- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

EU will Black Box für alle Autos

[1] Da freut sich das Schnüfflerherz und die Stasi würde vor Neid erblassen. Die EU-Kommission will in jedes Auto eine Black Box [2] einbauen lassen – ein Gerät, das regelmässig Auskunft über die Geschwindigkeit, die Richtung und den Standort des Fahrzeugs gibt. Wenn man jetzt auch noch den Einwohnern Mikrochips verpasst, wäre der Überwachungsstaat nahezu perfekt.

In kritischen Situationen könnten solche Geräte sogar untereinander kommunizieren und so vor drohenden Zusammenstössen warnen. Gemäss «Guardian», dem unveröffentlichte Dokumente mit Details über das System vorliegen, können dank den Boxen Autos auf einen Meter genau lokalisiert werden. Das Projekt soll rund 60 Millionen Franken kosten, getragen wird es von Autoherstellern und der Telekom-Industrie. Gemäss einem Konsortium von Herstellern wäre es möglich, die Boxen schon ab 2013 in allen neuen Fahrzeugen einzubauen.

Die EU-Kommission hat laut der Zeitung bereits einzelne Landesregierungen dazu angehalten, sich die Radiofrequenz für das Signal der Überwachungs-Box freizuhalten. Zuerst soll die Technologie auf freiwilliger Basis eingeführt werden – gemäss «Guardian» wäre es aber auch möglich, dass Regierungen das System aus Sicherheitsgründen für obligatorisch erklären.

Und wer glaubt, die Schweiz sei sicheres Drittland, der irrt. Hier ist man bereits auf dem selben „guten Weg“.

(Spürnase: Pingpong)

Beitrag teilen:
[3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]
[11] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]