- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Gaddafi: „Die Türkei als trojanisches Pferd“

Gaddafi und Erdogan [1]Der allseits so beliebte Oberst Muammar Gaddafi hat sich mal wieder über europäische Politik geäußert. Das steht ihm ja auch zu, denn Europa ist schon längst ein islamisches Land. Nur die Europäer wissen noch nichts davon, deswegen müssen sie sich vom Herrn Oberst auch über die Rolle der Türkei bei der Islamisierung belehren lassen. Robert Spencer hat zu dem Thema auf JihadWatch [2] einen lesenswerten Artikel veröffentlicht.

„Gaddafi: Gott schuf Europa nicht nur für die Europäer, aus Firas Press [3] (englische Google Übersetzung)

Tripolis – Firas Press: drängte der Libysche Führer Oberst Muammar Gaddafi, Mohammedaner in der EU sich zu vereinen und sich der People’s Leadership of the Islamic World anzuschließen, deren Vorsitzender er ist, um dem entgegenzutreten, was er als Bedrohung für Moslems hält, wobei er auf den allmächtigen Gott verweist, der die Erde für alle Menschen erschaffen habe und nicht für Sex im Besonderen, mit Bezug auf die Europäer.

Gaddafi sagte beim Treffen am Donnerstag in der Libyschen Hauptstadt Tripoli, den Häuptern der Delegationen der Führer des “Sozialen Völkischen Islamischen Forums Muammar Freundschaft Netzwerks auf dem Balkan, und der Vereinigung von Gaddafi den jungen Leuten von Bosnien und Herzegovina, die Libyen besuchten, «Ihr seid eine Seltenheit in Europa, ihr bekommt die Mehrzahl, so Gott will, ihr werdet die Oberhand und höhere Stufen haben, ihr werdet Imams und Oarthyn des Europäischen Kontinents sein.»
Er ergänzte: «Falls die Turkei in die EU eintritt und es gibt beide Staaten in der EU der Balkan und Albanien in der EU, heißt das, der europäische Kontinent ist kein Kreuzzug mehr oder christlich, aber der Islam wurd ein starker Partner auf dem europäischen Kontinent zum Grund der menschlichen Wesen».
«Wir warten auf Tag, wenn die Turkei der EU als trojanisches Pferd beitritt, so lehrt die Geschichte».
Und Gaddafi, der die rotierende Präsidentschaft des arabischen Gipfels inne hat, setzte die Bedeutung von Statistiken herab, die besagen, dass Moslems eine Minderheit in Europa seien. Das sei nicht wahr, denn diese Statistiken seien tendenziös. Er setzte hinzu: «Es gibt mehr Moslems als von den offiziellen Statistiken erklärt».

Er setzte hinzu: «Glücklicherweise fingen die Moslems an, sich zu vermehren und mehr zu vermehren als andere Religionen, vielleicht ist dies ein Zeichen von Gott. Das ist Gottes Wille, dass Moslems sich mehr vermehren sollen als andere Rassen. Vielleicht ist dies der Beweis, dass Gott am Ende mehr Moslems als andere auf der Welt will»….

Er sagte: «Wir müssen uns in Europa vereinigen und ein islamischer Staat sein unter dem Banner der Führung des islamischen Volkes», wobei er darauf verwies, dass Gott die Erde für alle Menschen geschaffen habe…

Tja Gaddafi, nicht alle Menschen auf diesem Planeten sind Mohammedaner und die anderen hätten auch noch gern einen Platz, auch wenn euch das nicht genehm ist.

Anmerkungen: Der Text ist natürlich grottenschlecht, denn er stammt nicht von meinem Freund Robert Spencer, der einen genialen Stil hat, sondern von Firas News. Auffällig sind die Wiederholungen, das gehört zum Islam, denn Lügen werden irgendwann geglaubt, wenn sie nur oft genug wiederholt werden; das wussten schon die Nazis, aber die Mohammedaner wussten es vor ihnen.

Aber die Sonne bringt es an den Tag, die Türkei soll ganz offensichtlich als trojanisches Pferd in die EU eingeschleust werden, das gibt der bekiffte und koksende Gaddafi ganz offen zu. Er verhöhnt auch noch die Völker des Balkans, die den Islam nie ausstehen konnten, die jahrhundertelang unter der osmanischen Knute leiden mussten. Man hat in Deutschland genug Möglichkeiten, sich mit Griechen, Serben, Kroaten, Montenegrinern, Bosniern und Mazedoniern zu unterhalten. Die können ein Lied von der islamischen Bereicherung singen – nach 400 – 500jähriger Unterdrückung.

Zwei Bemerkungen zur Übersetzung: „Oarthyn“ ist kein englisches Wort, scheint irgendwas mit Männlein und Weiblein zu tun zu haben. Wer mehr wissen will, soll googlen. Das Wort „breed“ habe ich mit Rasse übersetzt, denn bei Menschen handelt es sich nicht um Züchtungen. Schon interessant, dass Gaddafi die Moslems als Rasse bezeichnet, er scheint wohl bei Frau Schiffer abgeschrieben zu haben. Damit ist natürlich auch jeder, der etwas gegen den Islam hat, ein Rassist. Aber darüber wird uns der Herr Oberst bestimmt noch einmal belehren.

(Gastbeitrag von epistemology)

Beitrag teilen:
[4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11]
[12] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11]