1

Union und FDP fordern Rücktritt von Trittin

sponti_trittinNachdem vor zwei Tagen bekannt wurde, dass Jürgen Trittin (Foto: 1984 in Göttingen als Sponti), 1981 ein Programm unterstützt hat, das Sex mit Kindern unter Umständen straffrei stellen sollte, fordern Politiker von Union und FDP nun den Rückzug des 59-Jährigen als Spitzenkandidat der Grünen für die Bundestagswahl. Doch dazu wird es voraussichtlich nicht kommen. Trittin wird versuchen, das Thema bis Sonntag möglichst kleinzuhalten. Spannend wird sein, wie sich die Links-Medien in den nächsten Tagen positionieren werden. Die Süddeutsche Zeitung wollte die Pädophilie-Studie von Prof. Walter, die dann in der taz erschien, bezeichnenderweise nicht VOR der Wahl bringen.