1

Niederlande: Pegida-Organisator wegen Tragens einer pinken Schweinemütze verhaftet

ed_festnahme

In ganz Europa scheint zunehmend der Islam zu diktieren, was die Bürger noch dürfen. In Ede, in der niederländischen Provinz Gelderland fand am Samstag eine Demonstration gegen eine Asylunterkunft statt, in der, wie fast überall, vermutlich zum Großteil wieder Moslems einquartiert werden. Eine Demonstrantin wollte wohl ohne viele Worte ausdrücken, dass es sie stört, dass noch mehr Kulturfremde die Stadt bereichern. Sie hatte deshalb eine rosafarbene Schweinemütze auf. Die Polizei verlangte, dass sie die Mütze abnehme, denn diese wäre „beleidigend“, wie sie einem Reporter mitteilt. Ed aus Utrecht, Pegidafreunden als couragierter Redner und „Der Holländer“ bekannt, setzte die Mütze dann stattdessen auf. Daraufhin wurde er von mehreren Beamten wie ein Schwerverbrecher abgeführt.

(Von L.S.Gabriel)

Die Polizisten waren aber nicht nur finster entschlossen die Gefühle der moslemischen Invasoren vor westlichen „Bekleidungstextilien-Angriffen“ zu schützen, sondern sich auch nicht durch Medien oder entsetzte Bürger dabei stören zu lassen. Ein Journalist, der Aufklärung über den Sachverhalt wollte, wurde von einem Beamten ziemlich rüde weggestoßen.

Wie Ed uns telefonisch mitteilte, wurde er wegen dieser „Tat“ in eine Zelle gesperrt und eineinhalb Stunden von der Polizei festgehalten. Er nahm es gelassen, ist er doch immer auf derartiges vorbereitet und würde für seine Überzeugung auch ins Gefängnis gehen. Aus diesem Grund hat er,  für den Fall der Fälle, stets eine Zahnbürste dabei.

Allein die Tatsache, dass man in Europa als unbescholtener Bürger, wenn man nicht regimetreu kuscht, wieder jederzeit damit rechnen muss von der Justiz verfolgt und weggesperrt zu werden, sollte Hunderttausende auf die Straße treiben. Es ist nur wohl noch immer nicht bis in die Köpfe der Menschen vorgedrungen, dass ein „falsches“ Wort, eine Geste oder sogar ein harmloses Kinderkleidungsstück augenscheinlich jeden im Handumdrehen zum Staatsfeind und „Verbrecher“ machen kann. Die Bürger Europas werden Stück für Stück immer mehr zugunsten der moslemischen Invasion geknebelt.

Wir sind aber sicher, Ed wird das so nicht stehen lassen. Schon am kommenden Samstag findet in Amsterdam eine Pegida-Demonstration statt. Er möchte dann, dass viele Teilnehmer als Statement eine Schweinemütze tragen. Wir freuen uns darauf, denn unseres Wissens sind Schweinemützen noch nicht offiziell verboten.

Hier ein Video des Vorfalles: