1

„Anti“-Faschisten machen gegen FREIHEIT mobil

Je näher DIE FREIHEIT an ihr Ziel von 30.000 Unterschriften für den Bürgerentscheid um das geplante Europäische Islamzentrum am Münchner Stachus kommt, desto intensiver werden die Gegenaktionen der sogenannten „Anti“-Faschisten. Am frühen Morgen des vergangenen Samstags war eine Posterwand gegenüber des Kundgebungsortes mit Anti-FREIHEIT-Slogans beschmiert. Neben der üblichen Belagerung durch extreme Linke waren auch die beiden ehemaligen Nazis Felix Benneckenstein und Heidi Redeker da, die mittlerweile eine „Aussteigerhilfe für Neonazis“ betreiben. Man fragt sich natürlich, was die auf einer Veranstaltung der FREIHEIT verloren haben.

(Von Michael Stürzenberger)

Am frühen Morgen mussten sich Polizisten als „Putzkommando“ betätigen:

Weiter geht es mit Fotos, Videos und Informationen über eine bemerkenswerte Kundgebung bei DIE FREIHEIT Bayern..