1

Hamburger Morgenpost verfälscht Lübcke-Zitat

Zum Vergrößern aufs Bild klicken.Die Hamburger Morgenpost, die gestern bereits auf ihrer Titelseite den türkisch-stämmigen Schriftsteller Akif Pirincci mit Hitlerbärtchen diffamiert hat, berichtet hetzt und lügt heute noch einmal in großer Aufmachung zum Thema. Dabei unterschlägt die Autorin des Artikels, Marion Steeger, wohl wissentlich, dass in der besagten Veranstaltung im hessischen Lohfelden Kritiker der Asylpolitik vom Regierungspräsidenten Walter Lübcke aufgefordert wurden, in ein anderes Land zu gehen. In dem Artikel wird das so hingestellt, als „könne man gehen“ (siehe rote Markierung). Wohin, Frau Steeger? Nach draußen? Abgelegt unter Lügenpresse!

» Kontakt: leserbriefe@mopo.de