imageBundeskanzlerin Angela Merkel wird am Dienstagabend erstmals an einem muslimischen Iftar-Essen (Fastenbrechen) teilnehmen. Wie das Deutsch-Türkische Journal (dtj) und die Katholische Nachrichtenagentur (KNA) berichten, soll dafür das Gästehaus des Auswärtigen Amtes, die Berliner Villa Borsig, entsprechend präpariert werden. Merkel wolle damit „ein Zeichen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ geben.

(Von Verena B., Bonn)

An dem multireligiösen Empfang der Ausländerbeauftragten der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), sollen ferner der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, für die Bischofskonferenz die Stellvertretende Leiterin den Katholischen Büros in Berlin, Katharina Jestaedt, der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, der Präsident des Zentralkomitees der Katholiken in Deutschland, Alois Glück, und die Sprecherin des Koordinationsrats der Muslime, Nurhan Soykan, teilnehmen.

Im Terrormonat Ramadan, der in diesem Jahr vom 18. Juni bis 16. Juli stattfindet, können wir angesichts der Teilnahme Merkels am Fastenbrechen nur eins: Erbrechen!

image_pdfimage_print

 

175 KOMMENTARE

  1. Im Terrormonat Ramadan, der in diesem Jahr vom 18. Juni bis 16. Juli stattfindet, können wir angesichts der Teilnahme Merkels am Fastenbrechen nur eins: Erbrechen!
    **************
    Ich schliesse mich vollumfänglich an!

  2. Die Redewendung >Dumm wie ein Schaf< ist definitiv falsch.

    Kein Schaf, auch nicht das dämlichste, ist so dumm, Wölfe beim Abendessen zu besuchen.

  3. Mitglieder einer gewaltbereiten Sekte, die bedenkenlos ihre eigene Kinder einen Götzen opfern, im Namen ihres Götzens blutigste und barbarischste Opferrituale durchführen, Frauen als Sklaven halten und einen perversen Sektenführer anbeten nennen wir normalerweise Satanisten.

    Sie selbst nennen sich Moslems!

  4. Nach bisher unbestätigten Gerüchten wird Aiman Mazyek persönlich im Garten der Villa einen Hammel schächten.
    „Gerade ich als Deutscher fühle mich berufen, meinen Landsleuten klarzumachen: Das Schächten gehört zu Deutschland!“
    Claudia Roth ist zwar nicht eingeladen, wird es sich aber nicht nehmen lassen, selbstgemachte Börek zu servieren. „Ich kann gute Börek machen, die Türkei ist meine Freundin und der Islam mein Freund!“

  5. Weshalb muss man diesen „Zusammenhalt“ auf Staatsebene nicht bei anderen medial herbeizwingen?

    Weshalb demonstriert man dies nicht mit polnischen Katholiken? Weshalb nicht mit orthodoxen Russen? Weshalb nicht mit asiatischen Buddhisten?

    Weshalb versucht man auf höchster Ebene so aufgezwungen Friedlichkeit zu heucheln?

    Richtig, es ist der Islam vor dem Europa so unfassbar viel Angst hat im 21. Jahrhundert.

    Und der Islam wird trotz allem Appeasement Europa nicht verschonen. Je mehr diese blutsaufende Herrenmenschenideologie instinktiv spürt, wie schwach seine Opferkulturen sind, desto mehr sie sich devot verhalten, desto schlimmer wird er zuschlagen.

    All dies kann man empirisch beweisen – seit 1400 Jahren, überall.

    Unsere armen Kinder…

  6. Hahaha….“Gesellschaftlicher Zusammenhalt“!
    Selten so gelacht. Die haben alles ins Land geholt um ihren Herren die Möglichkeit zu geben die Löhne kaputt zu machen. Die, die Kapitallakaien ins Land geholt haben, haben sie immer einen Dreck interessiert so das es jede Menge gibt die nach 40 Jahren Deutschlandaufenthalt kein Wort Deutsch sprechen oder nur mit hängen und würgen.
    Ohne Ende Ghettorisierung und jetzt von „Zusammenhalt“ schwafeln.

    „Nein, Frau Merkel, sie haben niemals das westliche Leben kennen gelernt.Sie lebten in der DDR und haben sich gleich für den Elfenbeinturm gemeldet. Sie wissen nichts vom normalen Volk, da sie niemals an deren Leben teil genommen haben, sonst wüssten sie das da kein „Zusammenhalt“ existiert und niemals existiert hat! Ich empfehle ihnen mal das Lesen des Korans. Da steht auch drinne das es niemals einen Zusammenhalt geben kann, da jeder Moslem sich gar nicht mit uns Untermenschen abgeben dürfen ohne sich am Islam zu versündigen. Wir solten eigentlich eine Zuflucht für diejenigen sein die vom Islam die Schnauze voll haben und endlich frei leben wollen, stattdessen haben sie dieser extremistischen Sekte Tür und Tor geöffnet und den wahren Flüchtigen die Tür vor der Nase zugeschlagen.“

    Aber soweit geht die Denke nicht! Nicht bei denen die ihr euch da so wählt.

  7. In Europa eine Kleptokratie errichtet, in Deutschland einen Terrorkult heimisch gemacht, die Demokratie zu Farce verkommen lassen.
    Möge die Verantwortlichen der Lohn zukommen, den sie verdienen.

  8. In Europa eine Kleptokratie errichtet, in Deutschland einen Terrorkult heimisch gemacht, die Demokratie zur Farce verkommen lassen.
    Möge den Verantwortlichen der Lohn zukommen, den sie verdienen.

  9. Freital will kein zweites Duisburg werden!

    Freitaler wehrt euch!

    Eure Kinder werden es euch danken..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Duisburg

    Rechtsfreie Räume in Marxloh

    Duisburg. Bürgermeister Volker Mosblech befürchtet, dass die gut gemeinten Verbesserungsideen nicht ausreichen. Er selbst würde heute nicht mehr im Dunkeln allein durch den Stadtteil laufen.

    „Der soziale Frieden in Marxloh ist massiv gefährdet“ – stellt die Stadtverwaltung fest, deren Handlungskonzept für den Stadtteil am Montag vom Rat der Stadt mehrheitlich angenommen wurde. „Wir haben in Marxloh rechtsfreie Räume“, beschreibt es Volker Mosblech. Der CDU-Bundestagsabgeordnete für den Duisburger Norden und Ratsherr gibt offen zu: „Durch einige Viertel würde ich abends bestimmt nicht alleine laufen.“

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/rechtsfreie-raeume-in-marxloh-aid-1.5196574

    Dt. Politiker haben die Ausländergewalt und den Moslem-Terror nach Deutschland geholt!

  10. „Eine Islamisierung gibt es nicht“ – selbst wenn die Kanzlerin an islamischen Handlungen teilnimmt, gerade erst nachdem – im Schatten eben des Ramadan, an dessen Ende, dem Fastenbrechen, Merkel teilnehmen und sich damit heidnischen Opferriten unterwerfen will – wieder eine ganze Anzahl islamischer Terroranschläge mit einer ganzen Anzahl von Toten geschehen sind.

    Die Ex-SED-Funktionärin und heutige CDU-Opportunistin von Brüssels Gnaden hat weder Anstand noch politischen Instinkt – oder sie provoziert ihre eben noch vorhandenen Wähler mit Vorsatz. Wenn das die Politik einer Partei sein soll, die sich selbst immer noch als „christlich“ betitelt, brauchen wir keine solchen „christlichen“ Parteien mehr. Es muß zukünftig drastisch anders gewählt werden.

  11. Wie ekelhaft ist das denn?
    Da werden Europäer von Anhängern dieser perversen und pestialischen Ideologie geköpft und diese Person kriecht denen Speichel triefend in den Allerwertesten!

  12. Dieses grauenvolle Fastenerbrechen deutscher Regierungsmitglieder in der Villa Borsig geht auf Westerwelle zurück, der 2013, in seinem letzten Amtsjahr als Außenminister, diesen Mist wg. „Respekt vor der islamischen Welt“, also Kriecherei vor den Golfstaaten eingeführt hat.

    http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/KulturDialog/InterkulturellerDialog/aktuell/130730-BM_Iftar_VillaBorsig.html

    Und jetzt, im Jahre Drei dieses Kotaus, rennt Merkel auch hin. Widerlich.

  13. Das was gestern in Tunis passiert droht spätestens 2020 auch Deutschland wenn man Moslem weiter so willkommen heiß. Wer sich so verhält, verhält sich genauso fahrlässig als ein Amokläufer einen Waffenschein auszustellen.

  14. #15 Babieca (28. Jun 2015 09:39)

    Westerwelle hat den Unfug initiiert? Dann sollte er sofort sein Bundestagsmandat abgeben! 🙂

    Wird man in der Villa Borsig auch einen Homosexuellen unter Beifall der Bundesregierung pfählen, so als Ramadarm?

  15. OT

    GLEICH VERSCHWINDET DIESES PEGIDA-PLAKAT

    Eine PEGIDA-Demonstration läuft am Donnerstag durch Nürnberg. Auch dort wird das bekannte Plakat an der Spitze des Zuges getragen.

    Plötzlich geht Alles ganz schnell.

    Neben dem Zug schlendern zwei junge Männer, ein kurzer Blickkontakt, die beiden stürzen los und reißen den PEGIDA-Anhängern das Transparent aus den Händen.

    Mit ihrer „Beute“ rennen sie davon, vorbei an den verdutzten Polizeibeamten. Die sind erstmal damit beschäftigt, die PEGIDA-Teilnehmer von der Verfolgung der Diebe abzuhalten.

    Was nicht im Video zu sehen ist, das Plakat wurde offenbar zerstört.

    Wie die Nürnberger Polizei mitteilte, wurden Ermittlungen wegen der Zerstörung des Plakates aufgenommen. „Eingesetzte Beamte nahmen zwei Tatverdächtige fest“, erklärte ein Polizeisprecher.

    Mehr zum Thema:

    https://mopo24.de/#!nachrichten/pegida-plakat-waehrend-demo-geklaut-8260

  16. wir sind am ort des organisierten erbrechens. soviel feige vorauseilende unterwerfung ist kaum zu ertragen…

  17. Es dürfen Wetten abgeschlossen werden!

    Geht die Ostzonenwachtel mit Kopftuch oder mit schwarzen Vollburka in die Moschee?

    🙂

  18. #17 Freya- (28. Jun 2015 09:43)

    GLEICH VERSCHWINDET DIESES PEGIDA-PLAKAT

    Eine PEGIDA-Demonstration läuft am Donnerstag durch Nürnberg. Auch dort wird das bekannte Plakat an der Spitze des Zuges getragen.

    Plötzlich geht Alles ganz schnell.

    Neben dem Zug schlendern zwei junge Männer, ein kurzer Blickkontakt, die beiden stürzen los und reißen den PEGIDA-Anhängern das Transparent aus den Händen.

    Exakt diesselbe Vorgehensweise wie in der Wendezeit der DDR. Stasimethoden.

    Verdammt, ich werde noch blöd.

    Will denn das Volk nicht erkennen, daß die heutige „BRD“ ein linksfaschistischer Staat ist?

  19. #14 Wilhelm von Kaltwitz (28. Jun 2015 09:37)

    Fastenbrechen:

    Kommt Bernd Lucke nicht?

    Lucke beim Arschhochrecken in einer Moschee. Da würde die systemrelevante Lügenpresse wieder jubeln!

    🙂

  20. Was die so alles für den Islam tun!!!

    Jeder Teilnehmer ist ein Volksverräter!!!

    Euer Lohn wird der Volkszorn sein!

    Entweder ihr tötet das Volk oder das Volk wird euch richten!

  21. Der Islam ist halt DIE grosse Erfolgsstory. Von daher weht derzeit der Wind, da suchen die Islam-Fanboys wie Gaukler oder Fangirls wie Mutti einfach Nähe.

  22. Wie dumm muß ein Volk sein, diese beschämend unterwürfige Gestalt wiederholt zur Kanzlerin zu wählen?
    Mehr und mehr komme ich zu der Einsicht, daß dieses Volk seinen Untergang geradezu verdient hat, denn weder mangelnde Wahlalternativen noch das von der DDR gelernte, gezielte Desinformieren der Wähler reichen aus, derlei Verhalten zu erklären.
    Es muß in Deutschland so etwas wie eine kollektive, mentale Disfunktionalität geben, die dem normale Drang jeglicher biologischer Daseinsform, weiter zu existieren, gegenübersteht. Aber auch für solche Fälle hat die Natur eine Lösung parat- und auf die schreiten die Deutschen schnurstracks zu.
    Mein Bedauern darob hält sich in Grenzen.

  23. #16 Eurabier (28. Jun 2015 09:43)

    Ramadarm

    LOL!

    Es war aber wirklich eklig, mit welcher Begründung Westerwelle 2013 den Mist angefangen hat. Und vor allem für wen: Für den UAE-Scheich Abdullah bin Zayed al Nahyan, der sich gerade wieder in Deutschland rumtrieb. Ein ganz übler Surensohn. Das AA dazu:

    Als besonderes Zeichen der Nähe, der Wertschätzung und des Dialogs mit Musliminnen und Muslimen hat Außenminister Guido Westerwelle Vertreter der deutschen Islamkonferenz und der Religionsgemeinschaften sowie Botschafter muslimischer Länder zu einem traditionellen „Iftar“-Essen eingeladen. Anlass der Einladung war der Besuch des Außenministers der Vereinten Arabischen Emirate, Scheich Abdullah bin Zayed al Nahyan, in Berlin. Der Dialog mit der islamischen Welt ist ein Schwerpunkt der deutschen Außenpolitik.

    Womit mal wieder unterstrichen ist, warum die Islamisierung Deutschlands wie geschmiert läuft…

    http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/KulturDialog/InterkulturellerDialog/aktuell/130730-BM_Iftar_VillaBorsig.html

  24. Wie kann man nur!! Diese Frau wird immer peinlicher. Mal sehen, wer auf dieser Schleimspur noch alles dahin rutscht. Bedfort-Stohm ist auch immer ganz vorne dabei. Evangelisch-moslemische Kirche. Pfui Deibi

  25. Das Merkel. Andere schliessen Moscheen und die geht zum Fastenbrechen dahin.
    Ich kann diese Visage nicht mehr sehen, ich habe im geistigen Auge immer dieses Bild vor mir wo sie die Deutsche Flagge wegwirft!
    Es sind Feinde Deutschlands, alle zusammen die an der Macht sind, von das Merkel ueber Gauck bis SPD, Linke,…. alle, alle. Die einen so die anderen so, alles gegen Deutschland und Deutsche.
    Und so wird es auch in Berlin, Koeln und in den Doerfern enden:
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/rechtsfreie-raeume-in-marxloh-aid-1.5196574

    Es ist unverstaendlich wieso die Deutschen nicht aufstehen und ihr Leben selbst in die Hand nehmen. In die Deutsche Politik gehoeren Deutsche Menschen!

  26. Veraten, betrogen, belogen – der dt. Wähler, das dt. Volk!
    Inzwischen glaube ich an Wahlbetrug. Im Kleinen in Köln ging es ja…
    So dumm kann kein Volk sein, auch nicht das Unsere!

  27. Wird man vor dem Essen die Teilnehmer eine Sicherheitskontrolle unterziehen dürfen ? Nicht, dass sich da jemand mit Psychose mit einfindet. Oder jemand, der nichts mit dem Islam zu tun hat. Oder jemand, der vielleicht grad Streit mit seiner Frau hatte …

  28. Wo ist der Zentralrat der Moslems , wenn Katholiken Ostern , Weihnachten oder Pfingsten feiern??? Treten diese „Herren“ dort auch demonstrativ – um Einigkeit zu zeigen – mit Merkel auf?
    Nein! Niemals! Weder Merkel noch Moslems .Daran erkennt man die Verlogenheit der ganzen Aktion!

  29. #6 schmibrn

    Weshalb muss man diesen „Zusammenhalt“ auf Staatsebene nicht bei anderen medial herbeizwingen?
    __________________________________________

    Auf den ersten Blick unverständlich.

    Die Logik von Merkel ist in allen politischen Fragen dieselbe:

    Merkel umarmt Tsipras in der Absicht, Griechenland und den EURO zu retten.

    Merkel umarmt Mohammedaner in der Absicht, diese vom IS fernzuhalten.

    Merkel erweitert die EU nach Osten, in der Absicht, Frieden zu schaffen.

    Merkel fördert die Völkerwanderung, in der Absicht, … (keine Ahnung)

    Merkel unterdrückt die Meinung des Volkes, in der Ansicht, nur die Merkel-Ideen seien richtig.

    Das Ergebnis:

    Der EURO ist entwertet.
    Griechenland ist bankrott.
    Die EU ist handlungsunfähig und zerstritten.
    Die Merkel-Milliarden bzw. Renten-Milliarden sind verloren.
    Europa wird von afrikanischen Horden geplündert.
    In Europa herrschen Zwist und Arbeitslosigkeit.
    In Deutschland herrscht faktisch eine Diktatur.
    Die Mohammedaner haben Narrenfreiheit.
    Der IS steht vor der Tür.

    Das Chaos hat einen Namen: Merkel

  30. OT

    #22 zigeunerhackbraten14 (28. Jun 2015 09:49)

    Dieser brutale Schrank von Raubneger, der dem Rentner die Tür eingetreten hat (die Kugel war verdient), kommt aus Nigeria. Warum war der noch hier? Warum ist seine verdammte nigerianische Mord- und Rachesippe hier? Warum wird das kultivierte, friedliche Deutschland in einen mörderischen Slum mit den widerlichsten Kampfmaschinen und Primitivgesellschaften dieser Erde verwandelt/rhetorische Frage

  31. Merkel wolle damit „ein Zeichen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ geben.

    Warum müssen die Zeichen immer von der westlichen Gesellschaft ausgehen? Die jünsten Terroranschläge in Tunesien und in Frankreich zeigen es wieder ganz deutlich. Die gemäßigten Muslime machen keinerlei Anstalten gegen den Terror ihrer Glaubensbrüder auf die Straße zu gehen. Warum nicht? Ist es evtl. so, dass unter den Gemäßigten viele diese Anschläge heimlich gutheißen, weil sie sich mit der westlichen Welt und deren Kultur, Freizügigkeit, Liberalität etc. nicht anfreunden können? Wünschen auch sie sich mehr strenggläubigen Islam in der Gesellschaft? Als der zweite Weltkrieg vorbei war, haben viele Menschen ihren Eltern und Großeltern vorgeworfen, sie hätten nichts unternommen, um das dritte Reich zu verhindern, sie seien zu passiv gewesen und hätten lieber weggeschaut, anstatt einzugreifen. Genau das gleiche passiert jetzt mit dem Muslimen. Sie unternehmen nichts gegen ihre aggresiven und gewaltbereiten Terrorbrüder. Sie lassen es laufen. Und zu allem Übel rollt ihnen die deutsche Politik auch noch den roten (Gebets-)teppich aus.

  32. Schon heute meidet eine noch stille Mehrheit die Begegnungen mit Ansammlungen von nicht gewünschten „Bereicherern“.

    Sie,die noch stille Mehrheit,wird sich eines Tages erinnern-wenn ihr das Wasser bis zum Halse steht-WER ihr die katastrophale Durchmischung und den Einzug einer gänzlich nichtsnutzigen Ideologie eingebrockt hat.

    Es wird noch abgerechnet,die Wut sitzt tief!

  33. Offensichtlich sind immer noch viel zu viele Menschen in diesem Land dem Islam wohlwollend oder zumindest gleichgültig gegenüber eingestellt.

    Denn machen wir uns doch nichts vor:

    Bei unserer Windfahnenkanzlerin wäre der Islam und die Musliminnen und Muslime unerwünscht, wenn es eine signifikante islamkritische Mehrheit in Deutschland gäbe.

  34. Auch nach Anschlägen wird auffallend von Moslems geschwiegen. Während von deutschen Medien innerhalb von Minuten versichert wird , daß es sich um psychisch kranke Einzeltäter handelt , kommt von den Verursachern des Terrors nichts.
    Noch sind viele Deutsche nicht so blöd wie die Politik sie gerne hätte!

  35. Und wer ist Dienstag beim Brechfest in der Villa Borsig noch ganz vorne mit dabei? Genau, Aydan Ötzogutz, die Berufsmohammedanerin im Staatsministerrang. Aus Islamwachtels Terminkalender für den 30. Juni: Morgens Islam, Mittags Islam, abends Islam.

    INTEGRATION
    Am Dienstagvormittag nimmt die Kanzlerin am regelmäßig stattfindenden Dialog der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Staatsministerin Özoguz, mit Migranten-Organisationen im Bundeskanzleramt teil. Das Treffen dient dem Austausch zu aktuellen gesellschaftlichen und integrationspolitischen Themen.

    BESUCH IM KANZLERAMT
    Heute empfängt die Kanzlerin den Ministerpräsidenten der Republik Kosovo, Isa Mustafa. Themen des Gesprächs sind die bilateralen Beziehungen, die Lage im Kosovo und die Beziehungen des Kosovo zur EU.

    RAMADAN
    Am Abend besucht die Bundeskanzlerin einen Empfang anlässlich des Ramadan in der Villa Borsig in Berlin. Der Empfang setzt ein Zeichen des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Auf Einladung von Staatsministerin Özoguz werden vier Religionsvertreter ein Grußwort halten.

    http://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BKin/DE/AngelaMerkel/Terminkalender/kalender_node.html

  36. HEILIGER KRIEGSMONAT RAMADAN:

    Nachdem Mohammed seinen polytheistischen Geburtsstamm Quraisch im Ramadan siegreich geschlagen hatte, war Ramadan endgültig kein heiliger Monat mehr. Und am Ramdanende, beim Eid ul Fitr/“Zuckerfest“ wird bestes Vorbild Mohammed nachgeahmt: Die Schlacht von Badr(Köpfen, Vergewaltigen, Sklaven machen, Rauben) drei Tage mit Fressen gefeiert.

    „Der Monat Ramadan ist ein Monat des heiligen Krieges und des Todes für Allah“:

    Der erste Sieg in der grossen Schlacht von Badr (Ramadan 2 / März 623)
    Rückkehr nach Mekka (Ramadan 8 / Januar 630)
    Einnahme von Andalusien, die der Islam nach Europa befördert und verursacht, dass die islamische Zivilisation in Europa Einzug hielt. (Ramadan 92 / Juli 711)
    Sieg über Napoleon Bonaparte (Ramadan 1213 / Februar 1799)
    Sieg des osmanischen Reiches über die Russen (Ramadan 1224 / Oktober 1809)
    Überquerung des Suezkanals mit der Beseitigung des Mythos der Unschlagbarkeit der israelischen Armee (Ramadan 1393 / Oktober 1973)
    http://obrist-impulse.net/der-monat-ramadan-ist-ein-monat-des-heiligen-krieges-und-des-todes-fur-allah/

    „DIE WELT“:
    02.11.01
    „“Krieg während des Fastenmonats Ramadan ist im Islam kein Tabu…
    Es ist nicht verboten, während des Ramadan Krieg zu führen. „Nach dem Koran gibt es vier Monate, in denen der Angriffskrieg verboten ist, doch der Ramadan gehört nicht dazu“, erklärt Jaffar Abdel Salam, stellvertretender Rektor der wichtigsten arabisch-islamischen Universität Al Azhar in Kairo. Einige Moslems glauben gar, es gebe keine bessere Zeit, um für eine gerechte Sache zu kämpfen…““
    http://www.welt.de/print-welt/article484881/Krieg-waehrend-des-Fastenmonats-Ramadan-ist-im-Islam-kein-Tabu.html

  37. #37 Jens Eits (28. Jun 2015 10:02)
    __Die gemäßigten Muslime machen keinerlei Anstalten gegen den Terror ihrer Glaubensbrüder auf die Straße zu gehen. Warum nicht? Ist es evtl. so, dass unter den Gemäßigten__________________________________

    Absolut richtig was Sie sagen.

    Nicht das Gesagte ist hier von Bedeutung,das Unterlassene,die entlarvende Stummheit ist hier der entscheidende Faktor.

    Selbstverständlich freuen sich klammheimlich nicht wenige von denen,was in FR und TN passierte.
    98% Friedliche unter denen,lachhaft,einfach lachhaft.

  38. #2 Lepanto2014; Ich habs schon mal geschrieben, wenn 2 Dutzend Asylbetrüger mit Baseballschlägern auf eine Handvoll feiernder Abiturienten losgehen, dann hat das nichts mit aufeiander einschlagen zu tun. Das ist eindeutig ein Mordversuch.

    #16 Eurabier; Du bringst einen auf ganz dumme Gedanken. Wie wärs wenn bei so ner Rammeldarm Feier mal ein oder mehrere der Ehrengäste gleich geschächtet und anschliessend verspeist würden. Ich vermute mal, das würde uns unsere Lügenpresse auch irgendwie als Kulturbereicherung verkaufen wollen.

    #37 Jens Eits; In diesem Jahr hat mans doch schon bei einigen Anschlägen gesehen. Nach jedem Anschlag sind die Politiker den Islamfuzzis weiter in den A… gekrochen.

  39. Warum geht Frau Merkel denn nicht einfach nach Saudi Arabien und lebt dort mal 1 Jahr als einfache Frau… ich bin mir ganz sicher das Sie danach an keinem Fasten brechen mehr teilnehmen will! Wie kann man nur so Hirnbefreit sein!!!

  40. Für mich ist es eine moderne Kriegsführung ohne Waffen gegen die Menschen als Unterwanderung für die Zerstörung der Nationalstaaten (nicht nur Deutschland) um den Weg in die Anarchie der Banken und Konzerne als Superstaat frei zu machen.
    Die Förderung der neuen Fachkräfte mit einer oft geplagten Spezialisierungsrichtung von Unruhen und Gewalt geht bereits soweit:
    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/foerderung-vom-land-syrische-fluechtlinge-bekommen-uni-stipendien/-/id=1622/did=15735988/nid=1622/1pg8rnv/
    Politiker spielen für ihre Ziele dauerhaft Plutokratie und Cäsarenwahn im stillen Schatten (Brüssel) und haben für das eigene Volk nur taube Ohren.
    Info Cäsarenwahn:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1978010/Caesarenwahn—Die-Droge-der-Macht#/beitrag/video/1978010/Caesarenwahn—Die-Droge-der-Macht

  41. OT

    Verurteilte Terror-UnterstützerinBonnerin sammelt Geld für IS-Gatten – und der gönnt sich Zweitfrau in Syrien

    Sie finanzierte den Dschihad ihres Mannes, der inzwischen als Kriegsverbrecher gesucht wird. Ein Gericht sprach die Bonner Islamistin Karolina R. für schuldig – ihre Anwälte wollen nun Revision gegen das Urteil einlegen.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bonner-terror-helferin-muss-in-haft-jene-unglaeubigen-toeten-die-getoetet-werden-muessen_id_4776047.html

  42. Merkel wolle damit „ein Zeichen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ geben.

    Mit einem fanatischen, intoleranten, sadistischen, mörderischen, misogynen, totalitären Terrorkult aus den arabischen Wüsten des 7. Jhds., der wie durch ein Wurmloch im modernen, entspannten, säkularen Europa des 21. Jahrhunderts auftaucht und wütet, gibt es genau KEINEN, NULL, NIENTE, „gesellschaftlichen Zusammenhalt“.

    Der Islam ist monströs und Mohammedaner sind tickende Zeitbomben, weil sie sich alle frag-, klag- und kritiklos dieser Mordideologie unterwerfen – genau das, was ja ISLAM bedeutet.

  43. @ #57 tomtom_MA

    Die geht schon nach Saudi-Arabien, aber nur um dort unter den Scheichs die nächsten Bundesverdienstkreuze zu verteilen.

  44. Diese Frau ist in der DDR sozialisiert, das sagt alles ….
    Sie hat dieses Regime nie in Frage gestellt, wie Gott sei Dank so viele intelligente DDR-Bürger, da sie stets privilegiert war.
    Und so ging das im Westen nahtlos weiter.
    Nach dem Motto: „Und wenn ich nicht gestorben bin, so regiere ich munter weiter!“

  45. Ich hoffe doch, daß man in der Villa Borsig Falaffel reicht. Dann haben wir vielleicht das Glück, daß die Zonenwachtel sich das hier einfängt:

    Groß-Alarm für die Feuerwehr bei Gruner + Jahr am Baumwall! In der Kantine des Verlagshauses (u.a. „Stern“) gab es mittags Falafel. Rund 380 Menschen sollen davon gegessen haben. Nachmittags klagten 30 von ihnen über Übelkeit und Durchfall.

    Hähä!

    http://www.bild.de/regional/hamburg/feuerwehr/vergiftungs-alarm-durch-falafel-menue-41534038.bild.html

  46. …. oder man schafft den Bundesverdiensthalbmond neu. Wieso hat das eigentlich noch niemand umgesetzt ?

  47. Das ist schon bemerkenswert, dass eine Bundeskanzlerin eines angeblich säkularen, humanistischen Rechtsstaates, den Grundsatz der religiösen Neutralität verlässt um mit ihrer Anwesenheit den Islam zu privilegieren.

    Es handelt sich auch nicht um eine multireligiöse Veranstaltung, denn dann wären alle vertreten die die Religionsausübung negativ und positiv praktizieren.

    Ganz gleich ob der Bundespräsident oder die Bundeskanzlerin, in ihren Reden bringen sie immer wieder zum Ausdruck dass Christen, Juden und Muslime zu Deutschland gehören. Die überwiegdende Merheit der konfessionsfreien Bürger oder religiöse Minderheiten wie Buddhisten, Hinduisten, Shintoisten, Satanisten oder Scientolgen scheinen nicht zu Deutschland zu gehören.

    Ob sie sich über ihren Kulturrassismus schon einmal Gedanken gemacht haben? Vielleicht beim Badeurlaub in Sousse. Das könnte zur Erleuchtung führen.

  48. Ein weiterer Beweis für die Islamisierung Deutschlands, und warum nicht nur der Islam verboten gehört, sondern alle Religionen: Alle Religionen dieser Welt verhelfen dem Islam zur Weltherrschaft! Ohne den sich andienenden Christen und Juden wäre der Islam heute in Europa kein Thema…

  49. ich glaube die Mutti geht zum Fastenbrechen weil die dort nicht mit Messer und Kabel essen muß, denn Zitat H. Kohl, “ Merkel konnte nicht mit Messer und Gabel essen „ Ratsam wäre, das die gute Frau Merkel mal zu Weihnachten bei einer armen oder Obdachlosenspeisung einer ix beliebigen Kirche vorbeikommen sollte,

  50. #69 Marie-Belen (28. Jun 2015 10:31)

    Diese Frau ist in der DDR sozialisiert, das sagt alles ….

    Abgesehen vom Fakt, daß ich ein Mann bin oder männlich oder nichtweiblich … wie auch immer:
    auch sozialisiert in der DDR.

    Ich kann und werde auch damit leben, daß die Tatsache manchmal negativ konnotiert sein kann.

    Sollten Sie mich und viele meiner Generation mit der Wachtel auf eine Stufe stellen, muß ich Ihnen sagen, daß mich dies überaus traurig stimmt.

  51. Ab wann wird dann der Islam zur Staatsreligion und einzigen gültigen und erlaubten „Religion“ im bunten und weltoffenen Deutschland erklärt?

  52. #78 1 (28. Jun 2015 10:39)

    Ein weiterer Beweis für die Islamisierung Deutschlands, und warum nicht nur der Islam verboten gehört, sondern alle Religionen: Alle Religionen dieser Welt verhelfen dem Islam zur Weltherrschaft! Ohne den sich andienenden Christen und Juden wäre der Islam heute in Europa kein Thema…

    Blödsinn! Erst die Anti-Christen und die Destabilisierung des Christentums, Familien und Nationen durch Linke und Sozialisten ermöglicht die Wehrlosigkeit des Westens!

    Wenn wer Schuld ist, dann alles links von und inkl. CSU!!!

  53. #80 Kriegsgott; wenn man einer Million Affen 1 Million Schreibmaschinen gibt, kann nach je ner Million beschriebenr Seiten (pro Affe) ein Bestseller rauskommen.

  54. Immer und immer wieder peinlich das die Deutschen so was als Kanzler wählten!

  55. Bisher keinerlei Selbstkritik von der Seiten der muslimischen Forderungsverbände und Vereine.
    Das Hassbuch mit Anleitungen für einen weltweiten Terror darf natürlich niemals in Frage gestellt werden. Die Brüder im Geiste, aus Frankreich und Tunesien, haben schließlich nur den Koran befolgt, wie auch der IS, Bokoharam, Al Shab und wie sie noch alle heißen. Die Tötungsideolgie für Gläubige, in der wir im Westen lediglich minderwertige Nichtgläubige sind. Wir sind das Schwein, welches seinen Metzger füttert.

    Wer zu diesem Fasten-Erbrechen geht, der zeigt doch nur, sie den Koran nicht gelesen haben und auch nicht wissen wollen warum Muslime so ticken wie sie ticken. Es ist denen schlichtweg egal was sich hier etabliert, Hauptsache die Kohle stimmt und Terroropfer sind Kollateralschäden – kann Keiner was dafür!

  56. #84 Mark von Buch; Ich glaube nicht, dass du mit dem goldenen Löffel im Mund aufgewachsen bist. Und Erika sozialisiert, sozialistisiert trifft wohl eher zu. Studieren durften in der DDR was man so gehört hat, nur 150%ige.

  57. #84 Mark von Buch (28. Jun 2015 10:44)

    #69 Marie-Belen (28. Jun 2015 10:31)

    Diese Frau ist in der DDR sozialisiert, das sagt alles ….

    Abgesehen vom Fakt, daß ich ein Mann bin oder männlich oder nichtweiblich … wie auch immer:
    auch sozialisiert in der DDR.

    Ich kann und werde auch damit leben, daß die Tatsache manchmal negativ konnotiert sein kann.

    Sollten Sie mich und viele meiner Generation mit der Wachtel auf eine Stufe stellen, muß ich Ihnen sagen, daß mich dies überaus traurig stimmt.

    Mark von Buch sie sind also eine Männ_In bzw. eine NichtFrau_In 🙂

    Ich durfte in meinem Leben viele Menschen aus der ehemaligen DDR kennenlernen, eine Person habe ich in meinem täglichen Leben stets um mich.
    Besonders positiv beeindruckte mich ein Besuch in Frankfurt/Oder im letzten Jahr, bei dem ich während einer Veranstaltung der einzige „Wessi“ war.
    Der „normale“ Durchschnitts Neubundesländer geht noch mit klarem Blick und gesunder Meinung/Verstand durchs Leben.

  58. Ferner wollte ich mal in diesem Zusammenhang anfragen, weiß jemand, ob das Grafengeschlecht der Stauffenbergs noch einen Mutigen hervorgebracht habe, falls unsere Demokratie auf solche Weise vollends den Bach runter geht!

  59. Die Welt hat eigentlich kaum noch Zeit zum feiern,
    da dieser Verein ständig weiter
    „Liebe in unsere Herzen wirft.“

  60. „Im Terrormonat Ramadan, der in diesem Jahr vom 18. Juni bis 16. Juli stattfindet, können wir angesichts der Teilnahme Merkels am Fastenbrechen nur eins: Erbrechen!“

    Ich schliesse mich, genau wie #1, vollumfänglich an!

  61. @ #47 Babieca (28. Jun 2015 10:09)

    Ach, die Segregationsministerin Aydan Özoguz!
    (Aydan beharrte bei der Hochzeit auf ihrem Turk-Familiennamen Özoguz, laut Hamburger Abendblatt, obwohl er doch so schwer zu lesen/sprechen sei: Ösus)
    Venusfalle des Innensenators und Bundeswehr-Lehrbeauftragten Michael Neumann und ihre radikale Sippe!

    „“Der erste Ansatz geht von der Übernahme bestehender Strukturen aus.

    Insgesamt kann man ja feststellen, dass die Träger der verschiedensten Verbände ihren Auftrag unideologisch ausführen. Nicht einmal in christlichen Jugendgruppen, die im Gegensatz z.B. zu Krankenhäusern oder Hospizen vor allem inhaltlich ausgerichtet sind, spielt das Christentum eine nennenswerte Rolle, falls es überhaupt mal erwähnt wird. Das soll sich ändern. Die Religion des Mohammedanismus soll in den Verbänden fest etabliert werden. Aydan Özoguz, die eine Schwester von Dr. „Schreck“ Yavuz Özoguz ist, und die den Posten der stellvertretenden Vorsitzenden bei der Schariapartei Deutschlands (SPD) sowie den einer Staatsministerin bekleidet, sagte:

    „Die weitere interkulturelle Öffnung ist das Gebot der Stunde. Denn noch immer sind zum Beispiel die Alten- und Pflegeheime nicht vollständig auf muslimische Senioren eingestellt.“

    Die „Alten- und Pflegeheime“ sind wohl auf Senioren eingestellt, angeblich nicht aber „vollständig“ auf „muslimische Senioren“. Diese verlangen nämlich wie alle Orks beim Thema Wohlfahrt die gleichen Extraregeln und -Leistungen für sich, wie sie es in allen Bereichen fordern, und zwar „vollständig“. Sie müssen sich zwangsweise vom Rest der Menschheit separieren und auf jedem Gebiet für ihren idealen Apartheidsstaat kämpfen, in dem die Nichtorks unterdrückt und ausgebeutet werden – und zwar „vollständig“.

    Die Übernahme bestehender Systeme soll durch die verstärkte Einbindung „islamischer Träger und Gemeinden“ vollzogen werden, wie Özoguz klarstellte.

    Der zweite Ansatz richtet sich auf die Schaffung eigener Strukturen, was natürlich zunächst oder auch für immer mit der Bereitstellung erheblicher Mittel verbunden wäre. „islam.de“:

    „Beide Minister hielten sich bei konkreten Vorschlägen zur organisatorischen Struktur einer muslimischen Wohlfahrtspflege allerdings zurück.“

    Das ist ja unerhört, dass die beiden die geforderte Jizia nicht gleich mitgebracht hatten.

    Ich denke, dass die Minister ihre Zurückhaltung nach den zwei, drei nächsten mohammedanistischen Massenmorden aufgeben werden…““
    https://madrasaoftime.wordpress.com/tag/aydan-ozoguz/

    Aidan Özoguz(1967 geb. in Hambg., SPD-Mietglied seit 2004), Depp Michael Neumann(1970 geb. in Dortmund, kath.; Hochzeit 2002), Tochter Hanna(h) (geb. 2003), Opa
    Mustafa Orhan Özoguz u. Oma (Saliha Aydan Özoguz oder Esim Günay Özoguz oder oder?), siehe Link unten, kamen angebl. schon 1958 nach Deutschland, was nicht stimmen kann, da der radikale Sohn Schiit Yavuz Özoguz 1959 in Istanbul geb. ist. Andere Angabe im WWW, näml. Übersiedlung der Eltern nach Deutschland, anno 1961 ist realistischer. Der radikale Schiit Gürhan Özoguz ist 1963 in Hamburg geb. – 2009:
    http://www.hurriyet.com.tr/_np/9260/22549260.jpg

    Venusfalle Aydan Özoguz finde es übrigens ok, als Quotentussi(übers Ehebett) in polit. Ämter gekommen zu sein, steht irgenwo online. Hauptsache für Türken und Islam im Machtapparat, gell!

  62. #47 Babieca:

    Und wer ist Dienstag beim Brechfest in der Villa Borsig noch ganz vorne mit dabei? Genau, Aydan Ötzogutz, die Berufsmohammedanerin im Staatsministerrang.

    Özoguz hat eingeladen, die Frage ist: Was hat die Migra-tionsbeauftragte der Bundesregierung im Gästehaus des Auswärtigen Amts zu suchen? Beschämend ist, wie die anderen Religionen sich vorgeführen lassen: Die evan-gelische Kirche schickt ihren obersten Repräsentanten, der Zentralrat der Juden auch, aber die Moslems sind noch nichtmal durch Mazyek, sondern nur durch die Presse-sprecherin vertreten; der usprünglich auch eingeladene Erzbischof Marx immerhin hatte mit freundlicher Ausrede abgesagt. D.h. sie wollen die gleichen Rechte wie die Kirchen, sind aber noch nichtmal imstande, einen eben-bürtigen Repräsentanten anzubieten.

    Oder gab‘s mal wieder Knatsch, weil DITIB und Konsorten eifersüchtig darüber wachen, dass Mazyek sich nicht allzu auffällig in den Vordergrund schiebt?

    Sehr zu empfehlen, was Bruder Yavuz Özoguz, der Ayatollahfreund und Israelhasser, über die Schönheit des Ramadan geschrieben hat, die zu erkennen er auch uns, den Deutschen, zu unserer „Befreiung“ von Herzen wünscht; Özoguz scheint nicht mehr ganz richtig im Kopf zu sein:

    http://german.irib.ir/analysen/beitraege/item/285213-wie-gro%C3%9F-ist-unsere-liebe-zur-wahren-sch%C3%B6nheit-auch-f%C3%BCr-die-befreiung-deutschlands

  63. ab wann bis wann genau dürfen unsere Gäste nichts trinken? — Darf ein Dehydrierter dann noch Taxigäste fahren oder im AKW auf Knöpfe drücken? —

  64. Ich lese hier fast täglich so Sätze wie:“ihr seid doch selbst Schuld… solange ihr noch Rot, Grün usw. wählt wird sich nichts ändern“.

    Normalerweise würde ich sagen; völlig richtig.
    Aber da wir hier in Deutschland leben muss ich leider sagen:“falsch“.

    Denn für Deutschland gilt:
    Wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie längst verboten.

    Das Volk wird für dümmer gehalten als es ist.

  65. KORREKTUR:

    Natürlich mit y

    Aydan Özoguz(1967 geb. in Hambg., SPD-Mietglied seit 2004)…

  66. Protokollarisch ist aber hervorzuheben, dass die Moslems dadurch, dass das Treffen in der Villa Borsig stattfindet, wie Ausländer behandelt werden.

  67. MERKEL MUSS WEG!, MERKEL MUSS WEG! Geht zu euren lokalen Pegidas! Und steckt eure Kollegen an.

  68. Das ist wohl ’ne Ente, oder das Bild ein Fake? ‚Honeckers Rache‘ mit segnenden Händen in einer Moschee? Und die Evangelische Kirche wieder stramm mit vorneweg, was bei Atsche auch schon so der Fall war. Und der ‚deutsche‘ Justizminister (SPD) nimmt derweil die Strafen für Mord- und Totschlag zurück, demnächst wohl auch für Kannibalismus und Kindesmissbrauch, um die sogen. deutschen Gesetze Scharia- und Korankonform anzupassen. Und wir Ethnodeutschen haben – jedenfalls nach Einbruch der Dunkelheit – praktisch Hausverbot, weil sonst jedes an ihnen verübte Verbrechen selbst verschuldet, von der Polizei nicht geschützt und von keiner Versicherung gedeckt ist. Lt. Lügenpresse gibt es keine Ausländerkriminalität und hat sie nie gegeben.

  69. #13 Drohnenpilot (28. Jun 2015 09:36)
    Duisburg

    Rechtsfreie Räume in Marxloh

    „Wir haben in Marxloh rechtsfreie Räume“,

    Mich wundert allerdings, daß in dem RP-Artikel nur Rumänen und Bulgaren erwähnt werden aber keine Araba und Türken. Will man so den Islam schützen?

    Zum Artikel: Rechtsfreie Räume in Marxloh

    Was die „rechtfreien Räume“ betrifft, in England sind diese ja als „no go area“ bekannt.

  70. #82 Waldorf und Statler (28. Jun 2015 10:41)
    ich glaube die Mutti geht zum Fastenbrechen weil die dort nicht mit Messer und Kabel essen muß, denn Zitat H. Kohl, “ Merkel konnte nicht mit Messer und Gabel essen „ Ratsam wäre, das die gute Frau Merkel mal zu Weihnachten bei einer armen oder Obdachlosenspeisung einer ix beliebigen Kirche vorbeikommen sollte,

    JAWOLL, stimme 100 zu! 🙂

  71. Wenn jedes Bundesland ca. 60.000 Asylanten aufnimmt, dann sind das doch bei 16 Bundesländern 1.000.000 Millionen offiziell. Zusätzlich Dunkelziffer plus EUler wie Roma etc.

    http://www.stimme.de/suedwesten/nachrichten/pl/Fluechtlinge-Asyl-Innere-Sicherheit-CDU-sieht-Land-bei-Fluechtlingen-an-Belastungsgrenze;art19070,3404101

    In BW siehe Link ca. 60.000 und in Bayern auch!!!??? Der Familiennachzug mit 1 bis 2 Frauen plus 2-3 Kindern je Frau… HILFE!!! Das sind locker 7 Millionen im kommenden Jahr nur als Nachzug und 2015er „Flüchtlinge“ plus den Jahren, die folgen!

  72. Das sind sie alle zusammen, die Landesverräter:
    die BK Angela Merkel, die kein christliches Gewissen mehr besitzt, der Präsident EKD, dieser weichgespülte Bedford-Strohm,sowie die gewissenlosen Katholiken, bei Protestanten wundert es mich schon lange nicht mehr, die nichts dabei finden, christliche Positionen zugunsten des Islams aufzugeben.

    Im Gegenzug sollen wohl bald Ostern und Weihnachten abgeschafft werden zum Zwecke des multireligiösen Miteinander.

    Alle Katholiken sei empfohlen, aus dieser verlogenen Kirche,genannte Römisch-Katholische Kirche, schnellst möglich auszutreten.

    Es wird Zeit, sich auf den Kern der christlichen Botschaft zu besinnen, ohne
    Papst und krebsartige kirchliche Organisation.
    Der Bischof von Rom nur als primus inter pares.

  73. Das ist schon eine tolle Sache, so eine selektive Wahrnehmung.
    Unsere polnisch-stämmige BK mit verwischter SED-Identität gratuliert zum Ramadan und Fastenbrechen (in wessen Namen eigentlich??), während überall auf der Welt Leute sterben, verfolgt, ausgepeitscht, vertrieben und eingeschüchtert werden und Bomben hochgehen im Namen genau dieser Religion:
    Die Muslime, mit denen sie feiert und diejenigen, die Andersgläubige töten und verfolgen, haben genau die gleiche Schrift und die gleichen Glaubensgrundsätze.

    Merkt das eigentlich keiner im Mainstream?

  74. Ich werde all diesen Herrschaften, besonders den gewissenlosen Katholiken, meine Meinung am Dienstag, 30.06.2015, dazu mitteilen.

  75. DIE WELT
    Stefan Aust
    Wir befinden uns im Weltkrieg gegen den Terror

    Überall auf der Welt erhebt der Terrorismus sein Haupt. Der Westen kann noch so viel Geheimdienste, Überwachungsagenturen und Soldaten gegen ihn einsetzen. Ihn besiegen können nur die Muslime selbst.
    Ermordete Urlauber in Tunesien, ein abgetrennter, aufgespießter Kopf in Frankreich, die Serie der abscheulichen Mordtaten im Namen Allahs des Allmächtigen hört nicht auf. Im Fastenmonat Ramadan soll der Welt gezeigt werden, wozu man fähig ist. Keine Frage: Dieses ist ein Krieg, ein „asymmetrischer“ sicherlich, aber ein Weltkrieg.

    Die Front verläuft überall, wo selbst ernannte Gotteskrieger ihre weniger fanatischen Glaubensbrüder und „Ungläubige“ aller Herren Länder und Religionen massakrieren. Der Rest der Welt reagiert vor allem – hilflos. Wie will man auch mit Hochtechnologie, modernster Waffentechnik oder gar Abhörmaßnahmen (unter anderem gegen die Staatschefs verbündeter Länder) gegen diese Mischung aus brutalstem Mittelalter und digitalem Neuland vorgehen.

    Der islamische Staat ist überall, ob er sich nun als al-Quaida oder IS ausgibt, und dahinter steckt nicht nur religiöses Sendungsbewusstsein, sondern auch eine knallharte Machtstrategie.

    Keine rituellen Beileidsbekundungen!

    West und Ost leisten sich einen neuen Kalten Krieg um einen gescheiterten Staat namens Ukraine – und haben in Wirklichkeit ein viel schwierigeres Problem mit einem gemeinsamen Feind, der allen Errungenschaften von Zivilisation und Aufklärung vor laufenden Smartphones den Kopf abschneidet.
    Man diskutiert über die Rettung von Flüchtlingen und glaubt, dass ein Asylparagraf im Grundgesetz die neue Völkerwanderung regeln kann. Man unterscheidet feinsinnig zwischen friedfertigem Islam und gewalttätigem Islamismus und verkennt, dass zwei Dinge zugleich passieren, dass nämlich Muslime doppelt involviert sind, als die ersten und meisten Opfer der Dschihadisten, und dass diese sich zugleich aus der friedlichen muslimischen Szene rekrutieren.
    Kein aufgerüsteter deutscher Verfassungsschutz, keine Globalüberwachung durch die NSA, kein neues Sturmgewehr für die Bundeswehr wird diesen mörderischen Spuk aufhalten. Es ist die islamische Welt selber, die ihre wild gewordenen Glaubensgenossen aufhalten muss. Nur sie kann es, sie muss es. Da reichen rituelle Beileidsbekundungen anlässlich jeder neuen Mordtat nicht aus.

    Da schreibt mal einer die Wahrheit ! Sachen gibt es ?

  76. @ #110 Sklave (28. Jun 2015 11:19)

    Das Bild ist eine Fotomontage!

    Daß Kanzler Merkel offiziell zum Fastenbrechen mit halal Tierquäl-/Schächtefraß lädt/geht ist dagegen wahr.

    +++++++++++++++++

    MONDGOTT ALLAH AM HIMMEL IN DER NACHT,
    wenn der Mohammedaner feiernd wacht:
    Fastenbrechen schmatzend schubidubidu,
    wenn Mondgott Allah schaut segnend zu!

    Dann geht die Pfarrerstocher Angela
    zum Siegfest Iftar über die Kuffar!
    Ist die Evangelin schon konvertiert
    oder bloß von Scheichs geschmiert?

    Sicherlich begeistert damit Angela
    den Neger-Muslim Hussein Obama.
    Er winkt ihr zu mit linker Hand,
    woran sein Schahada-Ring prangt:
    http://i.imgur.com/pHwNg.jpg

    „“Da stellt sich doch die Frage, wie kommt ein US-Präsident dazu, seit so langer Zeit das islamische Glaubensbekenntnis in Form eines goldenen Ringes an seinem Finger zu tragen, wenn es dafür nicht einen triftigen Grund gibt…““
    http://www.crash-news.com/2012/10/11/obama-traegt-seit-30-jahren-ring-mit-inschrift-es-gibt-keinen-gott-ausser-allah/

  77. @ #112 annadomini (28. Jun 2015 11:25)

    Bitte sehr, was auch sehr beschämend war, war das Essen bei dem Gedenktag zur Befreiung der Konzentrationslager als man ehemalige KZ Insassen mit Papptellern und Plastikbesteck essen lies und die elitären Politiker haben beim gleichen Essen auf geputzten Porzellan ihre Speisen zu sich genommen, ich versuche mal ein Bild davon zu finden

  78. Das darf ja wohl nicht wahr sein. Das ist Appeasement vom Feinsten. Und dazu gegenüber einer Religion=Ideologie. Damit drückt sie aus: Wir passen uns an eure Religion an. Mit dem Islam im Lande kann man friedlich zusammenleben. Islamische Bräuche sind wichtiger als christliche oder jüdische. Oder hat mal jemand Merkel bei einem Osterfeuer oder einem Fronleichnamszug gesehen? Oder einem entsprechenden jüdischen Fest? Die Politik hat religionsneutral zu sein. Diesen hehren Grundsatz missachten alle Politiker bei uns, die vor dem Islam kriechen, weil sie sich so Wähler-Stimmen zu erschleimen hoffen. Man muss ihnen klar machen, dass sie dadurch aber ihre Stammwähler verlieren. Nachwort für alle Leser: Die heutigen Zustände im land waren schon vor 30 Jahren vorhersehbar, und sind den Politikern auch so lange schon bekannt. Alles, was sie tun, steht schon sehr lange auf ihrer Agenda. Das ist kein Einfall von gestern, sondern die Antwort dieser Politiker auf die in ihren Augen wohl nicht mehr umzukehrende Umvolkung unseres Vaterlandes.

  79. Tja, der Hosenanzug nimmt am mohammedanischen Fastenbrechen teil, während die Untertanen am mohammedanisch motivierten Djihad-Knochenbrechen teilzunehmen haben.

  80. bloß gut, daß ich noch nicht zu Mittag gegessen habe. Sonst müsste ich kotzen. Was ist der Frau nicht zu blöde. Weiß sie, was die Moslems über sie, als „Ungläubige“ denken?
    DIE MERKEL MUSS WEG!

  81. @ #116 sakarthw14 (28. Jun 2015 11:36)

    Unfug!

    Man darf seine Kirche nicht den Kommunisten und Chrislamisten überlassen.

    Im Gegenteil, Islamkritiker müssen massenweise eintreten und der Kirche ihren Stempel aufdrücken.

    Scheinkatholik Maoist Kretschmann muß verdrängt, am besten exkommuniziert werden!

    Weshalb wohl der marxistische Kardinal Marx seine Teilnahme, am chrislamischen Ishtarfressen mit der Kanzlerin, diplomatisch absagte, wo er doch so gerne frißt?

  82. Frau Merkel schämen sie sich. Ich spreche ihnen jegliche Feinfühligkeit ab die ein Staatsamt braucht. Die toten in Tunesien sind noch nicht einmal beerdigt und sie setzen sich mit dieser Mörderbande an einen Tisch.

  83. Darauf ein Spanferkel!
    Meine Fresse, was kommt mir bei dieser Frau mittlerweile das Kotzen.

  84. Mal ehrlich:

    Würde Merkel aus Solidarität mit den Katholiken Weihnachten feiern, wenn Opus Dei Mitglieder eine Woche zuvor ein Dutzend Deutsche massakriert hätten?

    So sicher wie das Amen in der Kirche würde Merkel vorneweg marschieren GEGEN die Katholiken.

  85. #119 Maria-Bernhardine (28. Jun 2015 11:41)

    @ #110 Sklave (28. Jun 2015 11:19)

    „“Da stellt sich doch die Frage, wie kommt ein US-Präsident dazu, seit so langer Zeit das islamische Glaubensbekenntnis in Form eines goldenen Ringes an seinem Finger zu tragen, wenn es dafür nicht einen triftigen Grund gibt…““

    http://www.crash-news.com/2012/10/11/obama-traegt-seit-30-jahren-ring-mit-inschrift-es-gibt-keinen-gott-ausser-allah/

    Jugend in Indonesien

    Als Obama noch Soetoro hieß

    In Jakarta ging der Junge Barry Soetoro auf eine Grundschule – angeblich als Muslim. 40 Jahre später kandidiert er unter seinem jetzigen Namen Barack Obama für das Amt des US-Präsidenten.

    Hier steht’s. In geschwungener, schöner Schrift, Seite 203. Die Schularchivarin trägt das Buch aus ihrem dunklen Büro hinaus in den Hof, ins Sonnenlicht. „Name: Barry Soetoro. Geburtsort: Honolulu. Religion: Islam.“ Sie ist nur leicht vergilbt, die Seite 203 im Register der Primarschule St Fransiskus Asisi, South Jakarta, Indonesien. Nach all den Jahren. 1968 war’s.

    Als Buchzeichen dient die Visitenkarte eines Journalisten von Fox News, dem konservativen, amerikanischen Fernsehsender. Auch er war hier für diesen Eintrag. Nur deshalb. Und für die Polemik. Vielleicht entscheidet dieser Eintrag ja die amerikanischen Präsidentschaftswahlen. Er hat Gerüchte genährt, und sie flauen nicht ab.

    „Wir beten und hoffen, dass ihm diese haltlosen Gerüchte nicht schaden“, sagt Rully Dassad, ein rundlicher Indonesier. Der 47-jährige Werbefotograf war der beste Freund dieses Barry Soetoro. Er saß neben ihm auf der Schulbank, war in derselben Pfadfindergruppe wie er, zeichnete mit ihm amerikanische Comics nach. Er nennt ihn „Berry“, mit „e“ und rollendem „r“. Manchmal auch „Mister Obama“.
    Höflich, fröhlich, gelehrig

    Barry Soetoro ist Barack Obama. Fünf Jahre hat er in Jakarta gelebt. Er trug damals den Familiennamen des Stiefvaters. Es waren Kindheitsjahre, die sein Weltbild mitgeformt haben, die ihm Realitäten zeigten, die er, wäre er nur in Amerika aufgewachsen, nie erlebt hätte. Extreme Armut etwa oder eine extrem andere Kultur und Religion. Es sind Jahre, die ihn jetzt einholen. Im Internet gibt es Seiten, die behaupten, Obama sei in Wahrheit Muslim. In Indonesien, so erfand die US-Zeitschrift Insight Magazine, die den Republikanern nahesteht, habe er eine Madrassa besucht, eine Koranschule.

    Obama verteidigt sich gegen solche Behauptungen. Für die Muslime in Amerika tut er das etwas zu heftig, sie fragen, was denn so schlimm daran wäre, wenn er Muslim wäre oder gewesen wäre. Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Detroit wurden zwei Anhängerinnen des demokratischen Kandidaten, die mit Kopftüchern hinter der Bühne standen, vom Mitarbeiterstab Obamas gebeten, aus dem Blickfang der Kameras zu treten. Die Geschichte wurde publik. Obama rief die jungen Frauen an und entschuldigte sich. Auch diese Geschichte wurde bekannt. Es ist ein ständiger Balanceakt.

    Seine Gegner finden, es sei verdächtig, wie emotional Obama werde, wenn seine Religion hinterfragt würde. Als man Hillary Clinton einmal auf das Gerede über ihren Rivalen ansprach, sagte sie: „Obama ist kein Muslim – soweit ich weiß.“ Der Nachsatz war natürlich perfide. Der Zweifel an Obamas Religion, so unbegründet er auch ist, spielt eine Rolle im Wahlkampf. Die Zweifler führen gerne den Namen an, Barack Hussein Obama, der nach Saddam Hussein und Osama bin Laden klingt. Und sie führen seine Kindheitsjahre in Indonesien an.

    Wennes Zweifel an seiner Religionszugehörigkeit gibt (siehe oben), warum bezieht er dann dazu keine Stellung?

  86. Wenn Mutti zur Jahrhundertwende geboren worden wäre, wäre sie braun geworden. Politiker, die keinerlei Vison haben, welche über die Befriedigung der eigenen Machtgier hinaus geht, entwickeln eine Wendefreudigkeit, welche sie in jedem Regime von braun bis rot klar kommen lässt. Und hier wittert „Mutti“ die Möglichkeit, ein paar Zusatzstimmchen einzuheimsen. Und benutzt einen Begriff, den ich zum Ko… finde: gesellschaftlicher Zusammenhalt. Wo, bitte, soll ein solcher existieren? In Schland halten nicht mal die Autochthonen zusammen. Meine Generation hat noch gelernt, alten Menschen seinen Sitzplatz in der Bahn anzubieten. Sieht man heute manche Schülergruppen (nicht alle, natrürlich!), hat man den Eindruck, es handelte sich um ritalinverseuchte Junkies aus der Beklopptenanstalt, die mit den Alten um die Sitzplätze kämpfen. Wenn Sie am Hauptbahnhof zusammen klappen, kann es gut passieren, dass sich keine Sau um Sie kümmert und Sie dort sehr lange liegen bleiben. Und dann erst die Mohammedaner- wie gut der Zusammenhalt funktioniert, beweisen die (ungefälschten) Kriminalitätsstatistilen. Mutti übersieht dabei, dass die Islamgläubigen nicht Teil unserer Gesellschaft sind und niemals sein werden, da ändert auch der deutsche Pass nichts. Punkt. Es wird niemals zusammenwachsen, was nicht zusammengehört und nicht zusammenpasst.
    Daher gehört der Begriff zu den von mir meist belächelten Gutmenschvokabeln, genauso wie: Gleichheit der Religionen, Aufstand der Anständigen, bunt, (gesellschaftliche oder kulturelle)Vielfalt, Friedensreligion Islam, kulturelle Bereicherung, Multikulti, Deutscher mit afghanischem (oder: setze jedes andere mohammedanische Land ein) Migrationshintergrund, Neudeutscher, Toleranz.

  87. Fstenbrechen in der Borsig Villa.

    Der Erbauerwürde im Grabe routieren,über den Zustand dieses Landes und dem Mißbrauch dieser Villa…

    Er gehörte einem der überall gegründeten
    Nationalklubs an die 1919 wie Pilze aus dem
    Boden schossen.
    Politische Klubs,der deutschen Oberschicht und intellektuelles Zentrum der Nationalen Rechten.

    Ihre Botschaft:
    „Die Klubs sollen,ohne Parteiklub zu sein, wohl aber in Zusammensetzung wie Sinnesrichtung einen wahrhaft deutschen Klub darstellend, ein Vereinigungspunkt aller der Kreise werden, in denen der nationale Gedanke in Schärfe und Klarheit lebt, die überzeugt sind, dass ein Wiederaufstieg des deutschen Volks nur auf Grundlage des nationalen Gedankens möglich ist und die deshalb den heute herrschenden, zersetzenden, international gerichteten Kräften entgegenzuwirken entschlossen sind“

    Das war die Gesinnung Ernst Borsigs nach dem
    WK I..

    Die Unternehmer heute,sind weit weg von Volk und Heimatland und ohne alle Ehre..

  88. #104 Regentropfen

    Wahlen ändern doch etwas. Sie haben immerhin die Leute an die Macht gebracht, die Deutschland bis zur Unkenntlichkeit verändert haben.

    Hätte die CDU die Wahlparole „Merkel gehört zu Mekka“ ausgegeben, sie wäre auch wiedergewählt worden, wetten?

  89. Was treibe denn eigentlich der Frühstückspresi? Schlägt der sich jetzt auch des nachts die Wampe voll mit seinen Mohamedanern?

  90. Angeblich wurde sie ja schon auf dem Flughafen Tegel gesichtet und hatte sich (versteckt hinter einer Sonnenbrille) nach Südamerika eingecheckt.

    War leider eine Falschmeldung, sie richtet weiterhin Schaden an, statt ihn vom deutschen Volk abzuwenden.

  91. Deutsche Politiker haben die Ausländergewalt und den Moslem-Terror nach Deutschland geholt…
    Wie konnte es soweit kommen?
    Durch untätigkeit das Handeln hat man_x den NGO überlassen.
    l
    Liebe Politiker Darsteller,
    Das wird euch in den nächstenMonaten auf die Füße fallen 🙂
    Unsere Frauen,unsere Töchter sind keine Hurren, Schlampen
    oder Nutten nur weil unsere Frauen und Töchter keine Lust haben sich von jedem dreibeinigen daher gelaufenen Stricher bespringen zulassen

    Es gibt noch genügend Deutsche die
    Eier da haben wo sie die Natur hingehangen hat,es gab mal den Fall Bachmaier da wars eine Frau.
    Also fahrt in Urlaub den das ist mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit das Letzte mal das Faule beschauliche Wegitiren alsPolitikcloun der Omas im Altenheim das Wort redet wird vorbei sein.
    So oder so

  92. Frau Merkel soll das nicht tun. Als Christin hat sie Gemeinschaft mit dem HERRN beim Abendmahl. Wenn sie bei einer religiösen Feier einer anderen Religion ißt, ist das eine Gemeinschaft mit den Dämonen, die dort angebetet werden. Hier der Dämon Allah. Daraus wird für sie selber nichts Gutes kommen und für unser Volk sowieso nicht. Das deutsche Volk soll zum HERRN kommen, dann wird es Verstand finden und klug werden. Der Dämon Allah zeigt seine Resultate überall, wo er angebetet wird. Es liegt offen zu Tage zu erkennen, daß Allah ein Dämon ist. Das deutsche Volk geht seines letzten Restsegens verlustig, indem sich die Deutschen immer weiter vom HERRN entfernen. Das Eindringen des Islam ist bereits Gerichtshandeln des HERRN, weil sich die Deutschen in der überwältigenden Mehrheit von ihm abgewendet haben, und das ist nur der Anfang. Es grüßt erst alles ganz leicht, wie ein Feuerschein am Nachthimmel.

  93. Das Deutsch-Türkische Journal veröffentlicht bereits heute Auszüge aus der Rede, die die Kanzlerin am Dienstag beim Iftar-Essen halten wird:

    „Ein herzliches Willkommen zum diesjährigen Iftar-Essen. Ich hoffe, die Messer sind gewetzt. Aber das sind sie bei den meisten von euch ja immer. (Pause für Applaus)

    Wenn so ein Iftar-Essen in der Türkei oder in Tadschfikistan stattfindet, ist ja nichts dagegen einzuwenden. Aber hier, in der zivilisierten Welt? Ihr Jüngs seid ja im Vergleich zu allen anderen Bürgern der BRD ja sowieso schon auffallend destruktiv und unproduktiv. Aber diese bescheuerte Ramadan-Sitte macht es noch schlimmer: Den ganzen Tag nix essen und nix trinken, ist nix gut für Gesundheit.

    Also hört auf mit dem Quatsch und haut jetzt mal so richtig rein. Wir sehen uns morgen beim Frühstück. Inschallah und Prost“ (kurze Verbeugung gen Mekka und Abgang)

  94. #139 Thomas_Paine (28. Jun 2015 12:21)

    Warum eigentlich besucht Merkel nicht auch mal z.B. einen Scientology-Tempel?

    Die haben zuwenige Mitglieder und sind deshalb eine gefährliche Sekte, die man unbedingt bekämpfen muss. Der Islam mit über 1 Milliarde zahlenden Mitgliedern ist hingegen eine wunderschöne Religion, die es zu schützen und zu ehren gilt.

  95. Die CDU ist hinüber! Mein Gott, wenn der AfD-Vorstand jetzt ein Grämmchen Verstand hätte, könnten die absahnen bis zum Gehtnichtmehr!

  96. 149 pippo kurzstrumpf der erste
    Schande auf diese Europa zerstörende Frau! Denn sie könnte wissen, was sie tut.
    ———–
    Nur mal kurz dran erinnern..Als die Mauer
    fiel,waren die Moslems schon millionenfach
    hier..
    Merkel,war das nicht..Das war SPD und Grünen
    Politik..und Forderung aus VSA..

    Sie setzt nur fort,was andere Volkszersetzend
    begonnen haben..

  97. Wie ich merke, war ich offensichtlich etwas zu deutlich. Sorry.

    #151 Tabu
    Mit den Schäden, die SPD und Grüne angerichtet haben, haben sie zwar vollkommen recht. Das entschuldigt die Bundes…irgendwas allerdings überhaupt nicht. Die Frau führt die Bundesregierung demnächst 10 Jahre an!!! In dieser Zeit waren die Entwicklungen eindeutig und man hätte reagieren müssen!!!
    Das Gegenteil des Notwendigen wurde getan. Deshalb nochmal: Schande über eine solche Politik, die die in Jahrhunderten errungenen eigenen Werte so einfach über Bord schmeißt!

  98. #86 WahrerSozialDemokrat (28. Jun 2015 10:47)

    Blödsinn! Erst die Anti-Christen und die Destabilisierung des Christentums, Familien und Nationen durch Linke und Sozialisten ermöglicht die Wehrlosigkeit des Westens!

    Wenn wer Schuld ist, dann alles links von und inkl. CSU!!!Zitat

    Man darf nicht alles Unheil dieser Welt der Linken zuschieben.

    Ein freier, moderner Mensch glaubt nicht mehr diese Märchen aus dem alten Steinzeit-Orient, auf denen der Islam, Christentum und Judentum basieren…

    Eben deswegen nicht, weil die Welt schon viel älter als 2015 Jahren ist, als noch kein Mensch etwas von Jesus, Mohammed, usw… gehört hat, sondern diese Gestalten von den Menschen selbst erfunden wurden, um die Masse an Menschen für das eigene Ego zu unterdrücken und zu manipulieren.

    Wir haben heute die Wissenschaft, Philosophie, Bildung etc…, die uns die Welt erklärt, und benötigen keine alten verstaubten Bücher aus dem Orient mehr, um unsere westliche Welt zu verstehen, und zu leben.

  99. Ist „Fastenbrechen“
    die vornehmere Form von
    „Fastenkotzen“?

    Wenn man die Beschreibungen
    dieser Veranstaltungen so liest,
    muss dieser Gedanke doch aufkommen!

  100. #151 Tabu (28. Jun 2015 14:17)

    ..Als die Mauer
    fiel,waren die Moslems schon millionenfach
    hier..
    Merkel,war das nicht..Das war SPD und Grünen
    Politik..und Forderung aus VSA..

    Merkel war das nicht, weil „Mutti“ mit dem unschuldigen Augenaufschlag, den rosafarbenen Hosenanzügen und dem manchmal etwas einfältigen Grinsen niemandem etwas zu Leide tun kann.
    Allerdings verfügt Merkel als Kanzlerin seit 10 Jahren ganz allein (!) über die bundesweite politische Richtlinienkompetenz und ist deshalb voll verantwortlich für die Zustände in der Zuwanderungs-und Asylpolitik.

  101. passend zum Thema „Rammadan“:
    Wieder wurden in Bremen gezielt Anschläge auf Menschen mit Autos durchgeführt. Dasselbe hatten wir, damals auch in Bremen-Nord, bereits vor ein paar Monaten:

    Nach einer „Auseinandersetzung“ zwischen mehreren Personen im Bremer Stadtteil Vegesack, wurde ein 20 Jahre alter Mann von einem schwarzen BMW erfasst.

    Während die Beamten den Sachverhalt aufnahmen, fuhr ein Autofahrer mit einem weiteren silbernen BMW gezielt auf die Polizisten zu, bremste kurz vorher ab und fuhr davon ….

    http://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/bremen-vegesack-20-jaehriger-nach-streit-auto-erfasst-5178255.html

  102. Wenn die FDJ-Sekretärin Merkel in der DDR an einer Ramadan-Feier teilgenommen hätte, würde sie aus FDJ hochkant rausfliegen und dürfte nur als Klo-Frau arbeiten.

    Das ist ein wesentlicher Unterschied zwischen DDR und der bunten Republik.

  103. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Dienstagabend erstmals an einem muslimischen Iftar-Essen (Fastenbrechen) teilnehmen.

    Angesichts der blutigen Anschläge am vergangenen Ramadan-Freitag ist es als Verhöhnung der Opfer zu werten.

    Merkel hat jedes politische Gespür verloren.
    Das passiert häufig am Ende der Karriere.

  104. “POLITIK DER VERWEIGERUNG” (von LUVENAL)
    => der WICHTIGSTE PI-Beitrag des Jahres ! <=
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    Erstens: Verweigerung des Themas
    Zweitens: Verweigerung des Dialogs
    Drittens: Verweigerung des Respekts
    Viertens: Verweigerung der Information
    Fünftens: Verweigerung der Fakten
    Sechstens: Verweigerung der Konsequenzen
    Siebtens: Verweigerung des Personalwechsels
    Achtens: Verweigerung der Verantwortung
    Neuntens: Verweigerung der Anerkennung
    Zehntens: Verweigerung der ehrlichen Erinnerung
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    http://www.pi-news.net/2014/12/politik-der-verweigerung/more-441211

  105. Merkel geht zum Fastenbrechen! Hat sie denn vorher gefastet? Nicht? Eben! Alles nur widerliche Politshow! Und zu den Opfern in Sousse gab es KEIN Wort von ihr! Stattdessen kriecht sie jetzt demonstrativ vor den Muslimen! Genauso haben sich die DDR-Bonzen gegenüber der Sowjetunion verhalten!

  106. An das Merkel,
    Ein französischer Sicherheitsbeamter, studierter Islamwissenschaftler, weist am Samstagmorgen müde darauf hin, dass «dieser Terror natürlich sehr viel mit dem Islam zu tun hat.
    «In Tunesien, in Ägypten, in der Türkei, in Spanien, in Italien, in Griechenland: In keinem Urlaubsland werdet ihr mehr sicher sein.»
    Guten Appetit noch!
    http://www.blick.ch/news/ausland/deutscher-dschihadist-droht-in-keinem-urlaubsland-werdet-ihr-mehr-sicher-sein-id3916136.html

  107. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Dienstagabend erstmals an einem muslimischen Iftar-Essen (Fastenbrechen) teilnehmen.

    Am Dienstagabend geht Griechenland Pleite (ist gestern beschlossen worden).
    Ob Merkel dann Halva nicht im Halse steckt?

    PS In einem gesunden Land wäre es das politische Ende Merkels.

  108. Ja hat denn das Merkel überhaupt aktiv am Ramadan teilgenommen? Was für ein Fasten will diese Stasiverräterin jetzt überhaupt brechen? Das Einzige das sie in Bezug auf den Ramadan ausführt ist sich den Bauch vollzuschlagen wenn die Mohammedaner den Ramadan beenden. Was diese feige Kröte allerdings permanent bricht ist nicht das sogenannte Ramadanfasten sondern ihr Amtseid gegenüber dem Volk. Einfach nur ekelhaft wie sich diese FDJSchergin an die Terrorreligion anbiedert.

  109. Die Haltung der Hände, ist diesselbe wie muslimische Fußballer beim Gebet.
    Oh Allah gib mir die nötige Erleuchtung , wie ich mein Land noch schneller islamisieren
    kann.Oh Allah gib mir die nötige Erleuchtung, wie ich mit meinen Schappsnasen in Brüssel
    (Schulz und Junker) noch mehr Politik der sozialen Kälte betreiben kann, denn ich habe
    noch zu wenig „Führerplakate“ von Griechen gesehen. Ich bin die mächtigste Frau der Welt, ich bin die
    Führerin der EU, und wenn D/EU ein Kalifat wird, dann ist so , denn ich bestimme die EU-Politik!!

  110. Hier zeigt sich, das Merkel KEINE Christin ist, wie so manche behaupten in dem sie IM Erika zitieren wo sie ihren angeblich christlichen Glauben hochjubelt.

    Seit wann würde eine gläubige Christin sich einem Götzenritual anschließen?

    Selbst wenn sie eine Nachfolgerin Jesu wäre, würde sie sich hier ÖFFENTLICH gegen Jesu Lehren ins Rampenlicht im Namen der neuen „Toleranz“ zerren lassen.

    Also bitte, nicht Merkel als „christliches“ Vorbild loben. Da ist eher Vorsicht angebracht!

  111. Das ist doch nur noch ein Akt der Verzweiflung.

    Dieser „Gesellschaftliche Zusammenhalt“ hat doch in dieser Weise niemals existiert, nicht zwischen Deutschen und Muslimen.

    Wäre er möglich, so bestünde er bereits. Die Nachrichten alleine der letzten Woche beschleunigen doch das Auseinanderdriften.

    Im Kanzleramt weiß man das natürlich ebenfalls, will sich aber nicht nachsagen lassen, „man habe nicht alles Menschenmögliche getan“.

    Kurz, es sind Rückzugsgefechte.

  112. Eine der vielen typisch Merkelschen Selbstinszenierungen, um davon abzulenken, dass sie eigentlich nicht wirklich arbeitet.

  113. Tunesien hat als Reaktion auf Ramadan-Terror 80 Moscheen geschlossen.
    http://www.pi-news.net/2015/06/wegen-terror-tunesien-schliesst-80-moscheen/
    Statt sich mit Tunesien zu solidarisieren und Terror-Moscheen zu schließen (die es auch in BRD gibt), geht Merkel demonstrativ den Terrormonat zu feiern.

    Außer dass es ziemlich unsensibel ist (Verhöhnung der Opfer), kommen sogar beim dümmsten Wähler langsam die Fragen:
    Was will eigentlich diese Frau?
    Wem dient sie?

    Dass solches Verhalten dem deutschen Volk (wie es im GG steht) nicht dienlich ist, muss inzwischen schon jedem klar sein.

    Merkel hat jedes politische Gespür verloren.
    Das passiert häufig am Ende der Karriere.

  114. #2 Lepanto2014 (28. Jun 2015 09:22)

    Sorry OT:
    Aggressive Asylanten-Moslems greifen wegen „Ramadan-Beleidigung“ Abiturienten mit Basball-Schlägern an:
    http://www.express.de/koeln/massenschlaegerei-vor-koelner-fluechtlingsheim-wegen-ramadan-beleidigung-und-ruhestoerung,2856,31054608.html
    – – –
    „Mehrere haben rausgerufen, dass die da unten bitte leiser sein sollen, weil unserer Kinder schlafen“, sagt ein Bewohner dem EXPRESS … Zeugen berichten, dass Sekunden später die Situation eskaliert sei. Rund 20 Personen seien aus dem Heim und der Umgebung zusammengestürmt … „Die hatten mehrere Baseballschläger und Knüppel dabei. Sogar ein etwa sechs Jahre altes Kind ging mit einem Knüppel auf die Gruppe los“, schildert ein Zeuge den Ablauf.“
    Super Bericht.
    Bitte leiser sein. Sekunden später mit Knüppel da. Auch ein eigentlich schon schlafendes Kind. Orientalische Logik inzuchtgeschädigter Hirne.

  115. Kanzlerin Merkel nimmt am islamischen Fastenbrechen teil, um „ein Zeichen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ zu setzen.

    Wann hat Merkel eigentlich das letzte Mal Jom Kippur demonstrativ mit den verbliebenen deutschen Restjuden gefeiert, um ein solches „Zeichen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ zu setzen?
    Der schöne Sinn dieses Festes böte sich jedenfalls schon „als Zeichen“ an.
    Oder sind wir dazu gerade nicht so richtig „Charlie“?
    Auf jeden Fall sind wir alle gerade total bunt – im Kopf.

    Die Moslems feiern am Ramadan die „Herabsendung“ eines Textes, in dem Juden u.A. als Schweine bezeichnet werden, die man eigentlich töten soll. Das ist auch in den Birnen der meisten Moslems mehr oder weniger ausgeprägt vorhanden – war lange vor der Gründung Israels dort vorhanden.

    Auch dieses Problem wird bleiben, ob Merkel sich da wieder zum Affen macht oder nicht.
    Es ist auch völlig belanglos, ob sie zu ihren Scheuklappen noch irgendeinen islamischen Lappen überwirft.
    Auch Islamterroristen, die, wenn wir mal ehrlich sind, von unheimlich vielen friedlichen Moslems richtig bewundert werden, wird die Honigschmiererei westlicher Politiker bei irgendwelchen Islamvertretern nicht die Bohne jucken, Merkel.

  116. Naja, wer A („Der Islam gehört zu Deutschland“) sagt, muss auch B am Fastenbrechen teilnehmen. Irgendwie logisch.

  117. #31 Beteigeuze (28. Jun 2015 09:52)

    Es muß in Deutschland so etwas wie eine kollektive, mentale Disfunktionalität geben, die dem normale Drang jeglicher biologischer Daseinsform, weiter zu existieren, gegenübersteht. Aber auch für solche Fälle hat die Natur eine Lösung parat- und auf die schreiten die Deutschen schnurstracks zu.

    Das nennt man die altersbedingte Degeneration der Ethnie
    (das Alter der Ethnie hat mit dem Alter der einzelnen Menschen nichts zu tun).

    Mehr dazu siehe:
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

  118. #41 aristo (28. Jun 2015 10:02)
    Auf den ersten Blick unverständlich.
    Die Logik von Merkel ist in allen politischen Fragen dieselbe:
    Merkel umarmt Tsipras in der Absicht, Griechenland und den EURO zu retten…

    Das Ergebnis:
    Der EURO ist entwertet.
    Griechenland ist bankrott…

    Das Chaos hat einen Namen: Merkel

    Mit Merkel hat CDU auch fast alle Landtagswahlen verloren
    (selbst BW – das muss man / frau können!).

    VON MERKEL LERNEN, HEISST VERLIEREN LERNEN.

  119. #36 TanjaK (28. Jun 2015 09:59)
    Dennoch: die Treiber sitzen in der Reihen der SPD, Merkel ist eine Getriebene.

    Merkel ist aber keine widerwillig Getriebene, sie lässt sich gerne treiben, weil dies ihrem Politik-Stil entspricht. Die Frau ist und bleibt eine Katastrophe für unser Land.

  120. OT

    „Eklat im NRW-Landtag: Kein Halal – Landtagspräsidentin empört Muslime“
    Artikel von Zirze, 29 Juni 2015

    „“Ein Fauxpas allererster Güte leistete sich ausgerechnet die NRW-Landtagspräsidentin Carina Gödecke von der Scharia Partei Deutschland SPD, als sie den etwa 250 Gästen beim festlichen Ramadan-Fastenbrechen in Düsseldorf Lammgulasch und Hühnerspieße servierte und dabei nicht bedacht hatte, dass diese nicht nach islamischen Vorschriften geschlachtet wurden. Dumm gelaufen, denn die anwesenden Muslime rührten das liebevoll angerichtete Essen nicht an.

    Dabei sollte das Festmahl doch den Zusammenhalt und den Respekt zwischen den Religionen fördern.

    Zu allem Übel sind jetzt auch noch die Mohammedaner beleidigt und werfen der Landtagspräsidentin vor:

    „Das wäre nicht passiert, wenn man das Fleisch bei einem muslimischen Metzger bestellt hätte!“

    Tja, und hätte die kleine Petze Bekir Alboga mal schön brav den Mund gehalten, dann wäre der ganze Schlamassel auch gar nicht aufgeflogen…““
    http://www.zukunftskinder.org/?p=51440

Comments are closed.