könnten mit einem Mann physisch mithalten). Aber sie hätten noch die Polizei rufen können.

  27. INGRES 21. Januar 2021 at 09:20
    Ich habe mit dem Altenheim aber auch folgende Erfahrung gemacht. Ich habe alles nicht immer pünktlich gezahlt.

  28. „Eine gesetzliche Impfpflicht wird es nicht geben, solange das 70-Prozent Ziel von einer verantwortlichen Bevölkerung mitgetragen wird.“

    Aha. Und was, wenn nicht…?
    ——————————————–
    Dann wird es eben wie im Kapitalismus üblich eine GELDPRÄMIE geben (250€, 500€ o.ä,), um sich die notwendige Quote zu erkaufen und es als politischen Sieg verkaufen zu können.
    Ihr unterschätzt alle die Schlauheit der Nomenklatur.

  29. Neuroleptika in den Altenheimen ist die neue Demenz!
    Meistens werden irgendwelche „Anfälle“ als Grund für die Verabreichung der Medikamente vorgegeben.

    So viele Demente kann es gar nicht auf natürliche Weise geben, aber mit einem „guten Medikament“ kann eine geistig fitte Person innerhalb von 4 Wochen zu einer Dementen werden! Die Person selbst kann bei sich selbst feststellen, wie es ist, allmählich das Gedächtnis zu verlieren!

    Und wenn sie dann so da liegt unbeweglich, unfähig zu sprechen und sich zu wehren, dann bleibt sie so liegen bis sie vom Tod erlöst wird, ohne viel Arbeit und Ärger zu bereiten.

  30. Das ist nicht schlüssig, warumm sollte eine impfung den Ausbruch einer bereits vorhandenen harmlosen Krankheit fötdern. Das hiesse auf den Dummsprech von Krankheitstunte Spahn und Unlauterbach reinzufallen.
    Durch den engen Zusammenhang ist aus meiner Sicht eindeutig die Impfung die Todesursache.

    Lesefehler 21. Januar 2021 at 08:06; Selbstverständlich sind das wenn man unsere Lügenpresse hört an Corona gestorbene. Dass da das kleine Anhängsel Impfung vergessen wurde, fällt ausser uns paar und einigen in rassistischen, ewiggestrigen, xenofoben Blogs vertretenen so gut wie niemand auf.

    erich-m 21. Januar 2021 at 08:10; Hör auf rumzuspinnen, Grade du der wegen der Erkältung endlos Panik schiebt. Ich versorg meine Mutter und hab nicht vor, die ins Altersheim abzuschieben, das im übrigen wenn unser Haus höher wär von da zu sehen wär. Aber wie viele gibts, die können das nicht, weil sie weit weg arbeiten. Nicht jeder kann seinen Job aufgeben und grade wenn derjenige in ner kleinen Stadtwohnung lebt, kann er auch nicht die Mutter, Vater zu sich holen. Vor allem, was ist los, wenn da von 7 bis 17h niemand daheim ist, viellecht höchstens noch die Enkel von der Schule kommen. Wer versorgt die Alten dann?
    Wenn die dann bettlägerig werden, dann ist das ein Fulltimejob der auch noch körperlich sehr anstrengend ist. Wenn du mal versucht hast, jemand der gestürzt ist und nicht mithilft aufzurichten, weisst du, wie schwierig das ist, wenn derjenige auch noch ein Stück schwerer ist wie du, ganz besonders.

    Occident 21. Januar 2021 at 08:13; Die Anzahl der Verkehrstoten bei uns ist glücklicherweise sehr gering,
    Das sind etwa soviele, wie an einem Tag sterben. Viel häufiger sind Haushaltsunfälle, beim Fensterputzen abgestürzt, in Französische Tür gestürzt. Oder wies ner früheren Nachbarin gegangen ist, da war zwar noch nicht tot, aber viel hatte nich mehr gefehlt, Die direkten Nachbarn haben seit Tagen nichts mehr gehört dann wurde die Polizei gerufen und man fand sie unter so nem Elektroradiator der umgefallen und sie eingeklemmt hatte. Auch wenn so ein Teil keine 100kg hat, wer aber schon ohne das nicht mehr aufstehen kann, hat dann erst recht keine Chance.

    ghazawat 21. Januar 2021 at 08:40; Nach dem, was man heute in den Nachrichten gehört hat, wird die wischtischgeit von Es in Zukunft nen bösen Dämpfer abkriegen. Die überschlagen sich ja förmlich in Lubhudelei über DJ. In Zukunft wird Es dann wohl auf 2. Stelle gesetzt werden. Ich hab mir seine Rede nicht angehört, jedenfalls wurde die gefeiert, wie damals von JFK „Isch bin ein … Kommunist“ Oder so dämlich. Mir hats schon gereicht, sich mit fremden Federn schmücken ansehn zu müssen. Jede Menge Neger bei der Party ohne Gäste. Dabei haben die nachgewiesenermassen weit überwiegend Trump gewählt. Mit ausnahme der Chaoten und Terroristen sind die mehrheitlich gegen DJ.

  31. Quatsch!

    … das ist doch KEINE fahrlässige Tötung.

    Das nennt sich Euthanasie – Merkel`s mörderisches Massen-Meucheln!

  32. Die Altenheime sind ein „Geschäftsmodell“ so wie die Hühnerfarmen!

    Nur der Unterschied ist, die Tiere haben die Tierschützer, die auf sie Acht geben,
    Die alten und sterbenden Menschen haben leider keine Lobby!
    Ganz im Gegenteil!

  33. „Herr Präsident! Meine Damen! Meine Herren!
    Das Ursprungsanliegen dieses dritten Bevölkerungsschutzgesetzes war die Grundlegung einer Impfpflicht“

    Georg Nüßlein, CSU, Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Mittwoch 18. November 2020, 13:34 wortwörtlich, kurz vor Abstimmung über das zweite deutsche Ermächtigungsgesetz.

    Gut, es war ein „Versprecher“, den das offizielle Bundestagsprotokoll nachträglich „verbessert“ hat. Die KatZe ist aus dem Sack.

  34. erich-m 21. Januar 2021 at 08:58
    schrieb:
    „In dem Artikel wird eines verschwiegen:
    Den ungeheueren Erfolg den Hitler bis 1941 hatte, er hat Deutschland aus der Erniedrigung von Versailles zum modernsten, stärksten, mächtigsten Staat der Welt gemacht, zum Herrn über Europa.
    Erfolg ist das mächtigste Mittel für Gefolgschaft“
    Klar hat er das: Mit Raubzügen an unseren jüdischen Mitbürgeren, Einkassieren von Geldmitteln von von ihm verbotenen Organisationen, Unterstützung durch Hjalmar von Schacht (Geldpolitik) mit Betrugsmitteln, Subvention der Kriegsmaschinenindustrie und Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen – kurz: als Räuber und Verbrecher
    Hören Sie also bitte auf, Gerschichtsklitterung zu betreiben und diesen Menschenfeind H. in irgendeinem Zshg. zu der Größe unserer nationalen Vergangenheit zu benennen.

  35. Ich finde, hier wird unnötig Angst verbreitet. Natürlich muß untersucht werden, warum kurz nach einer Impfung gestorben wird. Keine Frage. Der von mir verlinkte Artikel gibt recht gut Auskunft darüber, warum das so ist. Das Für und Wider muß eben sorgfältig abgewägt werden. Einfach nur mal lesen und nachdenken und nicht gleich wieder als Staatspropaganda verteufeln.

    Norwegen untersucht Todesfälle
    Gezielte Panikmache mit „Impfmassaker“
    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/impfungen-todesfaelle-101.html

  36. erich-m
    21. Januar 2021 at 08:
    Erfolg ist das mächtigste Mittel für Gefolgschaft.
    ____
    Außer bei Trump …

  37. @ Buntstift: So kann man das Renten- und Pflegeproblem auch lösen. Alte Umwelt-, Nazisäue und Fleischfresser werden elegant dezimiert.
    SO deutlich wollte ich nicht werden, aber genau so isses !

  38. Wieso werden Infizierte geimpft….???
    Der Körper ist doch schon dabei die Viren abzuwehren…
    D. h. der Körper macht , was er bei einer Impfung auch machen würde..nur halt natürlich..

    Irgendein Opa ist nach der 2. SARS Covid Infektion jetzt gestorben. Die erste hat er gut weggesteckt.
    Daraus lernen wir, durchgemachte Infektion macht nicht immun ( wie z B bei Massen), weil sich das Virus verändert und der Körper es nicht erkennt, Die logische Konsequenz die Impfung, muss genau wie bei Grippe, permanent upgedated werden.
    Der jetzige Impfstoff ist wirkungslos.
    COVID 19 ist durch.
    Außerdem habe ich es so verstanden:
    Die Impfung macht nicht immun, hilft ggf nur, dass die Infektion milder verläuft. Trotz Impfung ist man durchaus ansteckend.
    Wer zum Henker lässt sich auf Grund solcher Wirkungen impfen????

  39. Wenn ich richtig zähle, verstarben bei den Infizierten 15% der Geimpften und 15% der Nicht-Geimpften. Das entspricht den Angaben von Pfizer im Beipackzettel bei der Vakzine, dass ca. 1% (also fast niemand!!!) durch die Impfung geschützt ist.
    Was alles man durch Medien erreichen kann! Unglaublich.

  40. Mein Aufkleber wäre in Fettschrift:

    Tötet
    MERKEL
    uns?

    (Ziemlich klein aufgedruckt „uns?“)

  41. niemals zum Altenheimbewohner zu werden.

    da braucht es doch keinen zu Wundern, wenn es immer mehr Senioren, Alte und Gebrechliche in den Gefängnissen gibt, haben sie doch dort keinen Stress mit dem Vermieter, Stromanbieter, Versicherungen, ambulanten Pflegediensten, irgendwelchen Betreuern , Stationsschwestern und drogenabhängigen stets laut Party feiernden fremdländischen Nachbarn, sind sie dort im warmen und trockenen , und werden mit allem nötigen, drei Mahlzeiten, TV, Gesundheitsversorgung, Ruhe und anderen Gefangenen gegen Vereinsamung im sozialen Umfeld versorgt, die Gefängniswärter sehen öfter bei ihren Gängen und Kontrollen nach den Alten als es im Altenheim die hektisch hin und her rennenden, unterbezahlten, gestressten Schwestern tun würden, die Angehörigen können ihre Alten genau so Besuchen ( oder eben nicht ) wie sie diese im Altenheim Besuchen würden, kann mir gut vorstellen, dass die Alten NIE in ihrem Leben straffällig geworden sind, aber um das Altenheim zu umgehen sie dann irgendein “ Ding“ drehen um umbringt in den Knast statt ins Altenheim zu kommen…. passend die Meldung von 2017 . . .Senioren im Gefängnis, Dement hinter Gittern . . . In deutschen Gefängnissen sitzen immer mehr Senioren ein. . … klick !

  42. @ INGRES 21. Januar 2021 at 07:51
    [Aha. Und was, wenn nicht…?]
    ———————-
    Was interessiert denn eine Impfpflicht. Ich lasse mich nicht freiwillig impfen und fertig. Ich hoffe doch, das jede(r) Andere hier das auch so hält. Es sei denn er ist von Corona überzeugt. Dann respektiere ich natürlich, dass er sich impfen läßt.

    ############################

    Naja, aber was tun? Polizeiliche Vorführung; hoheitliche Amtshandlung. Springen die Bullen zu viert auf mir rum, bis ich die Plastikhandschellen dran habe. Dann der Pieks, fertig.

  43. @ eule54 21. Januar 2021 at 07:37
    In Wolfsburg waren in einem Altenheim innerhalb kurzer Zeit 59 Personen an/mit Corona mit einem Durchschnittsalter von 87 Jahren verstorben!
    ————————————-
    Warum so wartkarg???
    Infos, Quelle …

  44. Allelieb 21. Januar 2021 at 07:51

    “ Wann wird Frau Dr. Angela Merkel geimpft ? „
    ——————————————————
    …die Altkommunistin kann wegen einer
    Allergie gegen alkoholfreie Getränke nicht
    geimpft werden.

  45. Die wichtigste Lehre, die der Autor dieses Beitrags aus der Corona-Krise gezogen hat, ist, alles in seiner Macht stehende zu tun, um niemals zum Altenheimbewohner zu werden.

    Ja, das ist sinnvoll. Selbstverständlich hat man das nicht vollkommen im Griff, aber man kann schon Vorkehrungen treffen, die wenigstens die Wahrscheinlichkeit verringern.

    Zur gesetzlichen Impfpflicht: Ich habe im Augenblick noch große Probleme, mir das vorzustellen. Nicht, weil ich das den Regierenden nicht zutraue! Denen traue ich noch ganz andere Sachen zu, das ist es nicht. Aber ich kann mir keinen Reim darauf machen, WARUM. Was bringt ihnen das????

    1. Gewinne für die Pharmakonzerne lassen sich auch damit erzielen, dass Impfstoffe gekauft und nach Ablauf der Haltbarkeit weggeschmissen werden, so wurde das ja bei der Schweinegrippe auch erfolgreich gemacht. Davon abgesehen wird das große Geld derer, die hinter den Kulissen die Strippen ziehen, nicht mit dem Verkauf von Produkten beliebiger Art erzielt, sondern auf dem (rein virtuellen) Finanzmarkt. Anders ausgedrückt: Die brauchen solche Peanuts nicht.

    2. „Die wollen uns alle umbringen“ kommt mir auch nicht schlüssig vor. Es ist furchtbar, wenn diese alten Menschen aufgrund der Impfung verstorben sind – und es deutet einiges daraufhin – aber selbst wenn das zutrifft, sind es nicht so viele, dass es gesamtgesellschaftlich ins Gewicht fällt.

    3. Bleiben noch abseitige Ideen von Chips oder Antirassismus-Medikamenten oder was auch immer im Impfstoff, aber als langjährige Verschwörungstheoretikern widerstrebt es mir zutiefst, ernsthaft in solchen Gefilden rumzuspekulieren. Näherliegendes und besser Beweisbares ist meiner Erfahrung nach schon krass genug, teilweise sogar noch viel brisanter als solche Ausflüge in die Fantasie.

    4. Bleibt noch die Spaltung der Gesellschaft in Impfwillige (Systemschafe aka „verantwortungsbewusste Bürger“) und Impfunwillige („Rücksichtslose Egoisten Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger, Rechtsextreme, Terroristen“) mit Ausgrenzung der Letzteren aus der Gemeinschaft über den Zugang zu öffentlichen Einrichtungen von Transportmitteln bis Restaurants (AGB von Unternehmen). Parallel dazu kann der Hass der Corona-Gläubigen auf die Corona-Ungläubigen geschürt werden, weil man Letzteren alles in die Schuhe schieben kann: Von natürlichen (!) Todesfällen bis hin zu allerlei Maßnahmen von Maskenpflicht bis Lockdown.

    Das erscheint mir eine vielversprechende Spur zu sein, vor allem, weil die Anfänge dafür schon erkennbar sind. Das würde aber mit einer gesetzlichen Impfpflicht eher unterlaufen. Die Renitenten wären nicht mehr ausgegrenzt, weil sie sich entweder widerwillig doch impfen lassen oder sich eine gefälschte Impfbescheinigung im Darknet besorgen.

    Aber vielleicht (oder eher wahrscheinlich) habe ich nicht alles bedacht?

  46. Nach einer Woche Q kann ich für mich folgendes sagen: das grosse C hat seinen Schrecken verloren. Meine bessere Hälfte hatte es ja erwischt und das auch relativ heftig. Ich wurde mit ihr eingesperrt 😉 und habe … glücklicherweise (noch) garnichts. Getestet werde ich natürlich nicht; keine Symptome.
    Was ich aber überhaupt nicht verstehen kann ist folgendes: man wird in Q versetzt; gut, dass ist für mich nicht so schlimm aber für meine Frau schon eher. Für jemanden der echt erkrankt ist wäre es ja schön, wenn mal jemand kommen würde wegen der Krankheit. Nix, man braucht (Schmerz- Fieber)- Medis, nix. Man kann zu Hause verrecken, keine Sau interessiert es. In unserem Fall bin ich zwar da, kann aber diesbezüglich nix machen, darf ja auch nicht raus und ins Lager, da verzichte ich mal drauf; -) .
    Ein Arzt kommt nicht, in die Praxis darf man nicht, wenn meine Frau nicht recht gute Beziehung zum Arzt hätte, hätte sie noch nicht mal Medis bekommen wegen Karte und so.
    Dann ist man ebenfalls drauf angewiesen, dass jemand das Zeug aus der Apotheke holt. Also bei einem solch tödlichem Todesvirus hätte ich mir da mehr erwartet. Alles nur heißes Geblubber von da oben, denn die Betroffenen werden im wahrsten Sinne des Wortes allein gelassen.

  47. @ Mindy 21. Januar 2021 at 09:34

    Sind Sie denn schon geimpft? Und auch
    mitten in einen Infekt hinein? Und hoffentl.
    mit mehreren Vorerkrankungen, wie Diabetes,
    Fettsucht, kl. Schlaganfall, Herzinsuffiziens und
    oder Raucherlunge?

    Da der neuartige Impfstoff ohne alle üblichen
    Verfahren in knapp einem Jahr freigegeben
    wurde, sonst braucht es ca. 10 J., werden
    noch Freiwillige für Langzeitstudien gesucht.

    Hoffentlich sind Sie noch keine 89 J., denn dann wäre
    bei Ihnen die Langzeitstudie evtl. schon nach 2 Tagen vorbei.

  48. FOCUS Biden soll uns (Deutschland) nun aus der Impfstoffnot retten!!
    Uns unsere eigenen Impfstoffe beschaffen.
    Spahn will sich mit Biden in Verbindung setzen.

    https://www.focus.de/politik/jens-spahn-ruegt-ego-kurs-der-usa-deutschland-in-der-impfstoff-falle-nun-soll-uns-der-neue-us-praesident-joe-biden-retten_id_128905

    Das kann man alles nicht mehr glauben.
    Soll BIDEN uns dann auch aus unserer Deutschen Pleitewelle retten?

    Zur Erinnerung TRUMPS Worte aus der Abschiedsrede:
    „Amerika sei keine ängstliche Nation zahmer Seelen, die geschützt werden müssen, und vor denen auch niemand geschützt werden muss, der mit ihnen nicht übereinstimmt.“

    (also kein Hasenstall ängstlicher Hasen, die geschützt werden müssen).

  49. Als erstes möchte ich an den Unterschied zwischen
    Altenheim u. Pflegeheim erinnern. Nicht jedes
    Seniorenheim hat eine Pflegestation. Nicht jedes
    Pflegeheim hat eine normale Station für
    nichtkranke Alte.

    Das wichtigste, wenn man auf die Pflegestation muß,
    daß man schlank ist. denn die 1,45m kleinen
    Mongolinnen aus Fernost haben keine Lust, jeden
    Tag mehrmals einen germanischen Riesen umzulagern.
    Dekubitus läßt grüßen.

  50. @Maria-Bernhardine 21. Januar 2021 at 10:04

    Das ist Unsinn. Es sind alle 3 Phasen, die zur Impfstoffzulassung notwendig sind, durchlaufen. Sie können gerne 10 Jahre auf eine Studie warten, das steht Ihnen frei. Es sterben in dieser Pandemie nun mal hauptsächlich alte und kranke Menschen, gehäuft in Altersheimen. Und hier gilt es abzuwägen, wer noch eine ausreichende Immunantwort entwickeln kann, um eben nicht gerade nach einer Impfung hops zu gehen. Darum geht es in dem Artikel.

  51. Müssen Zootiere verhungern oder getötet werden???

    Land NRW darf Zoos nicht länger finaziell unterstützen,

    weil demnächst Zahlungen des Bundes eintrudeln sollen.

    Man befürchtet Doppeltförderungen. 🙁

    Aber schon die Landesförderungen waren zu gering.
    https://www.waz.de/wirtschaft/corona-hilfe-land-nrw-darf-zoos-nicht-weiter-unterstuetzen-id231376019.html

    ++++++++++++++++++++++++
    ++++++++++++++++++++++++++

    Was mich jetzt mal interessieren würde, ab wann
    gelten in den einzelnen Bundesländern die neuen
    Coronaregelungen. Stichwort: Förderalismus.

    Die verflixte Presse macht einfach nicht ihre Hausaufgaben
    u. hakt nicht bei den einzelnen Bundesländern nach.

    Es wird so getan, als gälten mit dem Kanzlerinennwort ab
    vorgestern die neuen Beschlüsse bundesweit. Das betrifft
    aber nur das „Homeoffice-Gedöns“.

  52. Maria-Bernhardine
    21. Januar 2021 at 10:43

    „Es wird so getan, als gälten mit dem Kanzlerinennwort ab
    vorgestern die neuen Beschlüsse bundesweit.“

    Genauso ist das. Das Wort von Frau Dr Merkel hat schon lange Gesetzeskraft, und ich weiß nicht ob es Ihnen schon aufgefallen ist…

    Wenn Frau Doktor Merkel auch nur hustet, werden einen Tag später die Kommentare zum bürgerlichen Gesetzbuch umgeschrieben. Es gibt schließlich sehr viele Journalisten, die in ihrem Husten einen fundamentalen Beitrag zur Bundesdeutschen Meinungs gebung sehen

  53. Eigentlich finde ich ja Meinungsbildung passender, aber die Google Korrektur hat mit Meinungs Gebung ein neues Wort geschaffen.

    Das kann ich sogar nachvollziehen, weil die Verbindung von Frau Dr Merkel und Bildung unzulässig ist. Allerdings gibt es viele Journalisten, die begeistert sind, dass Frau Dr Merkel gelernt hat, mit Messer und Gabel zu essen und das für Bildung halten.

  54. Möchte nicht missverstanden werden.

    Ich halte Frau Doktor Merkel nicht für ungebildet. Ich glaube, dass sie eine sehr fundierte Ausbildung in Marxismus-Leninismus hat und dass sie hervorragende Arbeit in der Propaganda des Marxismus-Leninismus geleistet hat.

    Wahrscheinlich war Stalin auch ihr großer Held in der Kindheit. Ich bin sicher, dass ihr Vater zwar nicht häufig mit ihr geredet hat, aber wenn, dann hat er von dem lieben Väterchen Stalin erzählt.

    Frau Dr Merkels Hass auf alles bürgerliche und westdeutsche geht weit in ihre Kindheit zurück.

    Das wäre nicht weiter schlimm, wenn sie ihrer tatsächlichen Qualifikation gemäß, den Flur in einem Bürogebäude putzen würde, aber als diejenige die die Richtlinien der Politik vorgibt, ist sie einfach eine Katastrophe.

  55. @ ghazawat 21. Januar 2021 at 10:49

    Danke für Antwort.

    Möchte hiermit auch gleich meinen Buchstabendreher
    berichtigen: Kanzlerinnenwort.

  56. erich-m 21. Januar 2021 at 08:50; Passt doch, sollte man bei uns auch machen, Impfung unter besonderer Berücksichtigung der Wischtischgeit, Also, Politiker die Impfung befürworten zuerst, in Reihenfolge Bund, Land, Regierungsbezirk, letztlich Stadt. Dann diejenigen die sich für wichtig halten, jegliche Künstler. Dabei muss aber gewährleistet sein, dass die auch wirklich den richtigen Stoff kriegen, nicht etwa bloss Zucker bzw Salzwasser.
    Anschliessend nach Beratung diejenigen im Altersbereich U80 ü60. Dann kann man meinetwegen die drüber impfen, wenn die unbedingt drauf bestehen. Und, wenn dann noch was übrig ist, soll halt wer will, gespritzt werden. Aber halt nur, wer will, sonst nicht. In meiner Jugend, 5.Klasse Also Ende 60er, Anfang 70er wurden wir Schulkinder gegen Pocken geimpft, obwohl da immerhin in 3 Schulen von jedem Jahrgang rund 100 Kinder waren Also pro Jahrgang 900 mal 10 Jahrgänge demzufolge 9000 Kinder kann ich mich nicht dran erinnern, dass da auch nur ein einziger Impfschäden davongetragen hat. Ich weiss jetzt natürlich nicht, ob da auch die Erwachsenen genauso geimpft wurden, falls ja, hab ichs halt nicht mitgekriegt. Diese Genimpfung gegen eine Bagatellerkrankung ist da ungleich gefährlicher. Insbesondere deshalb, weil Corona die statistische Lebenserwartung deutlich erhöht.

    INGRES 21. Januar 2021 at 08:53; Das Ziel ist doch erreicht, DJ ist seit ein paar Stunden neuer Potus. Das Virus kriegt deshalb so grosse Angst, dass es zitternd den Planeten verlässt und sich auf die Suche nach damkbareren Opfern macht. Spätestens zum Rammeldarm ist der Zauber wohl vorbei. Oder vielleicht hats sich diese, wie ich hier lesen konnte, Abbusselorgie gestern ja doch ausgesucht, um zu wüten. Dann hätts zumindest einen Sinn gehabt,

    jeanette 21. Januar 2021 at 09:15; Dafür brauchts keine Medikamente, meine Mutter fragt ungefähr alle 5 Minuten dasselbe, hat komplett das Zeitgefühl verloren, geht teilweise am hellichten Tag ins Bett und steht dafür um 2 oder 3 in der Früh auf.

    Mindy 21. Januar 2021 at 09:34; Es kristallisiert sich raus, dass durchschnittlich einer unter 2300 in direkter Folge der Impfung stirbt. Das wär selbst gegen eine häufig tödliche Erkrankung wie eben die oben genannten Pocken, Kinderlähmung oder Tetanus schon unverantwortlich viel. Insbesondere weil ich weiss, dass Tetanus hier sehr verbreitet ist. Ich hab selber schon ein Opfer gesehen, war zwar bloss ein Tier, aber es beweist, dass die Erreger da sind. Gegen eine Bagatellerkrankung, die vermutlich fast jeder schon mehrere Dutzend mal hatte, ist das jedoch komplett inakzeptabel,

    JayAre 21. Januar 2021 at 10:00; Bei uns im Dorf läuft sowas glücklicherweise anders. da ists kein Problem, wenn man ernsthaft krank ist, die Pillen beim OnkelDoc zu bestellen, das Rezept von dort zur Apo-theke bringen zu lassen und die bringen das bei dir vorbei klingeln und wenn sie sehen du holsts, gehen die wieder. Es kann aber sein, dass die das auch machen, weil wir den Apotheker schon seit ewigen Zeiten kennen.

    jeanette 21. Januar 2021 at 10:16; Sag ich das nicht schon Monate, das arme Virus kann einem nur mehr leid tun, dass es sich mit so nem DJ rumschlagen muss. Dass diese persönliche Meinung aber bereits nach, noch nicht mal 24h aufm Chefsessel in Erfüllung gehen wird, das hätte ich nicht erwartet. Naja, allein schon dass in Amerika wieder eine Klimaschwindelerwärmung stattfindet, macht dem Virus den Garaus. Weiss man ja, dass das ganz empfindlich auf bereits eine Erwärmung von Millionstel Grad reagiert. Und ist auch noch total empfindlich, wenn im Sommer der CO2-Gehalt im PPB Bereich ansteigt. Im Winter machts ihm komischerweise aber nix aus.

  57. @Mindy. Und Sie meinen diese Abwägungen fänden in den Altenheimen statt? Ich lach mich schlapp. Die könnte ein persönlich betreuender Mediziner vornehmen, aber nicht die Merkelschen Impfkommandos. Dass ist ja gerade das Perfide, dass keinerlei Rücksicht auf die Individuen genommen wird sondern einfach die Spritzen reingejagt werden. Vor allem ist es sowieso völlig hanebüchen Alte zu impfen bei denen sowieso aufgrund ihres Alters keine oder nur eine geringe Impfantwort erwartbar ist, weil das Immunsytem der Alten einfach nicht mehr in der Lage dazu ist, großartig Antikörper zu bilden. Da hilft eigentlich nur der Schutz den das System ja offensichtlich nicht gewährleisten kann. Keine Haftung, keine Sorgfalt. So einfach ist das. Mal schauen was dabei rauskommt, wenn Angehörige von den Impfopfern prozessieren. Wahrscheinlich gar nichts.

  58. @ ghazawat 21. Januar 2021 at 11:05

    Ich glaube, Trotzki. – Trotzkismus:

    Wesentlicher Bestandteil ist die Theorie der „Permanenten Revolution“,
    d.h. die sozialist. Revolution als weltweiter, ständiger Prozeß…

    Nach eigenem Verständnis vertrat Trotzki die ursprünglichen, international ausgerichteten leninschen Lehren der russischen Oktoberrevolution im Gegensatz zur späteren Verdrehung durch den Stalinismus (Sozialismus in einem Land).

    Im Gegensatz zu der von Stalin vertretenen These vom möglichen „Sozialismus in einem Land“ stand Leo Trotzki für einen konsequenten Internationalismus. Nach seiner Theorie der permanenten Revolution kann der Sozialismus als Übergangsgesellschaft zum Kommunismus nur auf internationaler Ebene funktionieren, weswegen die ganze Welt durch eine Revolution vom Kapitalismus befreit werden müsse… (WIKI)

    +++++++++++++++++

    Merkel wurde im Nov. 2005 zur Bundeskanzlerin vereidigt, bereits
    im Jan. 2006 hielt sie die Eröffnungsrede des WWF/WEF in Davos.
    Nicht jedes jahr sprach sie dort, aber bis einschl. 2020 zehnmal.

    2006 träumte sie bereits von einer „Neue Soziale Marktwirtschaft“,
    möglichst weltweit. In folgenden Jahren geißelte sie mehrmals
    nationale Egoismen u. Protektionismus. Und wie immer sollte an
    deutschem Geld, Wissen u. Werten die ganze Welt genesen.

    ++++++++++++++++++++++++

    Merkel 2006, Davos:

    Welchen Ordnungsrahmen braucht unsere veränderte Welt? Welchen Ordnungsrahmen braucht sie, um Teilhabe für jeden Einzelnen an den Früchten und dem Fortschritt unserer Gesellschaft und unserer Welt zu ermöglichen?

    Denn aus meiner Sicht gibt es bei den Weichenstellungen, die wir vornehmen müssen, eine Weiterentwicklungsnotwendigkeit für die Soziale Marktwirtschaft. Ich nenne das „Neue Soziale Marktwirtschaft“ – eine neue Stufe, und zwar in zwei Richtungen: zum einen in Richtung der internationalen Dimension, zum anderen aber auch dahin, was die Dichte der Verflechtung der Welt insgesamt anbelangt.

    Das heißt für uns in Deutschland, dass wir unsere Hausaufgaben machen müssen; das ist vollkommen klar. Das heißt, wir müssen nationale Politik verändern. Das heißt, als größte Volkswirtschaft Europas müssen wir unsere Verantwortung in Europa wahrnehmen. Wir werden das im Rahmen unserer Präsidentschaft in ganz besonderer Weise tun, aber natürlich ist das eine permanente Aufgabe. Das heißt auch, dass wir unserer internationalen Verantwortung gerecht werden müssen.

    Für ein Verständnis von Sozialer Marktwirtschaft als Neue Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert müssen wir, glaube ich, erstens die Prioritäten politischen Handelns neu ordnen,…

    Zweitens brauchen wir natürlich eine Welt, in der wir über eine internationale Ordnung des Wettbewerbs nachdenken. Ich möchte hier ein sehr klares Bekenntnis zu internationalen Institutionen ablegen.

    Deshalb darf es natürlich keine sozialistische Antwort mit einem vorgegebenen zentralen Ordnungsrahmen geben, sondern es muss eine neue Verzahnung von privatem und politischem Handeln geben. Darüber müssen wir gemeinsam nachdenken, und ich denke, Davos ist einer der besten Orte dafür…
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/service/bulletin/rede-von-bundeskanzlerin-dr-angela-merkel-794028

  59. Mir tun die alten Menschen wirklich sehr,sehr leid. Und auch die Kinder, die nichts dafürkönnen und stundenlang jeden Tag nun mit diesen grässlichen FFP2 Masken rumlaufen müssen, wenn der Präsenzunterricht vielleicht bald wieder beginnt. Wir leben in einem Horrorland mit Horrormenschen ohne Herz und Verstand.

    Dazu ein Zitat von Helmut Kohl, den ich sonst nicht so sehr schätze:

    Die Menschlichkeit einer Gesellschaft zeigt sich nicht zuletzt daran, wie sie mit den schwächsten Mitgliedern umgeht (in Abwandlung–Kinder und alte Menschen).
    Bonn, 15.5.1998

  60. AggroMom 21. Januar 2021 at 09:37
    erich-m
    21. Januar 2021 at 08:
    Erfolg ist das mächtigste Mittel für Gefolgschaft.
    ____
    Außer bei Trump …
    ————————————–
    Trump hatte keinen Erfolg, schauen sie sich mal seine BILANZ genauer an.
    Schulden, Arbeitslosigkeit, ökonomischer Niedergang, Aussenhandeldefizit, Armut, Drogen, Kriminalität und das Versagen bei Corona.

  61. Als das Unangenehmste in den Alten- und Pflegeheimen empfinde ich den Geruch. Es riecht nach Pisse und Kot, weil Bewohner oft stundenlang in ihren Ausscheidungen liegen müssen. Natürlich wird versucht, die Gerüche mit Desinfektionsspray zu überdecken, was die Sache nicht viel besser macht.

  62. „Das nordrhein-westfälische Kabinett soll am Mittwoch (20.01.)
    über die konkrete Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse
    zur Corona-Krise beraten.“

    WAS IST dabei herausgekommen? Ab wann was in NRW gültig?

    Ich finde nirgendwo eine Meldung. Auch bisher
    nicht auf der NRW-Landesseite. Überall heißt es nur,
    Laschet stellte hier die Ergebnisse des Bundestreffens
    der Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin vor:…

    Gugel-di-gugel…: 20.01.2021

    Nordrhein-Westfalen (NRW)
    Es gelten die von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen,
    über den +++Beginn der neuen Maskenpflicht wird noch beraten.
    Wer bisher etwa in Supermärkten keine Maske trägt, muss ein
    Bußgeld von 50 Euro zahlen. Im öffentlichen Nahverkehr sind
    sogar 150 Euro fällig – ohne zusätzliche Aufforderung.
    https://www.t-online.de/leben/id_87809816/lockdown-in-deutschland-diese-corona-regeln-gelten-in-den-bundeslaendern.html

    Wenn ich richtig gezählt habe wird in den meisten Bundesländern
    über den „Beginn der neuen Maskenpflicht noch beraten“,
    Stand gestern 20.01.2021

  63. In Norwegen hat sich die Zahl der Impftoten auf 29 erhöht. Im Gegenzug wurde festgestellt, dass die Opfer jünger waren als zunächst angegeben. Es soll sich um 75 bis 80 Jahre alte Menschen gehandelt haben.
    https://www.bloombergquint.com/politics/norway-vaccine-fatalities-among-people-75-and-older-rise-to-29

    „Until Friday, the vaccine produced by Pfizer and BioNTech SE was the only one available in Norway, and “all deaths are thus linked to this vaccine,” the Norwegian Medicines Agency said in a written response to Bloomberg on Saturday.“

    Darüber ist nun Australien hellhörig geworden, hat nun Bedenken wegen dem Pfizer BioNTech Produkt und verlangt nach weiteren Informationen.
    Die völlig durchgeknallte ARD-Tageschau Schlagzeile zu den Impftoten muss ich aber jetzt hier nicht zitieren? Ihr könnt es euch sicherlich vorstellen, Framing und Realitätsverzerrung auf biegen und brechen.

  64. GANZ GROSSES IMPF-THEATER

    Kreis Gütersloh: Impfstart in den Krankenhäusern
    19.01.2021

    Rund 5.500 Impfdosen sind inzwischen
    im Kreis Gütersloh(rd. 365.000 Einw.) verimpft worden. Am vergangenen Wochenende sind in den ersten der 34 Senioreneinrichtungen die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum zweiten Mal geimpft worden. Die Zahl der Impfdosen ist also nicht gleich die Zahl der geimpften Personen. Damit haben in knapp sieben Tagen die ersten Personen den vollständigen Impfschutz. Noch während die letzten Einrichtungen Besuch zum ersten Impfdurchlauf hatten, starteten die Impfungen in den Pflegewohngruppen und Hausgemeinschaften. Für das Team des Impfzentrums Kreis Gütersloh eine große Herausforderung: Es sind 70 mit über 1.000 Plätzen. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in diesen Hausgemeinschaften die Bewohner betreuen, werden geimpft. Bei der Hälfte der Wohngruppen konnte inzwischen die Erstimpfung verabreicht werden.

    Auch in den vier Krankenhäusern geht in dieser Woche die Coronaimpfung los…
    https://www.guetersloh.de/de/rathaus/presseportal/news/meldungen/impfstart-krankenhaeuser.php

    Kreis Gütersloh: Lieferengpass betrifft auch Krankenhäuser
    20.01.2021

    Start im Impfzentrum verschoben.
    Aufgrund von Lieferengpässen beim Hersteller hat das NRW-Gesundheitsministerium eine Änderung des Impfplans angeordnet. Priorität sollen jetzt die notwendigen Zweitimpfungen in den Pflegeeinrichtungen haben. Für Erstimpfungen etwa in Krankenhäusern werde man bis Monatsende keine Bestellungen annehmen. Wie das NRW-Gesundheitsministerium ankündigte, verschiebt sich dadurch der Start der Impfkampagne in den 53 Impfzentren im Land. Ursprünglich sollten die 80-Jährigen ab Anfang Februar geimpft werden, jetzt startet der Betrieb des Impfzentrums Kreis Gütersloh später, voraussichtlich am 8. Februar.

    In dem Brief, der dieser Tage an die über 80-jährigen Personen im Kreis Gütersloh verschickt wird, ist noch die Rede vom Start am 1. Februar. Dieses Datum ist nach der jüngsten Ankündigung des Landes also falsch. Da die knapp 26.000 Briefe bereits gedruckt sind, ließ sich das Datum nicht mehr korrigieren. Alle anderen Angaben in dem Brief behalten ihre Gültigkeit…
    https://www.guetersloh.de/de/rathaus/presseportal/news/meldungen/impfstart-kreis-verschoben.php

  65. Ich wette, daß da auch “ mit verhaltenen Druck“ geimpft wurde.

    Womit zwangsläufig die Frage auftaucht. ob hier nicht eine
    neue Form der fahrlässigen Tötung angewandt wurde.

    Todesspritzen ?????

  66. @ erich-m 21. Januar 2021 at 12:06

    AggroMom 21. Januar 2021 at 09:37
    erich-m
    21. Januar 2021 at 08:
    Erfolg ist das mächtigste Mittel für Gefolgschaft.
    ____
    Außer bei Trump …
    ————————————–
    Trump hatte keinen Erfolg, schauen sie sich mal seine BILANZ genauer an.
    Schulden, Arbeitslosigkeit, ökonomischer Niedergang, Aussenhandeldefizit, Armut, Drogen, Kriminalität und das Versagen bei Corona.

    ————————

    Erst sagte er nicht die Wahrheit und dann begann er auch noch zu lügen!

    Sie sind mir schon eine Systemschranze, werter Erich! Was finden Sie auf einem politisch unkorrekten Portal, was zieht Sie hierher? Muss man nicht verstehen …..

    Aber nett, dass Sie hier die „Leistungen“ des Herrn Obama aufgelistet haben, an die der Wahlbetrüger aus dem Verbrecherclan der Bidens nahtlos anknüpfen wird. Nur die Kriege und das Schüren von weltweiten Konflikten sowie das bewusste Auslösen von Massenmigrationsbewegungen haben Sie in Obamas Bilanz vergessen. Vier Jahre hatten die USA aufatmen können, da ein am gesunden Menschenverstand orientierter Präsident all den Scheiß nicht mitgemacht hat. Jetzt ist Obama 2.0 angesagt. Aber das finden Sie ja richtig dufte, Erich, stimmt’s!

  67. @Mindy 21. Januar 2021 at 09:34

    Junge, junge, junge, Du hast ja Nerven!
    Was erlauben Mindy?!? 😀

  68. @ Mantis 21. Januar 2021 at 13:04

    MIT NUR 31 JAHREN
    Erste Bürgermeister schon gegen Corona geimpft!

    Ist das nicht juristisch gesehen Vorteilsnahme im Amt?

    Nein, es ist Nachteilsnahme im Amt.

  69. @Wuehlmaus 21. Januar 2021 at 12:36@

    (…)

    Schon klar, dass von Ihnen nur Beschwichtigung kommen. Dann lassen Sie sich doch die Jauche in den Körper jagen und am besten noch allen, die Ihnen nahestehen, gleich mit. Manche finden es halt geil, Laborratte zu spielen.
    +++++++++++++++

    Bei allem Verständnis, aber halten Sie sich mal ein bisschen zurück.
    Ich schreibe zwar kaum noch was, so wie viele, viele andere (altgediente) Kommentatoren sich hier auch kaum noch oder gar nicht mehr äußern, aber so langsam ist es echt genug, Wühlmaus!

  70. Rettungs- und Feuerwehreinsatz in Bad Pyrmont / Umstände des Todes noch unklar
    Fenstersturz – Seniorin stirbt
    BAD PYRMONT. Eine Seniorin ist am späten Montagabend aus einem Fenster eines Wohnheims an der Robert-Koch-Straße in Bad Pyrmont gestürzt.

    Impfen lassen, oder aus dem Fenster springen?

  71. erich-m 21. Januar 2021 at 09:22
    „Eine gesetzliche Impfpflicht wird es nicht geben, solange das 70-Prozent Ziel von einer verantwortlichen Bevölkerung mitgetragen wird.“
    Aha. Und was, wenn nicht…?
    ——————————————–
    Dann wird es eben wie im Kapitalismus üblich eine GELDPRÄMIE geben (250€, 500€ o.ä,), um sich die notwendige Quote zu erkaufen und es als politischen Sieg verkaufen zu können.
    Ihr unterschätzt alle die Schlauheit der Nomenklatur.

    Falsch. In dem praktizierten Zuckerbrot-und-Peitsche-Prinzip fehlt das Zuckerbrot. Es wird nur Strafen geben, aber keine Belohnungen.
    Also eher ein Zuckerberg-und-Peitsche-Prinzip.

  72. Maria-Bernhardine 21. Januar 2021 at 12:10

    Ich meine, am Montag soll es mit den Neuen Masken losgehen. Da kann ich am Sonntag dann beim AfD-Kreisparteitag die alten Masken (1 Jahr ungewaschen, nur die erste nehm ich nicht mehr, weil da auch außen 2 kleine Flecken waren) nehmen.
    Aber meine Mitbürger schützen mich anscheinend perfekt, selbst die, die mal keine Maske im Netto aufhaben.
    Wichtig ist, dass (noch) nicht FFP2 „Pflicht“ ist, denn ich hab die 150000 nicht mehr, von denen ich die locker hätte zahlen können. Da bin ich immer noch zu allem bereit, je nachdem wie es kommt. Der Kampf ist noch nicht entschieden.

  73. Demon Ride 1212 21. Januar 2021 at 13:06

    Wer hindert eigentlich wen hier daran seine korrekten Ansichten zu kommentieren. PI veröffentlicht doch (fast) alles. Um so eher kann hier jede(r) seien gut begründeten Ansichten einstellen. Er muß sich unter Umständen halt nur verteidigen.

  74. INGRES 21. Januar 2021 at 13:34

    Ich könne mir aber vorstellen, das die Dreckschweine den Start auf den Sonntag legen, damit man vergißt eine zu kaufen und dann am Sonntag abgezockt werden kann.
    Also ich muß noch eine OP-Maske organisieren. Beim Spaziergang habe ich gerade auch im Wald welche liegen sehen. Aber da schreck ich doch vor zurück, wenn auch nicht wegen COVID. Ist aber auch ne Sauerei, die im Wald wegzuwerfen.

  75. @ Demon Ride 1212 21. Januar 2021 at 13:06

    @Wuehlmaus 21. Januar 2021 at 12:36@

    (…)

    Schon klar, dass von Ihnen nur Beschwichtigung kommen. Dann lassen Sie sich doch die Jauche in den Körper jagen und am besten noch allen, die Ihnen nahestehen, gleich mit. Manche finden es halt geil, Laborratte zu spielen.
    +++++++++++++++

    Bei allem Verständnis, aber halten Sie sich mal ein bisschen zurück.
    Ich schreibe zwar kaum noch was, so wie viele, viele andere (altgediente) Kommentatoren sich hier auch kaum noch oder gar nicht mehr äußern, aber so langsam ist es echt genug, Wühlmaus!

    ——————–

    Sie haben das gewiss nicht zu entscheiden. Wie ich formuliere, entscheide ich ganz allein. Das lasse ich mir von Ihnen oder Corona-Religiösen, zu denen Sie wohl auch zählen sind, gewiss nicht vorschreiben, Demon Ride! Wenn es der Moderation nicht gefällt, kann sie mich gerne sperren. Und ja, es ist so, manche finden es offenbar ultraaffengeil, sich so einen unerprobten Dreck in den Körper jagen zu lassen. Na ja, Opfer von Hirnwäsche sind das halt. Und Hirnwäsche Hirnwäsche zu nennen, ist ein zutiefst politisch unkorrektes Anliegen.

  76. Was ich nicht versteh ist, wieso irgend jemand die Impfung verharmlosen kann. Ich habe keine Ahnung, was die spritzen. Aber wie kann man ein Impfung tolerieren, die statt in 8-10 Jahren in 8 Monaten durchgeboxt wurde.
    Es kann sein, dass das trotzdem halbwegs gutgeht (man weiß ja wie gesagt was die spritzen), aber wieso gibt es normalerweise die definierten Phasen bei der Entwicklung eines Impfstoffs?
    Wieso macht man das nicht immer in 8 Monaten. Sicher kann man einiges mit viel Geld und Einsatz wett machen. Aber Zeit kann man dabei nicht kaufen. Insofern habe ich keinerlei Verständnis dafür, dass jemand die Impfung beharmlost (außer auf gut Glück ) und Ärzte die sie durchführen machen sich strafbar. Aber es gab ja auch „Men“gele“. Das ist dasselbe Prinzip.

  77. @INGRES at 13:45:

    Also seit mein Papa am Anfang der Maskenpflicht seine hellblaue OP-Maske mal aus Versehen bei 60 Grad mitgewaschen hat, und sie wie neu aus der Maschine kam, macht er das nun immer so. Ich habe diese auch schon bei 60 Grad gewaschen, und solange die angeschweißten Bändel nicht abfallen, ist doch alles ok. Wobei, dann geht immer noch antackern. Ich dachte immer, diese Dinger bestünden aus Papier oder Zellstoff, aber das ist reines Plastik… viel zu schade zum Wegwerfen nach einmal kurz tragen. Und hält eine Ewigkeit.

    Nein, FFP2-Masken trage ich auf keinen Fall. Diese scheinen mir vom Material her bedenklich zu sein. Also OP-Maske im äußersten Notfall ok, braucht man auch nur 1 oder 2 von. Preis ist zu vernachlässigen.

    Also, gebrauchte Masken aufheben, das wäre auch nichts für mich (wobei, einmal durchdesinfizieren…), aber realistischerweise dürfte man wohl davon ausgehen können, daß weit über 90% von denen, die da so in der Landschaft rumliegen, eben nicht coronaverseucht sind. Halt versabbert, aber um da welche mit Corona dran zu finden, müsste man sich vermutlich sehr anstrengen 😉

  78. INGRES 21. Januar 2021 at 13:40

    Hindern tut viele Kommentatoren inzwischen an der Meinungsäußerung der Ton, der die Musik macht. Wenn die meist unmittelbaren (unsachlichen) Reaktionen auf den Beitrag erfolgen, der die Friede, Freude, Eierkuchen Corona Harmonie im Kommentarbereich „stört“. Da braucht doch nur diesen Strang zu lesen.
    Und das wissen Sie auch, Ingres.

  79. Nuada 21. Januar 2021 at 09:58

    Ob man immer alle bedacht hat kann man kaum wissen. Aber es ist schon ziemlich vollständig. Es fehlt nur, dass es auch Leute gibt, ie sich unter keinen Umständen impfen lassen werden. Weder lasse ich mich für den Schwachsinn COVID impfen, noch von einer lebengefährlichen Impfvariante.
    Wie gesagt, es mag sein, dass trotz der nur 8 Monate Entwicklung nicht viel passiert und das Placebo steht ja auch im Raum), aber es ist ja unverantwortlich.

  80. @Wühlmaus
    (…)
    Das lasse ich mir von Ihnen oder Corona-Religiösen, zu denen Sie wohl auch zählen sind, gewiss nicht vorschreiben, Demon Ride!
    +++++++++++++++++

    Wenn Sie das als „Vorschrift“ betrachten, dann ist das Ihr Problem, nicht meins.
    Und ich gehöre keiner Religion an, keiner, egal, was Sie wieder aus meinen wenigen Äußerungen basteln und somit unterstellen.

  81. Maria-Bernhardine 21. Januar 2021 at 10:26
    Als erstes möchte ich an den Unterschied zwischen
    Altenheim u. Pflegeheim erinnern. Nicht jedes
    Seniorenheim hat eine Pflegestation. Nicht jedes
    Pflegeheim hat eine normale Station für
    nichtkranke Alte.

    Das wichtigste, wenn man auf die Pflegestation muß,
    daß man schlank ist. denn die 1,45m kleinen
    Mongolinnen aus Fernost haben keine Lust, jeden
    Tag mehrmals einen germanischen Riesen umzulagern.
    Dekubitus läßt grüßen.

    ————————————–
    Genauso war das in dem Pflegeheim, in dem ich 1973 gearbeitet habe.
    Als einziges Männchen (unter Frauen) war man natürlich für die Packarbeiten zuständig (natürlich meist mit weiblicher Unterstützung. Aber ich hab das gerne gemacht. Kraft macht Freude. Und ohne Männchen gings nicht.

  82. Eine Arbeitskollegin die Diabetes und div. andere Erkrankungen hat und ebenso ihre 20-jährige Tochter, die Asthma hat, haben von der Bundesregierung Berechtigungsscheine für Schutzmasken zugeschickt bekommen, da beide „zu einer Risikogruppe gehören“, ohne Absprache mit dem Hausarzt, oder der Krankenkasse. Woher hat die BR Zugriff auf derart sensible Daten?

  83. Mindy 21. Januar 2021 at 10:37

    Ach so, ich muß in diesem Fall dazu sagen, ich habe mich auf die Aussagen von Hockertz verlassen; denn ich bin kein Impfstoffentwicklungsexperte.

    Die Videos von Hockertz sind ja leicht zugreifbar. Das könnte man dann klären. Wär ja interessant, wenn man was geklärt würde.

  84. Demon Ride 1212 21. Januar 2021 at 14:15

    Aber davon laß ich mich doch nicht irritieren. Das weckt doch meinen Kampfgeist, wenn ich mich unberechtigt attackiert fühle. Mich hats doch hier im Strang auch erwischt, reagieren kann ich nicht, aber ich mach doch weiter.

    PS: Aber ich will auch nicht nur provozieren, ich weiß schon was Sie meinen. Aber eins muß klar sein, wenn meine eigenen Argumente stark genug sind und es sich um einen sachlichen Kontext handelt, dann provoziert mich hier keiner ungestraft.

  85. INGRES 21. Januar 2021 at 14:40

    Ja, ich weiß, Sie hat es auch schon „erwischt“. Kommt vor, ich habe auch im Laufe meiner PI Jahre was „abgekriegt“. Muß man durch, „kämpfen“ 😀
    Aber rund um Corona, Masken und Co ist es schon arg. Das hat viele Kommentatoren „gekostet“, für mich nachvollziehbar. Das gibt sich doch kaum keiner auf Dauer.

  86. @Demon Ride 1212

    Ich hatte ja geschrieben, dass ich mich gegen den Anwurf in diesem Strang nicht zur Wehr setzen könne und nicht wolle. Aber es geht doch. Und ich zeige jetzt mal wie man das macht. Fiel mir gerade beim Rossmann ein.

    Bierologe 21. Januar 2021 at 09:03 schreibt:

    Ganz hervorragender Artikel, sowohl inhaltlich als auch sprachlich.
    Anderes Thema: Obwohl mir vollkommen klar ist, daß er nur provozieren und sich hier zur Schau stellen will, beginnen mir die sinnfreien Kommentare von INGRES langsam auf den Senkel zu gehen. Ich werde ungern persönlich und bilde mir auch ein, tolerant zu sein, aber …. Nun ja, geschenkt.
    ———————————————————
    Das könnte sehr interessant werden. Ich behaupte ja, dass Corona und besonders die Impfung der 33-Moment des BRD-Systems ist.
    Das behaupte ich deshalb, weil eine Impfung ohne ausreichende Erprobung Mord ist. Jetzt muß @Bieroloige nur (vielleicht zusammen mit @Mindy) lediglich nachwiesen, dass der Impfstoff den Umständen entsprechen ausreichend erprobt wurde. Dann ziehe ich meine Aussage zurück. Und wir hätten den Nebeneffekt, dass wie hier den Status der Impfstoffentwicklung maximal klären könnten. Ich würde mich voll rein hängen und habe jedenfalls einen Professor auf meiner Seite.
    Kann ja sein, dass ich mich auch darstellen will, aber ich kann das was ich behaupte und jetzt kann ich es endlich anwenden. Das Soziologie-Diplom war nicht für die Katz.

  87. @Wuehlmaus 21. Januar 2021 at 12:36

    Ach nee, auf einmal sind sie wichtig, die Alten, die ihr Leben lang geackert haben. Denen aber seit Beginn der Pandemie munter ein Erkältungsvirus vorgaukeln, obwohl man genau weiß, daß diese bei diesem Virus die Axxxkarte haben.

    Ansonsten sind Ihre Ausführungen und Unterstellungen mir und anderen gegenüber, die nicht in Ihr Horn blasen, einfach nur noch unterstes Niveau.

  88. @Demon Ride 1212 21. Januar 2021 at 12:52
    @Mindy 21. Januar 2021 at 09:34

    Junge, junge, junge, Du hast ja Nerven!
    Was erlauben Mindy?!? ?

    *****
    Haha, ja, nicht zu fassen. Man muß direkt in den Schützengraben springen. Ich guck mir von da aus jetzt ne echte Folge Nonstop Nonsens an, da hab ich wenigstens was zum Lachen.

  89. Heidelbergerin 21. Januar 2021 at 14:12

    Nun,ich habe jetzt 5, das kann ich noch bezahlen. Aber ich mu0te abklappern, nur in der Apotheke gabs die noch. Wichtig ist nur, dass ich nicht zu FFP2 gezwungen werde. Es sei denn man kann die auch auswaschen. Der Schutz oder die Gesundheitsgefährdung interessiert mich nicht.
    Unser Mathe-Lehrer auf der Realschule meinte immer. Gelobt sei was hart macht und was uns nicht erschlägt macht uns härter. Und ich denke FFP2 würde für mich sicher auch positive Effekte haben. Aber ist mir zu teuer, wenn man mehr als eine benötigt.

  90. @ Demon Ride 1212 21. Januar 2021 at 14:50

    INGRES 21. Januar 2021 at 14:40

    Ja, ich weiß, Sie hat es auch schon „erwischt“. Kommt vor, ich habe auch im Laufe meiner PI Jahre was „abgekriegt“. Muß man durch, „kämpfen“ ?
    Aber rund um Corona, Masken und Co ist es schon arg. Das hat viele Kommentatoren „gekostet“, für mich nachvollziehbar. Das gibt sich doch kaum keiner auf Dauer.

    Das ist mit Verlaub selbstreferenzieller Nonsens. Scheiße ist Scheiße und bleibt Scheiße und wenn der ganze Corona-Quatsch Scheiße und eine einzige Verarschung ist, dann muss man das gerade auf PI auch in dieser Schärfe sagen können. Es hindert ja niemand, andere User daran, mir heftig zu widersprechen. Wenn ich aber auf PI, der Wiege der politischen Unkorrektheit, von manchen Leuten immer wieder Mainstreamphrasen, die direkt aus dem ZDF oder der WELT stammen könnten, vorgesetzt bekomme – ich bin doch hier nicht hier, um denselben Bullshit auch hier zu hören! – platzt mir der Kragen und wird es immer wieder tun. Ich bin ehrlich gesagt auch fassungslos, dass es politisch Unkorrekte gibt, die das Strickmuster und die Ínteressen hinter der zur Beulenpest hochgejazzten Grippewelle nicht erkennen und dem Verbalgewixxe der Merkel, Söder und Lauterbach mehr Glauben schenken als geradlinigen Menschen wie Bhakdi, Wodarg oder Schiffmann (und so vielen mehr). Für mich jeden Tag aufs neue vollkommen unfassbar!

    Und da ich einer von vielleicht eher wenigen hier bin, dem diese Kloakenregierung mit der Begründung Corona die wirtschaftliche Existenz zerstört hat und der erste, der Hand an mein Haus legt, mein Grundstück krankenhausreif verlassen wird, bin ich besonders geladen. Und das aus gutem Grund, denn es gibt keine Rechtfertigung, nicht die geringste, die Selbständigen in den Ruin zu treiben. Diesen elenden NWO-Dreckschweinen ist es aber gelungen. Doch was schert die die vermutlich in gigantische Höhen schnellende Selbstmordrate. Ich mache es nicht, aber ich werde – wie übrigens jeder gute Amerikaner – mit meiner ordentlich angemeldeten Waffe auf meinem Grundstück stehen, wenn jemand Hausfriedensbruch begeht.

  91. @ INGRES 21. Januar 2021 at 13:34

    Mit den FFP2-Masken traut sich die Merkel-Junta nie!
    Weil nämlich Arbeitsschutz u. RKI beschreiben, daß
    diese Masken nicht für jeden geeignet u. schon gar
    nicht ohne ärztl. Untersuchungen, laufenden Überwachungen
    u. Maskenpausen getragen werden dürfen.

    Das hätte die Merkel gerne duchgedrückt, aber übers
    Internet ist es halt doch bekannt geworden, wie gefährl.
    diese Masken sein können.

    Deshalb hat dann Laschet zurechtgelogen, äh -gebogen,
    50 einfache OP-Masken mit 92% Schuzt gäbe es schon
    für unter 5€ im Supermarkt. FFP2 auch ok mit 96% Schutz.

    Politiker bzw. ihre Assistenten lesen ja auch online bei (uns)
    Kritikern mit.

    Die Merkel würde ich gerne ein Jahr, in Vollzeit, in der Warenannahme
    u. Regalbefüllung eines Supermarktes ackern lassen, mit FFP2-Maske.

    Das sieht man näml. bei Edeka: Elli, Marktkauf usw., weil niemandem
    dem Personal gesagt hat, daß diese Masken problematisch seien. Man
    läßt die Angestellen, auch Kassiererinnen, einfach mit diesen Masken
    ackern, nach dem Motto, es sei ja deren persönl. Entscheidung.

    Jedes Geschäft, das noch geöffnet haben darf, sollte für seine Mitarbeiter
    u. Kunden große Warntafeln aufhängen müssen, wo das begrenzte Tragen,
    die Gefahren der FFP2-Masken u. die ärztl. Pflichtuntersuchungen zur
    Tragefähigkeit beschrieben werden.

    Ich hatte zum Einkaufen heute einen Zettel dabei, davon nehme ich die
    nächsten Tage mehrere mit, darauf steht groß in meiner Handschrift:
    „Über den Beginn der neuen Maskenpflicht wird in NRW u. 12 weiteren
    Bundesländern noch beraten. Stichwort: Förderalismus.“

    Natürl. schaue ich regelmäßig auf die NRW u. GT-Rathausseiten. Dort
    steht nur die Bundesverordnung von vorgestern. Nicht einmal, daß
    das Land noch dran arbeiten müsse. Das ist m.E. Absicht.

    21.01.2021
    Die zusätzlichen Maßnahmen, wie zum Beispiel eine FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr oder in Supermärkten, bedürfen einer gesonderten Verordnung des jeweiligen Landes. Auch welche verschärften Regeln in dem bestimmten Bundesland gelten und ab wann genau, bestimmen diese selbst.

    Bundesland Inkrafttreten der neuen Corona-Regeln

    Baden-Württemberg –
    Bayern Beratungen erst am 27.01.2021
    Berlin Sonntag, 24.01.2021
    Brandenburg Samstag, 23.01.2021
    Bremen –
    Hamburg –
    Hessen Samstag, 23.01.2021
    Mecklenburg-Vorpommern voraussichtlich Montag, 25.01.2021
    Niedersachsen voraussichtlich Montag, 25.01.2021
    Nordrhein-Westfalen –
    Rheinland-Pfalz –
    Saarland voraussichtlich Montag, 25.01.2021
    Sachsen Montag, 25.01.2021
    Sachsen-Anhalt Montag, 25.01.2021
    Schleswig-Holstein Montag, 25.01.2021
    Thüringen voraussichtlich Dienstag, 26.01.2021

  92. @ Wuehlmaus 21. Januar 2021 at 16:25

    @ Demon Ride 1212 21. Januar 2021 at 14:50

    INGRES 21. Januar 2021 at 14:40

    Ja, ich weiß, Sie hat es auch schon „erwischt“. Kommt vor, ich habe auch im Laufe meiner PI Jahre was „abgekriegt“. Muß man durch, „kämpfen“ ?
    Aber rund um Corona, Masken und Co ist es schon arg. Das hat viele Kommentatoren „gekostet“, für mich nachvollziehbar. Das gibt sich doch kaum keiner auf Dauer.

    ——————————

    Das ist mit Verlaub selbstreferenzieller Nonsens. Scheiße ist Scheiße und bleibt Scheiße und wenn der ganze Corona-Quatsch Scheiße und eine einzige Verarschung ist, dann muss man das gerade auf PI auch in dieser Schärfe sagen können. Es hindert ja niemand, andere User daran, mir heftig zu widersprechen. Wenn ich aber auf PI, der Wiege der politischen Unkorrektheit, von manchen Leuten immer wieder Mainstreamphrasen, die direkt aus dem ZDF oder der WELT stammen könnten, vorgesetzt bekomme – ich bin doch hier nicht hier, um denselben Bullshit auch hier zu hören! – platzt mir der Kragen und wird es immer wieder tun. Ich bin ehrlich gesagt auch fassungslos, dass es politisch Unkorrekte gibt, die das Strickmuster und die Ínteressen hinter der zur Beulenpest hochgejazzten Grippewelle nicht erkennen und dem Verbalgewixxe der Merkel, Söder und Lauterbach mehr Glauben schenken als geradlinigen Menschen wie Bhakdi, Wodarg oder Schiffmann (und so vielen mehr). Für mich jeden Tag aufs neue vollkommen unfassbar!

    Und da ich einer von vielleicht eher wenigen hier bin, dem diese Kloakenregierung mit der Begründung Corona die wirtschaftliche Existenz zerstört hat und der erste, der Hand an mein Haus legt, mein Grundstück krankenhausreif verlassen wird, bin ich besonders geladen. Und das aus gutem Grund, denn es gibt keine Rechtfertigung, nicht die geringste, die Selbständigen in den Ruin zu treiben. Diesen elenden NWO-Dreckschweinen ist es aber gelungen. Doch was schert die die vermutlich in gigantische Höhen schnellende Selbstmordrate. Ich mache es nicht, aber ich werde – wie übrigens jeder gute Amerikaner – mit meiner ordentlich angemeldeten Waffe auf meinem Grundstück stehen, wenn jemand Hausfriedensbruch begeht.

  93. @ Mindy 21. Januar 2021 at 15:44

    @Wuehlmaus 21. Januar 2021 at 12:36

    Ach nee, auf einmal sind sie wichtig, die Alten, die ihr Leben lang geackert haben. Denen aber seit Beginn der Pandemie munter ein Erkältungsvirus vorgaukeln, obwohl man genau weiß, daß diese bei diesem Virus die Axxxkarte haben.

    Ansonsten sind Ihre Ausführungen und Unterstellungen mir und anderen gegenüber, die nicht in Ihr Horn blasen, einfach nur noch unterstes Niveau.

    Wo habe ich Ihnen etwas unterstellt? Wo habe ich je geschrieben, dass mir die Alte egal sind. Sie tragen hier Mainstreamphrasen in Sachen Corona vor – ich will nicht ausschließen, dass Sie die Propagandanarrative der Söder & Co. am Nerv getroffen haben und sie in echter Panik sind -, und denen widerspreche ich in der mir eigenen Schärfe. Diese ewige Liebsein- und Verständnisvollseinwollen unterscheidet mich nämlich von den ansonsten hochgeschätzten Quiertdenkern. Es wird ein Krieg gegen alle, die den offiziösen Narrativen nicht folgen, geführt und im Krieg ist keine Zeit für tausend Wenns und Abers, sonst findet man mich flugs auf dem Gefallenenfriedhof wieder.

    Die Impfung ist Bullshit und kann nur Bullshit sein. Sie wurde auf Wunsch und mit größtmöglicher Förderung der sich als Rettungsengel aufführenden soziopathischen politischen Klasse ohne ausreichende Erprobung aus dem Boden gestampft, es ist durch und durch unseriös. Alte Menschen mit geschwächten Immunsystemen können das kaum verkraften, was aber vorher schon klar war. Wer das gutheißt, kann meines Erachtens gerade kein Herz für alte Menschen haben. Mir blutet selbiges, wenn ich weinende, halbdemente Omis hinter Glasscheiben sehe, die in ihren letzten Lebenswochen nicht einmal das Enkelchen berühren dürfen. Es existiert ein Video davon auf einer der Telegram-Seiten – ich weiß nicht mehr, ob es die von Schiffmann oder Haintz war -, das ich vorzeitig beenden musste, weil die Tränen hochkamen. Sowas würde ich übrigens einer wie im Film Clockwork Orange fixierten Merkel tagelang in Dauerschleife vorführen.

    Das und nur das ist Terror gegenüber alten Menschen und wenn man ihnen Spritzen mit einem Impfstoff in den geschwächten Körper jagt, der überhaupt nicht erprobt ist. Es sollte Ihnen zu denken geben, Mindy, dass jetzt täglich aus irgendwelchen Ländern Meldungen von verstorbenen alten Menschen meist aus Pflegeheimen kommen, ich habe gerade vorhin welche aus Israel gelesen, wo die Impf-Lust von Anfang an abartige Züge trug.

  94. die Alte egal sind. Sie tragen hier Mainstreamphrasen in Sachen Corona vor – ich will nicht ausschließen, dass Sie die Propagandanarrative der Söder & Co. am Nerv getroffen haben und sie in echter Panik sind -, und denen widerspreche ich in der mir eigenen Schärfe. Diese ewige Liebsein- und Verständnisvollseinwollen unterscheidet mich nämlich von den ansonsten hochgeschätzten Quiertdenkern.

    Sorry: die Alten / Querdenkern

    Und zu meinem letzten Absatz: Es geht natürlich um tote oder zum Teil auch schwer erkrankte alte Menschen teilweise Stunden nach der Impfung.

  95. …Das ist mit Verlaub selbstreferenzieller Nonsens. Scheiße ist Scheiße und bleibt Scheiße und wenn der ganze Corona-Quatsch Scheiße und eine einzige Verarschung ist, dann muss man das gerade auf PI auch in dieser Schärfe sagen können. Es hindert ja niemand, andere User daran, mir heftig zu widersprechen. Wenn ich aber auf PI, der Wiege der politischen Unkorrektheit, von manchen Leuten immer wieder Mainstreamphrasen, die direkt aus dem ZDF oder der WELT stammen könnten, vorgesetzt bekomme – ich bin doch hier nicht hier, um denselben Bullshit auch hier zu hören! – platzt mir der Kragen und wird es immer wieder tun….
    ++++++++++++

    Es wurde Ihnen in der Vergangenheit häufiger widersprochen und auch belegt. Auf einige „Fragen“ lieferten Sie bis heute keine Antwort, geschweige denn, eine plausible.
    Sie werden ständig ausfallend und das hat nichts mit „Schärfe“ zu tun, sondern ist lediglich unter der Gürtellinie, nichts anderes. Siehe z. B. in diesem Strang Ihre Reaktionen auf Mindy oder erich-m.
    Ihnen kommt nicht in den Sinn, dass viele finanzielle Einbußen haben, nicht nur Sie. Aber Sie führen sich hier von Anfang an auf, wie ein Beserker.
    Bzgl der MSM:
    Die werden hier von anderen tagtäglich verlinkt und zitiert, nur da bekommen Sie kein Tourette, komisch.
    Inzwischen muß ich leider davon ausgehen, dass Sie darauf aus sind, den Kommentarbereich zu „säubern“, so drücke ich das mal vorsichtig aus.
    Und ich bin nicht hier, um genauso von Mitkommentatoren beim dem kleinsten Hauch von Widerspruch mit ausfallenden Wortschöpfungen mundtot gemacht zu werden, wie bei Locus und Co.

  96. Meine Antwort: Demon Ride 1212 21. Januar 2021 at 17:05
    ging natürlich an Wuehlmaus 21. Januar 2021 at 16:27

  97. Die Tierschützer werden wohl einen Feixtanz aufführen.Menschenversuche sind jetzt wieder erlaubt.Natürlich nur zur Covid-19 Bekämpfung und für unser Wohlergehen.Diese Verfahrensweise hätte sich wohl nicht einmal der georgische Josef S. getraut.Unsere heutigen Machthaber sind noch skrupel- und gewissenloser.Sie zign die Degeneration dieser Gesellschaft.Seine Schlüsse daraus, sollte sich jeder selber ziehen.

  98. INGRES 21. Januar 2021 at 15:39

    Ich schlage diese wenigen Minuten von Prof Stefan Hockertz
    ( https://www.youtube.com/watchv=iiTrttV7Q8A&ab_channel=BastianBarucker )
    als Grundlage einer sachlichen Debatte vor. Natürlich kann die Gegenpartei eine eigene Grundlage anführen. Und dann muß man da durch.
    Obwohl der Vortrag von Hockertz so kurz ist bin ich nur 1 Minute mitgekommen die einzelnen Punkte raus zu schreiben. Ich schlage also vor, dass Interessierte sich das Video ansehen.
    Ich werde ansonsten eine Inhaltsangabe machen und darauf meine Vorwürfe gründen. Wer damit nicht einverstanden ist muß das dann punkt genau widerlegen so wie ich das ja auch machen müßte.

  99. INGRES 21. Januar 2021 at 17:20

    Natürlich sehe ich mir auch andere Beiträge an, insbesonder wieder auf Siencefiles.org. Aber ich nehm alle was ich kriegen kann. Habe gerade gesehen, dass auch was im Ärzteblatt gegen Hockertz ist.

  100. @Wuehlmaus 21. Januar 2021 at 16:43
    Mit Unterstellungen sind Sie an vorderster Front, auch wenn Sie das nicht gerne hören. Das Thema hatten wir beide schon und ich habe versucht, Ihnen klar zu machen, dass ich mir immer beide Seiten der Medaille ansehe und durchaus differenzieren kann. Für Sie scheint es aber ein grundsätzliches Problem zu sein, sich überhaupt noch der anderen Seite der Medaille zu widmen und dass da Menschen sind, die ganz gewiss vieles in Frage stellen, sozusagen sich beiden Seiten widmen. Ich muss doch nicht auf Teufel komm raus politisch unkorrekt sein, also gegen alles sein, nur weil man es nach Ihrer Meinung sein muss, wenn man nicht zufrieden ist mit all dem hier. Glauben Sie mir, ich bin schon ganz gut unkorrekt unterwegs.
    Ich fahre nicht eingleisig, dass könnte ich Ihnen ja auch „unterstellen“. Aber wenn ich mir NUR Schiffmann, Reitschuster, Eckerth, Stiftung Auswege und Co. angucke, gerate ich genauso in eine Blase wie der, der nur Tagesschau und seine Themen guckt. Hirnwäschen funktionieren auf beiden Seiten.
    Wenn die Impfung wirklich nicht das hält, was sie verspricht, und wenn sie wirklich kaum einen Nutzen den größer 75 jährigen bringen sollte, dann ist das ein Skandal. Das bleibt genauso abzuwarten, wie die Obduktionsfälle, die Sterbestatistik und der aus unverhältnismäßigen Maßnahmen resultierende Schaden für Mensch und Wirtschaft, wobei ich bei letzterem mir relativ sicher bin, das davon ganz viele dem Klimaziel Deutschlands galten.

  101. @Mindy 21. Januar 2021 at 19:06

    …..dass ich mir immer beide Seiten der Medaille ansehe und durchaus differenzieren kann…

    ….Ich muss doch nicht auf Teufel komm raus politisch unkorrekt sein, also gegen alles sein, nur weil man es nach Ihrer Meinung sein muss, wenn man nicht zufrieden ist mit all dem hier….

    +++++++++++++++

    Jemand schrieb hier mal so oder so ähnlich (weiß nicht mehr, welcher Kommentator):
    Wenn die Medien schreiben, die Erde ist rund, dann ist das wohl auch gelogen.
    Natürlich muß man die Spreu vom Weizen trennen und stets dabei beide Seiten der Medaille betrachten, das sehe ich genauso wie Du und so halte ich das auch.

    *********************

    Korr. zu Demon Ride 1212 21. Januar 2021 at 17:05:
    …Berserker….

  102. Kleine Anmerkung noch zu FFP2-Masken:
    Diese scheinen aus einem faserigen Material (oft Polypropylen?) zu bestehen, möglicherweise ist es das, was das Atmen betrifft, was es „gefährlich“ machen könnte, die Fasern? Oder der Vlies hat eine Struktur, wo Krankheitserreger gut hängenbleiben, sich aber schwer entfernen lassen, deshalb Einmalgebrauch.

    Interessanten Link gefunden zur eigentlich nicht vorgesehen Aufbereitung, wo auch auf das Material eingegangen wird:

    https://healthcare-in-europe.com/de/news/wiederaufbereitung-von-schutzmasken-haelt-das-material.html

    Meine 60 Grad, die ich für den Waschgang normaler OP-Masken nehme, könnten natürlich insofern getoppt werden, als man sich einen kleinen Autoklaven besorgen könnte (ca. 100 EUR), mit dessen Prinzip z.B. in Zahnarztpraxen sterilisiert wird (soweit ich weiß, mit 121 Grad heißem Dampf).

  103. Ich sage nur: Impfpolio! Mir ist ein solcher Fall aus zweiter Hand bekannt. Das Kind hat nach der Polio Impfung Lähmungen gehabt. Ob es wieder ganz gesund geworden ist, weiß ich nicht. Auch nach der normalen Grippe-Impfung war ein alte Bekannte nach 3 Wochen immer noch nicht syptomfrei! Fühlte sich als hätte sie die Grippe. Der Arzt wiegelte ab.

  104. Maria-Bernhardine 21. Januar 2021 at 16:27

    Also mir ist es jetzt erstmal egal. Ich hab die OP-Masken und bin für den Kreisparteitag gerüstet. Aber ich habe sie nur noch in der Apotheke bekommen.
    Das Personal hier bei Netto ist absolut OK. Die haben auch die OP-Masken. Manchmal sind sie auch ohne rum gelaufen. Putzig war vor kurzem, wie sie nacheinander einen Kunden auf die Maske hinwiesen. Der meuterte aber und da haben sie klein bei gegeben.
    Ali hat dagegen große Hygienestation.
    Aber FFP2, das wäre ein Hammer. Aber ich hab ja auch nicht dran geglaubt, denn die würden einen ja arm machen. In der Apotheke stand natürlich groß, dass sich die Elenden die kostenlos mit Berechtigung abholen können. Mal sehen wann es unter den Elenden erste Probleme gibt.

  105. Maria-Bernhardine 21. Januar 2021 at 16:27

    Also mir ist es jetzt erstmal egal. Ich hab die OP-Masken und bin für den Kreisparteitag gerüstet. Aber ich habe sie nur noch in der Apotheke bekommen.
    Das Personal hier bei Netto ist absolut OK. Die haben auch die OP-Masken. Manchmal sind sie auch ohne rum gelaufen. Putzig war vor kurzem, wie sie nacheinander einen Kunden auf die Maske hinwiesen. Der meuterte aber und da haben sie klein bei gegeben.
    Aldi hat dagegen große Hygienestation.
    Aber FFP2, das wäre ein Hammer. Aber ich hab ja auch nicht dran geglaubt, denn die würden einen ja arm machen. In der Apotheke stand natürlich groß, dass sich die Elenden die kostenlos mit Berechtigung abholen können. Mal sehen wann es unter den Elenden erste Probleme gibt.

  106. Die Geimpften sterben wie die Fliegen. Sogar innerhalb einer Stunde.
    Man wird das bald nicht mehr verheimlichen können.

    Es ist so bitter ernst und alles läuft so weiter…

  107. Mantis 21. Januar 2021 at 13:08; Egal, sicher Corona-Tote.

    INGRES 21. Januar 2021 at 14:06; Vor allem wurde da gar nicht getestet, 3 Tage nach der US-Wahl war die Plörre angeblich fertig und 5Wochen oder so später, wollten die schon mit Spritzen anfangen. Der Contergan Wirkstoff wurde 3 Jahre lang getestet, sicher nicht so, so la la wie das zeugs und trotzdem kams zu schlimmsten Nebenwirkungen. in 5 Wochen kann man Langzeitstudien vielleicht mal bei Stubenfliegen machen. Andere Lebewesen haben weit langsamere Vermehrungszyklen. Selbst Labormäuse (also 4 beinige) oder Kanickel sind da viel zu langsam. Ausserdem sollte schon der Umstand, dass für die Entwicklung abgetriebeen Föten verwendet wurden dazu taugen, das abzulehnen.

    Wuehlmaus 21. Januar 2021 at 16:43; Wer sagt denn, dass es bei uns nicht ähnlich viele Todesfälle gibt, es den Lokalfürsten jedoch bisher gelungen ist, die Sache zu vertuschen. Wenn irgendwelche Alten im Altersheim landen, die Angehörigen entweder zerstritten sind oder es vielleicht gar keine gibt, sich also niemand um diese Leute kümmert, wer soll denn mitkriegen, wenn die gestorben sind. Was man hier bereits mitgekriegt hat, gibt jedenfalls zu grösster Sorge Anlass, in RLP 1 Toter auf 2300 Impfungen. In Bayram gar 1 Toter auf 7 geimpfte. In Norwegen lagen die Todesfälle auch in der Region 1 Toter auf 2300. Ich glaub sogar noch etwas weniger. Man kann deshalb wohl davon ausgehen, dass das typisch ist, dass bei rund 2000 Impfungen 1 Todesfall auftritt. Wir brauchen uns da gar nicht um ein paar hundert hin oder her streiten. Das in Bayram mag ein einmaliger Ausrutscher gewesen sein, Dass ausser denen keine anderen Toten zu beklagen sind, ist jedoch vollkommen unglaubwürdig. Dazu der Psychostress, wenn überhaupt Angehörige da sind, dass sie zu diesen keinen Kontakt mehr haben dürfen. Angeblich aus Sorge um sie, tatsächlich bloss um die Leute zu drangsalieren.

    Heidelbergerin 21. Januar 2021 at 19:46; Ich dachte Sklavenhaltung gibts bei uns nicht. Also wenn schon, dann würd ich die Dinger ins Küchenradar stecken und kurz mal auf volle Stärke anschalten. Wie ich das woanders geschrieben hab, kam gleich einer mit Tagessau daher, dass man das nicht dürfte, was meine Meinung dazu natürlich keineswegs widerlegt, sondern vielmehr bestätigt. Lediglich das Blech oben kann Probleme machen. das kann man ja notfalls rausnehmen. Man könnte die Dinger auch in nen hohen Kochtopf hängen unten vielleicht 2 Fingerbreit Wasser rein und kochen lassen. Das wird, wenn man nicht grade direkt am Meer sondern etwas höher wohnt, nicht nennenswert heisser als 90° Leider sind die Teile danach feucht.
    Also nochmal auf die Wäscheleine.

    Hilda 21. Januar 2021 at 19:47; Ich war damals auch dabei, hab aber niemals von einem Fall von schweren Nebenwirkungen auch nur gehört. Das war nicht bloss Kinderlähmung, sondern auch Röteln, Difterie, Tetanus udn auch noch Pocken. Das sind Ausnahmslos Krankheiten, die bei einem erhbelichen Teil der Kranken schwerste Wirkungen haben können, teilweise bei Pocken sogar recht häufig zum Tod führen. Dagegen ist das Sterberisiko bei Corona, jetzt abgeshen davon, dass das was uns erzählt wird Tote mit sind für U80 vernachlässigbar gering. Bei Frauen sind die Ü90 sogar mehr, als alles was U 80 gestorben ist.

  108. Ich wiederhole noch mal, was ich oben (08:09) geschrieben habe:
    Ich bin 75 und Raucher mit COPD-Verdacht.
    Aber ich lasse mich nicht impfen –
    denn Impfung macht aus dem Haustier-Virus ein Raubtier-Virus (nach Hackethal).
    Z. Z. warte ich auf den Auslieferungsschein (Risiko-Gruppe) für die FFP2-Masken, von denen ich bisher nur mitbekommen habe, daß sie nicht vor Viren schützen.
    Und deren Verwendung entsprechende Vorkehrungen (ärztliche Untersuchung u.a.) erfordert.

  109. Mindy 21. Januar 2021 at 10:37

    Ich will nur ein Argument von Hockertz gegen die Impfung bringen.
    Unterstell wir wären in einer Notlage (was nach Hockertz nich so sei ist, aber mal unterstellt). dann könne man auch daraus nicht das Vorgehen bei der Zulassung des Impfstoffs ableiten. Denn auch für diese Notlage gäbe es Vorschriften, was für die Zulassung notwenierweise gemacht werden müsse.
    Hockertz spricht von 3 Phasen, von der nur Phase 3 (in einem Notfall) verkürzt werden dürfe. Phase 1 und 2, die präklinischen Phasen seien sicherheitstechnisch überhaut nicht durchgeführt worden. Und nur die klinische Phase 3 (wo also die Impfung an verschiedenen Personengruppen getestet wird),dürfe man in einer Notlage verkürzen, damit der Impfstoff schneller auf den Markt komme.

    Jetzt weiß ich nicht genau, was in Phase 1 und 2 gemacht werden muß (und zwar eben ohne Einschränkung), aber aus dem was Hockertz anschließend sagt, geht es da wohl darum die Wirkung des Impfstofs auf einzelne Organe zu überprüfen. Dazu benötigt man Zeit und das macht man eben wohl auch im Tierversuch.
    In Phase 3 werden also anscheinend kurzfristige Nebenwirkungen geprüft. Die mag es halt in relativ geringem Umfang geben. Aber man weiß vor allem nicht welche Langzeitschäden entstehen.
    Also ich laß mich nicht impfen. Man stelle sich vor ich bekommen als Kerngesunder von einer Impfung gegen ein für mich nicht gefährliches Virus (vielleicht auch gar nicht existentes Virus) Virus einen Langzeitschaden. Das würde ich nicht aushalten. Und ich laß mich auch nicht gegen etwas impfen dessen Existenz (in dem Sinne wie die Propaganda das darstellt) ich ganz klar bestreiten kann. Ich weiß, ich kann das ohne Konzept alles wieder geben, ohne abzulesen.

  110. @Umsiedler 21. Januar 2021
    Ihren Kommentar hab ich leider erst jetzt erst auf dem Schirm.
    Eben darum ging es ja in dem von mir verlinkten Artikel, daß abgewägt werden muß, bei wem noch eine ausreichende Immunantwort gebildet wird. Hier sind die Ärzte in der Pflicht. Ich hoffe sehr, daß aufgrund der Erkenntnis in Norwegen hier dementsprechend verfahren wird.
    Zur Haftung von Todesfällen kann ich nur vermuten, daß die Regierung sich nicht in der Pflicht sieht, sei es durch Tod durch eine vermasselte Impfplanung oder durch Impfschäden. Letzteres wird eher den verantwortlichen Ärzten aufgebürdet. Die Politverantwortlichen werden sich fein rauswinden.

  111. Mindy 21. Januar 2021 at 22:08
    Die
    „Politverantwortlichen“ haben inzwischen soviel an der Backe,
    daß sie sich nicht werden rauswinden können.

  112. Ich muß aber grundsätzlich Folgendes sagen. Wir haben eine Wahnsinnige Vollidiotin, möglicherweise reine Verschwörermarionette (aber auch psychisch todkranke Frau an der Macht die Hitler gigantisch übertreffen wird.
    Es mußte mir einer Frau halt noch einer drauf gesetzt werden.
    Wir dürften bereits erledigt sein, aber trotzdem sollte noch versuchen, diese Frau zu beseitigen.
    Ich meine, ich werde weiter sachlich diskutieren. Aber die Dimension dessen, was sich anspielt ist rechtfertigt jede mögliche Gewalt.

  113. @INGRES 21. Januar 2021 at 21:53

    Vielleicht hilft Ihnen das vorerst weiter, da wird ganz gut erklärt, welche Phasen ein Impfstoff durchlaufen muß, auch ein schnell entwickelter. Die ersten beiden Phasen sind natürlich durchlaufen worden.
    https://m.dw.com/de/corona-impfstoff-entwicklung-wie-ist-der-stand/a-55630544
    Soweit ich informiert bin, haben bei Biontech über 40.000 Menschen die Phase 3 durchlaufen mit den üblichen Nebenwirkungen. Jetzt sind sie in Phase 4, in der geimpfte Personen weiterhin beobachtet werden.

  114. @Kulturhistoriker 21. Januar 2021 at 22:15
    Die „Politverantwortlichen“ haben inzwischen soviel an der Backe, daß sie sich nicht werden rauswinden können.
    *****
    Ich war grad was irritiert, mit „soviel an der Backe“ hatte ich „keine Zeit“ in Verbindung gebracht 🙂
    Ich bin ganz klar für die Herstellung von Gerechtigkeit im verfassungsrechtlichen Sinne. Ja, und ich weiß auch, daß das zur Zeit nicht möglich gemacht wird.

  115. Prognose: Am 7.2.2021 werden wohl 502 Tote gemeldet werden, eher etwas weniger. Das ist für einen Sonntag ne Menge.

  116. INGRES 21. Januar 2021 at 22:21

    ….(aber auch psychisch todkranke Frau an der Macht die Hitler gigantisch übertreffen wird……
    […]
    Wir dürften bereits erledigt sein, aber trotzdem sollte noch versuchen, diese Frau zu beseitigen.
    Ich meine, ich werde weiter sachlich diskutieren. Aber die Dimension dessen, was sich anspielt ist rechtfertigt jede mögliche Gewalt.

    ———-

    INGRES, halte mal den Ball flach. Dein Kommentar ist quasi ein Gewaltaufruf. Merkel mit Gewalt beseitigen?

  117. Mindy 21. Januar 2021 at 22:35
    @INGRES 21. Januar 2021 at 21:53

    Vielleicht hilft Ihnen das vorerst weiter, da wird ganz gut erklärt, welche Phasen ein Impfstoff durchlaufen muß, auch ein schnell entwickelter. Die ersten beiden Phasen sind natürlich durchlaufen worden.

    ——————————-
    Das müssen wir klären. Hockertz sagt nicht, dass es Phase 1 und 2 nicht gegeben habe (wobei ich jetzt wie gesagt die Phasen direkt nicht kenne), sondern dass da nicht die üblichen Standards eingehalten wurden. Ich meine, dass das eben die zeitintensiven Phasen sind (irgendwo müssen die 8 Jahre ja verkürzt worden sein und sicher nicht in Phase 3), die man nicht verkürzen kann. Müßte logisch so sein. Aber ich würde mir auch Hockertz anhören. Sind nur 8 Minuten.

    https://www.youtube.com/watchv=iiTrttV7Q8A&ab_channel=BastianBarucker

  118. Rheinlaenderin 21. Januar 2021 at 23:34

    Ja, wir können unge dieser Kreatur auch gewaltfrei verrecken und das werden wir ja auch. Ich will ja auch gar kejne Gewalt, gibt ja keine erfolgversprechede Gewalt.
    Aber zu glauben, aus der Nummer mit diesem Monster kommen wir mit Gandhi raus, halte ich für ziemlich naiv. Und ich bin nicht naiv und kann mich auch nicht so verhalten. Es geht einfach nicht.

  119. @INGRES.21. Januar 2021 at 23:40
    Das von Ihnen verlinkte Video ist leider nicht aufrufbar. Ich kann sowieso keine Aussagen darüber machen, wie lange ein Impfstoff in den Phasen getestet werden muß, um zugelassen zu werden, ich bin kein Experte. Aber ich hoffe zumindest, daß die ersten beiden Phasen ordnungsgemäß verlaufen sind. Ich kann Ihnen zur Covid-19-Impfung nur meine persönliche Meinung sagen, daß ich dafür bin, daß sich nur die Risikogruppen impfen lassen, wenn der Impfstoff dann was taugt. Wenn es jetzt wirklich nachweislich zu vermehrten Todesfällen durch diesen Impfung kommt, ist das ganz bitter. Übrigens, ich gehöre nicht zur Risikogruppe und lasse mich deswegen auch nicht impfen.

  120. Auch in Altenheimen in NRW soll es zu zahlreichen Todesfällen nach der 1. Impfung gekommen sein.
    Ich tippe daher bei der Impfaktion für den „besonders gefährdeten Personenkreis der über Siebzigjährigen“ auch auf Absicht. Für mich riecht das alles nach einem inzenierten, staatlichen Euthanasieprogramm, um so die Renten- und Betreuungskosten in den Anstalten zu sparen. Schon vor Jahrzehnten wurde auch medial begonnen, alte Menschen, aber auch Familien auf die Kosten zu reduieren, die sie angeblich verursachen. Ich bin daher davon überzeugt, daß das Regime die m.E. geplante und gesteuerte Pandemie zur gezielten Euthanasie von Alten nutzt.
    Meine Erfahrung der letzten Jahre hat mich gelehrt, immer sehr hellhörig zu werden, wenn Merkel sich um einen Personenkreis besonders besorgt zeigt, sofern es sich dabei um autochtone Deutsche handelt, und eher das Gegenteil anzunehmen. Auch, wenn sie jemandem ihr besonderes Vertrauen ausspricht, ist Vorsicht geboten.

  121. Mindy 22. Januar 2021 at 01:26

    Ich hoffe das läßt sich jetzt aufrufen.

    https://www.youtube.com/watch?v=iiTrttV7Q8A&ab_channel=BastianBarucker

    Ich kann sowieso keine Aussagen darüber machen, wie lange ein Impfstoff in den Phasen getestet werden muß, um zugelassen zu werden, ich bin kein Experte. Aber ich hoffe zumindest, daß die ersten beiden Phasen ordnungsgemäß verlaufen sind.

    ————————————–
    Nun Hockertz sagt, dass das nicht er Fall ist. Ich bitte Sie sich die 8 Minuten anzusehen. Ich selbst werde nachher eine Zusammenfassung der Ansicht von Hockertz geben. Ich kann in diesem Fall nicht logisch vorgehen, da ich mich auf die Fakten stützen muß die Hockertz nennt. Ich bin also vollständig von Hockertz abhängig.
    Wir müssen also klären, ob die beiden ersten Phasen ordnungsgemäß verlaufen sind und ich werde das versuchen und Ihnen gegenüber darauf zurückkommen, auch wenn dieser Strang geschlossen ist.

    Es wird ganz simpel sein, das zu klären (ab hier wird es jetzt ja logisch zugreifbar); denn wenn es normal 8 Jahre dauert, dann muß ja irgendwo verkürzt worden sein.
    Zweitens sagt Hockertz, das auch im Notfall nur Phase 3 verkürzt werden kann. D.h. wenn es mit rechten Dingen zuging muß Phase 3 (oder folgende) um 7 Jahre verkürzt worden sein.
    Das wird also, was die Aussage von Hockertz anlangt in einigen Stunden geklärt sein. Und dann werden wir wissen, ob die Impfung strafrechtlich relevant ist.

    Ich bin nicht dafür, das jemand Anderer geimpft wird, denn ich möchte u-a. nicht, dass jemand Anderer darüber entscheidet, dass ich ein Risiko trage oder bin, ich bin in 2 Monaten 69. Ich weiß nicht ob ich damit oder erst mit 70 ein Risiko bin. Ich meine ich bin an dritter Stelle dran (es dreht sich um die 70 meine ich ) und um 1 Jahr noch kein Risiko. Weiß ich aber im Moment nicht genau.

  122. INGRES 22. Januar 2021 at 05:36
    @Mindy

    Es war jetzt nur noch eine Sache von einigen Minuten die Sache zu klären. Es dauert etwas länger es aufzuschreiben.
    Was ich bisher geschrieben habe war im Prinzip alles richtig (es mußte sich logisch so verhalten)

    Es gibt eigentlich nur ein Problem, das aber keines ist. Es dreht sich ja um die Frage; kann man im Notfall einen Impfstoff kürzer als üblich erproben. Hockertz sagt, dass man das nur für die Phase 3, also den Test am Menschen dürfe. Da entsteht kurz ein logisches Problem, denn Hockertz illustriert das an der Entwicklung eines Soffs für eine seltene Krankheit.

    Man kann ja sagen Covid sei nicht gerade selten.
    Und jetzt könnte es ja sein, dass Merkel die Bestimmungen für die Entwicklung eines Impfstoffs, im Fall einer häufigen Erkrankung außer Kraft gesetzt hat. Mir ist so was nicht bekannt.
    Zweitens kann man sagen, für Notfälle gibt es also keine eindeutigen Vorschriften. Merkel kann also handeln wie sie will. Wenn ich das richtig sehe, wundert mich, dass Hockertz das nicht aufgefallen ist. Zumal die das dort ja juristisch wasserdicht machen müssen.
    Es könnte natürlich sein, dass man im Falle, dass etwas unbestimmt ist, zumindest formal zunächst neue Bestimmungen schaffen muß. Ich weiß nicht, ob das passiert ist.

    Aber alles das mag logisch problematisch sein für die Position von Hockertz, aber es tangiert nicht seine Grundaussagen.
    Denn das Zulassungsverfahren hat nach Hockertz weitere zwingend vorgeschriebene Tests unterschlagen.
    Und zwar laut Hockertz in Phase 1 und 2, also der sog präklinischen Phase, der Phase vor dem Test am Menschen. Das widerspricht dann ihrer Hoffnung, dass alles ordnungsgemäß verlaufen sei.

    Sie können sich das Video ja unter diesen Leit-Aspekten anhören und die Aussagen von Hockertz darauf hin ordnen.

    Nun kann man natürlich wieder sagen, da ein Notfall vorliegt (in diesem Fall ein von Merkel erklärter ganz außergewöhnlicher Notfall) ist es gerechtfertigt, auch Phase 1 und 2 zu verkürzen.
    Jeder Einzelne kann auch sagen, das ist aber ein Notfall und deshalb haben sie das schon richtig verkürzt. Nur das Problem ist, so etwas regelt nicht Merkel und auch nicht der Einzelne (also weder Sie noch ich). So etwas wird in allgemeinen Bestimmungen festgehalten, nach denen sich gerichtet werden muß. Und da spielen weder Ihre noch meine Wünsche und Vorstellungen eine Rolle. Und so müssen das auch Juristen ordnungsgemäß beurteilen.

    Nun kann man sich weiter fragen, aber kann Merkel das nicht im Notfall außer Kraft setzen. Das weiß ich nicht, aber sie es hätte es ja dann zumindest offiziell in einer Verordnung machen müssen. Ich kenne keine solche Verordnung. Vielleicht kennen Sie oder jemand Anderer eine?

    Wie haben also nach Hockertz die Situation, dass notwendige Kriterien für die Entwicklung eines Impfstoffs nicht eingehalten wurden. Das widerspricht Ihrer Hoffnung, dass das der Fall war.

    Sie müßten jetzt zeigen, dass doch sämtliche Kriterien beachtet wurden oder dass es eine deklarierte Ausnahmesituation gab, in der diese Kriterien nicht beachtet werden mußten.

    Genau das hätten jetzt Gerichte zu entscheiden. Aber da wir logisch denken können, können wir das auch ohne Gericht entscheiden, meine ich. Wir müßten dann nicht hoffen, sondern wir wissen es dann.

  123. INGRES 22. Januar 2021 at 06:32

    Ach so, wichtiger Nachtrag: die Argumentation von Hockertz stützt sich u.a. darauf, dass ein neues Impfprinzip (also m-RNA)durch eine 4-jährige Erprobung muß. Das neue Prinzip also ganz besonderer Strenge bedarf.

    Aber einzelne Aussagen können wir ja anhand des Videos, klären

  124. Laut dem obskuren Sender „br“ kam die Impfung „wohl zu spät“. So kann man es auch sehen: alle, die nach der Impfung an oder mit Corona sterben, waren „wohl“ schon angesteckt – auch wenn man es vorher nicht gemerkt hat. So einfach …

  125. @INGRES 22. Januar 2021 at 06:32

    Ich habe mir das Video angeschaut. Hockertz beruft sich auf Swissmedic, die behaupten, dass nicht ausreichend präklinisch getestet wurde anhand von Daten, die denen ja dann vorliegen müssen.
    Dann haben wir die Aussage des PEI, dass die EMA ein Rolling-Review-Verfahren eingeleitet hat aufgrund von einigen präklinischen und klinischen Daten und parallel dazu in die klinischen Phasen eingetreten sind, weil dafür ausreichende Daten vorliegen würden. So hab ich das verstanden. Das heißt also, eine verkürzte Impfstoffentwicklung ist zulässig, das entscheidet die EMA und nicht Merkel.
    https://www.pei.de/DE/newsroom/hp-meldungen/2020/201006-ema-hat-zweites-rolling-review-verfahren-covid-19-impfstoff-fuer-europa-gestartet.html
    Inwieweit hier ausreichend getestet wurde, um in die 3. klinische Phase zu gehen bzw. nach relativ kurzer Zeit die Zulassung schon zu erhalten, müssen wir nunmal den Experten überlassen. Wie wollen Sie und ich das beweisen. Wir haben keinen Einblick in diese Daten und als Laien können wir das schon mal gar nicht beurteilen. Hier bleibt nur abzuwarten, wie der Impfstoff wirkt und zu hoffen, daß alles gut geht.
    Bezüglich der Evidenz des Impfstoffs bei über 75jährigen habe ich jetzt gelesen, daß ab dieser Altersklasse zuwenig Probanden zur Verfügung standen und deshalb die Aussage getroffen wurde, daß deswegen eine Unsicherheit über die Wirksamkeit bestünde. In der Phase 1 wurde aber festgestellt, daß diese Altersklasse eine ausreichende Immunantwort liefert.
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/117000/SARS-CoV-2-Impfstoff-erzeugt-in-Phase-1-Studie-auch-bei-aelteren-Patienten-neutralisierende-Antikoerper

  126. Gerade läuft die 36. Sitzung des Corona-Untersuchungsausschusses mit wieder hochinteressanten Gesprächspartnern. U.a. wird auch Max Otte heute befragt werden. Besser und fundierter geht es nicht:

    https://www.youtube.com/watch?v=vca1uVerXGQ&feature=emb_logo

    Vielleicht sollte sich das die Mitforistin „Mindy“ mal anschauen, die mich offenbar für einen kompletten Idioten hält. Bin mal gespannt, ob sie meint, dass da auch nur Idioten und Verharmloser am Werk sind, die unfähig sind, sich ausgewogen und nach allen Seiten hin zu informieren.

    Nichts gegen Sie persönlich, Mindy, aber Menschen, die sich seit März 2020 viele Stunden am Tag mit diesem Thema befassen und zu einem eindeutigen Ergebnis gelangt sind (in den ersten Wochen des Corona-Bluffs war ich auch verängstigt und habe alle möglichen Menschen eindringlich gewarnt und unnötig die Pferde scheu gemacht), der Unfähigkeit, sich „ausgewogen“ zu informieren, zu bezichtigen, hat mich getroffen. Es ist einfach grottenfalsch und total daneben. Vielleicht haben manche einfach ihren Erkenntnisprozess in dieser Causa soweit abgeschlossen, dass sie ein klares Urteil fällen können, das keiner weiteren Relativierung bedarf. Wenn Sie noch nicht soweit sind, Mindy, ist das okay, aber dann sollte man denen, die weiter fortgeschritten sind, nicht den Vorwurf unwissenschaftlicher Ignoranz machen.

    So, das musste jetzt raus!

  127. @Wuehlmaus 22. Januar 2021 at 11:00
    Danke für den Tipp.
    Die Idioten, Verharmloser und unwissenschaftliche Ignoranz bringen Sie ins Spiel, nicht ich. Und ja, ich habe ein Problem damit, wenn Sie den Allwissenden mimen und sich dabei einer gossenähnlichen Ausdrucksweise bedienen. Das macht Sie nicht gerade glaubwürdiger. Ihr Kommentar an mich wurde übrigens gelöscht.
    Ansonsten hab ich ebenso nichts gegen Sie persönlich.

  128. Mindy 22. Januar 2021 at 11:03

    „Ich habe mir das Video angeschaut. Hockertz beruft sich auf Swissmedic, die behaupten, dass nicht ausreichend präklinisch getestet wurde.“
    ————————————————
    Nein, Hockertz beruft sich nicht auf Swissmedic, sondern er stellt Swissmedic als ein positives Beispiel dafür heraus, dass diese Zulassungsbehörde sagt, dass das was an Daten zur Sicherheit der Impfung zur Verfügung gestellt wurde, nicht ausreiche. Er weist darauf hin , dass die Swissmedic von Brüssel unabhängig ist und sich gegen die Schweizer Regierung stelle.
    Hockertz hat aber unabhängig von der Swissmedic eine eigene Position und sagt aus dieser Position heraus, dass die Swissmedic s. E. da eine korrekte Position vertritt. Dann begründet er seine eigene Position zur mangelnden Sicherheit des Impfstoffs.

    Aber die Rolle der Swissmedic ist für das was wir hier klären wollen nicht weiter relevant. Relevant dafür sind zunächst die Aussagen von Hockertz.
    Und in der Tat ist es so, dass ich mich bisher nur auf die Aussagen von Hockertz stütze (abgesehen davon, dass ich dem System nichts glaube, aber das darf bei der Klärung der ordnungsgemäßen Sicherheit des Impfstoffs keine Rolle spielen.

    —————————————-
    „Inwieweit hier ausreichend getestet wurde, um in die 3. klinische Phase zu gehen bzw. nach relativ kurzer Zeit die Zulassung schon zu erhalten, müssen wir nunmal den Experten überlassen.“
    —————————–
    D.h. Prof Hockertz ist für die Beurteilung nicht zugelassen, sondern lediglich die Experten aus Brüssel. Das ist ja u.a. das Problem. Sehen Sie in einer normalen Welt hatte ich nie Schwierigkeiten mit dem Impfen oder mit der Feststellung von Krankheiten durch Autoritäten. Aber wir leben mittlerweile in einer anderen Zeit, wo ich keinerlei Vertrauen in das System habe. Und da ist die einzige Möglichkeit selbst zu denken und sich dabei von Fachleuten beraten zu lassen

    Ich weiß, dass alles rund um das Virus manipuliert wird (was ein Verbrechen darstellt). Das habe ich hier seit Monaten Tag für Tag aufgeschrieben und begründet. Da benötige ich auch prinzipiell keinen Experten, da war ich meist selbst der Experte (weil die Fakten bekannt sind und der Rest dann Logik ist) und deshalb weiß ich das auch. Sie können gerne nachfragen, ich beantworte Ihnen i.a. was Sie wissen wollen. Und ansonsten muß man eben sehen, ob noch Wissen fehlt. Habe ich kein Problem mit.

    Ich sehe keinen Grund Verbrechern zu glauben (die im übrigen täglich noch andere Verbrechen begehen).

    Das kann aber letztlich logisch nicht entscheidend sein, wenn ich beurteilen will, ob das Zulassungsverfahren den Sicherheitsstandards genüge getan hat.

    Deshalb muß man sich nun die Aussagen von Hockertz diesbezüglich ansehen und weitere Quellen benutzen. Das werde ich jetzt durchführen, aber das wird eventuell nicht mehr bis morgen fertig, aber es wird fertig werden. Das muß jetzt mal zu Ende gebracht werden.
    ————————————-

    „Hier bleibt nur abzuwarten, wie der Impfstoff wirkt und zu hoffen, daß alles gut geht.“
    ————————————————
    Nein, ich warte nicht ab, sondern gehe davon aus, dass Hockertz recht hat, dass man den m-RNA Impfstoff (als neues Verfahren) hätte 4 Jahre testen müssen. Und auch den anderen Verfahren traue ich nicht. Auch die sind zu schnell gegangen.
    Der Zeitgewinn durch das Rolling Review kann die Zeit, die für mangelnde Prüfung fehlt nicht ausgleichen. Jedenfalls dann nicht, wenn die Entwicklung von Impfstoffen normalerweise 8-10 Jahre dauert. Die EMA (also Brüssel) kann mein mangelndes Vertrauen, dass wegen der 8-10 Jahre berechtigt ist) schon gar nicht mildern.

    Aber das kann jeder halten wie er will, ich werde an dem Impfstoff ja keinen direkten Schaden nehmen (sie können mich nur indirekt terrorisieren).
    Ich werde weiter alle Argumente gegen die Impfung zusammen tragen, und weiterhin jedem empfehlen sich nicht impfen zu lassen. Wer sich impfen läßt und Schäden davon trägt. Nun ja ….
    Wie gesagt es werden weitere Ausführungen folgen.

  129. in der zwischenzeit dürfte, oder sollte man gelernt haben, das staatlichen bekanntmachungen nicht zu trauen ist.
    das haben die ex-ddr ler schon lange kapiert, hier ist noch lange nicht so weit.
    wenn einer mit zahlen eines rki oder „ehrlich“ instituts um sich wirft, und nach nachfrage von prof. bhakdi oder prof. ioannidis noch nie gehört hat, kann man ihn einfach vergessen.

    letzten sommer unterhielt ich mit einem dr. von sap. er sagte zu mir, er wisse bescheid, denn er habe am wochenende viel gelesen. ich fragte ihn, was er denn gelesen habe. mit dem brustton der überzeugung meinte er, „den stern und den spiegel“. alles klar, herr dr.

Comments are closed.