- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Katjes wirbt jetzt auch mit Kopftuch

Nachdem der Kosmetikkonzern Loreal (PI-NEWS berichtete [1]) in dieses Jahr werbend mit einem kopftuchtragenden Model für Haarpflegeprodukte (was an sich schon ein Widerspruch ist) gestartet ist, scheinen immer mehr Unternehmen diesem „Trend“ folgen zu wollen.  Ob Kaufhausketten, wie das im Südwesten führende Stuttgarter Traditionsunternehmen Breuninger [2] oder jetzt auch der Fruchtgummihersteller Katjes. Und noch immer wird von den Altparteien, Medien und Kirchen die Nebelkerze gezündet, die heißt:“Eine Islamisierung findet nicht statt!“. Glaubt das eigentlich noch jemand?

Der Süßwarenhersteller lässt sich aber trotz Shitstorms im Netz nicht von seinem Islamisierungskurs abbringen. Im Gegenteil, auf Facebook [3] lässt Katjes es sich stattdessen nicht nehmen, sich als vollkommen ahnungslos was den Islam betrifft und dafür dem Meinungsfaschismus zugetan zu outen. So ist dort zu lesen:

Liebe Community, wir haben die Reaktionen auf unsere Kampagne Jes! Alles Veggie! in den letzten Tagen mit großem Interesse verfolgt. Es gab viel positives Feedback, aber auch kritische Stimmen rund um die Spots der Kampagne. Wir sind offen für jeden konstruktiven Meinungsaustausch. Wir weisen zugleich nachdrücklich darauf hin, dass wir bei Katjes weder beleidigende Inhalte, Hass-Kommentare noch Beiträge mit einem fremdenfeindlichen Hintergrund tolerieren. Wir behalten uns vor, diese umgehend zu entfernen.

Mit der neuen Kampagne wollen wir insbesondere junge Frauen ansprechen, die Spaß am Leben haben und sich dabei bewusst ernähren. Dazu zählen auch junge Muslimas, bei denen der Verzicht auf tierische Gelatine eine bedeutende Rolle spielt. Mit Katjes geht Naschen ganz einfach rein vegetarisch.

Wir haben uns bewusst für drei sehr unterschiedliche starke Frauen entschieden, die als Kampagnengesichter stellvertretend für die Vielfältigkeit unserer Zielgruppe stehen und aus unserer Sicht perfekt zur Marke passen.

Am Ende verbindet uns doch alle die Liebe zum Naschen und wir freuen uns diese auch völlig veggie in Zukunft mit euch teilen zu können.

Die neue Keule heisst „Hasskommentar“ und dient dazu den unwilligen Bürger komplett verstummen zu lassen. Wer sich der Scharia nicht beugt, ist zudem „fremdenfeindlich“. Dass das schariakonforme Verhüllen der Frau von Katjes mit Freude am Leben in Zusammenhang gebracht wird und es als Stärke gilt sich unterdrücken zu lassen, lässt ebenfalls erahnen, wes Geistes Kinder hinter dieser Kampagne stecken.

Und: Nein! Uns verbindet rein gar nichts mit den Schariabräuten und hoffentlich auch viele Kunden künftig nichts mehr mit Katjes. „Jes!“

Kontakt

Katjes Fassin GmbH + Co.KG
Dechant-Sprünken-Str. 53-57, 46446 Emmerich
Tel:  02822/ 601-0
Fax: 02822/ 601-214
E-Mail: info@katjes.de [4]


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

Beitrag teilen:
[5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12]
[13] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12]