Merkel beim Fastenbrechen: „Der Islam gehört unzweifelhaft zu Deutschland!“

imageSie hat es wirklich getan: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Dienstag Abend wie angekündigt erstmals offiziell an einem gemeinsamen Fastenbrechen mit Muslimen in der Villa Borsig, dem Gästehaus des Auswärtigen Amtes, teilgenommen. Merkel war anscheinend dermaßen begeistert von dem Halal-FraßEssen, dass sie sich anschließend noch zu einer Steigerung ihrer früheren Aussage („Der Islam gehört zu Deutschland“) hinreißen ließ. Das neue Merkel-Dogma lautet nun: „Es ist offenkundig, dass der Islam inzwischen unzweifelhaft zu Deutschland gehört.“ Wir finden das absolut dufte, fragen uns aber, warum bei so viel Huldigung des Islam eigentlich immer wieder von Medien und Politik so vehement bestritten wird, dass es eine Islamisierung Deutschlands gibt?