1

Libanon zerbricht an der Hisbollah

HisbollahDie seit Ende 2009 amtierende libanesische Einheitsregierung von Ministerpräsident Saad Hariri steht vor dem Aus. Die Hisbollah-Minister sind alle aus dem Parlament zurückgetreten wegen der Ermittlungen gegen die Partei im Mordfall am früheren Ministerpräsidenten, Saads Vater Rafik Hariri.

Während der amtierende Sohn noch in Washington mit US-Präsident Barack Obama zusammentraf, war zuhause bereits alles im Umbruch. Da die judenfeindliche, radikal-islamische Hisbollah (Parei Allahs) nach der alleinigen Macht im Land strebt, ist anzunehmen, dass sie versuchen wird, nach ihrem Rückzug aus dem Parlament die Regierung des Libanon vollständig zu übernehmen. Die Hisbollah wird von Syrien und dem Iran unterstützt.