- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Ein junger syrischer Soldat sagt seinem Vater per Telefon auf Wiedersehen, bevor er getötet wird!

[1]Dieses Video dokumentiert die ganze Grausamkeit der „Freien Syrischen Armee“ (FSA). Ein junger syrischer Soldat wurde gefangengenommen und in ein, wie er es beschreibt, „Slaughterhouse“ gebracht. Bevor er dort geköpft wird, wollten sich die Rebellen eigentlich einen fiesen Spaß erlauben, so wie sie es schon etliche male getan haben.

Sie rufen den Vater des Soldaten an, und der Soldat soll sagen „Ich habe einen Terroristen gefangen, was soll ich jetzt mit ihm tun?“ und bevor der Vater antworten kann, nehmen die Rebellen das Handy wieder zurück und sagen „genau das werden wir jetzt mit deinem Sohn tun“.

Doch diesmal klappt ihre entwürdigende Masche nicht. Denn der Soldat fängt gleich an mit dem Vater zu sprechen, sagt ihm, dass er sich verabschieden will, weil er gleich geköpft wird.

Es ist ein sehr trauriges Video, was den Zuseher mindestens genauso mitnimmt wie jedes abartige Beheading-Video:

P.S.: Diese „Freiheitskämpfer“ werden vom Westen — auch und sogar besonders von uns — mit Geld, Vorräten und Waffen unterstützt.

(Spürnase: Kevin)

Beitrag teilen:
[2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]
[10] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]