- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Lügenpresse „entsorgte“ schon lange Politiker

Von KEWIL | Während unsere linken Sittenwächter das Wort „Entsorgen“ erst bei Adolf suchten, um Gauland eine reinzuwürgen, stellten sie sehr schnell fest, dass der Begriff von den grünen Ökos im Rahmen der Mülltrennung und Leerung von fünf verschiedenen Abfallkübeln in den siebziger Jahren erfunden wurde.

Macht nichts, sagte sich die Gedankenpolizei, „Entsorgen“ ist einfach unmenschlich. Wie kann man die völlig unschuldige Türken-Ministerin Özoguz nach Anatolien kippen. Gauland ist ein Rassist.

Dann kam heraus, dass der SPD-Finanzpolitiker Kahrs schon einmal die Angela entsorgen wollte. Da hatten die Rotgrünen damals gerne zugestimmt, aber heute haben sie das längst mental entsorgt. Kahrs ist ja auch unbedeutend. Trotzdem:

2013 schrieb Kahrs in einer Diskussion um eine rot-grüne Regierung auf Twitter: „lach, wir wollen ja alle die merkel entsorgen und besser regieren.“

Das hindert diesen charakterlosen SPD-Idioten Kahrs aber nicht, die AfD im Nachgang zu Gaulands Äußerungen als „eine ätzende & eklige bande von rechten rassisten“ zu bezeichnen (Quelle: Tagesspiegel, dpa).

In Plasbergs unfairer Quasselbude stellte sich natürlich keiner dieser Nachricht, und die Lügenmedien wollten Gauland und die AfD weiter hängen sehen. Dabei zeigt schon eine Sekunden-Suche in Google die bis ins Mark verlogene Journaille, die keinerlei Berührungsängste mit dem Tätigkeitswort Politiker „entsorgen“ hat. Der Spiegel [1]:

Der polnische Regierungschef gibt sein Amt auf, um nach Brüssel zu wechseln. In Deutschland wäre so ein Schritt undenkbar. Wir entsorgen in der EU lieber unsere politische B-Prominenz.

Die süddeutsche Alpen-Prawda: [2]

Und sie lässt sich keineswegs auf das Ziel Angela Merkels reduzieren, in Günther Oettinger einen Kritiker loszuwerden und in Brüssel zu entsorgen.

Die ZEIT: [3]

Ganz offensichtlich wird also wieder mal einer nach Brüssel entsorgt, dessen politische Karriere hierzulande eher unglücklich verlief.

Die WELT: [4]

Merkel, so sehen es politische Beobachter, hat Oettinger zur EU-Kommission nach Brüssel entsorgt.

Liebe Leser, falls Sie noch ein Abo haben, entsorgen Sie die gleichgeschaltete Lügenpresse für immer, falls Sie politisch einigermaßen neutral informiert werden möchten!

Beitrag teilen:
[5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12]
[13] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12]